Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
reingeglitten
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 15:52

Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon reingeglitten » Freitag 9. Februar 2018, 11:36

Die letzte Brille meiner Frau ist nun 4 Jahre alt. Die Gläser waren von Rodenstock. In der Rechnung steht zwar Einstärkenglas, aber es war eine Art Einsteigerbrille in die Altessrichtigkeit mit einer kleinen Addition.

Wenn ich sie nun Frage, ab wo sieht du den Text scharf, wird der Arm lang.

Sie verbringt den halben Tag am Schreibtisch. Viel, Lesen und Schreiben, aber auch dann und wann einige Zeit am Computer. Außerdem liebt bzw.nun muss man sagen liebte sie Handarbeiten, was sie inzwischen weitgehend eingestellt hat, weil sie nur Abends dafür Zeit hat und Ihre Augen dann schnell ermüden.

Ihre letzte Brille hat die Werte:
-5 .00 -1.75 7°
-9.75 -1.00 0°

Jetzt habe ich gedacht, wir versuchen es mal mit einer Lesebrille oder einer Arbeitsplatzbrille. Vielleicht braucht man auch noch eine extra Brille für die Handarbeit. Erst danach würde ich wieder an eine neue Fern- besser wohl Gleitsichtbrille denken.

Da die Gläser in ihren Falle nicht ganz billig sind bzw. waren, ist nun die Frage wie geht man es an und auf wie viele Brillen und welches einzuplanendes Budget wird es wohl hinauslaufen.

Ich möchte mir gerne vorher Wissen und Informationen aneignen, damit man dem Optiker (es war keine Kette) sinnvolle Fragen stellen kann.

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2148
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon Onkel Bob » Freitag 9. Februar 2018, 12:08

darf ich fragen in welchem zarten alter sich deine holde befindet?

moin,

so aus dem bauch heraus würd ich jetzt mal sagen das ein gleiter als 'alltagsbrille' in verbindung mit einer gescheiten 'computerbrille' wohl die beste versorgung darstellen wird.

damit kann deine holde sowohl alle dinge des täglichen lebens UND dazu am computer arbeiten SOWIE dir unendlich viele söckchen häkeln... :wink:

wär das nix?

gutes gelingen wünscht
onkel bob

ps: was die kosten angeht - frag am besten den ausführenden opticus ggf nach einer finanzierung...das 'federt' schonmal einiges (finanzielles) ab...
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
sachsenmeisterin
Beiträge: 3880
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 18:50
Wohnort: Sachsen

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon sachsenmeisterin » Freitag 9. Februar 2018, 12:36

Falls gesetzlich versichert, gibt es auch wieder was von der KK dazu
Wenn man so sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zuläßt, hat man das Gefühl, daß er immer noch experimentiert.
Peter Ustinov (1921-2004), engl. Schriftsteller u. Schauspieler

reingeglitten
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 15:52

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon reingeglitten » Freitag 9. Februar 2018, 12:49

Zur Frage: U50

Ich hätte als "Erstversorgung" an einen Bildschirmarbeitsplatzbrille oder eine Lesebrille gedacht.

Wenn ich mir den Originalpreis der letzten Brille vor Augen halte, dann wäre in Sachen Lesebrille (an Gleitsicht würde ich mich dort nicht trauen) ein Teil vom Onlinehändler (ich habe gerade nachgesehen, das geht sogar bei ihren Werten) im Vergleich "fast geschenkt".
Jetzt ist die Frage, ob es Sinn machen würde, sich so ein Teil mal zum "Einarbeiten in die Materie" so besorgen und das Teil dann später als "Zweitlesebrille" an geeigneter Stelle im Haus abzulegen.

Wir hatten noch nie eine vom Versandhandel. Ich habe keine Ahnung was da bei uns ankommen würde ...

Benutzeravatar
sachsenmeisterin
Beiträge: 3880
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 18:50
Wohnort: Sachsen

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon sachsenmeisterin » Freitag 9. Februar 2018, 12:57

reingeglitten hat geschrieben:
Wir hatten noch nie eine vom Versandhandel. Ich habe keine Ahnung was da bei uns ankommen würde ...


Wir auch nicht :roll: , sind alle stationäre Augenoptiker hier. Von daher keine Auskunft möglich.

Vielleicht sollten Sie Ihre Frau enscheiden lassen, sind ja ihre Augen. Und die Krankenkasse nicht vergessen, kann bis zu 200 Euronen dazu geben.
Wenn man so sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zuläßt, hat man das Gefühl, daß er immer noch experimentiert.
Peter Ustinov (1921-2004), engl. Schriftsteller u. Schauspieler

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 86
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon Qwerty » Freitag 9. Februar 2018, 13:00

Onkel Bob hat geschrieben:
so aus dem bauch heraus würd ich jetzt mal sagen das ein gleiter als 'alltagsbrille' in verbindung mit einer gescheiten 'computerbrille' wohl die beste versorgung darstellen wird.



Ganz genau.

Eine Brille aus dem Onlinehandel wird nicht funktionieren, woher wisst ihr wie die Gläser in die Fassung einzuarbeiten sind? Das kann nur ein Optiker bestimmen.
Der Mittelpunkt des Glases muss nämlich in einer bestimmten Anordnung vor dem Auge sitzen. Wenn du bei diesen Werten 1,5mm daneben liegst, kannst du sie in die Schublade packen. Und für das war die Brille dann ziemlich teuer. Es gibt auch stationär günstige Brillen. Und bei einem guten Angebot kannst du durchaus beide Brillen für unter 1000€ auch haben. Es kommt auf eure Ansprüche darauf an. Aber verzichte nicht auf den Service, den dir ein stationärer Handel bieten kann.

Lg
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Oppicker
Beiträge: 1928
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 11:16
Wohnort: 76646 Bruchsal

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon Oppicker » Freitag 9. Februar 2018, 13:22

@reingeglitten

Jetzt mal rein technisch betrachtet:
Bei diesem Stärkenunterschied dürften einfache Multifokalgläser (egal, ob Gleiter oder Office-Gläser) nicht funktionieren, sobald beide Augen der Göttergattin gleichermaßen am Sehprozess beteiligt sind.
Sobald sie nämlich außerhalb der "Optischen Mitte" durch das Glas schaut, entstehen erhebliche prismatische Differenzen zwischen dem rechten und dem linken Glas. Bei Multifokalgläsern wird sie deshalb nicht umhin kommen, das stärkere Glas mit einem Höhenausgleichsprisma versehen lassen zu müssen

Dasselbe gilt übrigens grundsätzlich auch für Einstärkengläser.

Außerdem würde ich einen Aniseikonietest vorab empfehlen. Dabei wird getestet, wie unterschiedlich die Bildgrößen auf der Netzhaut sind. Übersteigt der Unterschied ein gewisses Maß, kann das zu Doppeltsehen führen.
Manchmal gibt es im Leben einfach nicht genug Steine (Forrest Gump)

reingeglitten
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 15:52

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon reingeglitten » Freitag 9. Februar 2018, 13:33

@Qwerty
Ist da die PD gemeint? Die hätten wir (Lesebrille) auch bei dem Händler mit dem "Schmutzarbeiter" vor Ort.
In Sachen 1 T€. Sollte das mit den 2 Brillen den überhaupt stimmen, dann sind wir bei der letzten Brille wohl möglich übers Ohr gehauen worden.

@Oppicker
Das klingt eher nach den gesuchten Informationen.
Ein Höhenausgleichsprima (was immer das wohl ist) wird es Online eher nicht geben.

Aniseikonietest: Was macht der Optiker wenn meine Frau bei diesem Test "durch fällt"? Wie würde so etwas korrigiert?

Was mir gerade einfällt:
Kann es sein, dass man je nach Tageszeit eine andere Brille braucht? (Ermüdung der Augen, etc.)

--
Mir fällt gerade ein: an manchen Tagen hat meine Frau den Eindruck, dass gegen Abend eines Ihrer beiden Augen - ich weis nicht mehr welches - sich quasi "verabschiedet", als ob es nicht mehr am Sehprozess beteiligt wäre.
Zuletzt geändert von reingeglitten am Freitag 9. Februar 2018, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.

deephorst
Beiträge: 306
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon deephorst » Freitag 9. Februar 2018, 13:56

sachsenmeisterin hat geschrieben: Und die Krankenkasse nicht vergessen, kann bis zu 200 Euronen dazu geben.


Also ich hab grade für ne Kundin mit R etwas stärkeren, L ähnlichen Werten über einen entsprechend formulierten
KVA für Gleitsicht von der AOK eine Kostenzusage über effektiv € 360 bekommen ( €370- €10 Eigenanteil )
Ist in der Höhe schon eher die Ausnahme, gibts aber auch..
Zuletzt geändert von deephorst am Freitag 9. Februar 2018, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
wir australier sind die coolsten (ricola)

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2148
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon Onkel Bob » Freitag 9. Februar 2018, 14:00

reingeglitten hat geschrieben:...zur Frage: U50...


:wink: :wink: :wink: ...keine sorge - ich wollte keine daten abgreifen die der nationalen sicherheit abträglich wären... :wink: ...sonder erstmal 'abschätzen' ob deine holde ggf auch nur mit EINER brille zurechtkommen könnte - aber bei den u-fuffzichs ist das erfahrungsgemäß nicht mehr so einfach.

trotzdem gutes gelingen wünscht
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

ronja
Beiträge: 2084
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon ronja » Freitag 9. Februar 2018, 14:09

reingeglitten hat geschrieben:
@Oppicker
Das klingt eher nach den gesuchten Informationen.
Ein Höhenausgleichsprima (was immer das wohl ist) wird es Online eher nicht geben.


Also online wirst du sicherlich das was deine Frau benötigt überhaupt nicht bekommen.
Wie habt ihr euch das vorgestellt? Irgendwo beraten und austestenassen und online bestellen?
Sorry, ich kapiere es grad nicht. :?

reingeglitten
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 15:52

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon reingeglitten » Freitag 9. Februar 2018, 14:45

Ich unterscheide zwischen Einstärkenbrille zum Lesen etc. und Gleitsicht bzw. Arbeitsplatz. Bei ersteren hätte ich mir noch Einsparpotential vorstellen können. Beim 2. und 3. würde ich zu einem *wirklich* ordentlichen Optiker tendieren. Und DAFÜR will ich die Infos, damit ich mich "ordentlich" mit Ihm unterhalten kann und kapiere worum es geht. Damit er nicht bei "Adam und Eva" anfangen muss.

Allerdings eine 1 T€ Brille NUR zum Sockenstricken, so was muss man dann wirklich mögen. Die Frage ist, ob es da nicht auch etwas anderes tut. Ich würde da mal rein spontan auf "Smartphone"-Entfernung tippen.

ronja
Beiträge: 2084
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon ronja » Freitag 9. Februar 2018, 15:00

Was möchte denn deine Frau?

Also ich als auch Extrem-Stärken-Brillen-und-Linsenträgerin würde das gerne immer selbst entscheiden wollen.
Ich muss das Teil auf der Nase tragen und ich fände es umständlich, wenn ich je nach Tätigkeit meine Brille wechseln sollen müsste.
Wichtig ist, was möchte deine Frau, mit was würde sie sich rein gedanklich am wohlsten fühlen.
Alles andere ist Arbeit des Optikers um das Optimale für deine Frau rauszuholen.

Ich stricke auch. Schaue nebenbei aber TV. Macht das deine Frau auch? Oder sie steht sicher zwischendrin auf und muss mal aufs WC. Ich würde da nicht erst noch meine Brille wechseln wollen.
Denke da mal drüber nach.

LG,
ronja

reingeglitten
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 15:52

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon reingeglitten » Freitag 9. Februar 2018, 15:40

Wenn es nur um's wohlfühlen ginge.

z.B. die Sache mit der Schreibtisch- und/oder Bildschirmarbeitsplatzbrille. Da geht es auch um falsche Haltungen, die dann z.B. Kreuzschmerzen verursachen können, was man als Unbedarfter erst mal NICHT mit der Brille in Zusammenhang birgt.

Oppicker
Beiträge: 1928
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 11:16
Wohnort: 76646 Bruchsal

Re: Neue Brille(n)? -5/-10 + Altersichtigkeit

Beitragvon Oppicker » Freitag 9. Februar 2018, 15:58

reingeglitten hat geschrieben:Ich unterscheide zwischen Einstärkenbrille zum Lesen etc. und Gleitsicht bzw. Arbeitsplatz. Bei ersteren hätte ich mir noch Einsparpotential vorstellen können.


Illusion! Bei solchen Stärkenverhältnissen braucht es eines Fachmannes/-frau. Da ist auch bei Einstärkengläser nix mit "Einsparpotential".

reingeglitten hat geschrieben:Beim 2. und 3. würde ich zu einem *wirklich* ordentlichen Optiker tendieren. Und DAFÜR will ich die Infos, damit ich mich "ordentlich" mit Ihm unterhalten kann und kapiere worum es geht. Damit er nicht bei "Adam und Eva" anfangen muss.


Das sind mir immer die "liebsten" Kunden, die MIR sagen wollen, worauf ich zu achten hätte.
Wenn Du an eine(n) Könner(in) geraten bist, wird diese(r) selbst sehr wohl wissen, worauf es hier ankommt.
Sagt doch einfach, welche Lösung Ihr favorisieren würdet und der generisch maskuline Fachmann wird Euch dann schon sagen, unter welchen Bedingungen das geht oder warum es nicht geht.
Wenn Du merkst, der Fachmann kann mit "Slaboff" nichts anfangen, solltest Du fluchtartig den Laden verlassen. Aber ich werde hier jetzt keine Nachhilfestunden in Physiologie des Auges abhalten.
reingeglitten hat geschrieben:Allerdings eine 1 T€ Brille NUR zum Sockenstricken, so was muss man dann wirklich mögen. Die Frage ist, ob es da nicht auch etwas anderes tut. Ich würde da mal rein spontan auf "Smartphone"-Entfernung tippen.

Es wurde schon gesagt, das Deine Frau Anspruch auf eine Kassenleistung hat. Sogar das Höhenausgleichsprisma wird zumindest anteilig bezahlt, wenn es der Arzt verschreibt (woran ich nicht den geringsten Zweifel habe)

Da bei Blickrichtungswechsel Ferne/Nähe die Glasstärke in vertikaler Richtung relevant ist, sei noch erwähnt, dass wir nicht von -5/-10 dpt reden, sondern von -6,75/-10,75 dpt. Das sind keine Werte für einen Huschhusch-Optiker, der billigst irgendwelche Durchschnittsscherben produziert.
Manchmal gibt es im Leben einfach nicht genug Steine (Forrest Gump)


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste