Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Cone
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 27. März 2020, 08:34

Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon Cone » Donnerstag 7. Januar 2021, 10:53

Hallo,

seit Jahren ist es so, dass egal welche Brille ich trage, egal wie locker und gut eingestellt sie ist, mir das Tragen am Kopf ein Drücken/Schmerz/Unangenehmes Gefühl verursacht. Manchmal mehr, manchmal weniger.
Ich gehe öfters mal zum Optiker, zum lockerer stellen, schauen ob sie passt.
Habe auch schon verschiedene Arten von Brillen gehabt, Rahmenlos mit dünnen Gläsern und Pads, größere Brille mit großer Auflagefläche an der Nase, nichts machte es besser.

Beim Allgemeinarzt, Neurologen, Orthopäden, Radiologen war ich auch schon, laut denen bin ich gesund und alles passt.

Hat jemand davon schonmal gehört?
Ich bin dankbar für jede Antwort und jede Hilfestellung!

Gruß

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2380
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon Onkel Bob » Donnerstag 7. Januar 2021, 11:37

Tjo - das ist in der Tat eine schwierige Situation...i.d.R. sollte JEDER Brillo anpassbar sein - aber es gibt tatsächlich einen kleinen verschwindet geringen Prozentsatz von Menschen wo dies tatsächlich nicht fluppt... :? ...bei aller Liebe :!:

Aber aus der Ferne im allgemeinen und im Internet im speziellen ist eine fundierte Antwort kaum möglich.

Aus welcher Ecke der Republik bist du denn? Oder stell doch mal ein paar Detailbilder ein...

sagt
Onkel Bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Robin
Beiträge: 2164
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon Robin » Donnerstag 7. Januar 2021, 17:01

"egal wie locker sie sitzt" ist für mich bereits ein Warnsignal für ein Missverständnis.

Eine Brille soll nicht "locker" sitzen - dann muß sie in der Folge zwangsläufig irgendwo drücken und/oder sitzt unangenehm - im Prinzip gilt das genauso wenn sie "zu fest" sitzt. Die Brille soll richtig angepasst auch vernünftig sitzen - weder fest noch lose sondern genau dazwischen.

Am Besten einen "älteren" - also erfahrenen - Kollegen mit einer fundierten handwerklichen Ausbildung suchen und ihn einfach mal die Brille vernünftig und anatomisch korrekt anpassen lassen, so wie er es für richtig hält und nicht so, wie es sich spontan für richtig anfühlt!

ronja
Beiträge: 2706
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon ronja » Donnerstag 7. Januar 2021, 17:38

Das Problem ist wie so vermutlich oft: Kunde kommt, erklärt sein Problem und seinen Wunsch, Optiker macht. Habe ich selbst oft genug erlebt.
Mittlerweile weiß ich wo ich hingehen muss. Dort wird nicht gefragt, sondern geschaut. Als Kunde kann man da viel erzählen. Fakt ist: ich bin dort jedesmal mit einer perfekt gerichteten Brille rausgegangen. Leider beherrschen das tatsächlich sehr wenige Optiker als auch Optikermeister.

Gehe einfach zum Optiker und teile einfach nur mit: die Brille drückt und du bittest um entsprechende Korrektur. Ein erfahrener Optiker fragt nicht weiter, sondern schaut sich den Sitz der Brille an und handelt entsprechend.

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1564
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon Roland A. Frank » Donnerstag 7. Januar 2021, 18:45

...und hier sind die Antworten zielführender und netter formuliert als in FB, gell ?

Dort wurde in sehr sehr ähnlicher Fall vor wenigen Tagen auch angefragt und es gab "Hiebe"....

Glaube mir, auch wenn du schon bei zig Optikern in deiner Gegend warst, suche weiter und du wirst sicherlich fündig.

Die Gratwanderung von "zu fest" bis "zu locker" ist bisweilen wirklich sehr schmal....
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

Cone
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 27. März 2020, 08:34

Re: Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon Cone » Freitag 8. Januar 2021, 10:39

Onkel Bob hat geschrieben:Tjo - das ist in der Tat eine schwierige Situation...i.d.R. sollte JEDER Brillo anpassbar sein - aber es gibt tatsächlich einen kleinen verschwindet geringen Prozentsatz von Menschen wo dies tatsächlich nicht fluppt... :? ...bei aller Liebe :!:

Aber aus der Ferne im allgemeinen und im Internet im speziellen ist eine fundierte Antwort kaum möglich.

Aus welcher Ecke der Republik bist du denn? Oder stell doch mal ein paar Detailbilder ein...

sagt
Onkel Bob


Ich wohne zurzeit in Bayeen, danke für die Antwort.
Um Detailbilder werde ich mich kümmern :)

Cone
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 27. März 2020, 08:34

Re: Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon Cone » Freitag 8. Januar 2021, 10:40

ronja hat geschrieben:Das Problem ist wie so vermutlich oft: Kunde kommt, erklärt sein Problem und seinen Wunsch, Optiker macht. Habe ich selbst oft genug erlebt.
Mittlerweile weiß ich wo ich hingehen muss. Dort wird nicht gefragt, sondern geschaut. Als Kunde kann man da viel erzählen. Fakt ist: ich bin dort jedesmal mit einer perfekt gerichteten Brille rausgegangen. Leider beherrschen das tatsächlich sehr wenige Optiker als auch Optikermeister.

Gehe einfach zum Optiker und teile einfach nur mit: die Brille drückt und du bittest um entsprechende Korrektur. Ein erfahrener Optiker fragt nicht weiter, sondern schaut sich den Sitz der Brille an und handelt entsprechend.


Dann werde ich das so machen, guter Tipp, danke :)

Cone
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 27. März 2020, 08:34

Re: Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon Cone » Freitag 8. Januar 2021, 10:41

Robin hat geschrieben:"egal wie locker sie sitzt" ist für mich bereits ein Warnsignal für ein Missverständnis.

Eine Brille soll nicht "locker" sitzen - dann muß sie in der Folge zwangsläufig irgendwo drücken und/oder sitzt unangenehm - im Prinzip gilt das genauso wenn sie "zu fest" sitzt. Die Brille soll richtig angepasst auch vernünftig sitzen - weder fest noch lose sondern genau dazwischen.

Am Besten einen "älteren" - also erfahrenen - Kollegen mit einer fundierten handwerklichen Ausbildung suchen und ihn einfach mal die Brille vernünftig und anatomisch korrekt anpassen lassen, so wie er es für richtig hält und nicht so, wie es sich spontan für richtig anfühlt!


Oh, also kann zu lose auch zu Problemen führen, außer dass die Brille eventuell rutscht... Interessant... Ich werde mich noch Mal an einen erfahrenen Aufenoptikermeistrer wenden, danke :)

Cone
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 27. März 2020, 08:34

Re: Brille drückt/unangenehm - egal wie locker sie sitzt

Beitragvon Cone » Freitag 8. Januar 2021, 10:43

Roland A. Frank hat geschrieben:...und hier sind die Antworten zielführender und netter formuliert als in FB, gell ?

Dort wurde in sehr sehr ähnlicher Fall vor wenigen Tagen auch angefragt und es gab "Hiebe"....

Glaube mir, auch wenn du schon bei zig Optikern in deiner Gegend warst, suche weiter und du wirst sicherlich fündig.

Die Gratwanderung von "zu fest" bis "zu locker" ist bisweilen wirklich sehr schmal....


Genau, ich habe auch Mal in einem anderen Forum gefragt.
Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.
Dann werde ich mich an einen guten Augenoptikermeister Mal wenden, danke für die Antwort und Hilfe :)


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste