Achsenwert bei Gleitsichbrille

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Mel M.
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 27. September 2018, 15:23

Achsenwert bei Gleitsichbrille

Beitragvon Mel M. » Donnerstag 8. November 2018, 16:35

Liebe Optiker,

ich habe bisher nur eine Lesebrille getragen, da ich eigentlich* auf die Ferne keine Probleme habe. Genervt hat mich das nur im Büro, weil ich dort natürlich auf die Ferne nur verschwommen sehen konnte.
(*Eigentlich deshalb, weil ich glaube, dass bei meiner neuen Gleitsichtbrille sehr wohl ein Bereich für den Fernbereich "eingebaut" wurde.)

Nun haben wir leider nur Ketten bei uns am Ort und ich hatte die Möglichkeit zwischen F******n, M**t und A****o zu wählen, als ich beschloss das Problem mit dem Verschwommen-Sehen anzugehen.
Nachdem ich bei A****o meine Lesebrille gekauft hatte und mit dieser sehr zufrieden war, ging ich also wieder dort hin und mir wurde eine Gleitsichtbrille empfohlen (wie ich nun erfahren habe, wäre für meine speziellen Bedürfnisse wohl eine Arbeitsplatzbrille sinniger gewesen).
Diese habe ich nun vor einigen Wochen abgeholt und komme absolut nicht damit klar. Nachdem ich vor Ort moniert habe, wurde mir gesagt, ich müsse mich erst einmal daran gewöhnen und solle abwarten.
Ich hatte auch gefragt, ob eine Arbeitsplatzbrille vielleicht das Problem lösen könnte, aber die Dame meinte, das wäre von den Werten nicht anders als bei der Gleitsichtbrille und die hätten schon ihre Richtigkeit.
Dennoch habe ich mir für beide Brillen die Werte aushändigen lassen, weil ich das Gefühl habe, da stimmt etwas nicht....

Nun wäre meine Frage an Euch, ob diese Werte wirklich so passen können (was mich besonders stutzig macht ist der Wert der Achse):

Lesebrille:
Sph re +1,75 Sph li +1,50
Cyl re -0,75 Cyl li -0,50
Achse re 175 Achse li 0
Pup ID re 27,00 Pup ID li 26,00

Gleitsichtbrille:
Sph re -0,75 Sph li -0,50
Cyl re 0,75 Cyl li 0,50
Achse re 85,00 Achse li 90,00
Add re 1,25 Add li 1,25
Pup ID re 27,00 Pup ID li 26,00
Naht re 16,00 Naht li 16,00

Es wäre lieb, wenn ihr mal einen Blick drauf werfen könntet, denn ich würde zwar gerne zu einem anderen Optiker gehen, weiß aber nun nicht so recht wohin und ich will auch niemanden Unrecht tun (ich habe wirklich gar keine Ahnung - ich denke, das kommt aus meinem Beitrag klar raus), vielleicht habe ich wirklich nicht lange genug geübt, mit der Brille gut zu sehen und die dort gekaufte Lesebrille ist einwandfrei, da kann ich gar nicht motzen.

Liebe Grüße und vielen Dank für Eure Geduld,
Mel

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8604
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Achsenwert bei Gleitsichbrille

Beitragvon vidi » Donnerstag 8. November 2018, 17:20

Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

chili
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 3. März 2012, 01:13
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Achsenwert bei Gleitsichbrille

Beitragvon chili » Montag 12. November 2018, 00:33

Der Nahwert in der Gleitsichtbrille ist niedriger als in der Lesebrille. Das scheint mir etwas sonderbar.

Hast Du echt so einen schmalen Kopf (siehe PD)

Ich würde ein Raumglas empfehlen welches die geringere Konvergenz berücksichtigt.

wörterseh
Beiträge: 6741
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Achsenwert bei Gleitsichbrille

Beitragvon wörterseh » Montag 12. November 2018, 06:58

Für eine kleine PD braucht es unbedingt ein schmales Gesicht? ;-)

Geringe Unterschiede bis zu 0.5 dpt finde ich jetzt nicht unüblich, je nach dem für welchen Zweck die Lesebrille/ Gleitsichtbrille angepasst wurde(n). Allein die Aussage 'für den Arbeitsplatz' sagt leider zu wenig, wir waren beim Gespräch nicht dabei. Grundsätzlich muß die Empfehlung nicht absolut falsch gewesen sein (kann sie aber!). Ob das jetzt alles seine Richtigkeit hat oder nicht kann man aber eh nur vor Ort überprüfen...
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1571
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Achsenwert bei Gleitsichbrille

Beitragvon GodEmperor » Montag 12. November 2018, 11:08

wörterseh hat geschrieben:Für eine kleine PD braucht es unbedingt ein schmales Gesicht?

9df.jpg
9df.jpg (26.86 KiB) 121 mal betrachtet

Nicht unbedingt!
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

ronja
Beiträge: 2301
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Achsenwert bei Gleitsichbrille

Beitragvon ronja » Montag 12. November 2018, 11:55

Was hat das Bild jetzt mit der PD zu tun? :roll:

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1571
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Achsenwert bei Gleitsichbrille

Beitragvon GodEmperor » Montag 12. November 2018, 12:41

Öhm, Gesicht breit, PD schmal?
chili hat geschrieben:Hast Du echt so einen schmalen Kopf (siehe PD)
wörterseh hat geschrieben:Für eine kleine PD braucht es unbedingt ein schmales Gesicht?
GodEmperor hat geschrieben:[Bild von Leo]
Haha witzig? :wink:
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 22 Gäste