Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
indianerin
Beiträge: 8
Registriert: Montag 14. September 2020, 10:06

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon indianerin » Dienstag 15. September 2020, 15:48

brillentieger hat geschrieben:Die Prismenmessung mit 49,00 Euro ist als günstig zu bezeichnen und die Refraktion bei deinem Mann mit 29,00 Euro ist ein normaler Preis.
Schließlich war ein Optikermeister über eine Stunde mit dir am messen. Gehe mal in eine Autowerkstatt und frage nach einer Meisterstunde, da wird das 3 fache aufgerufen.

Zu den Glaspreisen können wir nichts sagen, da wir nicht wissen welche Produkte euch angeboten wurden.
Solltest du gesetzlich Krankenvrsicherrt sein, könnte ein Augenarzt ein Rezept wegen den Prismen ausstellen und du würdest zirka 200,00 Euro von der Krankenkasse dazubekommen, da die Höhenprismen über 1 pdpt ist.


Zu dem Preis beim Sehtest sage ich ja nichts. Die haben, wie du schon sagst, über eine Stunde rumgemessen und dann noch mit den Prismen.
Die Tests bezahlen wir, schließlich haben die ja auch was dafür getan.

Das mit dem Zuschuss zu den Prismen ist interessant. Vielen Dank für die Info! :D Nun habe ich aber erst im November einen Termin beim Augenarzt. Dann muss das wohl noch so lange warten. Wird das dann eine Verordnung auf einem roten Rezept, weiß das jemand?
Denn meistens stellen die Ärzte ja gerne die grünen oder privaten Rezepte aus, wo man dann alles selbst zahlen muss.

ronja
Beiträge: 2672
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon ronja » Dienstag 15. September 2020, 17:59

Ein Brillenrezept sieht ganz anders aus.

Benutzeravatar
Julian0797
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 6. Juni 2020, 23:28

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon Julian0797 » Dienstag 15. September 2020, 23:33

kowalski hat geschrieben:etwas OFF-TOPIC
Zitat von Julian0797:

" Und bei was für einem Edel-Optiker bist du denn gelandet dass es nur Fassungen ab 200€ aufwärts gibt? "

Klingt für mich ziemlich abwertend.

Und es gibt tatsächlich Juweliere, bei denen gibt keine Uhr unter € 200.
Oder Herrensustatter: kein Anzug unter € 200.
Oder Schuhgeschäfte: kein Paar Schuhe unter € 100.
Oder TV-Läden: Kein TV Gerät unter € 500,
Oder Restaurants: keine Flasche Wein unter € 20.
etc.
Und nicht jeder Optiker bietet Artikel für jeden Geldbeutel an, ich finde das normal.


Soll ja auch so sein, aber dann finde ich den Begriff "Edel-Optiker" doch passend. Ich würde den Herrenausstatter dann auch als "Edel-Herrenausstatter" betiteln. Dennoch ist besagter Optiker für schmälere Geldbeutel dann nunmal die falsche Adresse

LG

An TE: Eine Brillenverordnung sieht so aus:
https://www.topglas.de/blogs/lexikon/se ... verordnung
Wie lacht ein Optiker? HH'

Benutzeravatar
nixblicker
Beiträge: 2095
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 15:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon nixblicker » Mittwoch 16. September 2020, 17:51

Das Rezept für die brille ist grün, wenn es zu Lasten der Krankenkasse geht.

Wichtig: Es sollten gleitsichtgläser verordnet sein, Diagnose ist auch wichtig: dekompensierte Heterophorie.

Wird zumindest in meinem einzugsgebiet von den Arztpraxen gern vergessen.
Schau doch mal rein: www.glashaus-bremerhaven.de

indianerin
Beiträge: 8
Registriert: Montag 14. September 2020, 10:06

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon indianerin » Donnerstag 17. September 2020, 15:51

nixblicker hat geschrieben:Das Rezept für die brille ist grün, wenn es zu Lasten der Krankenkasse geht.

Wichtig: Es sollten gleitsichtgläser verordnet sein, Diagnose ist auch wichtig: dekompensierte Heterophorie.

Wird zumindest in meinem einzugsgebiet von den Arztpraxen gern vergessen.


Herzlichen Dank für die ganzen Infos! :D
Ich kenne die Problematik mit den Rezepten von der Ergo- und Physiotherapie. Wie oft sagen die Therapeuten, dass da ein Kreuz falsch oder gar nicht gesetzt wurde oder die Diagnose nicht mit den Behandlungen zusammen passt.

Wo soll auf dem Rezept die Diagnose denn rein?
Gleitsichtgläser unter "besondere Gläser"?
Die Höhenprismen über 1 pdpt, werden bei Prismen eingetragen?

Ich frage so blöd, weil ich zum Augenarzt allein 1,5 Stunden für eine Fahrt brauche und wenn dann was falsch eingetragen ist, wäre es natürlich blöd, nochmal deshalb extra los zu müssen.

Benutzeravatar
nixblicker
Beiträge: 2095
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 15:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon nixblicker » Donnerstag 17. September 2020, 16:12

Mach dich nicht verrückt.

Sollte eine Eintragung fehlen, oder falsch sein, kostet es den freundlichen optikus in der Regel nur einen Anruf, um das ganze zu klären. Entweder darf dann nachgetragen werden, oder der Arzt schickt ein neues korrektes rezept.

Auf dem Rezeptvordruck gibt es 1. das feld für die Glasstärken, dort wird auch das Prisma eingetragen.
2. Menge und Art der Erordnung: Hier kommt hin "Gleitsichtgläser, mineralisch"
3. Diagnose/Begründung, hier kommt eben die dekompensierte Heterophorie, bzw. der entsprechende Diagnoseschlüssel hin.
Schau doch mal rein: www.glashaus-bremerhaven.de

Benutzeravatar
berlyn
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2014, 11:17

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon berlyn » Freitag 18. September 2020, 22:13

Mal ehrlich:
Ich glaube nicht, dass ihr einen besseren Optiker findet. Der Kollege hat einen Top Job gemacht. Natürlich unverschämt, dass er euch nun auch noch die bestmöglichen Produkte empfohlen hat.
Billiger geht immer, es ist nur die Frage worauf man verzichten möchte. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass bei dieser Konstellation eine günstigere Lösung sinnvoll ist.

Aber ist ja nur zum gucken..... :roll:
echt? Gibt es denn in diesem ganzen verdammten Land keinen fähigeren Gutachter?

Benutzeravatar
Julian0797
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 6. Juni 2020, 23:28

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon Julian0797 » Samstag 19. September 2020, 10:30

berlyn hat geschrieben:Mal ehrlich:
Ich glaube nicht, dass ihr einen besseren Optiker findet. Der Kollege hat einen Top Job gemacht. Natürlich unverschämt, dass er euch nun auch noch die bestmöglichen Produkte empfohlen hat.
Billiger geht immer, es ist nur die Frage worauf man verzichten möchte. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass bei dieser Konstellation eine günstigere Lösung sinnvoll ist.

Aber ist ja nur zum gucken..... :roll:


Naja, bei den Gläsern stimme ich da zu, aber Fassung > 200€ muss nun wirklich nicht sein wenn man das Geld dafür nicht hat/ausgeben will.
Das beste Glas zu empfehlen ist ja auch in Ordnung, aber wenn man eben nicht mal 2000€ für neue Brillen locker hat (was ich absolut nachvollziehen kann!) dann sollte es mMn möglich sein, natürlich mit dem entsprechenden Hinweis, eine günstigere Alternative zu nehmen. Und wenn man das als Optiker nicht will und nur die Empfehlung verkaufen will, dann darf man sich aber nicht wundern wenn potenzielle Kunden mit schmalem Geldbeutel zu einem anderen Optiker oder zum Filialisten flüchten.
Die preislichen Dimensionen die von der TE geschildert wurden sind für viele Leute mehr als ein Monatseinkommen. Dann ist die Lehrbuch-Korrektion halt einfach nicht drin
Wie lacht ein Optiker? HH'

Benutzeravatar
berlyn
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2014, 11:17

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon berlyn » Samstag 19. September 2020, 19:02

Warum genau werden in der Branche so unglaublich niedrige Löhne bezahlt? Ach ja. Genau!

Am Ende verlieren alle.
Die Kunden bekommen ein einfacheres Produkt, mit dem sie in der genannten Konstellation vermutlich nicht glücklich werden, haben dafür ein paar Euro gespart und der Optiker bekommt unzufriedene Kunden.

Mal ehrlich: wir reden von 2.200 für drei Brillen. Die Konstellation erfordert vernünftige Gläser. Wo soll man da sparen?

Hochwertige Gläser in eine Fassung für 20 €? Klingt nach einem tollen Plan!

Unfassbar! Da wird ein Kollege an den Pranger gestellt, weil er seinen Kunden vernünftige Produkte statt Ramsch empfiehlt
echt? Gibt es denn in diesem ganzen verdammten Land keinen fähigeren Gutachter?

ronja
Beiträge: 2672
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon ronja » Samstag 19. September 2020, 19:37

Fahr doch mal ne Spur zurück.
Es geht um zwei Brillen und nicht um drei. Zumindest steht das im Ausgangspost.

Als Verbraucher, vor allem wenn es die erste Brille ist, kann ich absolut nachvollziehen, dass man bei dem Preis da doch erschrickt.
Und ich persönlich wüsste nicht, ob ich für meine erste Brille so viel Geld ausgeben wollen würde. Zudem sie vermutlich definitiv mit der Brille Schwierigkeiten hat am Anfang.

Benutzeravatar
Julian0797
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 6. Juni 2020, 23:28

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon Julian0797 » Samstag 19. September 2020, 20:24

berlyn hat geschrieben:Warum genau werden in der Branche so unglaublich niedrige Löhne bezahlt? Ach ja. Genau!

Am Ende verlieren alle.
Die Kunden bekommen ein einfacheres Produkt, mit dem sie in der genannten Konstellation vermutlich nicht glücklich werden, haben dafür ein paar Euro gespart und der Optiker bekommt unzufriedene Kunden.

Mal ehrlich: wir reden von 2.200 für drei Brillen. Die Konstellation erfordert vernünftige Gläser. Wo soll man da sparen?

Hochwertige Gläser in eine Fassung für 20 €? Klingt nach einem tollen Plan!

Unfassbar! Da wird ein Kollege an den Pranger gestellt, weil er seinen Kunden vernünftige Produkte statt Ramsch empfiehlt


Also erstens mal wird hier niemand angeprangert. Aber wenn der Optiker nunmal sehr hochpreisig ist, weiß er ja wohl auch dass er damit nicht jeden anspricht. Wenn man nur Fassungen über 200€ anbietet, MUSS man damit rechnen dass nicht jeder bereit ist dies zu zahlen. Lieber das Geld in die Gläser investieren als in die Fassung. Ne Fassung für 50-100€ tuts auch.

Es geht um 2 Brillen für 2200€. Wie gesagt - so viel verdienen manche Leute nicht ansatzweise netto. Aber die sollen dann 1. 5 Monatsgehälter beim Optiker lassen wenn es günstiger geht und wahrscheinlich trotzdem zu akzeptabler Sicht führen wwürde?
Ich habe schon so viele Kunden nicht mit dem versorgt was sie eigentlich gebraucht hätten (weil es ihnen zu teuer war!!) und der großteil war damit trotzdem zufrieden.

Man kann nicht nur hochpreisige Produkte führen und sich dann beschweren, dass Kundschaft mit weniger Kaufkraft ausbleibt.
Wenn ein Kunde eben nur bspw. 1000€ hat, würde ich ihm das Beste verkaufen was er für 1000€ bekommen kann! Wenn besagter Optiker das nicht macht und, wie ich eben geschrieben habe, immer nur das bestmögliche Produkt verkaufen will, kann er das ja gerne so handhaben. Er braucht sich dann aber nicht beschweren dass der Kunde, der nur 1000€ hat, NICHT bei ihm kauft.
Wie lacht ein Optiker? HH'

Benutzeravatar
berlyn
Beiträge: 230
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2014, 11:17

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon berlyn » Samstag 19. September 2020, 21:40

Tut mir leid, dass ich euch in eurer Mittelmäßigkeit gestört habe.
echt? Gibt es denn in diesem ganzen verdammten Land keinen fähigeren Gutachter?

ronja
Beiträge: 2672
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon ronja » Samstag 19. September 2020, 21:53

berlyn hat geschrieben:Tut mir leid, dass ich euch in eurer Mittelmäßigkeit gestört habe.


Tut mir leid, dass ich so viel Hochnäsigkeit nicht ausstehen kann.

deephorst
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon deephorst » Samstag 19. September 2020, 22:43

ronja hat geschrieben:
berlyn hat geschrieben:Tut mir leid, dass ich euch in eurer Mittelmäßigkeit gestört habe.


Tut mir leid, dass ich so viel Hochnäsigkeit nicht ausstehen kann.


Danke Ronja.. :wink:
wir australier sind die coolsten (ricola)

deephorst
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Soll erste Brille bekommen, viele Fragen

Beitragvon deephorst » Samstag 19. September 2020, 23:15

berlyn hat geschrieben:Tut mir leid, dass ich euch in eurer Mittelmäßigkeit gestört habe.


immer noch so böse wie früher, gell. Immer noch so anmassend, so missgünstig, so unkollegial..
Zuletzt geändert von deephorst am Sonntag 20. September 2020, 10:34, insgesamt 1-mal geändert.
wir australier sind die coolsten (ricola)


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste