DNEye Rodenstock B.I.G. EXACT + Astigmatismus: unzufrieden bei Dunkelheit

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Stahlratte
Beiträge: 2
Registriert: Montag 21. November 2022, 19:44

DNEye Rodenstock B.I.G. EXACT + Astigmatismus: unzufrieden bei Dunkelheit

Beitragvon Stahlratte » Dienstag 22. November 2022, 13:01

Hallo zusammen liebe Forengemeinde,

habe seit Donnerstag meine neue Gleitsichtbrille und Abbildungsprobleme mit meinem Astigmatismus rechtes Auge: je dunkler die Umgebung, desto stärker bildet sich beim rechten Auge ein abgeschwächtes Doppelbild (Lage bei ca. 7 Uhr) bei Lichtobjekten wie z.B. LED vom TV, helle Digitalanzeigen, usw. Dies ist sehr störend und strengt mich beim Sehen an, gerade auch beim Autofahren. Hier scheint die Ursache also die vergrößerte Pupille zu sein / größere Hornhautfläche.

Ist dies überhaupt mit Brille weiter oder genauer korrigierbar? Ich habe ja extra sehr gute individuelle Gläser gewählt. Am Tage sehe ich gefühlt sehr gut.

Wird sich mein Gehirn an diesen Abbildungsfehler bei Dunkelheit vielleicht noch gewöhnen? Trage die neuen Gläser ja erst den 5. Tag.

Kurz zu mir:
Bin 50 Jahre und habe seit 2018 Gleitsichtgläser. Bei neuen Brillengläsern tue ich mich immer etwas schwer wegen der Umstellung. In einer Woche habe ich auch noch einen Kontrolltermin Augenarzt, da eine minimale Linsentrübung festgestellt wurde, habe aber 100% Sehkraft mit Brille. Weiterhin habe ich auch Mouche Volants (Floaters). Meine Refrakturdaten unten, falls diese helfen.

Würde mich sehr über Antworten freuen.


Alte Brille von 2018 / Gläser Gleitsicht Optovision I‘VISION You 1.67
R -2.00 -3.50 016 Add. 1.50
L -5.00 -1.75 146 Add. 1.50


Neue Brille seit 5 Tagen / Gläser Gleitsicht Rodenstock B.I.G. EXACT 1.67
Solitaire Protect Pro 2 X-tra Clean

DNEye-Werte des Scanners:
R -2.09 -2.81 015 / -0.24 -2.88 014
L -3.99 -1.60 142 / -2.26 -1.58 141

Daraus wurde dann durch manuelle Refraktion:
R -2.00 -3.00 014 Add. 1.75
L -4.00 -1.75 140 Add. 1.75

Danke und viele Grüße

xz71
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 25. August 2021, 08:03

Re: DNEye Rodenstock B.I.G. EXACT + Astigmatismus: unzufrieden bei Dunkelheit

Beitragvon xz71 » Mittwoch 23. November 2022, 10:35

Hallo Stahlratte,

vorweg: Ich bin kompletter Laie und habe ähnliche Probleme mit (aber auch ohne) meiner Fernbrille, allerdings mit beiden Augen (Ich habe aber nur sehr kleine Korrektionswerte).

Da du schreibst das Du mit einem DNEye Gerät refraktioniert wurdest, stellt sich mir die Frage, ob dort auf Deinem rechten Auge ein "einfacher" Astigmatismus oder ein "komplexerer" zu sehen war. Bei einem Scan mit diesem Gerät war bei mir z.B. auf einem Auge die Abbildung als schmale Ellipse , auf dem andern Auge aber ähnlich einem "Mercedes Stern" zu sehen.

Ich hoffe ich bekomme wegen dieser laienhaften Antwort nicht wieder Beschwerden von den Optikern...

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4699
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: DNEye Rodenstock B.I.G. EXACT + Astigmatismus: unzufrieden bei Dunkelheit

Beitragvon optikgutachter » Mittwoch 23. November 2022, 14:48

Wahrscheinlich eher eine Sache für den Augenarzt.
Es kann gut sein das die innere Augenlinse nur am Rand eine Trübung aufweist.
Bei kleiner Pupille wird dieser Bereich nicht in den Abbildungsvorgang mit einbezogen.
Bei großer Pupille hingegen schon.

Wäre eine Erklärung für die gute Sehleistung tagsüber und die nächtlichen "Erscheinungen".
https://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich alles (Kölner Humor)!

Stahlratte
Beiträge: 2
Registriert: Montag 21. November 2022, 19:44

Re: DNEye Rodenstock B.I.G. EXACT + Astigmatismus: unzufrieden bei Dunkelheit

Beitragvon Stahlratte » Mittwoch 23. November 2022, 15:35

Ja, habe nächste Woche eine Termin beim Augenarzt zur Kontrolle. Nach drei Wochen Eintragezeit werde ich nochmal zu meiner Optikermeisterin gehen und das Phänomen besprechen.

War gerade unterwegs: jetzt am Tage habe ich ein wirklich tolles Sehen mit diesen Gläsern. Daher schätze ich, dass die gemessenen Werte in Ordnung sind. Befürchte sogar, dass eine weitergehende Korrektur der Abbildung bei Dunkelheit mit Brille in meinem Fall nicht möglich ist.

Nächste Woche bin ich vielleicht schlauer…


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste