Problem mit Monatslinse

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Kontaktlinse. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
bench
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2018, 12:40

Problem mit Monatslinse

Beitragvon bench » Donnerstag 1. Februar 2018, 16:21

Hallo,

ich hab folgendes Problem.
Ich trage seit ca. 12 Jahren Kontaktlinsen Monatslinsen von Air Optix Aqua.
Auf meinem rechte Auge die ganz normalen und auf meinem linken Auge mit Astigmatism.
Seit ca. 1 Monat habe ich auf meinem linken Auge ständig das Gefühl als hätte ich einen Fremdkörper im Auge,
Ich habe alles versucht aber nichts hilft.
Seit ca. 1 Woche benutze ich Augentropfen von Hylo-Vision HD, die das zwicken für einen kurzen Zeitraum lindert.
Am Abend (18 Uhr) ist es mittlerweile schon so, dass ich die Linse komplett rausmachen muss weil das Gefühl unerträglich wird. Die Augentropfen helfen auch da nicht mehr.
Ich habe leider keine Brille auf die ich umsteigen könnte. Muss dann leider den Abend über blind rumlaufen.
Evtl. Kann mir einer von euch helfen oder mir Tipps geben.
Augenarzt Termin ist gemacht und danach werde ich mir auch sofort eine Brille machen lassen.
Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe.
Danke

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2148
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon Onkel Bob » Donnerstag 1. Februar 2018, 17:11

kurios - aber da scheint was dran zu sein... :wink: ...zumindest bei uns ist, wenn einer/eine kommt mit kl-pobs IMMER das LINKE auge betroffen... :? ...IMMER-IMMER-IMMER :!:

ich hab nur einen gemeinsamen 'nenner' bisher gefunden -> und zwar das autofahren...daher meine erste frage: bist du autofahrer?/-in?

wie auch immer - in den letzten 12 jahren sind wir zusammen älter geworden... :wink: ...so kann sich z.b. die zusammensetzung deines tränenfilms hormonell oder durch medikamenten-einnahme verändert haben. kann aber auch noch zig andere ursachen bzw. wechselwirkungen haben.

daher ist der gang zum aa richtig mit anschließender anfertigung eines brillos

ich drücke den daumen das der doc die ursache findet

sagt
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7731
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon DI Michael Ponstein » Donnerstag 1. Februar 2018, 17:23

Augenarzt / guter Anpasser/ evtl. Materialwechsel und Geometriewechsel, / Linsenpause usw.
Die Kristallkugel verrät leider nicht mehr.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

bench
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2018, 12:40

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon bench » Donnerstag 1. Februar 2018, 17:34

Hallo Onkel Bob,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ja ich bin Autofahrerin, aber keine Langstrecken. Ich habe einen Fahrtweg von ca. 3km in die Arbeit.
Ich habe jetzt mal zum Test für 2 Stunden eine alte Kontaktlinse (Neu, aber mit weniger Dioptrien und ohne Astigmatism) ins linke Auge getan.
Die konnte ich problemlos tragen, kein zwicken, kein Fremdkörpergefühl.
Das kann doch auch nicht sein. oder.?

Meine vorherigen Kontaktlinsen musste ich wegen diesem Problem schon nach 2 Wochen wechseln weil ich Angst hatte mein Auge dadurch zu beschädigen, jetzt mit den neuen Linsen wieder die gleichen Probleme.
Aber die "Normale Kontaktlinse" kann ich ohne Probleme tragen :shock: :shock: :?:

Ich glaube langsam, dass die Kontaktlinsen B-Ware sind.

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2148
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon Onkel Bob » Donnerstag 1. Februar 2018, 18:18

bench hat geschrieben:...das kann doch auch nicht sein. oder.? ...


nö - natürlich net...das eine hat nichts (unbedingt) mit den anderen zu tun... :?

bench hat geschrieben:...ich glaube langsam, dass die Kontaktlinsen B-Ware sind....


hm :?: wie kommste denn darauf :?: woher stammen deine linsen? online-versand oder stationäre quelle :?: und 'kommt' rechts und links aus verschiedenen quellen :?:

fragt sich
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Robin
Beiträge: 1779
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon Robin » Donnerstag 1. Februar 2018, 18:21

Am Besten einfach mit der Linse auf dem Auge zu Ihrem Linsenanpasser gehen, der Ihnen diese Linsen ja angepasst hat.
Der kann alles kontrollieren und Ihnen dann sicherlich helfen.

Ohne das Auge mit der Linse gesehen zu haben ist da nichts möglich!

bench
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2018, 12:40

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon bench » Donnerstag 1. Februar 2018, 18:52

Das sind Air Optix Aqua Kontanktlinsen und von Fielmann

Werde ich am Montag auch gleich machen. Da geh ich sofort zu Fielmann.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6347
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon Distel » Freitag 2. Februar 2018, 09:57

bench hat geschrieben:Hallo,

ich hab folgendes Problem.
Ich trage seit ca. 12 Jahren Kontaktlinsen Monatslinsen von Air Optix Aqua.
Auf meinem rechte Auge die ganz normalen und auf meinem linken Auge mit Astigmatism.
Seit ca. 1 Monat habe ich auf meinem linken Auge ständig das Gefühl als hätte ich einen Fremdkörper im Auge,
Ich habe alles versucht aber nichts hilft.
Seit ca. 1 Woche benutze ich Augentropfen von Hylo-Vision HD, die das zwicken für einen kurzen Zeitraum lindert.
Am Abend (18 Uhr) ist es mittlerweile schon so, dass ich die Linse komplett rausmachen muss weil das Gefühl unerträglich wird. Die Augentropfen helfen auch da nicht mehr.
Ich habe leider keine Brille auf die ich umsteigen könnte. Muss dann leider den Abend über blind rumlaufen.
Evtl. Kann mir einer von euch helfen oder mir Tipps geben.
Augenarzt Termin ist gemacht und danach werde ich mir auch sofort eine Brille machen lassen.
Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe.
Danke


Für mich der typische Klassiker....

Bei Kontaktlinsenträgern steigt das Risiko beachtlich, Probleme zu bekommen, wenn die Augen keine Tagepausen bekommen!
Kontaktlinsen führen dazu, dass u.a. weniger Sauerstoff ans Auge gelangt und nachts liegt der Liddeckel auf dem Auge.
Auch bei den besten Materialien erhält das Auge weniger Sauerstoff im Vergleich zum puren Auge.

Manche Augen reagieren auf die Reduzierung des Sauerstoffs sensibel, so ein Prozess kann sich über Jahre hinweg aufschaukeln.
Erste Auswirkungen können mit Veränderungen der Hornhautradien einhergehen. Aber wenn sich KLnutzer nicht zu regelmäßigen
Kontrollen beim Anpasser einfinden, kann es schon mal eskalieren, weil nicht frühzeitig gegengesteuert werden kann. :?

Ein überstrapaziertes Augenpaar braucht in allererster Linie geringere Tragezeiten, schlimmstenfalls sogar eine konsequente
Tragepause. Ein erfahrener Kontaktlinsenanpasser (kein Boxenrüberreicher) sollte den Zustand der Augen richtig einordnen
können und einen Vorschlag über das weitere Vorgehen machen können.


Distel hat geschrieben:.
Auf den Punkt gebracht oder Tipp für langjähriges erfolgreiches kontaktlinsentragen. :wink:

Als Brillenträger kann ich auf Kontaktlinsen verzichten !
Als Kontaktlinsenträger sollte ich nie auf eine Brille verzichten !


Wer Geld für Kontaktlinsen hat, muss auch einen Betrag für eine Brille erübrigen.
Eine Brille mit Basis-Versorgung reicht, mit der man sich auch gegebenfalls nach draußen traut. :lol:
.
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2353
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon Eberhard Luckas » Samstag 3. Februar 2018, 11:41

Moin,
ganz wichtig ist es zu prüfen, ob die linke, durch Toric deutlich dickere KL der Hornhaut zu wenig Sauerstoff übergibt, bzw. diese KL zu trocken wird. Das sollte ein erfahrener Anpasser sehen können.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Spezi
Beiträge: 2581
Registriert: Donnerstag 17. Juni 2010, 12:43

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon Spezi » Samstag 3. Februar 2018, 14:54

Das Wichtigste sind Tragepausen und das geht ohne Brille nicht!
Also Brille fertigen lassen, KL weniger tragen, um den Augen ein bisschen Erholung zu gönnen! Dann einen neuen Termin mit dem Anpasser vereinbaren und die Problematik besprechen!
Bei mir bekommt kein Kunde Kontaktlinsen, wenn er keine Brille mit der aktuellen Korrektur hat und das hat schon seine Gründe!

chriss
Beiträge: 25
Registriert: Montag 13. Februar 2017, 20:43

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon chriss » Samstag 10. Februar 2018, 14:06

Sollte tatsächlich bei einer Air Optix aufgrund des Zylinders zu wenig Sauerstoff ans Auge gelangen, müsste wohl vorsorglich komplett auf das Tragen von Linsen verzichtet werden.

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1317
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Problem mit Monatslinse

Beitragvon Karoshi » Samstag 10. Februar 2018, 20:37

chriss hat geschrieben:Sollte tatsächlich bei einer Air Optix aufgrund des Zylinders zu wenig Sauerstoff ans Auge gelangen, müsste wohl vorsorglich komplett auf das Tragen von Linsen verzichtet werden.

Du kennst nicht das Sitz- und Benetzungsverhalten dieser KL auf diesem Auge. Daher ist diese Aussage falsch.
Die Linse kann noch soviel Sauerstoffdurchlässigkeit (Labor!) haben, benetzt Sie nicht oder sitzt zu fest, ist das nichts wert.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011


Zurück zu „Frage zur Kontaktlinse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste