Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Trill
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 28. November 2017, 22:32

Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon Trill » Sonntag 3. Dezember 2017, 12:18

Gerne möchte ich noch mal einen einzelnen Beitrag zum Thema Zentrierung und Gleitsicht verfassen, mein Problem habe ich ja schon hier an dieser Stelle http://forum.optiker.de/viewtopic.php?f=1&t=17661 geschildet.

Was mich interessiert, weil ich eben bis dato auch noch keine große Erfahrungen damit sammeln konnte, ist das Thema der korrekten Zentrierung bei Gleitsicht. Hier liest man ja im Netz häufig, diese wäre äußerst wichtig, damit eine Gleitsicht bestens funktioniert.

Die Frage wäre also, wie wird eine perfekte Zentrierung durchgeführt?

Bei mir wurde es bis jetzt zweimal nur so gemacht, dass mir sitzend vom Optiker eine Markierung auf das Glas gemalt wurde, was irgendwie fünf Sekunden gedauert hat. Evtl. könnte es ja sein, dass meine Probleme, die ich in dem anderen Thread ja beschrieben habe, daherkommen, weil die Zentrierung einfach nicht passt.

Denn wenn ich im Netz lese, dass der Hornhautscheitelabstand, die Fassungsvorneigung und die vertikale Zentrierung der Brillengläser (Einschleifhöhe) ermittelt werden muss, frage ich mich, ob das mit einem Punkt, der mit einem Stift auf dem Glas markiert wurde, ermittelt werden kann. Der Optiker von meiner ersten Gleitsicht hatte es noch etwas anders gemacht, bei ihm musste ich auf ihn zulaufen, stehen bleiben, aber auch er hatte zuvor nur eine Markierung mit einem Stift auf die Brille gemalt bzw. diese Markeirung mit dem auf sich zulaufen lassen überprüft.

Ich mein, wenn man 800 Euro für zwei Rodenstock Gläser ohne Fassung auf den Tisch legt, kann man da nicht auch eine vernünftige Zentrierung erwarten? Also eben etwas mehr als nur einen Punkt auf die Brille malen. Meine ersten Gleitsicht waren Gläser für 329 Euro für zwei Stück, irgendwas von Visall Jubile Freeform hat mir mein vorheriger Optiker gesagt, die im Nahbereich aber wesentlich besser funktionieren, Sichtfeld zum Beispiel viel größer und das trotz der alten Werte, als diese 800 Euro Rodenstock Excellence Multigressiv. Ist mir echt zu hoch bzw. das lässt einen zwangsläufig auch darüber nachdenken, ob man bei Rodenstock nicht 500 Euro oder so nur für den Namen bezahlt.

Vielen Dank - Trill

wörterseh
Beiträge: 6440
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon wörterseh » Sonntag 3. Dezember 2017, 13:54

Trill, genau diese Frage ist aber auch schon sehr oft beantwortet worden! ;-)
Kurz, es gibt kein Patentrezept. Der eine zentriert mittels modernster Technik, der andere mit PD Stab und Geo Dreieck. Alle Wege können zum Ziel führen, können! Ob der Messende 'seine' Methode perfekt beherrscht, kann man hier kaum ermitteln. Da hilft nur detaillierte Nachfrage beim Optiker vor Ort!

PS: Ein ordentlich aufgebrachter 'Punkt' ist unbezahlbar! ;-)
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Trill
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 28. November 2017, 22:32

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon Trill » Sonntag 3. Dezember 2017, 15:16

Danke, aber das ist ja genau das Problem. Denn fragt man den Optiker der es gemacht hat, weist dieser dann alle Schuld von sich, so wie bei mir. Er kann es sich nämlich nicht vorstellen, dass er bei der Zentrierung einen Fehler gemach hat. Also zu wie vielen anderen Optikern muss dann laufen bzw. der bringt einem dann ja irgendwie auch nicht viel weiter, denn die Gläser kann ja nur der Optiker reklamieren, der sie auch gemacht hat, also muss man auch diesen von einem evtl. Fehler überzeugen.

Und ja, ich habe ja auch schon viel hier im Forum gelesen. Und ich habe auch schnell erkannt, Brille ist estwas sehr spezielles, wo es dann anscheinend oft nur heißen kann, nur der Optiker vor Ort kann weiter helfen. Nur bei einem Thema sind dann alle direkt da und diese Threads explodieren dann auch förmlich, wenn es darum geht günstige Gläser, Ketten, Online- und bestimmte Großhändler bzw. reine Vertriebe schlecht zu machen. ;) Und ich mache jetzt eben genau so schlechte Erfahurng mit einem Optiker vor Ort, der damit wirbt, seit 25 Jahren Optikermeister zu sein. Na ja, habe ich wohl pech gehabt und muss sehen wie das weiter geht, zur Not muss ich eben auf men Geld zurück bestehen, wenn es beim zweiten mal oder so wieder nicht klappt, noch bin ich aber guter Dinge. Man ärgert sich eben mit Gestell 940 Euro gelegt zu haben und die Brille im Grunde nicht nutzen zu können. Hier liegen dann fast 1000 Euro auf dem Schreibtisch rum und auf der Nase sitzt die 350 Euro Brille von vor drei Jahren, mit der im Nahbereich alles noch bestens klappt. Und das ich kein EInzelfall bin, das zeigt ja dieses Forum auch.

LöweNRW
Beiträge: 2330
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 21:31
Wohnort: Dorsten

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon LöweNRW » Sonntag 3. Dezember 2017, 17:04

Trill hat geschrieben:Danke, aber das ist ja genau das Problem. Denn fragt man den Optiker der es gemacht hat, weist dieser dann alle Schuld von sich, so wie bei mir. Er kann es sich nämlich nicht vorstellen, dass er bei der Zentrierung einen Fehler gemach hat.

Hi,
so eine ähnliche Erfahrung habe ich vor Jahren leider auch machen müssen und hab danach den Optiker gewechselt. Mein Rat: such einen anderen kleinen Optiker auf und bitte um eine Überprüfung. Meine Erfahrung aus der Vergangenheit, der andere Optiker überprüft das gerne gegen entsprechendes kleines Entgelt und du weisst mehr und kannst gegenüber deinem Optiker entsprechend argumentieren.

Sowohl die Refraktion als auch die passende Einarbeitung der Gläser sind nix einfaches. Da KANN auch mal was schiefgehen, aber das sollte der Optiker dann auch korrigieren.

LG vom Löwen
Alle sagen: 'das geht nicht!' Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht... ;)

Sakura
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 10. März 2016, 01:35

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon Sakura » Montag 4. Dezember 2017, 00:47

Mich erstaunt immer etwas, wie man den Punkt ausmisst.

Ich stehe vor dem Optiker und soll ihm in die Augen gucken. Soweit ok, aber ein Optiker ist 1,65 groß, der nächste 1,80 und ich halte den Kopf ja auch nie gleich und als kleiner Mensch 1,58 gucke ich ja auch immer etwas nach oben bei Personen oder lege leicht den Kopf in den Nacken.

Wie kann man sich da sicher sein, dass man genau den Durchguck-Punkt trifft? Oder verstehe ich das mit dem Punkt völlig falsch?

wörterseh
Beiträge: 6440
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon wörterseh » Montag 4. Dezember 2017, 07:11

Der messenden Optiker sieht ja ob sein Kunde größer oder kleiner ist als er/sie selbst. Diese Beobachtung geht natürlich in das Messergebnis ein. Ebenso müssen wir bei der Kontrolle größere und kleinere Augenabstände unserer Kunden ausgleichen.
Keine Sorge, ein reklamierender Kunde ist niemals unser Ziel. Wir versuchen die Brillengläser perfekt zu zentrieren. Sollte uns doch einmal ein Fehler unterlaufen (auch wir sind nur Menschen) bringen wir das schon in Ordnung. (Aber nicht jedes (eventuelle) Sehproblem mit der neuen Brille ist in fehlerhafter Arbeit des Optikers begründet!)
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Sakura
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 10. März 2016, 01:35

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon Sakura » Donnerstag 7. Dezember 2017, 01:54

wörterseh hat geschrieben:Der messenden Optiker sieht ja ob sein Kunde größer oder kleiner ist als er/sie selbst. Diese Beobachtung geht natürlich in das Messergebnis ein.


Ok, das klingt einleuchtend. :wink:

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3312
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon optikgutachter » Donnerstag 7. Dezember 2017, 10:50

Diese Parameter müssen zur perfekten Zentrierung gemessen und eingehalten werden:

:arrow: HSA (Distanz Brillenglas-Auge, bei vorangepasster Fassung)
:arrow: Vorneigungswinkel (Winkel des Glases vor den Augen in der vertikalen Ebene)
:arrow: Fassungsscheibenwinkel (Winkel des Glases vor den Augen in der horizontalen Ebene)
:arrow: Durchblickspunkt Ferne (in habitueller Kopf- und Körperhaltung, horizontal wie vertikal)
:arrow: Beginn der Progressionskanals (wo liegt der Punkt, an welchen das Glas beginnen soll „stärker“ zu werden)
:arrow: Länge des Progressionskanals (zu bestimmen nach den Blickgewohnheiten des Trägers)
:arrow: Lage des Nahbezugspunkts (wo schaut der Träger genau in der Nähe durch, vertikale Ebene)
:arrow: Inset / Lage des Nahbezugspunkts II (Nähe, horizontale Ebene)

Übrigens muss das bei jedem Gleitsichtglas immer gemessen werden.
Egal ob Standard, optimiert, individualisiert oder personalisiert.

Anmerkung:
Und dann wundern sich die Internet-Kunden,
daß ihre Gleitsichtbrille nicht so funktioniert wie in der Werbung versprochen wurde.
Welche Online-Händler fragt nach diesen Daten ? .....Eben. :roll:
Zuletzt geändert von optikgutachter am Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:19, insgesamt 2-mal geändert.
http://www.optikgutachter.de Die Wahrheit zu sagen ist nicht nur die Pflicht, sondern immer auch die schärfste Waffe des vereidigten Sachverständigen.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7646
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon DI Michael Ponstein » Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:14

Sakura hat geschrieben:
wörterseh hat geschrieben:Der messenden Optiker sieht ja ob sein Kunde größer oder kleiner ist als er/sie selbst. Diese Beobachtung geht natürlich in das Messergebnis ein.


Ok, das klingt einleuchtend. :wink:

Ausserdem gibt es Hilfsmittel, die den Größenunterschied ausgleichen.
Heissen Treppe, Stufe, Spagat oder ähnlich.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Trill
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 28. November 2017, 22:32

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon Trill » Donnerstag 7. Dezember 2017, 17:57

Meinung geändert
Zuletzt geändert von Trill am Donnerstag 7. Dezember 2017, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

Lutz
Beiträge: 2423
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon Lutz » Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:39

Trill hat geschrieben:dass würde nur bei individuellen Gläsern gemacht, weil er die Werte bei ganz normalen Gläsern bei der Bestellung gar nicht angeben könnte.

Der Hersteller legt bei nicht individuellen Gläsern für einige der genannten Werte Durchschnittswerte zugrunde, so daß es keinen Sinn macht, bei der Bestellung der Gläser andere, individuelle Werte anzugeben. Allerdings sollte schon darauf geachtet werden, daß die Werte des Brillenträgers den Durchschnittswerten mehr oder weniger ähnlich sind; das ist auch die Forderung der Hersteller. Ob man als Kunde die Messung mancher Werte tatsächlich bewußt mitbekommt, ist gerade bei computergestützten Meßverfahren nicht immer sicher...

Trill hat geschrieben: auch wenn eine Arbeistplatzbrille evtl. nicht unbedingt vergleichbar mit einer Gleitsicht ist.

Das ist das eine, das andere ist: daß die Arbeitsplatzbrille nicht noch viel besser sein könnte, wenn sie "korrekt" ausgemessen und angepaßt worden wäre, ist ja auch nicht ausgeschlossen... :wink:

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3312
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon optikgutachter » Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:40

Oh. Lutz war schneller. :wink:

Trill hat geschrieben:
Hm, also ich war bis jetzt immer bei Optikern vor Ort, einer davon Optikermeister sei Jahrzehnten, und auch diese haben nicht nach diesen Werten gefragt. Und beide Optiker sind keine Ketten, sondern kleine alteingessene Optikerläden, soviel dazu.
Mein Optiker macht jetzt die Gläser neu, die Zentrierung macht er auch noch mal neu. Mal schauen, was bei rumkommt. Ich hatte ihn dann auch auf so ein paar Sachen wegen der Zentreirung angesprochen, darauf sagte er, dass würde nur bei individuellen Gläsern gemacht, weil er die Werte bei ganz normalen Gläsern bei der Bestellung gar nicht angeben könnte.

Standard und optimierte Gleitsichtgläser haben feste Vorgaben bei den Parametern.
Deswegen kann man sie bei der Bestellung auch nicht angeben.
Da sie trotzdem Bedingung sind kann nur durch Messung
festgestellt werden, ob die Festvorgaben beim Tragen auch realisiert werden.
(Vielleicht kriegst du da auch was nicht mit ? Nicht böse gemeint.)

Trill hat geschrieben:Und zu Online; ich habe mir mit meinen neuen Werten einfach mal so auch eine Arbeistplatzbrille mit Raumkomfortgläsern bei Mister Spex machen lassen, wer auch immer der Hersteller der Gläser ist, diese kam gestern an, und was ist - diese ist perfekt, für 289 Euro! Ganz im Gegensatz zu der Gleitsicht mit 800 Euro Gläsern von Rodenstock vom Optikermeister vor Ort! Also Online ist anscheinend nicht immer schlecht, auch wenn eine Arbeistplatzbrille evtl. nicht unbedingt vergleichbar mit einer Gleitsicht ist. Darüber hinaus ist es aber eh total sinnfrei Online schlecht zu machen. Online gibt es, wird es immer mehr geben, wird immer mehr werden, die Kunden probieren es, dem müssen sich alle alteingessenen Fachgeschäfte stellen, egal aus welchem Produtkbereich. :wink:

Raumkomfortgläser kosten auch bei deinem Optiker vor Ort viel weniger.
Hast Du mal nachgefragt was sie da kosten ?

Zum Thema "sinnfrei" bei Online-Gleitsichtversendern empfehle ich einen Blick ins Urteil des
OLG Schleswig vom 29.09.2014, Az.: 6 U 2/14 :
In Ermangelung der notwendigen Daten/Parameter müssen diese reinen Online-Versender einen
Warnhinweis anbringen: "Mit dieser Brille können Sie eine Gefahr im Strassenverkehr darstellen."
(Aktuell drücken sich aber noch die Versender das genau so reinzuschreiben.)

Schönen Abend noch.
http://www.optikgutachter.de Die Wahrheit zu sagen ist nicht nur die Pflicht, sondern immer auch die schärfste Waffe des vereidigten Sachverständigen.

Trill
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 28. November 2017, 22:32

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon Trill » Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:56

Meinung geändert
Zuletzt geändert von Trill am Donnerstag 7. Dezember 2017, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3312
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon optikgutachter » Donnerstag 7. Dezember 2017, 19:17

War das Thema nicht perfekte :!: Zentrierung von Gleitsicht-Gläsern?

Klar ist, dass BSAP Brillen zur Teilnahme am Strassenverkehr grundsätzlich nicht geeignet sind.

Ach ja, der genannte Passus ist irreführend.
Er suggeriert, dass Partneroptiker die Brille individuell anpassen werden.
Nach Fertigstellung ist das aber nur eingeschränkt möglich.
Also müssen die Daten vor Fertigung ermittelt werden.
Machen auch einige.
Deswegen werden solche Optiker von denen dringend gesucht.
Aber die Anzahl derer hält sich schwer in Grenzen.

Andere haben ähnliche Andeutungen zur Verharmlosung auf Lager,
aber auch die werden das noch berichtigen.

So. Wenn Senioren mit Handys spielen......also ich.
Hoffe dass keine Schraibfeeler Meer da sind. :?
http://www.optikgutachter.de Die Wahrheit zu sagen ist nicht nur die Pflicht, sondern immer auch die schärfste Waffe des vereidigten Sachverständigen.

wörterseh
Beiträge: 6440
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Wie wird eine perfekte Zentrierung bei einer Gleitsicht durchgeführt?

Beitragvon wörterseh » Donnerstag 7. Dezember 2017, 21:14

Und ich hab schon drauf gewartet...! :wink:
Zuletzt geändert von wörterseh am Donnerstag 7. Dezember 2017, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste