Unterschiedliche Sehwerte (Plötzlich keine Hornhaut verkümmung mehr)

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Antworten
H
HeyoOptik
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 13. April 2024, 10:35

Unterschiedliche Sehwerte (Plötzlich keine Hornhaut verkümmung mehr)

Beitrag von HeyoOptik »

Hallo liebe Freunde,

ich brauche unbedingt eure Meinung dazu.

Nach 2 Jahren habe ich mich wieder entschieden wieder mal zum Augenarzt zu gehen, um meine neuen Sehwerte bestimmen zu lassen. Dieser war aber sehr genervt und meinte, Sie können gut sehen, gehen Sie einfach zum Optiker.

Meine Werte vor 2 Jahren (vom Augenarzt):
Rechts: Sp. -1.00, Zy. -0,50, Achs. 10
Links: Sp. -1.00, Zy. -0,25, Achs. 177

Heute war ich dann bei Apollo, um meine Sehwerte zu bestimmen.
Es kam raus:

Rechts: Sp. -1.25, Zy. -1.00, Achs. 15
Links: Sp. -1.50, Zy. 0.00 , Achs. 180

Auffällig ist hierbei der Zylinderwert auf dem linken Auge, oder?
Plötzlich habe ich keine Hornhautverkrümmung mehr...

Eigentlich kann ich mit meiner alten Brille noch super sehen.
Der Grund, weshalb ich neue Werte haben wollte, ist, weil ich eine neue Brille bestellen will.
Soll ich nun einfach die alten Brillenwerte vom Augenarzt nehmen? (womit ich noch gut die Ferne sehen kann).

Ich würde mich über Meinungen und Antworten freuen!
Habt ihr selber mal so eine Erfahrung gemacht?

Liebe Grüße
HeyoOptik
Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 2158
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Unterschiedliche Sehwerte (Plötzlich keine Hornhaut verkümmung mehr)

Beitrag von Karoshi »

Einfache Lösung:
Lass dir beide Varianten vorführen. Das geht schnell und dann kann man sich informiert entscheiden ohne rumzuraten.

Deine Werte sind nicht festbetoniert. Du bist auch abends kleiner als morgens. Solang du einen Puls hast wird sich was ändern. Wie viel und wie schnell kann keiner vorhersehen.

Also nochmal hin und mit qualifiziertem Personal (Meistertitel) sprechen.
Grad bei dem Verein arbeiten wahnsinnig viel "Angelernte" mit extrem oberflächlicher "Schulung".
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011
Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 5121
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Unterschiedliche Sehwerte (Plötzlich keine Hornhaut verkümmung mehr)

Beitrag von Lutz »

HeyoOptik hat geschrieben: Samstag 13. April 2024, 10:51 Auffällig ist hierbei der Zylinderwert auf dem linken Auge, oder?
Nö. Rechts hat er sich um 0,5 dpt geändert, links nur um 0,25 dpt.
Achtung: der oben sichtbare Text ist in der Zeit entstanden, in der er geschrieben wurden. Er könnte in Zukunft als anstößig empfunden werden. Der Autor wurde sozialisiert durch Otto, Loriot, Astrid Lindgren und ‚Schmidt­einander'.
Antworten