Optimale Brillenreinigung...

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Bernhard
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 19:49

Optimale Brillenreinigung...

Beitragvon Bernhard » Montag 20. Juni 2011, 11:29

Hallo Forum!

Ich habe mal eine Frage. Und zwar bekomme ich in den nächsten Tagen meine erste Brille, die ich dauerhaft tragen muss. Ich habe mir die Brille etwas kosten lassen, da ich nicht das billigste Modell und die billigsten Gläser haben wollte. Da die Brille recht wertvoll ist, möchte ich natürlich lange genug etwas von ihr haben, bis sich meine Kurzsichtigkeit weiter verschlechtert hat.

Daher stellt sich mir die Frage, wie ich meine Brille optimal pflegen kann, dass keine Kratzer auf den Gläsern entstehen?

Im Netz habe ich mal danach gegoogelt und von vielen Brillenträgern wird berichtet, dass diese ihre Brille mit Spülmittel und Wasser reinigen. Andere reinigen ihre Brille ausschließlich mit einem Microfasertuch. Wiederum andere nehmen diese nassen Einmal-Tücher, wie man sie in jedem Drogeriemarkt kaufen kann. Und einige wenige schwören auf ein Ultraschallbad....

Welche Methode reinigt am Besten und schont am meisten meine Gläser?
Da meine Gläser ebenfalls den Lotuseffekt haben werden, stellt sich bei mir darüber hinaus noch die Frage, ob dieser Effekt sich irgendwann durch vermehrtes Putzen aufhebt und die Schicht verschwunden ist?

Für Ratschläge und Hilfe bin ich sehr dankbar!

Grüße,
Bernhard

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8228
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Optimale Brillenreinigung...

Beitragvon DI Michael Ponstein » Montag 20. Juni 2011, 11:35

Meine Emfpehlung:

Bon Klar Brillenreiniger Extra (verwenden wir im Werkstatt und Kundenbereich), plus Mikrofasertuch und ab und zu zum Optiker gehen der mittels Ultraschall auch in den engen Stellen reinigen kann.
Bitte keine feuchten Brillenputztücher verwenden, sie stehen im begründeten Verdacht durch zu hohe Alkoholkonzentration zu schmieren, was ein stärkeres nachreiben erforderlich macht und das papiertüchlein möglicherweise mehr oberflächenmassage ausführt als eigentlich gewollt.

Zum Thema Lotuseffekt ist zu berichten, dass viele Hersteller mit diesem Effekt werben.
Je nach Hersteller ist die Oberfläche nach ein paar Monaten oder einem Jahr nicht mehr gleich, wie am ersten Tag.
Wir machen mit dem Rodenstock Solitaire Protect, Essilor Crizal Forte und Zeiss Lotutec die besten Erfahrungen.
Welcher Hersteller sind Deine Gläser?
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8657
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Optimale Brillenreinigung...

Beitragvon vidi » Montag 20. Juni 2011, 11:46

Hallo Bernhard,

grundsätzlich ist es schon mal gut, dass du dir Gedanken zur Pflege deiner Brille machst. Dein Optiker wird dir sicherlich auch noch Pflegetipps geben. Aber da du uns hier gefragt hast, sollst du von uns auch ein paar Antworten bekommen.

Die getränkten, feuchten Einmal-Putztücher solltest du auf jeden Fall vermeiden!! Einmal ist das Papier sehr hart und kann Kratzer verursachen, zum zweiten ist die Chemie in diesen Tüchern nicht immer freundlich zur Entspiegelung. Also lass die Finger von diesen Produkten.
Ein Ultraschallgerät ist natürlich optimal, solche Geräte gibt es auch bei Optikern für wenig Geld.
Auch die Reinigung mit Wasser und Spülmittel ist nicht verkehrt, hier ist aber zu beachten:
- Das Wasser darf nicht heiß sondern nur maximal lauwarm sein
- erst den Staub unter fließend Wasser abspülen
- nur wenig Spülmittel nehmen, wenn möglich kein Konzentrat
- das Spülmittel auch wieder gut abspülen
- mit Microfasertuch trockenreiben

Alternativ Brillenspray und Microfasertuch
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

Bernhard
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 19:49

Re: Optimale Brillenreinigung...

Beitragvon Bernhard » Montag 20. Juni 2011, 12:59

Erstmal danke für die schnellen Antworten!

Ich denke, ich werde mir ein Ultraschallgerät holen. So teuer sind die nun auch nicht. Zumindest die, dich ich gesehen habe!

Vielen Dank! :)

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8657
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Optimale Brillenreinigung...

Beitragvon vidi » Montag 20. Juni 2011, 13:00

Aber Vorsicht bitte. Achte darauf, dass es wirklich ein Ultraschallbad ist. Es gibt auch "Bewegungsbäder", die haben nichts mit Ultraschall zu tun.
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4495
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Optimale Brillenreinigung...

Beitragvon Smutje » Montag 20. Juni 2011, 16:10

DI Michael Ponstein hat geschrieben:Meine Emfpehlung:
Bon Klar Brillenreiniger Extra (verwenden wir im Werkstatt und Kundenbereich), plus Mikrofasertuch und ab und zu zum Optiker gehen der mittels Ultraschall auch in den engen Stellen reinigen kann................


wir hatten mit Bon Klar und Bon Klar extra und deren Mikrofasertüchern auch mit Abstand die besten Erfahrungen. Unsere Vorräte brauchen sich nun langsam auf und leider gibt es Bon Klar (die Firma BON aus Wahlstedt - nicht Brillen Optik Norden -) nicht mehr.
Suche nun also eine sehr gute Reinigungslösung und gute bis hochwertige Mikrofasertücher.
Tips / Empfehlungen ??
P.S.: Ich arbeite ja nun mit einigen Kollegen in Sachen Shuron schon sehr gut zusammen, ggf. braucht auch ein Kollege gerade Tücher oder Reiniger und man kann sich betr. Einkaufskonditionen zusammenschließen.
Danke und Gruß
Smutje
Stimmt es eigentlich, dass ein bekannter Optiker und Sporttaucher aus München demnächst im ZDF "Wetten Dass" moderiert ???????
- Augenoptik 50er-/60er-/70er-/80er-/90er Jahre
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016/2017/2018)
- Kicktipp-Meister 2011/2012
- Kicktipp-Meister 2013/2014
- Kicktipp-Meister 2017/2018

brillenpeter
Beiträge: 336
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2010, 12:26
Wohnort: Geversdorf

Re: Optimale Brillenreinigung...

Beitragvon brillenpeter » Montag 20. Juni 2011, 18:38

Hallo Smutje
das bon klar extra gibts jetzt bei Breitfeld & Schlieckert (shoptic)


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste