Dauer der Eingewöhnung?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
tyson
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:45

Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon tyson » Donnerstag 2. Januar 2020, 14:29

Hallo, ich würde gerne von euch wissen wie lange ihr euch an eure neuen bzw. erste Brille gewöhnen musstet? Ich 39Jahre, habe mit -1 und -0,75 nun seit 2 Wochen meine erste Brille aber noch immer Porbleme (leichter Schwindel, Unsicherheit).

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3272
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon Lutz » Donnerstag 2. Januar 2020, 19:19

Das kann auch gut noch ein paar Wochen dauern - ist aber individuell unterschiedlich...

tyson
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:45

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon tyson » Donnerstag 2. Januar 2020, 19:37

Vielen Dank für die Info. Ich war bereits nach einer Woche wieder bei Fielmann vorstellig es wurde dann nochmal ein Sehtest gemacht, dort waren die Werte gleich wie beim ersten Test. Es wurde dann der Rahmen etwas gerade gebogen und ich solle es nochmal testen. Ich habe das Gefühl dass die Zentrierung nicht richtig gemacht wurde. Die Dame hat mir eine Schablone oder ähnliches an die Brille gehalten und mit einem Edding dick und fett auf den Gläsern rum gemalt. können die Beschwerden daher kommen?

Es kommt mir alles so unsicher vor ich stand heute im Wald wenn ich dann den Kopf hin und her bewegen ist es als ob sich die Bäume bewegen. Wenn ich die brille abnehme ist es eine enorme Erleichterung auch wenn ich was die scharfe angeht mit der Brille viel besser sehe.

Robin
Beiträge: 2066
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon Robin » Donnerstag 2. Januar 2020, 20:11

tyson hat geschrieben:Es kommt mir alles so unsicher vor ich stand heute im Wald wenn ich dann den Kopf hin und her bewegen ist es als ob sich die Bäume bewegen. Wenn ich die brille abnehme ist es eine enorme Erleichterung auch wenn ich was die scharfe angeht mit der Brille viel besser sehe.


Da jedes Brillenglas die Seheindrücke (je nach Glasstärke) etwas vergrößert bzw. etwas verkleinert (dürfte hier der Fall sein) ist es anfangs vollkommen normal, wenn sich gefühlt etwas "bewegt" - das ist in der Regel nach wenigen Tagen bzw. Wochen dann verschwunden!

tyson
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:45

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon tyson » Donnerstag 2. Januar 2020, 20:17

Ok heisst wie lange soll ich noch warten ? Habe die Brille seit heute exakt 2 Wochen.

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2307
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon Onkel Bob » Freitag 3. Januar 2020, 09:57

moin kollege,

gib uns doch mal netterweise ein paar infos mehr...wie z.b. WAS für scherben hast du in deinem brillo verbaut? spährisch oder asphärisch (DAS vermute ich mal)... :?

du hast doch bestimmt so einen grauen brillenpaß bekommen - mach ma ein foddo und stell das mal hier ein

rät
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3272
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon Lutz » Freitag 3. Januar 2020, 10:06

tyson hat geschrieben:Die Dame hat mir eine Schablone oder ähnliches an die Brille gehalten und mit einem Edding dick und fett auf den Gläsern rum gemalt. können die Beschwerden daher kommen?

Wenn Sie die Malereien nicht wieder abgewischt hat, schon... :wink:

tyson
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:45

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon tyson » Freitag 3. Januar 2020, 10:35

@ Onkel Bob

Hier mal meine Unterlagen von FM, verbaut wurden die Eco Gläser von FM.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, sorry für das schlechte Bild ;)

Sphäre Cylinder Achse Pupillendist Höhe Visus
+0,00 -0,75 101 31,5 15 1,20
+0,00 -1,00 84 32,0 15 1,20

Glasspezifikation
CR, EI, FBL, SHC

Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg (30.48 KiB) 812 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 3272
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon Lutz » Freitag 3. Januar 2020, 13:56

Angesichts der Werte (Zylinder in Kombination mit leicht "schiefen" Achslagen) bleibe ich bei meiner ersten Aussage.

tyson
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:45

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon tyson » Freitag 3. Januar 2020, 14:05

Hätte denn ein Optiker die Möglichkeit die Zentrierung der Brille vor Ort zu testen oder müsste diese wieder eingeschickt werden?

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2307
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon Onkel Bob » Freitag 3. Januar 2020, 14:20

aaaah...na, JETZT wird das langsam alles durchsichtig... :wink:

moin meister,

ja, in der tat - du hast das billigste vom billigsten bekommen was gerade noch so als 'brillenglas' bezeichnet werden kann... :? ...aber mal abgesehen davon ist der 'schuldige' wohl der zylinderwert :!:

und je nach empfindlichkeit kann das bei sensibelchen... 8) ...schon noch was dauern bis deine murmel diese werte akzeptiert - vorausgesetzt die messung war und ist korrekt.

also hab geduld

rät
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

tyson
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:45

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon tyson » Freitag 3. Januar 2020, 14:31

Prima danke für eure Hilfe. Ich wollte jetzt nochmal zu FM fahren um die Zentrierung zu testen. Wisst ihr denn ob man diese Vor Ort testen kann oder muss die Brille wieder ins Werk geschickt werden?

tyson
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:45

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon tyson » Dienstag 7. Januar 2020, 17:18

Ich war am Freitag nochmal bei FM. Die haben nochmal die Zentrierung nachgemessen und meinten es passt alles, die Optiker meinte dann ich hatte 38 Jahr keine Brille, dass die -1 bzw. -0,75 wohl hier das Problem seien, ich solle die Brille jetzt noch einige Wochen tragen und wenn es nicht besser wird würde man neue nicht so starke Brillengläser anfertigen.

Was haltet ihr davon?

Robin
Beiträge: 2066
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Dauer der Eingewöhnung?

Beitragvon Robin » Dienstag 7. Januar 2020, 18:46

Einfach am Anfang nachlesen:

Lutz hat geschrieben:Das kann auch gut noch ein paar Wochen dauern - ist aber individuell unterschiedlich...


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast