Office-Brille oder Gleitsichtbrille

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Ozy00
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2019, 18:50

Office-Brille oder Gleitsichtbrille

Beitragvon Ozy00 » Dienstag 8. Oktober 2019, 18:40

Hallo liebe Experten und Forumteilnehmer,

ich würde Euch gerne nach Eurem Rat fragen. Ich bin schon immer weitsichtig (+2, +2,25). Erst im Erwachsenenalter festgestellt. Stärke langsam gesteigert worden. Es hat aber schon immer gut getan die Brille den ganze Tag über zu tragen. Seit einigen Jahren bin ich mit Einstärkenbrille auf o.g. Werten zurechtgekommen. Nun reicht es für den Bildschirm nicht mehr aus (Alter jetzt 43 Jahre).

Optiker meines Vertrauens hat mir jetzt eine "Wellness"-Brille verpasst mit Nahuntersützung 0,8 dpt.
Jetzt auf eine Gleitsichtbrille gewechselt (schon 2 Monate):
Kodak Unique II HD Lens 1.6 D 16
Sph Zyl Achse Add
+2,00 -0,25 005 1.50
+2,50 -0,25 085 1.50

Ich komme mit beiden Brillen nicht gut zurecht.

Problem 1: Nah/Mittel-Bereich: Ich sitze 8 Stunden/Tag am PC, zwei Bildschirme, Tabellenarbeit, Dateiabgleich usw. zusätzlich ständiger Wechsel auf Akten am Tisch rechts und links.... Ich schaue mit beiden Brillen wie durch einen Tunnel. Am Bildschirm sehe ich gerade mal 2-3 Wörter scharf und sogar für eine Zeile auf Papier/Bildschirm den Kopf drehen. Meine 30.000 nötigen Augenbewegungen sind so nicht mehr möglich. Ich bin ständig nur am Kopfbewegen, sonst sehe ich unscharf.

Problem 2:
Abstand 2m bis 5m: Mittel/Fernbereich. Ich komme nicht damit zurecht, dass ich die halbe Welt ("außen herum") unscharf sehe. Nicht nur am Bildschirm, sondern auch in der Stadt beim Laufen, Straßenschilder, im Haus beim Schuhe suchen usw..... Zuvor konnte ich ja im Raum (alles weiter als Bildschrim) super sehen, jetzt nur noch in der Mitte. Beim Laufen in der Stadt und beim Autofahren ist das am Schlimmsten. Wechsele ich oder das Objekt den Abstand, bin ich ständig am Suchen den Punkt des scharfen Sehens zu treffen. Ich muss also immer kurz oben, unten, rechts, links mit dem Kopf schauen. Echt ätzend.

Problem 3:
Autofahren/Dämmerung: Bei Dämmerung wird es mit der Gleitsichtbrille schlimmer. Die Unschärfe außenherum stört wesentlich mehr. Die alte Einstärkenbrille aufzusetzen ist wie ein Aha-Effekt und die Welt ist wieder scharf. Nachteil: Tacho und Navi, Speisekarte geht nicht mehr so.... Die Gleitsichtbrille ist aber mit dem Tunnelblick auch anstrengend.

Nun soll es eine Office-Brille werden.

Meine Fragen an Euch:
- Wie weit sehe ich denn mit einer Office-Brille scharf?
- Kann ich eine Office-Brille in Besprechungen, Sitzungen, bei Blick in den Raum, auf Beamer, Flurlaufen, Treppensteigen usw. auflassen oder sehe ich dann nicht scharf?
- Wie ist das mit dem Tunnelblick bei den Office-Brillen?
- Gibt es für solche Blindfische wie mich noch eine Option fürs Autofahren?

Ich stehe jetzt vor der Wahl ob ich die alte Einstärkenbrille oder die neue Gleitsichtbrille gegen eine Office-Brille eintauschen soll. Wähle zwischen Pest und Cholera.... :cry: :cry: :cry: :shock: :shock: :shock:

Liebe Grüße
Ozy

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2292
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Office-Brille oder Gleitsichtbrille

Beitragvon Onkel Bob » Mittwoch 9. Oktober 2019, 09:42

Ozy00 hat geschrieben:
Meine Fragen an Euch:
- Wie weit sehe ich denn mit einer Office-Brille scharf?
- Kann ich eine Office-Brille in Besprechungen, Sitzungen, bei Blick in den Raum, auf Beamer, Flurlaufen, Treppensteigen usw. auflassen oder sehe ich dann nicht scharf?
- Wie ist das mit dem Tunnelblick bei den Office-Brillen?
- Gibt es für solche Blindfische wie mich noch eine Option fürs Autofahren?



moin ozy,

hier meine antworten an dich... 8)

- das kannst du dir selber 'aussuchen' - hab gerade (m)eine auf die ich 'raumdimensioniert' habe damit ich die den ganzen tag in meinen räumen auflassen kann - klappt prima :!:

- klar kannst du das - siehe meine erste antwort

- tunnelblick? noch nie gehabt...

- ja, klar - hab ja auch einen gleiter für 'nach der arbeit' und wenn ich ins auto steige ist da nix unscharf oder so... :roll:

also tipp vom forumsonkel:

-> ab zu (d)einem (vernünftigen) opticus und deine probleme ansprechen. zusammen eine lösung finden uuuuuuuuuuund: glücklich sein... :wink:

gutes gelingen wünscht
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste