Blue Control Beschichtung gelb Stich

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Mapple86
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 02:22

Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Mapple86 » Dienstag 8. Januar 2019, 20:39

Hallo zusammen,

Ich habe heute meine erste Brille vom Optiker (Privatoptiker in Köln) erhalten.
Die Brille ist hauptsächlich beim Arbeiten wichtig.
Ich bin Grafiker und Drucker, sitze viel am Monitor und kallibriere Farben.
Der Optiker hat mir eine Blue Control Beschichtung empfohlen.
Meine Bedenken, das dies Farben verändert hat er verneint. Nun jetzt ist die Brille hier und alle weißtöne haben einen minimalen Gelbstich. Bei Grautönen natürlich auch gut zu sehen.
Liegt das jetzt an der Blue Protect Beschichtung?

Grüße
Marcel
Dateianhänge
D47EA7D4-9399-49D0-A99C-792F0A6CEAE3.jpeg
D47EA7D4-9399-49D0-A99C-792F0A6CEAE3.jpeg (69.64 KiB) 1530 mal betrachtet

wörterseh
Beiträge: 6906
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon wörterseh » Dienstag 8. Januar 2019, 21:15

Du kalibrieren nach Seheindruck?
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Mapple86
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 02:22

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Mapple86 » Dienstag 8. Januar 2019, 21:21

wörterseh hat geschrieben:Du kalibrieren nach Seheindruck?

Die Druckmaschinen werden alle 6 Monate per Farbspektrometer kalibriert. Farbmuster müssen dann aber trotzdem gedruckt und nach Pantone Vorgaben vom Kunden justiert werden und auch an verschiedene Papiersorten und laminate angepasst werden.
Auch muss man natürlich den Ausdruck korrekt bewerten, da zählt am Ende nicht ob das Spektrometer recht hat oder nicht. Ecosolmax Farben wirken unter verschiedenen Lichtbesingungen anders, also Tageslicht, Neon Licht usw.
Kurz gesagt: Man muss sich schon darauf verlassen können, das die Farbe die man sieht auch tatsächlich so ist.

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1523
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Karoshi » Dienstag 8. Januar 2019, 23:29

Mapple86 hat geschrieben:Liegt das jetzt an der Blue Protect Beschichtung?


Ja.
Meinung: Gerade du bist NICHT Zielgruppe für dieses Material.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

wörterseh
Beiträge: 6906
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon wörterseh » Mittwoch 9. Januar 2019, 05:38

Der Meinung von Karoshi würd ich mich grundsätzlich anschließen. Das Gehirn schaltet diesen Farbstich zwar 'weg' aber bei sensiblen Berufsgruppen kann das trotzdem stören.
Mich persönlich stört so etwas nicht. Ich glaube Farbnuancen auch mit solchen Gläsern sicher zuordnen zu können. Allerdings geschieht das bei mir immer aufgrund von Vergleichen und auf Amateurniveau.
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2284
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Onkel Bob » Mittwoch 9. Januar 2019, 10:31

jap - so seh ich das auch... :| ...ist mir auch unlängst bei unserem hiesigen malermeister hier im kölner norden passiert.

moin erstmal,

der junge mann kam nach ein paar tagen verzweifelt wieder zu mir zurück und war total unglücklich da alle seine weissen wände nun plötzlich einen 'stich' hatten... :?

herrschaften die beruflich mit farben zu tun haben sind in der tat NICHT die zielgruppe dieser beschichtungen/wirkungen. ich würde die brillengläser tauschen und empfehle welche mit einem etwas höheren brechungsindex zu wählen...

so ist wenigstens ein ansatz von 'blueblocker' im glas enthalten und sollte nicht die farbwahrnehmung stören.

meint
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3916
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon optikgutachter » Mittwoch 9. Januar 2019, 11:09

Eigentlich logisch:
Wenn man im (hier: kurzwelligen) Spektrum Licht wegfiltert entsteht immer eine Farbverfälschung.......
Bitte die Gläser tauschen lassen.
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8213
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon DI Michael Ponstein » Mittwoch 9. Januar 2019, 11:45

Karoshi hat geschrieben:
Mapple86 hat geschrieben:Liegt das jetzt an der Blue Protect Beschichtung?


Ja.
Meinung: Gerade du bist NICHT Zielgruppe für dieses Material.

Obwohl der Schutz vor blauem Lichtwellenlängen wichtig wäre, aber wegen Weiss Tönen Vergleich, keine Chance für dieses Feature.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

terrapole
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 16. November 2018, 18:10

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon terrapole » Freitag 8. Februar 2019, 18:23

DI Michael Ponstein hat geschrieben:
Karoshi hat geschrieben:
Mapple86 hat geschrieben:Liegt das jetzt an der Blue Protect Beschichtung?

Ja.
Meinung: Gerade du bist NICHT Zielgruppe für dieses Material.

Obwohl der Schutz vor blauem Lichtwellenlängen wichtig wäre, aber wegen Weiss Tönen Vergleich, keine Chance für dieses Feature.

Das Stimmt eigentlich nur bedingt.
Diese Blue Control Beschichtungen bringen nicht viel...jedenfalls nicht so wie sie beworben werden (schützen vor "blauer" Displaystrahlung).
Der Anteil an blauem Licht im Sonnenlicht ist extrem viel höher als der Anteil bei einem iPhone, Monitor, usw. auf maximaler Helligkeit.
Demnach müssten Menschen die viel im Freien sind eher Blue Control nutzen als Menschen die täglich 10h im Büro arbeiten. :mrgreen:
Die Hersteller zeigen immer schöne Tabellen, verschweigen aber dass die Ordinatenachse nur nach der "relativen Intensität" skaliert.
Damit vergleicht man Äpfel mit Birnen --> sinnlos

Desweiteren kommt das "schädliche" blaue Licht (<410nm) kaum auf die Netzhaut weil es zum größten Teil durch die brechenden Medien absorbiert wird.
Der positive Effekt von Blue-Blockern auf die Prävention von AMD ist bis heute umstritten und ob es der Cornea oder Linse schadet ist auch fraglich..da ist ein UV-Schutz im Freien jedenfalls sinnvoller.

Robin
Beiträge: 1933
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Robin » Freitag 8. Februar 2019, 19:27

terrapole hat geschrieben:
DI Michael Ponstein hat geschrieben:
Karoshi hat geschrieben:Ja.
Meinung: Gerade du bist NICHT Zielgruppe für dieses Material.

Obwohl der Schutz vor blauem Lichtwellenlängen wichtig wäre, aber wegen Weiss Tönen Vergleich, keine Chance für dieses Feature.

Das Stimmt eigentlich nur bedingt.
Diese Blue Control Beschichtungen bringen nicht viel...jedenfalls nicht so wie sie beworben werden (schützen vor "blauer" Displaystrahlung).
Der Anteil an blauem Licht im Sonnenlicht ist extrem viel höher als der Anteil bei einem iPhone, Monitor, usw. auf maximaler Helligkeit.
Demnach müssten Menschen die viel im Freien sind eher Blue Control nutzen als Menschen die täglich 10h im Büro arbeiten. :mrgreen:
Die Hersteller zeigen immer schöne Tabellen, verschweigen aber dass die Ordinatenachse nur nach der "relativen Intensität" skaliert.
Damit vergleicht man Äpfel mit Birnen --> sinnlos

Desweiteren kommt das "schädliche" blaue Licht (<410nm) kaum auf die Netzhaut weil es zum größten Teil durch die brechenden Medien absorbiert wird.
Der positive Effekt von Blue-Blockern auf die Prävention von AMD ist bis heute umstritten und ob es der Cornea oder Linse schadet ist auch fraglich..da ist ein UV-Schutz im Freien jedenfalls sinnvoller.

Ich weis ja nicht, woher deine Erkenntnisse stammen. Aber LED-Beleuchtung (als auch die meisten Displays!) haben immer einen auffälligen Leistungspeak bei ca. 430 nm - beim Sonnenlicht ist das definitiv nicht der Fall! Das Sonnenlicht mag zwar insgesamt deutlich intensiver sein wie jede Kunstlichtbeleuchtung - aber da funktioniert dann die natürliche Adaptation doch recht gut. Wenn man also jenseits des üblichen UV400 den Schutz anhebt (im Idealfall bis über 430 nm ist das definitv als sinnvolle Vorsorge anzusehen. Das bringt dann natürlich eine leichte Eintönung der Gläser mit sich, die dann für bestimmte Tätigkeiten ein Problem darstellen kann.

Abgesehen von der AMD-Vorsorge geht es aber auch um den Melantonin-Haushalt, der ja den Tag-Nacht-Rhythmus steuert. Da stört insbesondere abends zu viel blaues Licht doch sehr! Also macht auch für das allgemeine Wohlbefinden und den gesunden Schlaf ein Blue-Control durchaus sinn - oder man benutz weiter den alten eine Röhrenfernseher und Kerzen bzw. (Backofen-)Glühbirnen (=Wärmestrahler mit viel Rot!) für die Raumbeleuchtung!

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2697
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Eberhard Luckas » Freitag 8. Februar 2019, 19:45

Man sollte vielleicht vom kurzwelligen Blaulicht reden, das würde Verwechslungen vorbeugen.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Robin
Beiträge: 1933
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Robin » Freitag 8. Februar 2019, 19:51

Eberhard Luckas hat geschrieben:Man sollte vielleicht vom kurzwelligen Blaulicht reden, das würde Verwechslungen vorbeugen.


OK, Danke für den wichtigen Hinweis!

Korrekt ist wirklich, das UV-Licht lediglich bis 380 nm geht, darüber handelt es sich dann um kurzwelliges blaues Licht!

terrapole
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 16. November 2018, 18:10

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon terrapole » Freitag 8. Februar 2019, 21:17

Robin hat geschrieben:Ich weis ja nicht, woher deine Erkenntnisse stammen...

Ich gebe zu man muss schon intensiver suchen aber das liegt vlt daran dass die Industrie mit solchen Ergebnissen kein Geld verdienen kann.
Aber hier mal ein Auszug aus einer wissenschaftlichen Arbeit (n=5000 Augen) wo es um die Sinnhaftigkeit von IOLs mit Blue Blockern geht:
Based upon current, best-available research evidence, it is unclear whether blue-light filtering IOLs preserve macular health or alter risks associated with the development and progression of AMD, or both
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29786830


Robin hat geschrieben:Aber LED-Beleuchtung (als auch die meisten Displays!) haben immer einen auffälligen Leistungspeak bei ca. 430 nm..

Das ist richtig..nur bezieht sich der Peak relativ auf die Intensität des gesamten LED-Spektrums welches sich weit unter dem des Sonnenlichts befindet.
Wenn ich zuhause bin auch ich gern nochmal Grafiken die das etwas veranschaulichen.

Robin hat geschrieben:beim Sonnenlicht ist das definitiv nicht der Fall! Das Sonnenlicht mag zwar insgesamt deutlich intensiver sein wie jede Kunstlichtbeleuchtung - aber da funktioniert dann die natürliche Adaptation doch recht gut.

Die Adaptation funktioniert aber nicht in Abhängigkeit einer bestimmten Wellenlänge sondern in Abhängigkeit des gesamten Spektrums.
Das Auge kann nicht kurzweiliges Licht draußen halten und gleichzeitig langweiliges Licht einfallen lassen...die Iris steuert nach der Gesamtheit.

Abgesehen von der AMD-Vorsorge geht es aber auch um den Melantonin-Haushalt, der ja den Tag-Nacht-Rhythmus steuert. Da stört insbesondere abends zu viel blaues Licht doch sehr! Also macht auch für das allgemeine Wohlbefinden und den gesunden Schlaf ein Blue-Control durchaus sinn - oder man benutz weiter den alten eine Röhrenfernseher und Kerzen bzw. (Backofen-)Glühbirnen (=Wärmestrahler mit viel Rot!) für die Raumbeleuchtung!

Auch da ist nicht bewiesen dass Displays/LEDs länger wach halten.
[quote]Wir konnten lediglich eine Studie finden, die die Auswirkung von blauem Licht elektronischer Displays auf den Schlaf direkt untersucht hat [1]. Dabei gab ein Forschungsteam Jugendlichen vor dem Schlafengehen Tablet-Computer, auf dem diese eine Stunde lang Spiele spielen und Videos ansehen konnten. An einem von zwei Abenden war das Tablet mit einem Blaulicht-Filter versehen, ohne dass die Versuchspersonen dies bemerkten. Im Vergleich zum Abend ohne Farbfilter strahlte das Tablet also kein blaues Licht mehr aus. Dennoch schienen die Jugendlichen nicht schlechter oder kürzer zu schlafen.
https://www.medizin-transparent.at/schlaflos-durch-blaues-licht
Von daher haben diese Beschichtungen eher homöopathischen Charakter.
Es gibt bestimmt viele Studien zu den Thema aber ich vertraue da lieber auf Arbeiten die nicht von irgend einer Firma finanziert wurden.

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1523
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon Karoshi » Freitag 8. Februar 2019, 21:48

Hier mal ein Link zum Erfinder des Materials und die deutsche PDF.
(Das Thema per Beschichtung anzugehen ist heutzutage mittelalterlich.)
Da kaufen alle Hersteller ein.

Sogar der Erfinder argumentiert nicht rum mit Bildschirmen und LED-Lichtern. Die Lichtstärken sind einfach VIEL zu schwach. MEINUNG Mal wieder blödes Geschwurbel der Glasindustrie.MEINUNG Es geht um Sonnenlicht.

Oxidativer Stress in der Netzhaut (führt zu Zelltod) ist bei 411nm viel höher als bei 470nm. (in vitro, bei 4,5W/m² über 24h).

Die LED-Sache:
Zusammenhang Lichtexposition und Tag-Nacht-Rhythmus ist seit 1981 bewiesen.
Weiter ist bewiesen: Jedes Licht unterdrückt die Melatonin-Ausschüttung (Schlaf-Hormon). Blaues Licht aber doppelt so lange wie grünes. Rotes am wenigsten. Die Helligkeit ist aber immer noch der entscheidende Faktor. Also Schummerlicht ist abends wichtiger als Lichtfarbe.

Ein Gesundheitsproblem von HEVL (hochenergetisches sichtbares Licht) ist nur für Sonnenlicht bewiesen, aber auch nur in der Petrischale mit Tierzellen und mit ordentlich Watt.
Ein Schlafproblem klingt erstmal plausibel, ist aber nicht bewiesen.

Ich trage solche Gläser selbst. Sie sind sehr angenehm. Werde ich in die nächste Brille wieder einbauen. Die Welt wird dadurch so schön sonnig.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

deephorst
Beiträge: 512
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Blue Control Beschichtung gelb Stich

Beitragvon deephorst » Freitag 8. Februar 2019, 22:38

...
Zuletzt geändert von deephorst am Samstag 9. Februar 2019, 00:13, insgesamt 4-mal geändert.
wir australier sind die coolsten (ricola)


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste