Probleme mit Gleitsichtbrille mit neuen Werten

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Hawwerach
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Juli 2014, 12:38

Probleme mit Gleitsichtbrille mit neuen Werten

Beitragvon Hawwerach » Montag 12. Februar 2018, 11:38

Hallo zusammen,

nachdem ich persönlich das Gefühl hatte, dass sich meine Augen in der Ferne verschlechtert haben, bin ich zum Augenarzt um eine Sehstärkenbestimmung vornehmen zu lassen. Mit dieser Verordnung bin ich zum Optiker, der lt. Augenarzt eine Nachmessung vornehmen sollte, da die Brille weiter vom Auge wegsitzt als die Brille beim Augenarzt.

Mit dem vom Optiker bestimmten Werten habe ich jetzt meine zweite Gleitsichtbrille erhalten.
Im Fernbereich ist alles perfekt, ich sehe klarer und schärfer.
Allerdings habe ich im Nahbereich erhebliche Probleme. Bei meiner Arbeit in einem Sekretariat kann ich die neue Brille nicht tragen. Ich sehe alles nur verschwommen und unscharf. Es bessert sich auch nichts, wenn ich die Brille weiter nach vorn auf die Nase schiebe. Bildschirm, Tastatur, Vorlagen: alles verschwommen.
Auch beim Einkaufen kann ich die Preisschilder an den Regalen nicht klar sehen.
Die Ränder und Übergänge sind deutlich härter.

Sowohl beim Optiker als auch beim Augenarzt habe ich darauf hingewiesen, dass ich wegen Sehproblemen in die Ferne komme und beim Lesen eigentlich noch alles in Ordnung ist.

Hier die Werte der Brille:

bisherige Gleitsichtbrille: Glas
R: - 10,00 - 0,50 115° + 1,25
L: - 10,25 - 0,50 45° + 1,25

Verordnung Augenarzt:
Fern: R -10,75
L -10,75
Nah: Add. +2,25
keine Zylinder, keine Achsen

neue Gleitsichtbrille: Werte durch Optiker ermittelt Kunststoff
R: - 10,50 -0,25 107° + 1,50
L: - 10,25 -0,75 73° + 1,50

Anmerken muss ich noch, dass alle meine bisherigen Brillen (seit 40 Jahren Brillenträgerin) aus Mineralglas bestanden, die neue Brille hat jetzt Kunststoffgläser.

Ist ggf. der Lesebereich immer noch zu stark. Kann es an der Glasart liegen, vertrage ich evtl. kein Kunststoff.
Wie kann ich argumentieren wenn ich zum Optiker gehe und meine Probleme schildere.

Vielen Dank für evtl. Infos und Tipps.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7900
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Gleitsichtbrille mit neuen Werten

Beitragvon DI Michael Ponstein » Montag 12. Februar 2018, 14:00

Hawwerach hat geschrieben:Hallo zusammen,

Wie kann ich argumentieren wenn ich zum Optiker gehe und meine Probleme schildere.


So, wie Du es hier getan hast.
Lass Dir mal +0,25 bis +0,5 vor die neue Brille im aufgesetzten Zustand halten.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Hawwerach
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Juli 2014, 12:38

Re: Probleme mit Gleitsichtbrille mit neuen Werten

Beitragvon Hawwerach » Dienstag 13. Februar 2018, 11:34

Hallo zusammen,

so, ich war jetzt gestern wieder beim Optiker und habe meine Probleme wie dargelegt geschildert.

Alle Werte wurden noch mal überprüft – stimmen.
Noch mal ein Sehtest gemacht – Werte stimmen auch
Alle Achsen, Zylinder überprüft – in Ordnung

Optiker steht vor einem Rätsel und weis im Prinzip nicht weiter.

Bezüglich Glas – Kunststoff meinte er daran könnte es nicht liegen, da ich ja in die Ferne klar und auch besser sehe.

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass neue Gläser angefertigt werden und zwar aus Glas wie bisher, allerdings mit den neuen Werten.

Falls jemand ähnliche Probleme hatte bin ich für weitere Tipps dankbar.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6440
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Probleme mit Gleitsichtbrille mit neuen Werten

Beitragvon Distel » Dienstag 13. Februar 2018, 12:07

Hawwerach hat geschrieben:Alle Werte wurden noch mal überprüft – stimmen.
Noch mal ein Sehtest gemacht – Werte stimmen auch
Alle Achsen, Zylinder überprüft – in Ordnung

Optiker steht vor einem Rätsel und weis im Prinzip nicht weiter....... bin ich für weitere Tipps dankbar.


Wurden bei der Überprüfung der Werte auch Pluswerte vor die fertige Brille gehalten :?: bereits von Ponstein vorgeschlagen

Ein anderer Abstand der Augen bei der Brillenglasbestimmung und der fertigen Brille erscheint mir als Ursache der Probleme recht wahrscheinlich.


Distel hat geschrieben:Der Brillenwert allein ist nicht aussagekräftig, es muss immer das System Auge und Brille betrachtet werden.
Der sogenannte Hornhautscheitelabstand (HSA) gibt den Abstand zwischen Auge, genauer der Hornhaut des Auges und Brillenglas an.
Ein paar Millimeter Unterschied beim HSA haben ganz entscheidende Auswirkungen auf das System.
Die gemessenen Brillenwerte müssen bei Stärken in dieser Größenordnung immer auf den HSA der gewählten Brillenfassung umgerechnet werden. :!:


Mal angenommen der HSA bei der Bestimmung der Refraktion und bei der fertigen Brille wäre nicht identisch, sondern bei der Brille sondern kürzer. Wenn dann keine Umrechnung der Werte erfolgt, dann könnte es zu dem beschriebenen Problem führen.

Folglich wären die eingebauten Brillenwerte zu stark. Dann befindet sich der erforderliche Wert nicht in dem Fernbereich, sondern im oberen Bereich des Zwischenbereiches. Zudem würden die erforderlichen Werte für die PC-Entfernung in den Nahbereich verlagert.

Wenn vor die fertige Brille testweise beiderseits schwache Plusgläser vorgehalten werden und die Sicht verschlechtert sich nicht in der Ferne*, dann wäre meine Vermutung bestätigt. :mrgreen: *natürlich bei normaler Kopfhaltung getestet
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Hawwerach
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Juli 2014, 12:38

Re: Probleme mit Gleitsichtbrille mit neuen Werten

Beitragvon Hawwerach » Dienstag 20. Februar 2018, 10:43

Guten Morgen,

gestern habe ich jetzt wieder meine Brille mit Glas-Gläsern beim Optiker abgeholt.
HSA-Werte würden im Übrigen mit der Brille geprüft.
Mit dieser Brille sehe ich im Fernbereich – wie auch mit den Kunststoffglasern - alles scharf.

Und auch im Nahbereich passt es wieder.
Ist zwar noch etwas ungewohnt, da die Gläser ja stärker sind, aber daran kann ich mich sicher gewöhnen.
Ich sehe meinen Monitor, meine Tastatur klar. Ich kann lesen und schreiben ohne etwas verschwommen zu sehen.

Diese Brille ist allerdings deutlich schwerer, wiegt jetzt 41 Gramm. Meine bisherige hatte nur 31 Gramm und die
nicht verträgliche Brille mit den Kunststoffglasern hat nur ca. 25 Gramm.

Jetzt stören mich allerdings die extrem harten Nasenpads. Mein Optiker hatte keine passenden weichen da, wusste auch nicht ob es weiche für meine Brille gibt und hat jetzt mittlere drauf gemacht. Auch diese sind mir noch zu hart.
Bereits nach knapp einer ½ Std. tragen der Brille habe ich starke Druckstellen und Rötungen auf der Nase.
Weis jemand ob und wo es für meine Brille weiche Nasenpads gibt.
Ich trage eine Brille der Marke Ray-Ban, Modell 1052.

Vielen Dank und Grüsse

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3547
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Gleitsichtbrille mit neuen Werten

Beitragvon optikgutachter » Dienstag 20. Februar 2018, 11:55

Ich empfehle immer direkt beim Hersteller anzurufen. :wink:
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Zoom
Beiträge: 96
Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 11:53

Re: Probleme mit Gleitsichtbrille mit neuen Werten

Beitragvon Zoom » Dienstag 20. Februar 2018, 20:13

Hallo,

bei dem Problem mit den Seitenstegen habe ich vielleicht einen Tipp für deinen Optiker. Hatten ein gleiches Problem bei einer Kundin.
Mit etwas Geschick kann er Silikonstege mit vertikaler Öffnung montieren. Bei unserer Kundin hat es gut funktioniert und Sie ist glücklich.

Gruß

Zoom


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste