scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Mitchel78
Beiträge: 19
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Sonntag 17. Mai 2020, 16:19

Hallo,

mal eine Frage an die Optiker hier, ist es möglich das man mit verschiedenen Achswerten "scharf" sieht. Oder anders formuliert, ist die Sehschäfe dann am besten wenn der Astigmatismus optimal auskorrigiert ist.

Bei Sehtests lande ich regelmässig zwischen 164 und 168 bei den Achsen der linken Auges, die meisten meiner Brillen bewegen sich auch in diesem Bereich.

Mache ich allerdings einen Astigmatismus Test dann lande ich bei 176-178 Grad. Sprich hier hat das Rad die geringsten Verzerrungen und den besten Kontrast.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2240
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 17. Mai 2020, 18:37

Ausm anderen Thread noch mal eben deine Stärken:
Mitchel78 hat geschrieben:Spähre Zylinder Achse PD
Auge rechts -5,50 -2,00 9,00 30,50
Auge links -6,00 -1,50 167,00 30,50

Moin.
Wieso und wo machst du denn einen Sehtest ohne "Astigmatismustest"?
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
...da hat ja einer meine Signatur gelesen... :P

Mitchel78
Beiträge: 19
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Sonntag 17. Mai 2020, 18:56

im grunde überall wo ich war, man bekommt ne messbrille auf und buchstaben zu sehen. ich bin kein optiker, evtl ist bei diesen buchstabencharts ja sowas mit eingebaut wie ein astigmatismus test !?

aber als ich explizit danach gesucht habe im netz, kamen halt so stäbchenkreise und andere muster, diese tests habe ich gemacht und lande gefühlt immer wieder in dem bereich 176-178 auf dem linken und bei ca 14 - 16 auf dem rechten. ich hab leider keine messbrille, aber ich dreh halt meine brille.

deswegen ja auch meine frage, ist optimal eingestellter astigmatismus gleich zu setzen mit bestem sehen / bester sehschärfe ?

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2240
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 17. Mai 2020, 19:20

Und bei der Refraktion beim Optiker gab es keinen Test mit z.B. einer Art Uhr mit ner Menge Zeigern oder nen kreisförmigen Haufen mit Punkten sowie die Frage "Bild 1 oder Bild2" wo der Seheindruck dann irgendwann gleich war oder ähnliches?
Gib mal bitte so nen Link, den du da ansprachst, würd mich mal interessieren.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
...da hat ja einer meine Signatur gelesen... :P

Mitchel78
Beiträge: 19
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Sonntag 17. Mai 2020, 22:55

die bilder auf diesen seiten hab ich mir angesehen, und nein ausser buchstaben gabs da nix beim optiker, und ich red nicht nur von einem.

ich tue mir halt mit buchstaben realtiv hart, ich hab nen stärkeren tränenfluss und sehe oft halos um kontrastkanten, weswegen ich nie genau sagen kann, ja das ist jetzt das beste schriftbild. aber bei diesen stäbchentests tue ich mich realtiv leicht das beste ergebniss zu benennen.

nur lande ich bei diesen sogenannten refraktionen halt sehr oft bei den genannten 164-167 links und 12 - 14 rechts weswegen ich jetzt auch nicht weiss was ich von dieser "neuen" erkentniss halten soll mit den unten verlinkten bidlern. das sind ja 10 grad abweichung auf dem linken auge, da müsste ich ja mit meiner jetzigen brille 168 schon probleme bekommen, oder nicht ?

https://www.sehtestbilder.de/was-ist-astigmatismus.php
https://www.brille4u.de/astigmatismus/

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2240
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 17. Mai 2020, 23:23

Hast du denn Probleme oder ist die gesamte Frage eher spekulativ? Und man misst bei einer Refraktion auch immer die Achslage, woher hätte man sonst deine Werte? Es gibt verschiedene andere Möglichkeiten als die von mir genannten, z. B. kann man auch ein rundes Sehzeichen nehmen, ein O oder ein 0. Hast du evtl individualisierte Gläser? Dann kann es sein, dass die Achsen auf dem Brillenpass anders sind. Hast du durch deine Brille auf diese Testbilder geguckt? Oder durch eine Messbrille? Das kann es alles beeinflussen und du schlussfolgerst dann falsch.
Btw: Ich hab ähnliche Werte wie du und mir ist die Achse um etwa 10 Grad egal, aber ich bin auch nich maßgeblich...
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
...da hat ja einer meine Signatur gelesen... :P

lars56
Beiträge: 558
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 01:02

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon lars56 » Montag 18. Mai 2020, 11:50

Bitte bei diesem Vergleich auch die Mess-Entfernung beachten! Beim Optiker wird bei nahe "Unendlich" gemessen (also beim Blick in die Ferne), während du beim Betrachten der Bildchen eine viel kürzere Test-Entfernung hast. Dabei können akkomodative und binokulare Einflüsse eine Rolle spielen und das Ergebnis durch eine mögliche "Verrollung" der Augachsen natürlich beeinflussen.

Mitchel78
Beiträge: 19
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Montag 18. Mai 2020, 17:41

also ich war jetzt heute nochmal beim einem optiker, das hat mir keine ruhe gelassen, zumal ich aktuell 3 bestellungen laufen habe, sonnenbrille, computerbrille und fernbrille.

171 Links und 15 Rechts hat dieser ermittelt, so wurde der auftrag nun auch abgeändert.

da es bei uns in der stadt relativ viele optiker auf kleinstem raum gibt, bin ich ein paar meter weiter nochmal zu apollo gegangen um die soeben ermittelten werte gegen zu prüfen. dort kam dann 170 links und 17 rechts raus.

und da der nächste optiker auch nur 1 ein haus weiter war hab ich dort nochmal durch so ein refraktometer geguckt, das sind diese tunnelförmigen maschinen wo man das kinn auflegen muss. die maschine hat 173 links und 13 rechts gemessen. auf meine frage wie genau diese maschinen den sind, sagte die optikerin sehr sehr genau.

in meiner aktuellen brille welche ich trage sind 167 - 168 links und 10 grad rechts drin, was erklären würde warum ich besser sehe wenn ich den kopf insgesamt nach rechts neige. mein linkes auge hat ein grössere toleranzgrenze als das rechte dort geht es um jedes grad. aber wie man heraus lesen kann habe ich von 13 bis 17 die freie auswahl. daher scheint 15 gar nicht so verkehrt als kompromiss.

was wären den bei meinen stärken die zulässigen toleranz grenzen, den was man bestellt und was man bekommt sind ja manchmal zwei verschiedene sachen.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4185
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon optikgutachter » Montag 18. Mai 2020, 19:44

Mitchel78 hat geschrieben:und da der nächste optiker auch nur 1 ein haus weiter war hab ich dort nochmal durch so ein refraktometer geguckt, das sind diese tunnelförmigen maschinen wo man das kinn auflegen muss. die maschine hat 173 links und 13 rechts gemessen. auf meine frage wie genau diese maschinen den sind, sagte die optikerin sehr sehr genau.


Gelogen. Aus Unwissenheit, oder aus Vorsatz.
Diese sogenannten Autorefraktometer können eine relative
Nähe zur tatsächlichen Stärke ermitteln, was jedoch wirklich benötigt wird......können und konnten sie noch nie ermitteln.
Dazu ist eine richtige Messung erforderlich!


Finger weg von solchen Scharlatanen!
http://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich alles (Kölner Humor)!

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3437
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Lutz » Montag 18. Mai 2020, 20:59

Mitchel78 hat geschrieben:was wären den bei meinen stärken die zulässigen toleranz grenzen

Rechts 3°, links 4°, wenn ich das richtig sehe...

Benutzeravatar
optidi
Beiträge: 552
Registriert: Samstag 25. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Kitzingen/Bayern

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon optidi » Dienstag 19. Mai 2020, 00:19

Das Ergebnis einer subjektiven Refraktion ist maßgeblich von deinen Sehempfindungen und deinen daraus resultierenden Antworten abhängig.
Du kannst also 100% sicher von dir behaupten immer gleich empfunden zu haben. Respekt

Gruß

Optidi

Mitchel78
Beiträge: 19
Registriert: Montag 16. September 2019, 12:19

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Mitchel78 » Dienstag 19. Mai 2020, 00:43

ne das kann ich nicht, wie kommst du darauf, hab ich das geschrieben ? aber subjektiv und auch real wird mein seheindruck besser wenn ich den kopf nach rechts neige, weswegen ich diesen ganzen aufwand auch veranstalte. den ich möchte hinterher nicht 3 brillen haben die "fast" passen.

ich tue mich ja schon teilweise hart das optische zentrum bei messbrillen auszumachen, so ein buchstabe sieht für mich quasi schon durch atmen anders aus, überspitzt ausgedrückt. und das gepaart mit nem starken tränenfluss, der tagesform, blutdruck, müde, wach und nem ausgeprägten astigmatismus machen solche refraktionen zum horror für mich. ich hab nur festgestellt das ich bei diesen stäbchenbildern schneller und einfacher das optimale ergebniss ausmachen kann als bei zahlen und buchstaben.

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8708
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon vidi » Dienstag 19. Mai 2020, 07:17

Mitchel78 hat geschrieben:ne das kann ich nicht, wie kommst du darauf, hab ich das geschrieben ? aber subjektiv und auch real wird mein seheindruck besser wenn ich den kopf nach rechts neige
.

Ach, und deine Augen neigen sich dann nicht mit?
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 2240
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon GodEmperor » Dienstag 19. Mai 2020, 08:41

vidi hat geschrieben:Ach, und deine Augen neigen sich dann nicht mit?
Gyroskopische Augen vielleicht, ey? :mrgreen:
Nee, Schurz, ehm, Scherz beiseite: eventuell hast du nen Höhenversatz und benötigst Prismen dafür? Das würd ich mal testen lassen. Aber die Optiker bei dir machen ja anscheinend nichtmal nen Achsabgleich und halten Autorefraktometer für sehr sehr genau. :|
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.
...da hat ja einer meine Signatur gelesen... :P

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3437
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: scharf sehen bei verschiedenen Achswerten möglich ?

Beitragvon Lutz » Dienstag 19. Mai 2020, 09:44

vidi hat geschrieben:
Mitchel78 hat geschrieben:ne das kann ich nicht, wie kommst du darauf, hab ich das geschrieben ? aber subjektiv und auch real wird mein seheindruck besser wenn ich den kopf nach rechts neige
.

Ach, und deine Augen neigen sich dann nicht mit?

Nein - kannst Du mal vor einem Spiegel ausprobieren...


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste