Ratlosigkeit verschlechternde Hornhautverkrümmung & unterschiedliche Werte

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
jana1508
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 24. August 2022, 13:30

Ratlosigkeit verschlechternde Hornhautverkrümmung & unterschiedliche Werte

Beitragvon jana1508 » Mittwoch 16. November 2022, 18:11

Hallo liebes Forum,

ich habe mich hier angemeldet, da ich bei meinen schwankenden Werten für Brille und Kontaktlinsen langsam etwas ratlos bin. Ich trage schon seit meiner Kindheit eine Brille aufgrund starker Weitsichtigkeit + HHV. Nach vielen Kontaktlinsenjahren in meiner Jugend habe ich mich seitdem ich überwiegend im Büro arbeite wieder an die Brille gewöhnt, da mir diese doch angenehmer ist bei der Bildschirmarbeit.

Seit ca 4 Jahren verschlechtern sich meine Werte jedoch stetig (zwar immer nur um 0,25-0,5 Dioptrien aber das eben jährlich, ich erreiche mit Brille und auch Kontaktlinsen trotz der hohen Werte immer 125 manchmal sogar 160 Visus, die die Optiker immer erstaunlich finden).

Brillenwerte 2018:

Links: +5 Dpt -2,5 Zyl Achse unbekannt
Rechts: +5 Dpt -2,5 Zyl Achse unbekannt

2020:

Links: +5,5 Dpt -2,75 Zyl Achse 5
Rechts: +5,25 Dpt -2,75 Zyl Achse 176

2021 (das sind meine aktuellen Brillenwerte, Visus rechts 150, links 130):

Links: +6,0 Dpt -3,00 Zyl Achse 4
Rechts: +5,25 Dpt -2,75 Zyl (identisch wie davor) Achse 176


Jetzt ist es aber so, dass sich meine Kontaktlinsenwerte 2021 auch deutlich verschlechtert haben (dies habe ich selbst deutlich gemerkt und bin bei den neuen Werten fast vom Hocker gefallen):

(2019-2021):
Links: +6,5 Dpt -3,25 Zyl Achse 10
Rechts: +6,5 Dpt -2,75 Zyl Achse 5

Aktuelle Werte seit Ende 2021 (mit Visus 125 beidseitig):

Links: +7 Dpt -3,25 Zyl Achse 5
Rechts: +7 Dpt -3,25 Zyl Achse 180


So jetzt passen die aktuellen Brillenwerte ja nicht wirklich mit den Kontaktlinsenwerten zusammen (wobei ich mit keinem von beiden das Gefühl habe schlecht zu sehen). Trotzdem hätte ich gerne eine Brille, die meine Augen voll ausgleichen, da ich sie hauptsächlich auf der Arbeit am Computer trage und das ja schon anstrengend genug für die Augen ist. Ich war bei 2 Optikern und habe leider komplett andere Werte bekommen und weiß nun echt nicht was ich machen soll, zumal anständige Gläser bei den Werten ja auch echt teuer sind:

Optiker 1 für Brille:

Links: +6,25 Dpt -3,00 Zyl Achse 6
Rechts: +6,0 Dpt -2,75 Zyl Achse 178

Optiker 2 für Brille:

Links: +6,00 Dpt -2,75 Zyl Achse 4
Rechts: +5,75 Dpt -2,5 Zyl Achse 174

Vielleicht kann mir hier jemand helfen, was ich machen sollte. Ich habe meinen Optiker des Vertrauens (Optiker1) auch schon gefragt, ob das normal ist, dass sich insbesondere die Hornhautverkrümmung so ändert. Er meinte das wäre eigentlich nicht normal und auch eine zunehmende Weitsichtigkeit in meinem Alter (27) wäre sehr ungewöhnlich. Aber da mein Visus so hoch ist, mache er sich keine Sorgen. Ich mache mir da allerdings schon Sorgen, vor allem wegen der sich ständig verschlechternden Hornhautverkrümmung. Bis dato habe ich mich vor einem Augenarzttermin gedrückt, da mein bisherigen Erfahrungen beim Augenarzt recht negativ waren (nach dem Motto was wollen Sie denn, sie sehen doch gut mit Brille / Kontaktlinsen).

Vielen Dank schonmal :)

Jana

Benutzeravatar
brillentieger
Beiträge: 1015
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 17:01
Wohnort: Wendelstein
Kontaktdaten:

Re: Ratlosigkeit verschlechternde Hornhautverkrümmung & unterschiedliche Werte

Beitragvon brillentieger » Mittwoch 16. November 2022, 19:31

Die Refraktionswerte der beiden Optiker unterscheiden sich so gut wie nicht, die Unterschiede würde ich als ganz normale Schwankungen bei zwei Messungen einstufen. Eine Änderung bei den Messungen von 0,25 dpt ist ganz normale Tagesschwankungen.
Gehe zu dem Optiker bei dem du dich besser aufgehoben gefühlt hast und lass dir in eine Messbrille mal beide Werte vorstecken und vergleiche mal. Du wirst wahrscheinlich keine großen Unterschiede wahrnehmen.
Zu den Unterschied Kontaktlinsen und Brille ist auch völlig normal. Die Kontaktlinsenwerte sind höher, da die Kontaktlinse direkt auf dem Auge ist und die Brille ist zirka 14 mm vor Deinem Augen.
Ich würde bei den Kontaktlinsen zwar auf geringfügig geringere Werte kommen, aber wahrscheinlich sind die Kontaktlinsen nicht in 0,25 Schritten bestellbar in deiner Sehstärke.

jana1508
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 24. August 2022, 13:30

Re: Ratlosigkeit verschlechternde Hornhautverkrümmung & unterschiedliche Werte

Beitragvon jana1508 » Montag 21. November 2022, 17:30

Vielen Dank @Brillentieger für die schnelle Antwort!

Es beruhigt mich schonmal sehr, dass die beiden aktuell gemessenen Brillenwerte wohl nicht stark voneinander abweichen! Würden Sie denn die Veränderungen der letzten Jahre als unauffällig bewerten (bezüglich der Hornhautverkrümmung). Ich dachte nämlich, dass eine Hornhautverkrümmung normalerweise über die Jahre hin konstant bleibt und überlege jetzt doch mal zum Augenarzt deswegen zu gehen.

Es ist zwar jetzt nur eine Veränderung von 0,5 Dioptrien in den letzten 4 Jahren, allerdings hatte ich vor 8 Jahren noch deutlich geringere Zylinderwerte:

2014:
Rechts: +6 Zylinder -2,25 Achse 180
Links +6 Zylinder -1,75 Achse 180

2022:
Rechts +7 Zylinder -3,25 Achse 180
Links +7 Zylinder -3,25 Achse 005


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast