Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Kontaktlinse. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Monasblick
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. August 2017, 16:33

Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Beitragvon Monasblick » Samstag 19. August 2017, 18:39

Hallo Zusammen, ich bin auf diese Seite gelangt, da ich so ziemlich ratlos bin. Mein linkes Auge hat -3,50 und mein rechtes -0,50 Dioptrin. Bis jetzt habe ich zum Auto fahren eine Brille getragen. Leider bin ich, bedingt durch den großen Unterschied, immer sehr unwohl. Mein Gleichgewichtssinn macht da anscheinend Probleme.Eine neue junge Augenärztin riet mir( 52 Jahre) zum Austausch der Linse durch eine OP. Doch vorerst soll das mit einer Kontaktlinse getestet werden, wie ich klar kommen. Unwiederruflich werde ich dann eine Lesebrille benötigen, was ich nicht schlimm finde.
So war ich kürzlich bei Fielmann...und wurde sehr enttäuscht. Nach Vermessen etc. bekam ich Linsen für beide Augen, obwohl ich ausdrücklich und auf anraten der Ärztin nur für ein Auge eine Linse tragen soll. Nun ja...nachdem das einsetzen klappte, merkte ich sofort, ich sehe alles verschwommen :-( das änderte sich auch nach einer Stunde nicht. Der Kommentar der Angestellten" Dann ist das wohl nichts für Sie" :-(. Wie kann es sein, dass ich mit Brille auf die Ferne gut sehe, aber mit Linse nicht? 20 € durfte ich noch für die Beratung bezahlen und wurde verabschiedet. Keine Suche nach Lösungen. Nun meine Frage...kann es tatsächlich sein, dass es nicht geht???? Die Augenärztin war ja ganz anderer Meinung. Wie sind Eure Erfahrungen und was sollte ich tun?
Die genauen Werte entnehme ich mal dem Rezept:
FR -0,50 -1,25 79
FL -3,50 - 0,75 103
Viele Grüße, Mona

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2238
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Beitragvon Eberhard Luckas » Samstag 19. August 2017, 18:44

Moin Mona,
was hast Du erwartet? ;)
Gehe zu einem Augenoptiker, der die Anpassung von KL nicht so lieblos macht wie es Dir passiert ist.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Monasblick
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. August 2017, 16:33

Re: Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Beitragvon Monasblick » Samstag 19. August 2017, 18:53

Heisst...es gibt Hoffnung? Ich werde am Montag bei einem anderen Augenoptiker vorsprechen...KEINE Kette ;-)

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2238
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Beitragvon Eberhard Luckas » Montag 21. August 2017, 12:55

Richtig so. ;)
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7550
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Beitragvon DI Michael Ponstein » Montag 21. August 2017, 15:51

Dass beide Augen korrigiert wurden ist zunächst OK.
Ursache ist , dass beide eine sog. Verkrümmung (das sind die Werte mit cyl.) aufweisen.
Ich bezweifle allerdings, dass man bei Fielmann die korrekten Linsen da hatte.
Korrekt wäre nun, Anpassung bei einem Kollegen machen zu lassen, der sich auch damit auskennt.
Vermutlich für beide Augen erforderlich!
Diese Anpassung dürfte inkl. einem Testpaar Linsen zwischen 40 und 80 Euro kosten.
Zwar ist das teurer als bei Fielmann, aber die Gewissheit, dass man alles ausprobiert, dürfte sich dahinter genauso verbergen, und das sollte es Wert sein.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Monasblick
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. August 2017, 16:33

Re: Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Beitragvon Monasblick » Montag 21. August 2017, 19:54

Soo...heute war ich beim Optiker:-) Nach einem langen Gespräch, Untersuchungen etc. sind jetzt die Linsen ...für beide Augen....bestellt. Das Rundumpaket kostet mich 45,-€. Die Beratung war wirklich Erstklassig! Jetzt hoffe ich, dass auch alles so klappt, wie es soll :-) Ich werde berichten. Viele Dank erst mal für Eure Unterstützung.

Monasblick
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. August 2017, 16:33

Re: Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Beitragvon Monasblick » Montag 11. September 2017, 20:10

Sooo..ich möchte kurz erzählen, ob die passendenen Linsen für mich geunden wurden :D
Nach 2 x Nachbestellen, hat es heute geklappt ...ich sehe mit den Linsen in die Ferne. 80% Sehstärke werden erreicht. mehr wäre nicht machbar. Ich sehe tatsächlich damit ganz wunderbar. für die Nähe, habe ich eine Lesebrille bekommen. Wir haben es getestet...ich kann damit auch lesen. Allerdings muss ich meinen Arm( zum Halten des Buches oder Handy) doch schon ordentlich auf Entfernung halten :roll: Das Schreiben etc. fällt mir sehr schwer damit. Was sich auf meine Arbeit auch nciht so gut auswirkt, denn ich bin Handwerker und bemale Holz. Heute bin ich nach 3 h ganz kirre geworden :roll:
Liegt es an der Eingewöhnungsphase? Mir wurde gesagt, ich kann die Linsen den ganzen Tag tragen...meiner Freundin wurde gesagt, sie soll mit 2 h am Tag anfangen....was würdet Ihr empfehlen?

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1054
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Linsen bei Dioptrin Unterschied, und Probleme:-(

Beitragvon Saibaba » Dienstag 12. September 2017, 10:52

Wahrscheinlich ist die Lesebrille zu schwach. Das würde ich noch einmal nachprüfen lassen.


Zurück zu „Frage zur Kontaktlinse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast