Brillenbügel Informationen

Suchen Sie eine bestimmte Fassung? Stellen Sie hier Gesuch ein.
jonnydoe
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 04:50

Brillenbügel Informationen

Beitragvon jonnydoe » Sonntag 4. November 2018, 03:39

Bei meiner rahmenlosen Brille sind die Nasenflügel abgebrochen und mein Optiker meinte, man könne nicht schweißen oder löten und ein neues Gestell zu finden sei nicht leicht.

Kann ich anhand der Infos, die auf dem Bügel stehen das gleiche Gestell oder ein ähnliches mit den gleichen Maßen finden, so dass ich die Gläser dafür benutzen kann ?

Benutzeravatar
nixblicker
Beiträge: 1857
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 15:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon nixblicker » Sonntag 4. November 2018, 09:48

Im Bügel sind normalerweise Marke, Modellnummer, Farbnummer und Fassungsgröße vermerkt. Diese Infos würden dir helfen, das gleiche Modell nochmal zu finden. Aber möglicherweise gibt es auch keine Ersatzteile mehr.
Schau doch mal rein: www.glashaus-bremerhaven.de

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2868
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon Lutz » Sonntag 4. November 2018, 12:27

Vielleicht mal ein Bild des Schadens einstellen?


Norge
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 25. September 2009, 22:17

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon Norge » Sonntag 4. November 2018, 15:31

Moin,

da kann man was machen.
Laserschweissen einer komplett neuen Steghalterung ist eine Möglichkeit oder eine neue Brücke mit gleicher Bauart eines vergleichbaren Models ginge auch.

Gruß

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2868
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon Lutz » Sonntag 4. November 2018, 18:33

jonnydoe hat geschrieben:mein Optiker meinte, man könne nicht schweißen oder löten und ein neues Gestell zu finden sei nicht leicht.

Wenn er nicht schweissen oder löten kann, könnte er immer noch schweißen oder löten lassen - Spezialfirmen dafür gibt es mehrere. Und so exotisch ist die Konstruktion nicht, daß man da nicht eine passende Alternative finden könnte. Wenn ich das richtig im Kopf habe, gibt es solche Ersatzbrücken sogar beim "herstellerneutralen" Ersatzeilanbieter (dort kann jeder Augenoptiker bestellen, der das möchte).

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1621
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 4. November 2018, 19:28

jonnydoe hat geschrieben:Kann ich anhand der Infos, die auf dem Bügel stehen das gleiche Gestell oder ein ähnliches mit den gleichen Maßen finden, so dass ich die Gläser dafür benutzen kann ?

Die Fassung ist von fielmann. Die nutzen die gleichen Abstände und Bohrlochgrößen wie alle anderen auch. 2 und 5 mm vom Glasrand entfernt, wahrscheinlich mit 1,4er Bohrung. Da passt jedes Mittelteil, solange die Halterungen identisch sind. Kein Hexenwerk, fielmann wollte dir anscheinend nur kein Mittelteil für 20 - 80 € verkaufen, sondern ne neue Brille. Schweißen geht wegen Betatitan nicht vor Ort, gibt aber Spezialfirmen, aber das schrieben hier auch schon mehrererere.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8048
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon DI Michael Ponstein » Sonntag 4. November 2018, 20:27

Vistan oder Silhouette wären kein Problem.
Brücke kostet je nach Hersteller und Qualität zwischen 60 bis 110 Euro. Eine Reparatur wäre auch möglich dürfte allerdings auch im Bereich um 50-60 Euro liegen.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1454
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon Karoshi » Sonntag 4. November 2018, 22:35

Kann man auch gemütlich von einer lagerfassung abbauen und in 10 Minuten ist alles erledigt. Das ist ein standardteil. Da hatte jemand keinen Bock.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

deephorst
Beiträge: 431
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon deephorst » Sonntag 4. November 2018, 22:46

Karoshi hat geschrieben:Kann man auch gemütlich von einer lagerfassung abbauen und in 10 Minuten ist alles erledigt. Das ist ein standardteil. Da hatte jemand keinen Bock.


in dem Fall , klar, effektive Brückenweite/AZG nochmal kontrollieren kein Fehler, grade bei äh Modellwechsel
aber grundsätzlich : ja. wo er recht hat, hat er recht.. :wink:
wir australier sind die coolsten (ricola)

jonnydoe
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 04:50

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon jonnydoe » Sonntag 4. November 2018, 23:47

Danke. Sagt mal, kann ich mir selber eine passende Brücke oder ganzes Gestell bestellen und wenn ja, wie finde ich das passende ?

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1454
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon Karoshi » Montag 5. November 2018, 00:16

bestellen bestimmt, montieren sicher nicht. Wird auch schwer jemand zu finden der es dir montiert, allein schon wegen der Haftung.
Rumpel nochmal zu Fielmann, die können das bestellen wenn es nicht sogar in der Filiale auf Lager ist.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

jonnydoe
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 18. Februar 2018, 04:50

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon jonnydoe » Montag 5. November 2018, 00:28

Warum soll das Montieren schwer sein ? Das steckt man doch in die Löcher der Gläser und fertig. Ich wollte hier eigentlich anhand der Daten in den Bügeln herausbekommen, was für ein Teil ich wo genau selber bestellen kann. Scheint also nicht möglich zu sein und ich muss zum Optiker ?

Die Brille passt eigentlich gut ohne die Nasenpads. Problem ist aber, dass das Material vom Steg unangenehm auf der Nase zu spüren ist. Gibt es evt. etwas, das man darum wickeln kann ? Klebeband ist zu hart, etwas weiches wäre gut. Gibt es so etwas ?

wörterseh
Beiträge: 6799
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon wörterseh » Montag 5. November 2018, 02:36

Probier den Wechsel lieber nicht selbst! Könnt sein, daß du danach wirklich eine komplett neue Brille brauchst!
Und damit möchte ich wirklich nicht deine handwerklichen Fähigkeiten in Frage stellen!;-)
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2868
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Brillenbügel Informationen

Beitragvon Lutz » Montag 5. November 2018, 09:53

jonnydoe hat geschrieben:Klebeband ist zu hart, etwas weiches wäre gut. Gibt es so etwas ?

Klopapier. Am besten fünflagig, einen schmalen Streifen, mehrfach drumherum wickeln und dann vorsichtig verknoten. Aber darauf achten, daß der Knoten vorne ist, sonst drückt's wieder...


Zurück zu „Fassungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste