Selbstklebende Nasenpads

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
wolfgangk
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 24. Juli 2021, 17:26

Selbstklebende Nasenpads

Beitragvon wolfgangk » Freitag 19. November 2021, 12:17

Hallo liebes Forum,

Ich habe mir kürzlich eine neue und sehr große Acetat-Brille gekauft. Beim Anprobieren und beim kurzen Tragen habe ich nicht gemerkt, dass die Brille recht schnell nach unten rutscht. An den Ohren sind die Bügel eigentlich perfekt eingestellt. Die Brille ist halt sehr groß und hat vorne deshalb trotz Acetat ganz gutes Gewicht. Deswegen habe ich verschiedene selbstklebende Nasenpads (Amazon) ausprobiert. Ich hab sogar welche gefunden, die sehr gut sitzen und das Problem deutlich reduzieren. Die Nasenpads haben allerdings alle das gleiche Problem, dass diese nur 3-4 Wochen halten und dann von selbst abfallen.

Hat hier jemand Erfahrung mit Nasenpads die vielleicht deutlich länger halten oder gibt es hier eine Art speziellen Brillenkleber für Acetatgestelle, damit man die Pads ordentlich befestigen kann? Sollten natürlich trotzdem wieder abmachbar sein, da ein Tausch alle paar Monate sicherlich trotzdem sinnvoll ist.

Danke und viele Grüße

optikmichel
Beiträge: 233
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 11:19

Re: Selbstklebende Nasenpads

Beitragvon optikmichel » Freitag 19. November 2021, 12:46

von Bogen macht die Dinger, glaube nennt sich mini-fits, werden mit Bohrungen befestigt, hält super.

wolfgangk
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 24. Juli 2021, 17:26

Re: Selbstklebende Nasenpads

Beitragvon wolfgangk » Freitag 19. November 2021, 12:51

Hallo, danke für den Beitrag. Ich hatte meinen Optiker gefragt, ob Die welche bohren würden. Wurde aber abgelehnt, da ich Brillengestell online gekauft habe und nur die Gläser dort und die dann von "Umbauten" an der Fassung Abstand nehmen. Deshalb die Variante mit den selbstklebenden Pads

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8332
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Selbstklebende Nasenpads

Beitragvon DI Michael Ponstein » Freitag 19. November 2021, 14:33

Tja, das ist das dumme, wenn man online kauft. Und das meine ich nicht kritisierend.
Tatsächlich gerät der / die Kollege:In in die Sachhaftung, wenn ein Umbau stattfindet.
Wenn man dann keine Beziehung zu dem Fassungslieferanten per se hat, fällt die Garantieleistung in den Bereich von will ich einem Kunden einen Gefallen tun, oder lass ich besser die Finger davon.
Refraktionieren mit Spaß!? Refraktions-Teste für Tablet von iPadMeikel: Sehteste für iPad&Co Info http://www.optik-freise.de Spezialialist: Besser Sehen, Myopiemanagement mit Ortho-K oder Miosmart, sowie Orcam zertifiziert für LowVision.

Benutzeravatar
yyz
Beiträge: 1096
Registriert: Donnerstag 4. August 2011, 12:44

Re: Selbstklebende Nasenpads

Beitragvon yyz » Freitag 19. November 2021, 14:48

optikmichel hat geschrieben:von Bogen macht die Dinger, glaube nennt sich mini-fits, werden mit Bohrungen befestigt, hält super.

Stimmt!

Ansonsten: schöner Beitrag, der zeigt, daß die Brille eben kein geeignetes Produkt für den Online-Vertrieb ist. Vielleicht ist es ja eine Warnung für andere. Nur etwas inkonsequent von dem Optiker, den Umbau (richtigerweise) abzulehnen, aber Gläser einzuarbeiten. Haken wir es mal großzügig unter "Versehen"/"unbesonnen" ab...


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste