Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Kontaktlinse. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Gartenzaun
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 4. Februar 2020, 19:04

Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon Gartenzaun » Montag 27. Dezember 2021, 19:51

Guten Tag,

weiß jemand wo genau der Unterschied bei den Biofinity Energys ist? Laut Marketing haben die eine "Digital Zone" die beim Arbeiten vor dem PC helfen soll.
Weiß jemand was das konkret heißt? Was hier konkret anders ist?

Gartenzaun
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 4. Februar 2020, 19:04

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon Gartenzaun » Dienstag 28. Dezember 2021, 01:05

Cool danke für die freundliche Antwort, das hilft mir sehr weiter!

(Mod.: Der Beitrag, worauf sich dieses Posting bezieht, wurde entfernt)

ronja
Beiträge: 2857
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon ronja » Dienstag 28. Dezember 2021, 01:17

Vielleicht gibt es User, die sich einfach nur mit dem theoretischen Teil beschäftigen wollen.

Warum hat man in diesem Forum so oft das Gefühl, dass einfache Fragen nicht beantwortet werden sondern unterschwellig immer der Onlinekauf unterstellt wird?

Also ich bin auch eine, die sich gern vor dem Optiker Besuch informiert.

Gartenzaun
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 4. Februar 2020, 19:04

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon Gartenzaun » Dienstag 28. Dezember 2021, 01:20

Er weiß es einfach selbst nicht und hat wohl nichtmal meinen Post gelesen.
¯\_(ツ)_/¯

Der Umgangston hier im Forum wirkt sehr befremdlich für mich, tbh.

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2685
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon Snipera » Dienstag 28. Dezember 2021, 10:00

Hab den Beitrag verschoben und ärgere mich, weil ich dies nicht schon längst gemacht habe

Eine klare Frage hat eine klare Antwort verdient und wer nicht antworten möchte, der antwortet auch nicht.
Eigentlich ganz einfach

Bitte hier nur noch Kommentare, die mit der Eingangsfrage zu tun haben, alles andere kommt in Speaker´s Corner (interner Bereich)
(viewtopic.php?f=14&t=18802&start=195)

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 4174
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon Lutz » Dienstag 28. Dezember 2021, 13:10

Der Hersteller sagt:

"Biofinity Energys™ Kontaktlinsen verfügen über das Linsendesign Digital Zone Optics™, welches dabei hilft, dass Gefühl müder Augen in Verbindung mit digitalen Displays zu reduzieren. Dieses Linsendesign verteilt die Sehstärke gleichmäßig und simuliert somit zusätzliche Plusstärke in der Mitte der Linse, so das die Augen Ihrer Kunden bequem und konstant zwischen Bildschirm und Umgebung wechseln können."

Ich finde die Formulierung, daß hier "Sehstärke gleichmäßig verteilt" und zusätzliche Plusstärke "simuliert" wird, ziemlich schwurbelig; wenn eine optische Wirkung wirken soll, sollte sie auch tatsächlich vorhanden und nicht nur "simuliert" sein... :wink:

Also: irgendwo ist ein bißchen Pluswirkung vorhanden, die beim Nahsehen etwas entlastet und beim Weitsehen nicht großartig stört.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2696
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon GodEmperor » Dienstag 28. Dezember 2021, 21:13

Gartenzaun hat geschrieben:Er weiß es einfach selbst nicht und hat wohl nichtmal meinen Post gelesen.
¯\_(ツ)_/¯

Der Umgangston hier im Forum wirkt sehr befremdlich für mich, tbh.
Sorrey, war wirklich nicht böse gemeint, nur wenn da mit dem Wort "Marketing" die Frage kommt, unterstelle ich leider, dass keine VorOrtMöglichkeiten in Anspruch genommen werden sollen, sondern dass ein Optiker vor einen vollendeten Wunsch gestellt wird, der vielleicht gar nicht der Wirklichkeit entspricht..

ronja hat geschrieben:Vielleicht gibt es User, die sich einfach nur mit dem theoretischen Teil beschäftigen wollen.
Kann sein, hast recht.

ronja hat geschrieben:Warum hat man in diesem Forum so oft das Gefühl, dass einfache Fragen nicht beantwortet werden sondern unterschwellig immer der Onlinekauf unterstellt wird?
Vielleicht schon zu oft irl erlebt. ZB dass die Beratungsqualität bei bestimmten Filialen verschiedener Großketten derart schlecht ist, dass man zum kleinen Optiker geht, sich vollumfänglich und ganzheitlich beraten lässt, Bedenkzeit erbittet und dann mit den Glasnamen im Kopf oder der Probelinsenpackung in der Hand zu einem der Großfilialisten geht, weil der ja 10% billiger ist. Das Internet ist da nicht so der Konkurent, zumindest nicht bei Gläsern. Bei Kontaktlinsen schon eher, wenn man den beratungsintensiven Teil einfach auslagert, kann man billiger sein.

ronja hat geschrieben:Also ich bin auch eine, die sich gern vor dem Optiker Besuch informiert.
Aber da muss man doch erstmal zu seinem Optiker gehen und mit dem sprechen, wenn man dann dort nicht zu klärende Fragen hat, dann kann man sich immer noch anderweitig formulieren.

War keine Unterstellung des Onlinekaufs, sondern nur eine Situation, die "wir" Optiker alle kennen: Da hat sich einer im Netz oder im Urlaub erkundigt, zieht seine Schlüsse draus und ist dann nicht "kompromissbereit" im Sinne von "Ich will aber jetzt DIESES Produkt, wo sich ein Marketingstratege hübsche Worte und Bilder zu ausgedacht hat und nicht die, die Sie mir empfehlen!". Ich persönlich kann ne Menge zu Hoya, Essilor und Zeiss sagen, aber kein Wort über zB Rodenstock. Heisst, wenn ich Rodenstock verkaufen müsste, wäre ich mir nicht so sicher wie bei den anderen bezüglich des Ergebnisses.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

ronja
Beiträge: 2857
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon ronja » Mittwoch 29. Dezember 2021, 00:01

GodEmperor hat geschrieben:
ronja hat geschrieben:Also ich bin auch eine, die sich gern vor dem Optiker Besuch informiert.
Aber da muss man doch erstmal zu seinem Optiker gehen und mit dem sprechen, wenn man dann dort nicht zu klärende Fragen hat, dann kann man sich immer noch anderweitig formulieren.


Nein, warum soll ich dazu erst zum Optiker gehen?
Wir haben heutzutage andere Informationsmöglichkeiten als in den 80ern/90ern. Warum sollte ich diese nicht nutzen?

Ich gehe sicherlich auch nicht in den Mediamarkt und versuche da Fragen zu stellen. Weil ich definitiv mehr als 95 % dieser Verkäufer dort weiß. Mir fällt genau ein Verkäufer ein, von dem ich mich beraten lassen würde. Der aber auch weiß, dass ich/wir uns im Vorfeld informieren.

Und genauso halte ich es mit allen anderen Bereichen wo es um Produkte und die technischen Daten geht. Kontaktlinsen gehören dazu. Der Optiker sucht natürlich dann das passende für mich aus. Das ist sein job. Ich für mich habe allerdings festgestellt, dass man auf einer ganz anderen Gesprächsbasis ist, gut mag mit an der langjährigen Trageerfahrung meinerseits liegen. Aber ich weiß gerne von was der Optiker spricht und will mir nicht alles erklären lassen.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2696
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 29. Dezember 2021, 00:52

ronja hat geschrieben:Nein, warum soll ich dazu erst zum Optiker gehen?

Weil du beim Optiker das Produkt kaufst, welches er hat. Wenn er mit den Biofinity keine Erfahrungen hat und nichts dazu sagen kann, aber dann doch für alle Probleme geradestehen soll, dann kann man es gleich lassen und sagen, man möge zu dem Optiker gehen, der diese Linsen führt.

ronja hat geschrieben:Wir haben heutzutage andere Informationsmöglichkeiten als in den 80ern/90ern. Warum sollte ich diese nicht nutzen?

Das ist doch auch gut so und muss auch so sein, es hat vielen schwarzen Schafen das Handwerk gelegt, auf jeden Fall. Leider stimmt nicht mehr viel von dem was im Internet steht, denn auch auf diesen ganzen Erfahrungsseiten sind mittlerweile Werbestrategen unterwegs, die da mal eben von dem supergeilen Topprodukt schwärmen.

ronja hat geschrieben:Ich gehe sicherlich auch nicht in den Mediamarkt und versuche da Fragen zu stellen. Weil ich definitiv mehr als 95 % dieser Verkäufer dort weiß. Mir fällt genau ein Verkäufer ein, von dem ich mich beraten lassen würde. Der aber auch weiß, dass ich/wir uns im Vorfeld informieren.

MediaMarkt und Beratung ist eh ein Widerspruch in sich. Ich hab bei MediaMarkt noch nie eine ordentliche Beratung bekommen geschweige denn außer in der Handyabteilung mal einen dieser Regalvollräumer gesehen. Die haben mehr Ahnung von Abopaketen von Sky als von Fernsehern.
Aber nehmen wir sowas mal als Beisspiel: Ich sich im Internet nach der Superglotze und komm auf den Technitoll 4000+ und in diversen Foren schwärmen die Leute davon. Dann geh ich zu meinem TV-Laden an der Ecke und der hat nur Glotziglotz, HorstTV und MegaScreen, aber keinen Technitoll. Weil zB ihm die Marke Technitoll als unkulanter Großkonzern seinen Kunden keine Ersatzteile nach 3 Jahren mehr liefert oder was auch immer. Schafft er dem Kunden aber doch, weil er sich denkt, lieber nen Technitoll als nix verkaufen, so einen ran und es gibt ein Problem, wer ist für den Kunden dann der doofe? Ja, für Normaldenkende ist es natürlich die unkulante Firma Technitoll (die an MediaMarkt meinetwegen 3% billiger verkauft) aber wie viele Normaldenkende gibts denn noch.

ronja hat geschrieben:Und genauso halte ich es mit allen anderen Bereichen wo es um Produkte und die technischen Daten geht. Kontaktlinsen gehören dazu. Der Optiker sucht natürlich dann das passende für mich aus. Das ist sein job. Ich für mich habe allerdings festgestellt, dass man auf einer ganz anderen Gesprächsbasis ist, gut mag mit an der langjährigen Trageerfahrung meinerseits liegen. Aber ich weiß gerne von was der Optiker spricht und will mir nicht alles erklären lassen.
Genau, der Optiker sucht das passende raus. Aus den Linsen, die er sich als geeignet empfindet aufgrund seiner Erfahrung. Aber nicht nach dem Marketingsprech. Darum gings mir. Allgemeine Infos okay, aber es ging hier um genaue Produktvergleiche.
Zuletzt geändert von GodEmperor am Mittwoch 29. Dezember 2021, 00:55, insgesamt 1-mal geändert.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2696
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 29. Dezember 2021, 00:55

Irgendwie hauts mir da oben immer wieder ein quote rein, das nicht löschbar ist. Bitte die daraus resultierende Problematik der Lesbarkeit zu verzeihen.
Tante edit: Habs hinbekommen.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Gartenzaun
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 4. Februar 2020, 19:04

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon Gartenzaun » Mittwoch 29. Dezember 2021, 01:58

Wenn du meinen Post aufmerksam gelesen hättest, hättest du darin lesen können daß ich nach dem Hintergrund frage weil ich mit dem Marketing nicht viel angefangen habe und ich generell gerne gut informiert bin.

Ich renne doch nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Optiker und frag den jede kleine Frage die mir irgendwann einfällt, das ist doch wirklich nicht mit der Realität abgleichbar.
Ich vertraue außerdem nicht jedem wildfremden Menschen ohne mich vorher und nachher selbst zu informieren. Ich sehe meinen Optiker 2 mal im Jahr, das ist ein Fremder für mich und ich einer von 200 Kunden, bei dem ich, als nicht Fachmann, absolut nicht seine Kompetenz beurteilen kann und noch viel weniger wenn ich mich nicht selbst informiere. Ich versteh deine Mentalität überhaupt nicht, wie kann mehr Wissen denn was schlechtes sein? Wie kann man sich nicht selbst informieren wollen und einfach alles als gegeben annehmen was einem *eine* Person erzählt.

Sich selbst informieren ist auch die Basis halbwegs vernünftige Fragen stellen zu können, wenn ich nichts kenne und von nichts eine Ahnung habe wüsste ich nichtmal was ich fragen soll.

Dieses Märchen vom guten kleinen Optiker der einen perfekt abgestimmt eine Linse aussucht ohne zutun vom Kunden ist halt eher Fiktion als Realität. Ich trage seit 25 Jahren Kontaktlinsen (hab bis vor 2 Wochen noch nie im Internet bestellt) und war bei etlichen Optikern und Augenärzten, sowohl große Ketten als auch kleine unabhängige lokale Optiker und es bietet sich immer das gleiche Bild. Kurze Werte bestimmen, Tränenfilm kurz ansehen, Augendruck wenn er gut aufgelegt ist und dann kriegst du ein Packerl Linsen, von der Marke die der auch 99% der anderen Kunden gibt und wird nach 10 min nochmal angeschaut wie der Sitz ist. Dann werden Probelinsen bestellt, weil wegen meinem Astigmatismus die korrekte Linse eh nicht lagernd ist. Dann geh ich Linsen abholen "wenn die passen einfach anrufen und ich bestell die dann"
Sitz nach ein paar Tagen kontrollieren? Nein
Gespräch über Monatslinsen vs. Tageslinsen? Nein.
Gespräch über maximale Tragedauer anhand der Beschaffenheit meines Auges? Nein. Das es da unterschiede gibt weiß ich auch nur durch Selbststudium etc etc.
Gespräch über Vor und Nachteile verschiedener Linsenmaterialien? Nein
Gespräch über das richtige Pflegemittel? Nein, da gibts die Hausmarke und gut ists.
Gespräch über Linsen zum Schlafen tragen, wie es bei den Biofinity möglich ist? Nein (keine Sorge mach ich nicht, hab nur 2 Augen und die wachsen nicht mehr nach)
etc. etc.

Wenns nicht passen geh ich hin und sag "die Linse links ist sehr unangenehm, da passt was nicht" Antwort: "die sitzt gut, das ist halt so"
Ich dann "kann ich bitte eine andere probieren?" Antwort:"das bringt nichts, die sind alle so, aber ich bestell Ihnen halt eine" ja pfuh super, danke, wie nett.
Bestellung hat ein Monat gedauert, hab dann für das linke Auge eine neue bekommen, rechts nicht. Rechts war aber ein Monat alt, also nicht mehr benutzbar. Da mach ich auch keine Experimente und benutz die Linse sicher nicht 5 Wochen. Gut hab ich mir mal welche im Internet bestellt damit ich rechts auch eine hab zum testen, weil das einfacher ist als durch die halbe Stadt zu fahren.
Nachkontrolle? Nope
Passt die linse nun? Nope, wie immer Probleme beim PC.
Da hat sich in 25 Jahren bei unterschiedlichen Optikern absolut nichts verändert. Immer das selbe, egal ob bei der Kette die wie "WenigFrau" klingt oder dem lokalen Optiker um die Ecke.
SO sieht in der Regel ein normaler Optiker Besuch aus, das deckt sich auch mit den Erfahrungen der Leute hier im Forum und der Erfahrungen aller meiner Freunde. Und du willst es mir dann verübeln wenn ich mich selbst informiere? Wirklich?

Ich würd doch einfach nur gerne alle für mein Auge halbwegs passenden Linsen probieren, vielleicht ist eine dabei. Das sich unterschiedliche Linsen im Auge unterschiedlich anfühlen ist ja auch jedem klar und daß mehr als eine Linsen auf mein Auge passen können ist ja auch kein Geheimnis.

Durch viel selbst informieren, Erfahrungsberichte lesen und nachforschen hab ich dann bei oben erwähnter Bestellung etliche andere Linsen mit bestellt und tatsächlich eine gefunden die angenehm im Auge ist, mit der ich auch gut sehe und arbeiten kann.
Nach dieser Linse werde ich beim nächsten Optikerbesuch auch fragen und mit diesem das besprechen und die dort auch bestellen lassen, wenn er kann, da mir meine Augengesundheit schon auch wichtig ist und eine fachmännische Begutachtung und regelmäßige Kontrollen die einzige Möglichkeit ist diese zu gewährleisten. Aber das weiß ja eh jeder hier.
Sollten medizinische Gründe gegen diese Linse sprechen hat sich das natürlich eh erledigt. Wenn gegen diese Linse aber nichts spricht, die medizinisch in Ordnung geht und er sie nicht bestellen kann dann bestell ich die wo anders und bezahle den guten Mann für die Kontrolle/Anpassung.
Nicht jedem geht es ums Geld. Mir z.B. geht es darum daß ich einfach eine Linse finden will die angenehm im Auge ist und nicht ständig kratzt sobald ich vor dem PC sitze.
(In meinem Fall ist das die Avaira Vitality toric links, rechts geht die Avaira hingegen garnicht. Rechts funktioniert die Biofinity gut oder die Dailies total (beste Linse die ich je im Auge hatte) oder die Airoptix. Nur falls es wen interessiert. Auf das alles wäre ich nie gekommen hätte ich mich nicht selbst informiert, ich hätte mein Leben lang wohl mit kratzenden Augen gelebt....)

BTW:
Mein aktueller Optiker verlangt für ein 6er Packerl Biofinity spheric 65€, bei einer Optikerkette gibts die für 15,98€.
Für die toric sinds gleich 85€ gegenüber 22,99€ bei der Kette.
Das sind ca. als 300% Aufpreis, die ich zur Zeit zahle. Ich bin zwar in der glücklichen Position, daß mir solche Beträge egal sein können, aber deine 10% Aufpreis decken sich da halt auch nicht mit der Realität, die würde ich nur zu gerne bezahlen.

P.S. die frage zu den Energys war rein aus Interesse an der Materie

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2696
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 29. Dezember 2021, 21:12

Gartenzaun hat geschrieben:Wenn du meinen Post aufmerksam gelesen hättest, hättest du darin lesen können daß ich nach dem Hintergrund frage weil ich mit dem Marketing nicht viel angefangen habe und ich generell gerne gut informiert bin.

Hab den Post aufmerksam gelesen, aber bin zum falschen Schluss gekommen, das tut mir wirklich sehr leid.

Gartenzaun hat geschrieben:[...]

Bei allem anderen was du da schriebst, das kenn ich von meiner aktuellen Firma als auch von der davor überhaupt nicht so. Vielleicht konnte ich mir das auch einfach deswegen nicht vorstellen, dass da so wenig kontrolliert, informiert und gemacht wird. Ich passe selber keine CL an, kenne mich auch nur "nebenbei" aus (bin Werkstattoptiker + Verkauf) aber sehe das "Zinnober", was die Meister bzw speziell geschulte Gesellen da abziehen. Sogar ich hab vor Ewigkeiten schon von der Unvereinbarkeit verschiedener Linsen-Pflegemittelkombinationen gehört. Daher schockt mich diese Nachlässigkeit deiner Optiker sehr. Kann verstehen, dass du in diesem Fall es selber in die Hand nimmst.
btw: Sind die Biofinity wirklich noch erlaubt fürs Dauertragen? War da nicht was inne USA?

Möchte mich hiermit für meinen barsch erscheinenden Post anfangs entschuldigen.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Gartenzaun
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 4. Februar 2020, 19:04

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon Gartenzaun » Donnerstag 30. Dezember 2021, 16:51

Danke, kein Problem, passiert im Internet schnell mal.

Re Biofinity:
Ich weiß es nicht genau, damals wurde mir von einer Optikerkette gesagt daß ich damit schlafen kann, auch 1 Monat durch, aber kein Wort dazu gesagt daß das garnicht so geil ist eigentlich, geschweige denn überprüft ob das bei meinen Augen überhaupt möglich ist. Auch kein Wort über mögliche Gefahren oder wie das mit dem Auge und Sauerstoff ist. Hab es dann einmal (1 Nacht) gemacht und nie wieder.
Es ist, zum Glück, nichts passiert aber es hat sich extrem schei.... bescheiden im Auge angefühlt und teils schmerzhaft. Linsen dann sofort raus und weggeworfen, 1 Woche Brille und alles war wieder ok. Glück gehabt. Nie wieder.
Hab mich dann diesbezüglich auch nicht mehr weiter informiert, da es für mich sowieso keine Option mehr ist.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2696
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon GodEmperor » Donnerstag 30. Dezember 2021, 21:18

Gartenzaun hat geschrieben:Danke, kein Problem, passiert im Internet schnell mal.

Danke für dein Verständnis! :)
Gartenzaun hat geschrieben:Re Biofinity:
Ich weiß es nicht genau, damals wurde mir von einer Optikerkette gesagt daß ich damit schlafen kann, auch 1 Monat durch, aber kein Wort dazu gesagt daß das garnicht so geil ist eigentlich, geschweige denn überprüft ob das bei meinen Augen überhaupt möglich ist. Auch kein Wort über mögliche Gefahren oder wie das mit dem Auge und Sauerstoff ist. Hab es dann einmal (1 Nacht) gemacht und nie wieder.
Es ist, zum Glück, nichts passiert aber es hat sich extrem schei.... bescheiden im Auge angefühlt und teils schmerzhaft. Linsen dann sofort raus und weggeworfen, 1 Woche Brille und alles war wieder ok. Glück gehabt. Nie wieder.
Hab mich dann diesbezüglich auch nicht mehr weiter informiert, da es für mich sowieso keine Option mehr ist.

Soweit ich es weiß, ist/war es möglich, diese Linsen so lang am Auge zu haben. Aber nicht pauschal bei jedem. Die paar Leute, die das bei meinen Kollegen haben anpassen lassen und es tatsächlich auch 30Tage/Nächte tragen können, kann man an einer Hand abzählen. Als Sägewerkmitarbeiter sogar. Afair sollten die auch jeweils nach einem Tag, dann nach zwei weiteren, dann nach einer Woche und am 30. Tag zu nem Test kommen und bei wenigen hats wirklich funktioniert. Tut mir leid, aber das ist fahrlässig von deiner Optikerkette. Wenn man keinen Bock auf Linsenanpassung hat, dann soll man wenigstens so ehrlich sein und es lassen.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 4174
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Unterschied Biofinity und Bioinfity Energys

Beitragvon Lutz » Donnerstag 30. Dezember 2021, 22:13

GodEmperor hat geschrieben:Soweit ich es weiß, ist/war es möglich, diese Linsen so lang am Auge zu haben. Aber nicht pauschal bei jedem. Die paar Leute, die das bei meinen Kollegen haben anpassen lassen und es tatsächlich auch 30Tage/Nächte tragen können, kann man an einer Hand abzählen. Als Sägewerkmitarbeiter sogar. Afair sollten die auch jeweils nach einem Tag, dann nach zwei weiteren, dann nach einer Woche und am 30. Tag zu nem Test kommen und bei wenigen hats wirklich funktioniert. Tut mir leid, aber das ist fahrlässig von deiner Optikerkette. Wenn man keinen Bock auf Linsenanpassung hat, dann soll man wenigstens so ehrlich sein und es lassen.


Volle Zustimmung in allen Punkten, vor allem im letzten.


Zurück zu „Frage zur Kontaktlinse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste