Gläser im Gestell geändert

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Filgirl
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. November 2021, 16:23

Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Filgirl » Freitag 19. November 2021, 16:55

Hallo,

mir ist etwas ziemlich über griffiges passiert und ich benötige eine Info um die Situation besser einschätzen zu können.
Ich wollte lediglich meinen Brillenbügel anpassen lassen und die Dame im Optikergeschäft meinte zu mir, sie würde meine Gläser weiter rein schieben, da diese zu weit raus schauen und diese dann rausfallen würden demnächst.

Ich habe ausdrücklich gesagt, dass ich dies nicht machen lassen möchte.
Als sie zurück kam waren die Gläser anders im Gestell. Sie meinte, dies ging wohl ganz zügig. Das Ende vom Lied war, dass ich alles verschwommen gesehen habe, da die Achse verändert wurde.

Jetzt möchte ich gerne wissen, wie lange würde es dauern vom Zeitaufwand her, wenn man ein Glas so abschleifen würde, dass es dann in die Fassung geschoben werden kann? Dies wurde nämlich von ihr verneint als ich jetzt im Nachhinein nochmal gefragt habe ( ich habe es ja nicht gesehen). Mein Durchblicks Punkt stimmt aber auf einer Seite nicht mehr. Der andere Optiker der es mir wieder gerichtet hat, meinte zu mir, dies könnte daran liegen, dass die Dame etwas abgeschliffen hat um das Glas besser reinschieben zu können. Das kann man natürlich nicht mehr beheben jetzt. Sie war ca 10 Minuten weg. Würde diese Zeit dafür ausreichen oder muss man da etwas mehr Zeit aufbringen da es keine kurze Anpassungssache ist?

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1503
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Saibaba » Freitag 19. November 2021, 17:19

Ich verstehe tatsächlich nur Bahnhof. Konnte der zweite Optikus das Problem nicht beheben? Kannst du jetzt nicht gut sehen, oder halten die Gläser nicht mehr? Keine Ahnung, was da genau passiert ist und was gemacht werden muss und wie lange das dauert.
Tip: Zu einem vertrauenswürdigen Optiker gehen, das Problem vorzeigen und, wenn möglich, beheben lassen.

Benutzeravatar
yyz
Beiträge: 1096
Registriert: Donnerstag 4. August 2011, 12:44

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon yyz » Freitag 19. November 2021, 17:25

Saibaba hat geschrieben:Ich verstehe tatsächlich nur Bahnhof.

[x] me too
[x] send pix

Filgirl
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. November 2021, 16:23

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Filgirl » Freitag 19. November 2021, 17:31

Ich sehe trotz der Anpassung die der Optiker gemacht hat nicht mehr so gut wie vorher, weil eben der Durchblickspunkt ( oder wie das heißt) verschoben ist.

Das kann nur daran liegen, dass die Dame welche etwas gegen meinen Willen verändert hat, die Gläser nicht "nur" zurückgeschoben hat sondern etwas weg geschliffen hat. Das bestreitet sie aber.

Das kann man jetzt natürlich nicht mehr beheben. Da es jetzt falsch eingeschliffen ist.

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 4112
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Lutz » Freitag 19. November 2021, 18:19

1. Ein Glas richtig einzusetzen statt falsch, damit es nicht herausfällt, empfinde ich grundsätzlich als richtigen Ansatz.
2. Kaum vorstellbar, daß soviel abgeschliffen werden mußte, daß sich das Glas seitlich/vertikal verschiebt.
3. Wenn beim (Wieder-)einsetzen die Achse verdreht wurde, kann man das prinzipiell auch wieder richtig drehen.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2671
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon GodEmperor » Freitag 19. November 2021, 20:16

yyz hat geschrieben:
Saibaba hat geschrieben:Ich verstehe tatsächlich nur Bahnhof.

[x] me too
[x] send pix

Ich möchte mich der illustren Runde anschließen und erweitere:

a: dafuq?
b: pic or it didn't happen
c: insert The Witcher hm.. meme here
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Filgirl
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. November 2021, 16:23

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Filgirl » Samstag 20. November 2021, 08:03

Lutz hat geschrieben:1. Ein Glas richtig einzusetzen statt falsch, damit es nicht herausfällt, empfinde ich grundsätzlich als richtigen Ansatz.
2. Kaum vorstellbar, daß soviel abgeschliffen werden mußte, daß sich das Glas seitlich/vertikal verschiebt.
3. Wenn beim (Wieder-)einsetzen die Achse verdreht wurde, kann man das prinzipiell auch wieder richtig drehen.


Ich bin stark weitsichtig und bei mir ist es sehr wichtig dass das Glas wirklich ganz genau eingesetzt wird. Bis zu dem Tag als die Dame etwas verändert hat, habe ich absolut problemlos gesehen. Die Achse wurde wieder angepasst. Der einzige Unterschied ist jetzt noch, dass der Durchblickspunkt nicht mehr direkt vorm Auge sitzt sondern ganz leicht versetzt.

Ich habe auch früher jede noch so minimale Veränderung gemerkt und ich sehe nicht mehr so gut wie vor diesem Vorfall. Meine Augen versuchen irgend etwas auszugleichen und das merke ich aktiv und es strengt mich schon an.

Benutzeravatar
nixblicker
Beiträge: 2135
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 15:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon nixblicker » Samstag 20. November 2021, 12:39

Mal angenommen, es wurde etwas weggeschliffen, dann reden wir über einige Hundertstel, schlimmstenfalls 1-2 Zehntel... ich kann mir kaum vorstellen, dass es daran liegt,.dass du nicht mehr sehen kannst. Vielleicht rechts links vertauscht? Oder Achse verändert, vielleicht der neue Abstand glas/Auge? Kö t bei extremen Werten was ausmachen. Wie sind denn deine Werte?
Schau doch mal rein: www.glashaus-bremerhaven.de

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2671
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon GodEmperor » Samstag 20. November 2021, 16:19

Filgirl, kann es sein, dass deine Brille schon etwas älter ist (2Jahre+)? Und dass es eine Kunststofffassung ist? Da könnte der Rahmen geschrumpft sein, jeden Tag ein winziges bisschen und dann passiert das, was auf dem beigelegten Bild zu sehen ist:
Unbenannt.png
Unbenannt.png (7.18 KiB) 354 mal betrachtet

Der Rahmen schrumpft, das Glas nicht, die Facette ist von oben zu sehen und kurz über lang würde das Glas rausspringen. Da hilft nur, die Gläser dementsprechend zu verkleinern, damit das nicht passiert. Wenn dann du dich natürlich über den Zeitraum mehrerer Jahre an die jeden Tag ein bisschen sich ändernde Position gewöhnt hast und dann das Glas wieder auf einmal "richtig" drin sitzt, kann es übergangsweise problematisch werden.
Ansonsten würde ein Foto der Brille echt helfen.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Filgirl
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. November 2021, 16:23

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Filgirl » Samstag 20. November 2021, 19:46

GodEmperor hat geschrieben:Filgirl, kann es sein, dass deine Brille schon etwas älter ist (2Jahre+)? Und dass es eine Kunststofffassung ist? Da könnte der Rahmen geschrumpft sein, jeden Tag ein winziges bisschen und dann passiert das, was auf dem beigelegten Bild zu sehen ist:Unbenannt.png
Der Rahmen schrumpft, das Glas nicht, die Facette ist von oben zu sehen und kurz über lang würde das Glas rausspringen. Da hilft nur, die Gläser dementsprechend zu verkleinern, damit das nicht passiert. Wenn dann du dich natürlich über den Zeitraum mehrerer Jahre an die jeden Tag ein bisschen sich ändernde Position gewöhnt hast und dann das Glas wieder auf einmal "richtig" drin sitzt, kann es übergangsweise problematisch werden.
Ansonsten würde ein Foto der Brille echt helfen.


Danke für die Erklärung, das wusste ich gar nicht, sehr interessant. Vielleicht ist das wirklich so. Ich finde es seit heute Nachmittag wieder besser vom Sehgefühl her. Evtl. muss ich mich echt wieder dran gewöhnen.

waves-of-health
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 15. April 2021, 19:03

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon waves-of-health » Sonntag 21. November 2021, 02:09

Sind die Gläser rund?
wenn ja, ist es natürlich leichter möglich, dass die -achsen verschoben wurden . Und , sofern es sich nicht um eine Gleitsichtbrille handelt, könnte ein Glas auch um 180° gedreht sein. Dann würde die Achse zwar ev korrekt sein, aber die PD nicht mehr stimmen.
Einfach so als Idee....

Filgirl
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. November 2021, 16:23

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Filgirl » Sonntag 21. November 2021, 08:35

waves-of-health hat geschrieben:Sind die Gläser rund?
wenn ja, ist es natürlich leichter möglich, dass die -achsen verschoben wurden . Und , sofern es sich nicht um eine Gleitsichtbrille handelt, könnte ein Glas auch um 180° gedreht sein. Dann würde die Achse zwar ev korrekt sein, aber die PD nicht mehr stimmen.
Einfach so als Idee....


Naja nicht wirklich rund. Was bedeutet PD? Ich wollte ein Bild hoch laden aber die Dateien sind ständig zu groß.

Filgirl
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 18. November 2021, 16:23

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Filgirl » Sonntag 21. November 2021, 08:38

nixblicker hat geschrieben:Mal angenommen, es wurde etwas weggeschliffen, dann reden wir über einige Hundertstel, schlimmstenfalls 1-2 Zehntel... ich kann mir kaum vorstellen, dass es daran liegt,.dass du nicht mehr sehen kannst. Vielleicht rechts links vertauscht? Oder Achse verändert, vielleicht der neue Abstand glas/Auge? Kö t bei extremen Werten was ausmachen. Wie sind denn deine Werte?


Rechts + 6,50 - 0,50 30°
Links + 7,25 - 0,75 10°

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1503
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Gläser im Gestell geändert

Beitragvon Saibaba » Sonntag 21. November 2021, 13:35

Ja, unabhängig von den ungeklärten Vorgängen um die Brille, kann man bei diesen Werten sagen, dass kleinste Veränderungen starke Auswirkungen haben können.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste