Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Ritti2
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 19. Juli 2020, 13:42

Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon Ritti2 » Samstag 28. November 2020, 14:21

Mich würde interessieren, ob es eine Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille gibt, wenn die Augen vom Augenarzt als "gesund" bestätigt wurden.

Benutzeravatar
berlyn
Beiträge: 243
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2014, 11:17

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon berlyn » Samstag 28. November 2020, 15:45

Natürlich!

Das Höchstalter für die erste Gleitsichtbrille liegt in Deutschland bei 54 Jahren und 221 Tagen. Aber keine Sorge! Solltest du bereits älter sein, hilft der Umweg über die Schweiz (kein EU-Mitglied). Dort liegt das Höchstalter für die erste Gleitsichtbrille bei 57 Jahren und 152 Tagen.

Liebe Grüße!

LöweNRW
Beiträge: 2755
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 21:31
Wohnort: Dorsten

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon LöweNRW » Samstag 28. November 2020, 15:54

Tz, tz... :roll:

Es gibt natürlich keine Altersgrenze für die erste Gleitsichtbrille. Wenn man diese benötigt, lässt man sie beim fachkundigen Optiker anfertigen.
Als langjähriger Nutzer von Gleitsichtgläsern kann ich nur dazu raten, möglichst frühzeitig auf Gleitsicht umzustellen, das macht es einfacher. Je länger man abwartet, um so schwieriger wird die Umstellung.
Viel Erfolg :)
Alle sagen: 'das geht nicht!' Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht... ;)

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6949
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein nahe NL

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon Distel » Samstag 28. November 2020, 17:13

Ritti2 hat geschrieben:Mich würde interessieren, ob es eine Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille gibt, wenn die Augen vom Augenarzt als "gesund" bestätigt wurden.

Gleitsichtgläser verzeihen keinen Fehler, wenn bei der Brillenglasbestimmung alles berücksichtigt wird, die Durchblickspunkte exakt ausgemessen werden, die Werkstatt es richtig einschleift.....
und der Brillenträger auch die Bereitschaft mitbringt, sich auf diese Glastechnik einzustellen :arrow: dann sollte es funktionieren. :mrgreen:

Eine Bemerkung am Rande - meinen Vater hatte ich mit 72 Jahren von Trifo- auf Gleitsichtgläser umgestellt.
Sein Kommentar nach wenigen Tagen: ... die beste Brille, die ich je hatte“.

Nur Mut ! Alles wird gut !!! :D
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Maria
Beiträge: 1577
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon Maria » Samstag 28. November 2020, 18:23

Distel hat geschrieben:[
Eine Bemerkung am Rande - meinen Vater hatte ich mit 72 Jahren von Trifo- auf Gleitsichtgläser umgestellt.
Sein Kommentar nach wenigen Tagen: ... die beste Brille, die ich je hatte“.

Hattest du ihm die anderen Brillen auch angefertigt?
LG
Maria

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2491
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon GodEmperor » Samstag 28. November 2020, 18:29

berlyn hat geschrieben:Natürlich!

Das Höchstalter für die erste Gleitsichtbrille liegt in Deutschland bei 54 Jahren und 221 Tagen. Aber keine Sorge! Solltest du bereits älter sein, hilft der Umweg über die Schweiz (kein EU-Mitglied). Dort liegt das Höchstalter für die erste Gleitsichtbrille bei 57 Jahren und 152 Tagen.

Liebe Grüße!
96b4378b1863bfa6f5fcf99cebb51c73.jpg
96b4378b1863bfa6f5fcf99cebb51c73.jpg (29.15 KiB) 897 mal betrachtet
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6949
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein nahe NL

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon Distel » Sonntag 29. November 2020, 15:01

Maria hat geschrieben:
Distel hat geschrieben:[
Eine Bemerkung am Rande - meinen Vater hatte ich mit 72 Jahren von Trifo- auf Gleitsichtgläser umgestellt.
Sein Kommentar nach wenigen Tagen: ... die beste Brille, die ich je hatte“.

Hattest du ihm die anderen Brillen auch angefertigt?
LG
Maria

Zu Beginn meiner Ausbildung war mein Dad bereits überzeugter Bifokalträger.
Als er in „meine augenoptische Obhut“ kam, hatte ich anfangs seine Bifos auf einen weiteren Nahabstand eingestellt.
Irgendwann war diese Kompromisslösung nicht zufriedenstellend für ihn.
Wir wechselten zu Trifos, um eine brillante Abbildung im Nah-, Zwischen- und Fernbereich zu erhalten.

Als mein Bruder seine ersten Gleiter bekam, wollte mein Vater auch „moderne“ Brillengläser. :mrgreen:
Da er hochmotiviert war, sich auf den anderen Glastyp einzustellen und auch sein Verhalten anzupassen, hatte ich keine Bedenken für diese Umstellung. Über seine spätere Rückmeldung habe ich mich trotzdem sehr gefreut. :wink:

Wünsche allen einen schönen 1. Advent
Greets Distel
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2491
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 29. November 2020, 17:46

Distel hat geschrieben:Über seine spätere Rückmeldung habe ich mich trotzdem sehr gefreut.
Ich bin mir mehr als sicher, dass du eine Rückmeldung auf jeden Fall und mit welchem Inhalt auch immer als erste bekommen hättest. Mein eigener alter Herr machte das auch mal. Drei Wochen in jeder freien Minute musste ich mir das Gejammer anhören. Dann plötzlich nix mehr. Er konnte auf einmal gucken, hielt es aber nicht für nötig, mich darauf hinzuweisen...
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6949
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein nahe NL

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon Distel » Sonntag 29. November 2020, 22:53

GodEmperor hat geschrieben:
Distel hat geschrieben:Über seine spätere Rückmeldung habe ich mich trotzdem sehr gefreut.
Ich bin mir mehr als sicher, dass du eine Rückmeldung auf jeden Fall und mit welchem Inhalt auch immer als erste bekommen hättest. Mein eigener alter Herr machte das auch mal. Drei Wochen in jeder freien Minute musste ich mir das Gejammer anhören. Dann plötzlich nix mehr. Er konnte auf einmal gucken, hielt es aber nicht für nötig, mich darauf hinzuweisen...

...vermutlich ist dein ‚alter Herr‘ Norddeutscher. :mrgreen: ...es würde jedenfalls zu der Beschreibung der Mentalität passen.
Norddeutsche neigen offensichtlich nicht zu Gefühlsausbrüchen.
Wenn ‘se total geflashed sind, ist schon ein "Joooaaa" zu hören. :lol:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Maria
Beiträge: 1577
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon Maria » Montag 30. November 2020, 19:18

Distel hat geschrieben:Eine Bemerkung am Rande - meinen Vater hatte ich mit 72 Jahren von Trifo- auf Gleitsichtgläser umgestellt.
Sein Kommentar nach wenigen Tagen: ... die beste Brille, die ich je hatte“.

Über seine spätere Rückmeldung habe ich mich trotzdem sehr gefreut. :wink:


Klasse, habe ich nie dran gedacht, dass es ja ein tolles Gefühl sein muß, seine Eltern mit bestens angepassten Brillen zu versorgen und ihnen so zu gutem Sehen verhelfen zu können.
LG
Maria

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2491
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon GodEmperor » Dienstag 1. Dezember 2020, 19:25

Distel hat geschrieben:...vermutlich ist dein ‚alter Herr‘ Norddeutscher. :mrgreen: ...es würde jedenfalls zu der Beschreibung der Mentalität passen.
Norddeutsche neigen offensichtlich nicht zu Gefühlsausbrüchen.
Wenn ‘se total geflashed sind, ist schon ein "Joooaaa" zu hören. :lol:
Jupp, isser. Allerdings aus der Kategorie, die "Moin moin" sagt, also ein geschwätziger...
d037c942521c31d22fffd7b096434e9c.jpg
d037c942521c31d22fffd7b096434e9c.jpg (35.38 KiB) 608 mal betrachtet
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
Nur ein einziger Parameter ist nötig, um Gottkomplexe, mangelnde Selbstreflektion und Allmachtsfantasien zu erkennen.

deephorst
Beiträge: 699
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Altersbeschränkung für die erste Gleitsichtbrille?

Beitragvon deephorst » Dienstag 1. Dezember 2020, 22:55

:mrgreen:
wir australier sind die coolsten (ricola)


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste