Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Bud Hill
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 11. April 2018, 12:04

Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon Bud Hill » Mittwoch 5. September 2018, 16:20

Hallo,

soll keine Werbung sein, will auch nicht zum Bashing aufrufen. Mich interessiert, wer hier evtl. mit brillen.de zusammenarbeitet und wie zufrieden ihr und eure Kunden seid, besonders mit der Qualität deren Gläser. Angeblich soll es (so gut wie) keinen Unterschied zu Markengläsern geben!

Gruß

Bud

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3669
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon optikgutachter » Mittwoch 5. September 2018, 17:16

Das kannst Du demnächst im Fernsehen schauen.
Ich sage hier ( viewforum.php?f=38 ) rechtzeitig Bescheid.
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3669
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon optikgutachter » Mittwoch 5. September 2018, 17:39

Habe mal den Redakteur angerufen. 8)

Die Sendung soll innerhalb der nächsten 2 Wochen ausgestrahlt werden.
Also noch ein bisschen Geduld.
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Bud Hill
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 11. April 2018, 12:04

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon Bud Hill » Mittwoch 5. September 2018, 17:48

Hast du da schon mehr Infos drüber?

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3669
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon optikgutachter » Mittwoch 5. September 2018, 18:24

Selbstredend.
Vorabinformationen gibt es aber von mir nicht.
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Lichtverbieger
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 24. April 2012, 22:55

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon Lichtverbieger » Donnerstag 6. September 2018, 23:00

Offensichtlich hat der Optikgutachter an der Produktion des TV-Spots mitgewirkt.

Mal sehen wie sehr er tatsächlich "der Wahrheit verpflichtet" ist ...

8)

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3669
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon optikgutachter » Freitag 7. September 2018, 07:50

Genau.

Mein Job ist es festzustellen, ob das "streitgegenständliche Objekt" (Juristen-Deutsch bspw. die Brille) nach dem Stande der Technik und den Regeln der deutschen Augenoptiker-Branche angefertigt wurde, oder nicht.
Dazu gehört auch die Kenntnis bzw. die Einhaltung der gültigen DIN/EN/ISO-Normen.
Soviel zu meinem Auftrag gemäß Vereidigung.
Ob das Ergebnis jemandem passt oder nicht...spielt keine Rolle.
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Bud Hill
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 11. April 2018, 12:04

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon Bud Hill » Freitag 7. September 2018, 08:03

Und darin geht es u. a. auch konkret um brille.de?

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 1115
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon Roland A. Frank » Freitag 7. September 2018, 08:15

optikgutachter hat geschrieben:Genau.

Mein Job ist es festzustellen, ob das "streitgegenständliche Objekt" (Juristen-Deutsch bspw. die Brille) nach dem Stande der Technik und den Regeln der deutschen Augenoptiker-Branche angefertigt wurde, oder nicht.
Dazu gehört auch die Kenntnis bzw. die Einhaltung der gültigen DIN/EN/ISO-Normen.
Soviel zu meinem Auftrag gemäß Vereidigung.
Ob das Ergebnis jemandem passt oder nicht...spielt keine Rolle.


zur Klarstellung:
Ob das Ergebnis jemandem passt oder nicht...spielt keine Rolle

so ist es - wir ö.b.u.v. Sachverständige haben darauf einen Eid geschworen...

ja, nicht jedem mag das gefallen und Manchem nicht in sein "optisches" Weltbild passen....
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 2841
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon Lutz » Freitag 7. September 2018, 08:53

--

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3669
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon optikgutachter » Freitag 7. September 2018, 11:03

Roland A. Frank hat geschrieben:zur Klarstellung:
Ob das Ergebnis jemandem passt oder nicht...spielt keine Rolle

so ist es - wir ö.b.u.v. Sachverständige haben darauf einen Eid geschworen...

ja, nicht jedem mag das gefallen und Manchem nicht in sein "optisches" Weltbild passen....

Und deswegen sind uns die unpassenden Reaktionen auch egal. :wink:
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Benutzeravatar
berlyn
Beiträge: 154
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2014, 11:17

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon berlyn » Freitag 7. September 2018, 11:26

Stark!
Schon zehn Antworten und keine einzige bezieht sich auf die eigentliche Frage.... großes Kino!

Ich reihe mich mal ein mit sinnloser Antwort Nummer 11, möchte aber gleichzeitig dazu aufrufen, dass hier noch eine sinnvolle Diskussion statt findet.
Mich interessiert das Thema und ich würde gerne ein bisschen was darüber lesen.

Was mich hingegen nicht interessiert, ist der Beitrag des OGs. Einen TV-Bericht hat der Endverbraucher genau so schnell vergessen, wie er gesendet wurde... Viel interessanter ist doch, was Kunden und Partneroptiker zu sagen hätten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2403
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon Snipera » Freitag 7. September 2018, 11:50

Ich kenne nur "brillen.at" und da lese ich aus Neugierde die Beiträge in FB.

Leider lassen sich die Kommentare von FB heraus hier nicht reinkopieren, bzw. der Link führt zu einer Seite, wo die Kommentare ausgeblendet sind.

Ich gebe mal den o-Ton von denen wieder , die nicht zufrieden sind. Bei den Zufriedenen weiß man leider nie, ob das stimmt, oder selbst geschrieben wurde:

- Neues Gleitsichtbrille um 900,- in der Studie nur 359,-? Kann es sein, daß das nur Werbung ist?
- Gleitsichtstudie, bei der man bezahlen muß?
- Qualität und Service ist das Geld nicht wert

Kunden, die das Gleitsichtglas gekauft haben
- zu kleiner Nahbereich
- mehrfach reklamiert, immer noch nicht zufrieden

- ...

Es gehört unbedingt dazu gesagt, daß aus den Kommentaren NICHT herauskommt, bei welchen Partner gekauft wurde.

Meine persönliche Meinung:
Wenn die Kunde für Fassung + 2 Gleitsichtgläser 359,- bezahlt, so wird sie auch eine Gleitsichtbrille für 359,- erhalten.
Und eine Studie mit Medizinprodukten muß über die Ethikkommission und/bzw. in Verbindung mit einer Forschungseinrichtung (Uni) abgewickelt werden. Ansonsten ist es keine Studie, sondern ein Werbeschmäh.

Aber was weiß ich schon über die Details, ich habe dort nichts gekauft und kann daher auch nur widergeben, was auf FB steht.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6527
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon Distel » Freitag 7. September 2018, 12:04

.
Manche Kunden gehen davon aus, wenn sie die Onlinebestellung mittels Partneroptiker abwickeln,
würden sie Geld sparen und eine identische Leistung erhalten.
Die Information habe ich aus erster Hand - direkt von einem xx-Partneroptiker.
Ob er der berühmte Einzelfall ist.... Wer weiß :?:

Distel hat geschrieben:Zur Qualität der Brillenglasbestimmung ( Refraktion ) bei den Partneroptikern

Im Rahmen einer Gesprächsrunde verschiedener Kollegen ( alle höher qualifiziert / hochwertiges Equipmet ) wurden Erfahrungen ausgetauscht. Einer der Teilnehmer ist xx-Partneroptiker und äußert sich sehr offen.
" Klar, den Umsatz nehme ich mit. Schnelle Refraktiometermessung, diese Werte vorsetzen, Addition nach der Altesschätztabelle.
Wenn der Visus passt, muss es reichen !

Für die minimale Vergütung kann ich doch nicht so messen, wie das bei den regulären Kunden gemacht wird."

Jeder, der Ahnung von den Auswirkungen einer umfassenden Brillenglasbestimmung hat, schüttelt sich bei so einem Ausspruch.
Der Unterschied: Gerade mal was sehen können oder alles bequem und präzise zu sehen !

Das Gesetz der Wirtschaft von John Ruskin (1819-1900) gilt noch immer. :wink:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

ronja
Beiträge: 2304
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Partner-Optiker von brillen.de? Erfahrungen? Meinungen?

Beitragvon ronja » Freitag 7. September 2018, 13:07

Jetzt Mal eine Meldung vom Laien :mrgreen:

Meine Mutter hat sich vor Jahren Mal eine Gleitsichtbrille bei einem Partneroptiker machen lassen. Sie sagte, die Messungen waren identisch mit denen bei den zwei Einzeloptiker wo sie sich jeweils eine Gleitsichtbrille hat machen lassen für über 1200 €.
Sie kam mit dieser neuen dann ziemlich gut zurecht (sie hat zudem noch eine Einschränkung auf dem linken Auge wo sie nur noch Schatten sieht).
Dann war sie Mal wieder beim Einzeloptiker, die brille hat sie nicht wirklich lange getragen und war vor einem halben Jahr wieder bei einem Partneroptiker von brillen.de. mit dieser Brille ist sie nun wieder glücklich.
Was es bei ihr speziell ausmacht weiß ich nicht, aber sie ist was ihre Brillen angeht sehr kritisch.
Aber scheinbar konnten die Partneroptiker das problematische linke Auge besser mit dem rechten Auge "verarzten".

Sooo schlecht kann es dann wohl nicht sein.

PS: ich bin gespannt auf den Bericht.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste