Prismenbrille-Zeiss oder Rodenstock?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
feldbrati
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 26. Mai 2019, 10:07

Prismenbrille-Zeiss oder Rodenstock?

Beitragvon feldbrati » Dienstag 28. Mai 2019, 17:39

Ich benötige eine Prismenbrille (Einstärken) mit 3 Prismen. Auf die Frage nach Zeissgläsern bei Augenoptikern, sagen zwei Optiker Rodenstock ist genauso gut. Ist es wirklich egal?

kowalski
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 20. November 2007, 09:21

Re: Prismenbrille-Zeiss oder Rodenstock?

Beitragvon kowalski » Dienstag 28. Mai 2019, 18:00

JA!

lars56
Beiträge: 550
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 01:02

Re: Prismenbrille-Zeiss oder Rodenstock?

Beitragvon lars56 » Dienstag 28. Mai 2019, 18:05

Man kann´s nicht oft genug sagen: Brillengläser sind Halbfertigfabrikate. Sie funktionieren erst, wenn dein Optiker - mit seinem handwerklichen Geschick und nach bestimmten Regeln - sie dir in eine Brillenfassung einbaut. Dieser Teil ist meist viel entscheidender als die Frage nach dem Glashersteller.
Hier im Forum gibt es häufig ähnliche Anfragen. Während du z.B. Waschmaschinen nach einigermaßen objektiven Kriterien vor dem Kauf miteinander vergleichen kannst, geht dies aus dem genannten Grund leider nicht. Halbfertig ist eben nur halb fertig.
Bei prismatischen Verordnungen kann man auch nicht aus einem Regal das fertige Produkt entnehmen, sonder es wird für dich gesondert angefertigt.
Wenn die angefragten Kollegen also ihr Handwerk verstehen, kann man deine Frage tatsächlich so beantworten: ja, ist beides gut. Und viele weitere ebenfalls, wenn dein Optiker damit umgehen kann bzw seine Erfahrungen damit hat.

wörterseh
Beiträge: 7034
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Prismenbrille-Zeiss oder Rodenstock?

Beitragvon wörterseh » Dienstag 28. Mai 2019, 19:23

Würde ich auch so sehen. Das ist wie beim Kochen. Gute Zutaten sind wirklich nicht unwichtig für ein gelungenes Essen. Woher der Koch diese bezieht ist weniger wichtig als das Können des Kochs!
Quallen leben seit 650 Millionen Jahren ohne Hirn - Das macht vielen Menschen Hoffnung!

feldbrati
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 26. Mai 2019, 10:07

Re: Prismenbrille-Zeiss oder Rodenstock?

Beitragvon feldbrati » Mittwoch 29. Mai 2019, 20:25

Vielen Dank!


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste