asphärisch oder sphärische Gläser?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Cuba
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 17. August 2018, 12:41

asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Cuba » Donnerstag 13. September 2018, 10:40

Hallo Zusammen,

kann man als Laie feststellen ob seine Gläser asphärisch oder sphärische sind?

Bei der normalen Einstärkenbrille n=1,74 wurde mir ein asphärisches Glas eingebaut (Minuswerte)
Bei der Ersatzbrille n=1,67 ob hier aber sphärisch oder asphärisches Glas eingesetzt wurde, weiß ich nicht.

von den Brillen her ist das Glas mit den N=1,74 mit einer Markengravur, einer Gravur mit Zahlen "1874" und einer Kreisgravur bestückt.
Kreiskravur = Zentrierungspunkt?

Bei der Ersatzbrille finde ich nur die Markengravur und sonst nichts. Gehe ich richtig davon aus, dass wenn ich sonst nichts finde es sphärische Gläser sind?

Ich frage das, weil ich gelesen habe das es optische Unteschiede geben soll, ich aber bei den beiden Brillen absolut keinen Unterschied in der Sicht feststellen kann. Mich würde auch interessieren, was die 1874 bedeutet.

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Cuba

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1859
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon GodEmperor » Donnerstag 13. September 2018, 10:58

Cuba hat geschrieben:kann man als Laie feststellen ob seine Gläser asphärisch oder sphärische sind?
Nope. Kann manchmal nicht mal der Fachmann ohne Gerätschaften...
Cuba hat geschrieben:Kreiskravur = Zentrierungspunkt?
Nope2. Mittels Schablone kann der Optiker mit der Gravur rausfinden, wo der optische Mittelpunkt des Glases ist. Bei asphärischen Gläsern ist der Zentrierpunkt woanders als bei sphärischen.
Cuba hat geschrieben:Bei der Ersatzbrille finde ich nur die Markengravur und sonst nichts. Gehe ich richtig davon aus, dass wenn ich sonst nichts finde es sphärische Gläser sind?
Nope3. Es gibt 1.67 sphärisch und auch asphärisch als Lagerglas und hat dann seltener eine Markengravur. Oder es war/ist ein Glas von einer "Eco"linie, also seitens des Herstellers als fertiges Produkt im Fernen Osten zugekauft.
Cuba hat geschrieben:Ich frage das, weil ich gelesen habe das es optische Unteschiede geben soll, ich aber bei den beiden Brillen absolut keinen Unterschied in der Sicht feststellen kann.
Glückwunsch, ich kann die Farbsäume bei 1,67+ nebst Asphären voll nicht ab. Was hast du für Stärken?
Cuba hat geschrieben:Mich würde auch interessieren, was die 1874 bedeutet.
1874 wurde das bis dahin gültige preußische Pressegesetz außer Kraft gesetzt. Ne, war Spaß. 74 steht für den Brechungsindex, 18 weiss ich selber nicht, eventuell die Kolleginnen und Kollegen hier im Forum?
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1310
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Roland A. Frank » Donnerstag 13. September 2018, 10:59

Welche Auskunft kann dir denn der anfertigende Augenoptikerbetrieb geben ?

als Laie quasi unmöglich und Gravuren macht jeder Hersteller - bisweilen sogar Optiker mit mehreren Geschäften -
irgendwie und oft geheim, heißt " keine Ahnung" was du für ein Glas bekommen hast hier aus der Ferne...
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

Cuba
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 17. August 2018, 12:41

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Cuba » Donnerstag 13. September 2018, 11:13

Meine Stärken
SPH CYL AXS PD
Rechts -2,25 -2,25 91° 30,0
Links -2,75 -2,25 72° 32,0

Ich habe dort nicht nachgefragt, welches Glas es ist da es auch nicht soo wichtig ist, denke ich. Hauptsache man kann gut sehen :wink:
Mich hat halt nur grade die Thematik der Sphären interessiert und dachte man könne dies anhand des Glases sehen.

In der n=1,74 ist "VV" als Marke graviert und bei dem N=1,67 ist "S" als Marke graviert. Wobei das n=1,67 auch bedeutend günstiger war als das andere.

Bei dem N=1,74 hab ich ein paar Extras wie z.B. Autofaherglas um Blendeffekte zu vermindern. Kann auch bestätigen, das dies echt super klappt. Habe viel weniger sternförmige Blendungen.

written by Cuba

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Qwerty » Donnerstag 13. September 2018, 12:23

Die 18 gibt mit großer Wahrscheinlichkeit die Basiskurve (Krümmung) des Glases an. Genau kann dir das aber nur der ausführende Augenoptiker sagen. Den Hintergrund 1.74 zu verwenden verstehe ich zwar nicht ganz bei dieser Stärke aber das sei mal dahingestellt. Eine Asphäre bei diesen Stärken wird immer nur zwecks Ästethik angewandt. Eine Verbesserung der optischen Abbildungseigenschaft, auch wenn oft so kommuniziert, sucht man aber vergeblich. Wenn eine Asphäre fehlerhaft zentriert ist liefert sie sogar wesentlich schlechtere Ergebnisse als eine Sphäre. Mit sphärischen 1.67 wärst du aufjedenfall mal gut versorgt bei passender Fassung auch 1.6. Das wichtigste dabei ist immer deine Zufriedenheit :)

Lg
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Brille50
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 14:50

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Brille50 » Donnerstag 11. Juli 2019, 08:46

Qwerty hat geschrieben: Eine Asphäre bei diesen Stärken wird immer nur zwecks Ästethik angewandt. Eine Verbesserung der optischen Abbildungseigenschaft, auch wenn oft so kommuniziert, sucht man aber vergeblich.



Hallo,

ich habe gestern meine Brille abgeholt (sphärisch, n = 1,6, Essilor). Entfernte kleine Schriften sehe ich mit der Brille insbesondere im Randbereich unscharf. In Nahbereich geht es eigentlich klar. An der Zentrierung liegt es wahrscheinlich nicht, da die Optikerin das meines Erachtens nach ordentlich durchgeführt hat beim Brillenkauf.

Kann ich bei asphärischen Gläsern keine Verbesserung erwarten? Im Internet wird über scharfe Randbereiche durch asphärische Gläser berichtet. Über einige Meinungen würde ich mich freuen.

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2719
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Eberhard Luckas » Donnerstag 11. Juli 2019, 09:06

Brille50 hat geschrieben:
Qwerty hat geschrieben: Eine Asphäre bei diesen Stärken wird immer nur zwecks Ästethik angewandt. Eine Verbesserung der optischen Abbildungseigenschaft, auch wenn oft so kommuniziert, sucht man aber vergeblich.



Hallo,

ich habe gestern meine Brille abgeholt (sphärisch, n = 1,6, Essilor). Entfernte kleine Schriften sehe ich mit der Brille insbesondere im Randbereich unscharf. In Nahbereich geht es eigentlich klar. An der Zentrierung liegt es wahrscheinlich nicht, da die Optikerin das meines Erachtens nach ordentlich durchgeführt hat beim Brillenkauf.

Kann ich bei asphärischen Gläsern keine Verbesserung erwarten? Im Internet wird über scharfe Randbereiche durch asphärische Gläser berichtet. Über einige Meinungen würde ich mich freuen.


Was hast Du denn nun bekommen, sphärisch oder asphärisch???
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Brille50
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 14:50

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Brille50 » Donnerstag 11. Juli 2019, 09:44

Eberhard Luckas hat geschrieben: Was hast Du denn nun bekommen, sphärisch oder asphärisch???


Ich habe sphärische Gläser mit einem Brechungsindex von 1,6. Da ich im Randbereich unscharf sehe, überlege ich auf asphärische Gläser umzusteigen. Nun frage ich mich, ob ich mit asphärischen Gläsern auch bis in die Randbereiche scharf sehen kann.

Mir fällt auf, dass ich bei Schriften die kleiner sind und auch etwas weiter entfernt (ca. 3 m) meinen Kopf komplett in Richtung drehen muss, um gut zu sehen.

Meine Werte:

R +4,00 -1,75 160 Grad
L +3,75 -3,00 178 Grad


Könnten sich asphärische Gläser bei mir lohnen?

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2719
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Eberhard Luckas » Donnerstag 11. Juli 2019, 10:06

Es wird sich nicht lohnen. Asphären sind für die Ästhetik gut, selten für die Sehschärfe.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3944
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon optikgutachter » Donnerstag 11. Juli 2019, 10:16

Könnte Brille50 bitte seinen eigenen Thread aufmachen? Danke.

Der von Cuba (hier) war im Sept. 2018 beendet....
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Brille50
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 14:50

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Brille50 » Donnerstag 11. Juli 2019, 10:18

Eberhard Luckas hat geschrieben:Es wird sich nicht lohnen. Asphären sind für die Ästhetik gut, selten für die Sehschärfe.


Also im Internet werden zur Beseitigung der Schärfefehler am Rand asphärische Gläsern empfohlen :? Warum sind Sie der Meinung, dass sich die Sehschärfe / der Seheindruck am Rand nicht besser wird? Was empfehlen Sie um im gesamten Glasbereich gut zu sehen?

Da der Thread das selbe Thema behandelt, wollte ich keinen neuen Thread eröffnen. Sorry optikgutachter.

Vielen Dank im Voraus.
Zuletzt geändert von Brille50 am Donnerstag 11. Juli 2019, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2719
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Eberhard Luckas » Donnerstag 11. Juli 2019, 10:47

Brille50 hat geschrieben:
Eberhard Luckas hat geschrieben:Es wird sich nicht lohnen. Asphären sind für die Ästhetik gut, selten für die Sehschärfe.


Also im Internet werden zur Beseitigung der Schärfefehler am Rand asphärische Gläsern empfohlen :? Warum sind Sie der Meinung, dass sich die Sehschärfe / der Seheindruck am Rand besser wird? Was empfehlen Sie um im gesamten Glasbereich gut zu sehen?

Da der Thread das selbe Thema behandelt, wollte ich keinen neuen Thread eröffnen. Sorry optikgutachter.

Vielen Dank im Voraus.



Ich gebe es auf. Ständig fehlerhafte Grammatik, dass man nicht verstehen kann, was wirklich gefragt wird.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3944
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon optikgutachter » Donnerstag 11. Juli 2019, 10:57

@brille50: Gemeint ist, dass aufgrund der Vorinformationen es schnell zu Verwechslungen kommen kann.
Deswegen der Tipp mit dem eigene Thread. :D

Vllt. könnte einer der Mod´s das Ende abschneiden und einen neuen thread erstellen.
Bis dann.
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Brille50
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 14:50

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Brille50 » Donnerstag 11. Juli 2019, 10:58

Eberhard Luckas hat geschrieben: Ich gebe es auf. Ständig fehlerhafte Grammatik, dass man nicht verstehen kann, was wirklich gefragt wird.



Ich denke nun sollte man es verstehen Herr Deutschlehrer, habe den Fehler ausgebessert :)

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1310
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: asphärisch oder sphärische Gläser?

Beitragvon Roland A. Frank » Donnerstag 11. Juli 2019, 13:08

empfehlen ? ne kleinere Fassung ist m.E. die einzige Möglichkeit Abhilfe zu schaffen!
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste