Erste Fernbrille nur auf bestimmte Entfernung scharf

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
_Petra_
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 3. August 2019, 12:16

Erste Fernbrille nur auf bestimmte Entfernung scharf

Beitragvon _Petra_ » Mittwoch 11. September 2019, 13:21

Ich bin zum Optiker um eine Fernbrille zu bekommen, also meine erste. Das Problem ist daß mein linkes Auge schlechter ist als rechts. Besser gesagt, astigmatisch (jede Entfernung ist unscharf) während rechts Altersweitsichtig ist (bin 49) UND ein klein wenig, kaum merkliche unschärfe auf sonstige Entfernung hat. Also beide sind völlig ungleich unscharf :roll: ich habe dafür 230euro ausgegeben und kann damit eigentlich niochts anfangen. Ich habe schon einmal das linke Glas korrigieren lassen, es wurde besser aber trotzdem unbrauchbar außer für arbeiten am PC da ist es gut und sehe scharf.

Ich habe das mal gemessen:

Links scharf ab 35cm bis 70cm
Rechts scharf ab 70cm bis unendlich

Meine Frage: Kann ich eine Brille bekommen wo wenigstens ab 70cm alles scharf ist wie beim rechten Auge??

Beim Besuch beim Augenarzt und zwei verschiedenen Optikern sind überall andere Werte rauzsgekommen. Bevor ich die teure Brille bekam habe ich zum testen eine billige Fernbrille fertigen lassen (20euro!!) mit den Werten des Augenarztes und die ist besser als die teure!! Sie hat zwar die gleiche schärfe aber ist viel ruhiger wenn man den Kopf bewegt, die teure ist da nicht so angenhem beim tragen...

Die Werte vom Augenarzt sind:

Rechts +0,75 -1,00 162
Links +1,50 -1,50 22

Beim Optiker
Rechts +0,50 -1,00 160
Links +2,25 -2,75 70

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6692
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein nahe NL

Re: Erste Fernbrille nur auf bestimmte Entfernung scharf

Beitragvon Distel » Donnerstag 12. September 2019, 08:48

_Petra_ hat geschrieben:
Die Werte vom Augenarzt sind:

Rechts +0,75 -1,00 162
Links +1,50 -1,50 22

Beim Optiker
Rechts +0,50 -1,00 160
Links +2,25 -2,75 70

Diese Werte passen absolut nicht zusammen, möglicherweise ist’s auch ein Schreibfehler.
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Robin
Beiträge: 1978
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Erste Fernbrille nur auf bestimmte Entfernung scharf

Beitragvon Robin » Donnerstag 12. September 2019, 11:19

wobei Fernbrille, erste Brille, 49 Jahre alt und die angegebenen Entfernungen auch nicht gerade zusammenpassen .....

_Petra_
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 3. August 2019, 12:16

Re: Erste Fernbrille nur auf bestimmte Entfernung scharf

Beitragvon _Petra_ » Freitag 13. September 2019, 00:26

Nein, kein schreibfehler.

Robin hat geschrieben:wobei Fernbrille, erste Brille, 49 Jahre alt und die angegebenen Entfernungen auch nicht gerade zusammenpassen .....

Warum paßt das nicht zusammen?

Robin
Beiträge: 1978
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Erste Fernbrille nur auf bestimmte Entfernung scharf

Beitragvon Robin » Freitag 13. September 2019, 08:58

Weil
1. die erste Brille mit 49 Jahren bei diesen Korrektionswerten schon auffällig/ungewöhnlich spät ist
2. eine Fernbrille (wie der Name ja schon sagt) zunächst einmal für das Sehen in der Ferne bestimmt ist und nicht unbedingt für den Nahbereich (zumindest nicht deutlich jenseits des 40. Lebensjahres)
3. und deswegen die angegebenen Entfernungen schon mehr als ungewöhnlich sind (oder ich habe da etwas vollkommen falsch verstanden ...)

Auf den ersten Blick passt das für mich alles nicht so ganz zusammen oder es fehlen noch Informationen.

Messbrille
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 20:58
Kontaktdaten:

Re: Erste Fernbrille nur auf bestimmte Entfernung scharf

Beitragvon Messbrille » Freitag 13. September 2019, 09:19

es gibt Menschen , die mit 49 Jahren noch keine Nahbrille brauchen, sondern zunächst unter der dekompensierenden Weitsichtigkeit leiden;

d.h. es wird eine Fernbrille benötigt, mit der dann auch das Lesen wieder klappt ;

das scheint hier so zu sein ;

bei den Werten am LA scheint es aber noch Unklarheiten zu geben.... - evtl. liegt dort sowieso eine leichte Sehschwäche/Amblyopie vor, weil der Ast. noch nie richtig ausgeglichen wurde ;

das würde ich nochmal beim Augenarzt nachfragen, der scheinbar auch mit seinen Werten am LA etwas näher am Ideal war....
Augenarzt


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste