Ray Ban B&L

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
alex.m
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Juni 2020, 15:48

Ray Ban B&L

Beitragvon alex.m » Donnerstag 25. Juni 2020, 07:15

Hallo,

habe eine Ray Ban Wayfarer mit B&L Gläsern gekauft.
Mir kommt nur die Gravur seltsam vor.
Der Verkäufer sagt, die Gläser wurden bei verschiedenen Herstellern gefertigt, darum sieht es anders aus
Kann das sein, weiß das jemand?
Oder sind das Fake?
ban.png
ban.png (21.61 KiB) 869 mal betrachtet

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2382
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon GodEmperor » Donnerstag 25. Juni 2020, 09:15

Also, BL steht für Bausch&Lomb. Hast du mal ein Bild von der ganzen Brille?
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8745
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon vidi » Donnerstag 25. Juni 2020, 09:55

Das sollte dann das wirkliche Original sein, ist nur nicht neu.
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

alex.m
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Juni 2020, 15:48

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon alex.m » Donnerstag 25. Juni 2020, 10:21

Das ist ja meine Frage
Die alten haben ja das B&L graviert, nur filigraner
Ich war eben skeptisch

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4569
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon Smutje » Donnerstag 25. Juni 2020, 13:44

Die Skepsis kann ich nachvollziehen!
Ich erinnere mich im besonderen daran, dass der obere Querstrich im "B", genau über dem Längsstrich des "L", eine kleine Durchbrechung hatte, also nicht geschlossen war. Wie sehen denn die Gläser unter dem Spannungsprüfer aus ?
- Augenoptik 50er-/60er-/70er-/80er-/90er Jahre
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019/2020)
- Kicktipp-Meister 2011/2012
- Kicktipp-Meister 2013/2014
- Kicktipp-Meister 2017/2018

alex.m
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Juni 2020, 15:48

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon alex.m » Donnerstag 25. Juni 2020, 17:49

Hallo
Was meinst du unter Spannungsprüfer?
Wie kann ich sie sonst noch testen?

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3588
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon Lutz » Donnerstag 25. Juni 2020, 21:45

Ich kenne mich mit "Ray Ban" nicht wirklich aus, aber hier gibt es auf Wikipedia ein Bild, auf dem die Gravur - wenn es denn die echte ist :wink: - besser zu erkenne ist:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... _W0365.jpg

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4569
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon Smutje » Freitag 26. Juni 2020, 11:46

alex.m hat geschrieben:Hallo
Was meinst du unter Spannungsprüfer?
Wie kann ich sie sonst noch testen?


Waren die B&L-Gläser nicht gehärtet (thermisch)? Ich meine doch.
- Augenoptik 50er-/60er-/70er-/80er-/90er Jahre
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019/2020)
- Kicktipp-Meister 2011/2012
- Kicktipp-Meister 2013/2014
- Kicktipp-Meister 2017/2018

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4569
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon Smutje » Freitag 26. Juni 2020, 11:48

Lutz hat geschrieben:Ich kenne mich mit "Ray Ban" nicht wirklich aus, aber hier gibt es auf Wikipedia ein Bild, auf dem die Gravur - wenn es denn die echte ist :wink: - besser zu erkenne ist:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... _W0365.jpg


genau das meinte ich mit den "Lücken" im "B", genau so hab ich das in Erinnerung.
- Augenoptik 50er-/60er-/70er-/80er-/90er Jahre
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019/2020)
- Kicktipp-Meister 2011/2012
- Kicktipp-Meister 2013/2014
- Kicktipp-Meister 2017/2018

Kalle
Beiträge: 2048
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:31
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon Kalle » Freitag 26. Juni 2020, 11:53

Smutje hat geschrieben:
Lutz hat geschrieben:Ich kenne mich mit "Ray Ban" nicht wirklich aus, aber hier gibt es auf Wikipedia ein Bild, auf dem die Gravur - wenn es denn die echte ist :wink: - besser zu erkenne ist:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... _W0365.jpg


genau das meinte ich mit den "Lücken" im "B", genau so hab ich das in Erinnerung.


Ich habe noch ein Original im Privatgebrauch.

Die Gravur ist genau wie Smutje sie beschreibt!
Kalle
"Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen!"
Karl Valentin 1882 - 1948

alex.m
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Juni 2020, 15:48

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon alex.m » Freitag 26. Juni 2020, 16:21

Ich hab auch noch eine mit anderer Gravur
Der Verkäufer meinte, diese ist älter
Der Rest der Brille schaut original aus
Die Bügel sind anders geformt
Bin mir eben nicht sicher

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2382
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon GodEmperor » Freitag 26. Juni 2020, 16:26

Wo hast du die Brillen her und warum kaufst du die einfach so und machst dir dann Gedanken, ob sie echt sind?

Sind alle echt - juhu.
Sind alle gefälscht - son Ärger.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

alex.m
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Juni 2020, 15:48

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon alex.m » Freitag 26. Juni 2020, 17:45

Danke für deinen Hinweis
Aber der offizielle Brillendealer hatte grade keine
alte Ray Ban auf Lager
Darum hab ich es im Internet probiert
War dann mit der direkten Ansicht leider nicht
so einfach

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2382
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon GodEmperor » Freitag 26. Juni 2020, 19:09

alex.m hat geschrieben:Danke für deinen Hinweis
Oh, bitte gerne doch. :mrgreen:

alex.m hat geschrieben:Aber der offizielle Brillendealer hatte grade keine
alte Ray Ban auf Lager
"Offizielle Brillendealer", damit meinst du Optiker? RayBan ist seit 1998 nicht mehr von Bausch&Lomb. Es gibt wohl kaum noch Lagerbestände in rauen Mengen bei Optikern mit ungetragener Originalware. Ist ja keine russische Maschinenpistole, wo sie vor 5 Jahren irgendwo auf dem ostdeutschen Militärgelände kistenweise welche von 1946 fanden.

alex.m hat geschrieben:Darum hab ich es im Internet probiert
Ohne Bilder nur nach Beschreibung gekauft? Mutig. Oder kam das Angebot aus dem Darknet...? :lol:

alex.m hat geschrieben:War dann mit der direkten Ansicht leider nicht
so einfach
Wenns ein Bild gab, vorm Kauf hier reinstellen und fragen wär ne echt schicke Idee. Aber nachher kann man ja immer mit solch ausgefallenen Gedanken kommen... :P
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

alex.m
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Juni 2020, 15:48

Re: Ray Ban B&L

Beitragvon alex.m » Freitag 26. Juni 2020, 20:57

Dies war das Foto
Dateianhänge
DAB1DAD6-3F80-479C-8C9C-ECBB61483857.jpeg
DAB1DAD6-3F80-479C-8C9C-ECBB61483857.jpeg (210.19 KiB) 538 mal betrachtet
3C2D41F8-5ABA-4CD3-B7AA-1E2EE102C851.jpeg
3C2D41F8-5ABA-4CD3-B7AA-1E2EE102C851.jpeg (210.19 KiB) 538 mal betrachtet


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Muc und 11 Gäste