Wellness oder Gleitsichtgläser?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
pantheryz
Beiträge: 2
Registriert: Montag 15. November 2021, 19:21

Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon pantheryz » Dienstag 4. Januar 2022, 20:59

Guten Tag,

meinem Optiker erzählte ich, dass ich im Nahbereich etwas Probleme beim Lesen habe (Handy, Buch). Er hielt mir ein Glas vor mit dessen Hilfe ich besser lesen konnte. Daraufhin meinte er, dass ein Wellnessglas mit Add. +0,75 gut wäre.

Aktuell habe ich +8 & +6 Einstärkengläser und bin 41 Jahre alt.

Nun meine Frage:
Merke ich bei +0,75 einen Unterschied zwischen dem teureren Wellnessglas und einem Gleitsichtglas?

Viele Grüße

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2726
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon Snipera » Dienstag 4. Januar 2022, 21:08

Das Wellnessglas ist sozusagen ein Gleitsichtglas "light" und kann als Vorstufe dazu angesehen werden. Die Übergänge sind wesentlich weicher und grosszügiger gestaltet.

Ich finde es toll und für mich selbst die beste Entscheidung.

Ob du zuerst damit starten möchtest, oder gleich ein "klassisches" Gleitsichtglas tragen möchtest, bleibt natürlich dir überlassen

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1996
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon Karoshi » Mittwoch 5. Januar 2022, 09:27

Hab ich auch auf mit 38 und ganz ähnlichen Werten wie du. Super Sache, kann ich nur empfehlen.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

Pit0815
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 23. Oktober 2021, 15:58

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon Pit0815 » Mittwoch 5. Januar 2022, 10:33

Ich bin von diesen Wellnessgläsern nicht begeistert. Bei meinen Exemplaren erscheint mir der Lesebereich nicht großzügiger als bei meinem Gleitsicht äquivalent. Hatte da vielleicht auch andere Vorstellungen, wie das auszusehen hat.
"Schaukeleffekte" sind bei mir auch heftiger als bei der Gleitsichtbrille. Ist nur mein subjektiver Eindruck und kann ja an allem Möglichen liegen. Ich würde sie jedenfalls momentan nicht mehr kaufen und lege mir eine weitere Gleitsichtbrille zu.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8372
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon DI Michael Ponstein » Mittwoch 5. Januar 2022, 11:37

Pit0815 hat geschrieben:Ich bin von diesen Wellnessgläsern nicht begeistert. Bei meinen Exemplaren erscheint mir der Lesebereich nicht großzügiger als bei meinem Gleitsicht äquivalent. Hatte da vielleicht auch andere Vorstellungen, wie das auszusehen hat.
"Schaukeleffekte" sind bei mir auch heftiger als bei der Gleitsichtbrille. Ist nur mein subjektiver Eindruck und kann ja an allem Möglichen liegen. Ich würde sie jedenfalls momentan nicht mehr kaufen und lege mir eine weitere Gleitsichtbrille zu.

Und nun stellt sich die Frage, welches Produkt vergleicht man hier.
Simples Wellnessprodukt von einem Hersteller X und ein Top Gleitsichtglas eines führenden Herstellers.
Das ist schwierig. Tatsächlich sind Gläser, die für den Einstieg entwickelt sind, ob sog. Digital oder Wellnessprodukte in verschiedensten Qualitäten zu haben. Man kann sie nicht über einen Kamm scheren.
Eine fachliche Beratung und die Demo, was man bekommt und was man zu erwarten hat, dürfte für den Fragesteller die Beste Lösung bzw. Weg sein.
Refraktionieren mit Spaß!? Refraktions-Teste für Tablet von iPadMeikel: Sehteste für iPad&Co Info http://www.optik-freise.de Spezialialist: Besser Sehen, Myopiemanagement mit Ortho-K oder Miosmart, sowie Orcam zertifiziert für LowVision.

wörterseh
Beiträge: 7364
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon wörterseh » Mittwoch 5. Januar 2022, 12:24

Karoshi hat geschrieben:Hab ich auch auf mit 38 und ganz ähnlichen Werten wie du. Super Sache, kann ich nur empfehlen.

So ist auch die Einschätzung meines Kollegen hier im Geschäft. Er ist von diesen Gläsern, in seinem Fall Impression MonoPlus von Rodenstock, sehr begeistert! Auch die Rückmeldungen unserer Kunden sind ausgesprochen positiv.
LG
Quallen leben seit 550 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

Pit0815
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 23. Oktober 2021, 15:58

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon Pit0815 » Mittwoch 5. Januar 2022, 13:25

DI Michael Ponstein hat geschrieben:
Pit0815 hat geschrieben:Ich bin von diesen Wellnessgläsern nicht begeistert. Bei meinen Exemplaren erscheint mir der Lesebereich nicht großzügiger als bei meinem Gleitsicht äquivalent. Hatte da vielleicht auch andere Vorstellungen, wie das auszusehen hat.
"Schaukeleffekte" sind bei mir auch heftiger als bei der Gleitsichtbrille. Ist nur mein subjektiver Eindruck und kann ja an allem Möglichen liegen. Ich würde sie jedenfalls momentan nicht mehr kaufen und lege mir eine weitere Gleitsichtbrille zu.

Und nun stellt sich die Frage, welches Produkt vergleicht man hier.
Simples Wellnessprodukt von einem Hersteller X und ein Top Gleitsichtglas eines führenden Herstellers.
Das ist schwierig. Tatsächlich sind Gläser, die für den Einstieg entwickelt sind, ob sog. Digital oder Wellnessprodukte in verschiedensten Qualitäten zu haben. Man kann sie nicht über einen Kamm scheren.
Eine fachliche Beratung und die Demo, was man bekommt und was man zu erwarten hat, dürfte für den Fragesteller die Beste Lösung bzw. Weg sein.


Ja, ich denke, da hilft nur ausprobieren. Beratungen habe ich ein paar hinter mir und am Ende habe ich nun ein paar Brillen hier rumliegen, von denen ich die eine lieber trage als die anderen. Alles eine Frage des Geldes, wie viel man sich leisten möchte und kann um die richtige Brille zu finden.
Wie gesagt, ist ja nur meine persönliche Erfahrung mit meinen Wellnessgläsern. Ums ausprobieren kommt man nicht herum. Das ist halt nur schwierig, nervig und zeitraubend für alle Seiten. Im Zweifel liegt das passende Glas bei irgend einem Hersteller im Portfolio, an den man gar nicht gedacht hat.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4668
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon optikgutachter » Mittwoch 5. Januar 2022, 19:42

Ich wage anzumerken:
Das korrekte "Wellnessglas" (welches schon immer ein Gleitsichtglas war/ist...nur besser für Einsteiger formuliert)
erzeugt niemals Problematiken wie: Muss man ausprobieren, dann findet man es.

Im Gegenteil:
Sollte der Optiker des Vertrauens gleich das -für den Kundenbedarf erforderliche- Wirkungsvariationsglas
herausgefunden und geliefert haben, so gibt es niemals Probleme der beschriebenen Art.

"Man muss verschiedene Arten probieren...um das Richtige zu finden" ist vollkommener Quatsch:

Man muss das richtige Produkt -bedarfsgerecht herausgefunden- bekommen...ist die richtige Variante.
Dazu benötigt man Leute -> die vom Fach sind und dieses Wissen auch anwenden <-.
Keine Angelernten, oder Geringqualifizierten.
https://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich alles (Kölner Humor)!

hhjung1979
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 29. Oktober 2021, 09:12

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon hhjung1979 » Mittwoch 5. Januar 2022, 20:52

Also ich Habe mir gerade die Hoya Sync 3 mit HVL Beschichtung zugelegt, ein Superglas, habe es mit so kleinen werten vorher mit Gleitsichtgläser probiert, das war nicht so gut, wie gesagt, dass Sync 3 ist Super jedenfalls für mich

Pit0815
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 23. Oktober 2021, 15:58

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon Pit0815 » Mittwoch 5. Januar 2022, 22:37

hhjung1979 hat geschrieben:Also ich Habe mir gerade die Hoya Sync 3 mit HVL Beschichtung zugelegt, ein Superglas, habe es mit so kleinen werten vorher mit Gleitsichtgläser probiert, das war nicht so gut, wie gesagt, dass Sync 3 ist Super jedenfalls für mich


Das ist das, was ich meine. Ich empfinde die Dinger als fürchterlich im Vergleich zu meiner Gleitsichtbrille.
Daher ist es schwierig.

hhjung1979
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 29. Oktober 2021, 09:12

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon hhjung1979 » Mittwoch 5. Januar 2022, 23:07

Pit0815 hat geschrieben:
hhjung1979 hat geschrieben:Also ich Habe mir gerade die Hoya Sync 3 mit HVL Beschichtung zugelegt, ein Superglas, habe es mit so kleinen werten vorher mit Gleitsichtgläser probiert, das war nicht so gut, wie gesagt, dass Sync 3 ist Super jedenfalls für mich


Das ist das, was ich meine. Ich empfinde die Dinger als fürchterlich im Vergleich zu meiner Gleitsichtbrille.
Daher ist es schwierig.


Bei mir genau anders herum

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8372
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon DI Michael Ponstein » Mittwoch 5. Januar 2022, 23:25

Wiederholung: „Eine fachliche Beratung und die Demo, was man bekommt und was man zu erwarten hat, dürfte für den Fragesteller die Beste Lösung bzw. Weg sein.“

Hiermit ist eine Demonstration vor dem Kauf gemeint, nicht herumprobieren mit endgültigen Brillen.
Diese Demo bieten die wenigsten Optiker an, wäre allerdings bei sehr guten Optikern wiederum kein Problem. Hier trennt sich fachlich die Spreu vom Weizen!
Refraktionieren mit Spaß!? Refraktions-Teste für Tablet von iPadMeikel: Sehteste für iPad&Co Info http://www.optik-freise.de Spezialialist: Besser Sehen, Myopiemanagement mit Ortho-K oder Miosmart, sowie Orcam zertifiziert für LowVision.

Pit0815
Beiträge: 30
Registriert: Samstag 23. Oktober 2021, 15:58

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon Pit0815 » Donnerstag 6. Januar 2022, 07:39

DI Michael Ponstein hat geschrieben:Wiederholung: „Eine fachliche Beratung und die Demo, was man bekommt und was man zu erwarten hat, dürfte für den Fragesteller die Beste Lösung bzw. Weg sein.“

Hiermit ist eine Demonstration vor dem Kauf gemeint, nicht herumprobieren mit endgültigen Brillen.
Diese Demo bieten die wenigsten Optiker an, wäre allerdings bei sehr guten Optikern wiederum kein Problem. Hier trennt sich fachlich die Spreu vom Weizen!


Genau das hätte ich mir gewünscht. Ich habe zwar keine Ahnung, wie so eine Demonstration aussehen soll aber anscheinend bin ich hier in meiner Region nur von Spreu umgeben :D Vielleicht hat der Threadersteller ja mehr Glück und kann vorab feststellen, ob er mit derartigen Gläsern persönlich gut klarkommt.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 4668
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wellness oder Gleitsichtgläser?

Beitragvon optikgutachter » Donnerstag 6. Januar 2022, 09:09

Sh. auch: Wie finde "ich" das richtige Gleitsichtglas? :

:arrow: viewtopic.php?f=28&t=17598
https://www.optikgutachter.de
Falls Sie mal was über mich gehört haben sollten: Glauben Sie es bloß nicht!
Vermutlich stimmt das nämlich alles (Kölner Humor)!


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste