Preispunkt für Brillengläser

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
HorstWerner
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 9. März 2019, 20:18

Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon HorstWerner » Sonntag 10. März 2019, 17:36

Hallo zusammen,
nach mehreren schlechten Erfahrungen mit einem bekannten Onlineshop, bin ich nun bei einem lokalen Optiker (keine Kette) fündig geworden und habe eine Vollrandbrille samt Verglasung in Auftrag gegeben und kann diese in den nächsten Tagen abholen. Die Beratung war top und den Aufschlag gegenüber Online zahle ich gern. Für die Verglasung (Einstärkengläser / Zeiss / 1,6 / -1,25dpt) werden pro Glas 159EUR fällig; zwei Optionen mit noch besserer Verspiegelung wären nochmal 20-40EUR teurer gewesen. Nun meine Frage: Ist das ein angemessener Preis oder "Wucher"? Wie gesagt zahle ich gern für Qualität und gute Beratung, doch nachdem ich nun gesehen habe, dass selbst einige lokale Optiker mit Zeiss-Gläsern für 50-99EUR (Paar!) werben, frage ich mich, woher der große Unterschied rührt.
Danke für eine ehrliche Einschätzung!

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1808
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 10. März 2019, 17:48

Moin! Haben deine Gläser eventuell eine besondere Beschichtung oder eine besondere Oberflächengestaltung? Klar hat Zeiss verschiedene Gläser im Portfolio, wie jeder andere Hersteller auch. Nicht nur bei Gläsern, auch bei PCs, Smartphones, Klinkersteinen, DVD-Filmen, Rasenmähern, Kühlschränken, Sitzgarnituren, Telefontarifen, Fußpflege, Auslegeware, Kleber, Autowäsche, Armbanduhren und und und gibt's einfachere und aufwändigere Versionen und somit verschiedene Preise.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

HorstWerner
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 9. März 2019, 20:18

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon HorstWerner » Sonntag 10. März 2019, 18:04

Danke! Da ich weder nach entsprechenden Besonderheiten gefragt haben, noch diese aktiv beworben wurden, gehe ich nicht davon aus. Wie gesagt wurden drei Ausführungen angeboten, die teuerste davon (+40EUR) mit einer besonderen Beschichtung für Bildschirmarbeit. Somit gehe ich davon aus, dass es sich bei meiner Wahl um das "Basisprodukt" von ZEISS (sofern es das denn gibt) handelt.
Ich frage nochmal nach, um welches Produkt es sich genau handelt, und reiche es dann nach.

deephorst
Beiträge: 505
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon deephorst » Sonntag 10. März 2019, 21:19

Vorschlag, weil Du ja schon Qualität möchtest : Áuch die so billigen Angebote hinterfragen.
Also ob das echte Zeiss-Markengläser sind, oder nicht.
Bei verblüffend günstigen Offerten gibts ja manchmal auch nen Haken .

Dass die zB in Wirklichkeit von AO sind, also eher einfache Scherben, aber AO gehört halt zum Konzern.
Und weil sie damit halt äh irgendwie naja auch von Zeiss kommen, könnten manche behaupten, dass das
"Zeissgläser" wären, oder "aus dem Hause Zeiss", dabei sinds nur von Zeiss vertriebene Eco-Gläser.
wir australier sind die coolsten (ricola)

Robin
Beiträge: 1932
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon Robin » Montag 11. März 2019, 13:15

deephorst hat geschrieben:Vorschlag, weil Du ja schon Qualität möchtest : Áuch die so billigen Angebote hinterfragen.
Also ob das echte Zeiss-Markengläser sind, oder nicht.
Bei verblüffend günstigen Offerten gibts ja manchmal auch nen Haken .

Dass die zB in Wirklichkeit von AO sind, also eher einfache Scherben, aber AO gehört halt zum Konzern.
Und weil sie damit halt äh irgendwie naja auch von Zeiss kommen, könnten manche behaupten, dass das
"Zeissgläser" wären, oder "aus dem Hause Zeiss", dabei sinds nur von Zeiss vertriebene Eco-Gläser.

Anmerkung:
Ja, günstige Preise haben praktisch immer irgend einen Haken. AO + Sola gibt es aber nun schon länger nicht mehr, das Programm wird jetzt bereits seit mehreren Jahren als Synergie vertrieben. Das gehört aber alles immer noch zu Carl Zeiss Vision, ist also kein Vertrieb von zugekauften Produkten - die werden schon noch bei Zeiss gefertigt. Das sind aber keine Zeiss-Marken-Gläser sondern eben No-Name-Gläser aus dem Hause Zeiss (nur halt nicht in Aalen sondern in Europa oder Asien gefertigt). Zeiss hat nun einmal global rund 160 Fertigungsstätten. Auch Zeiss-Marken-Gläser kommen nicht alle zwangsläufig aus Deutschland!

deephorst
Beiträge: 505
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon deephorst » Montag 11. März 2019, 13:44

Robin hat geschrieben:
Ja, günstige Preise haben praktisch immer irgend einen Haken. AO + Sola gibt es aber nun schon länger nicht mehr

.. Das sind aber keine Zeiss-Marken-Gläser sondern eben No-Name-Gläser ..

Uups, weisst schon wie ichs meine, aber egal, da war ich nicht mehr auf dem laufenden. Danke für die Info
wir australier sind die coolsten (ricola)

HorstWerner
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 9. März 2019, 20:18

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon HorstWerner » Donnerstag 14. März 2019, 19:49

Hier nun der Nachtrag: Es handelt sich um Zeiss Einstärkengläser 1.6 mit LotuTec-Beschichtung.

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2683
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon Eberhard Luckas » Donnerstag 14. März 2019, 20:12

Moin, wenn ich mich richtig erinnere, passt der Preis.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

noby1973
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 13. März 2018, 02:14

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon noby1973 » Donnerstag 14. März 2019, 21:16

159 EUR pro Glas - stolzer Preis!

deephorst
Beiträge: 505
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 23:17

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon deephorst » Freitag 15. März 2019, 00:17

lieber gelöscht
wir australier sind die coolsten (ricola)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1808
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon GodEmperor » Freitag 15. März 2019, 09:28

noby1973 hat geschrieben:159 EUR pro Glas - stolzer Preis!
Findest du? Warum denn? Ach, egal. Nur keine Preisdiskussion anfangen. Es gibt immer ein (vermeintlich) ähnliches Produkt für weniger. Aber die meisten Optiker sagen (oder waren es alle...?)vor Vertragsabschluss, was es kostet, man kann sich erklären lassen, was man da eigentlich bezahlt und wenns einem zu teuer erscheint, kann man immer noch eine einfachere und günstigere Version nehmen...

btw HorstWerner, was für Stärken haste denn?
@noby1973: Gibt nämlich nicht jede Stärke in den einfacheren Versionen.

Edit: Das blaue war wegen *Insert*Taste weg und denn ergab das nicht mehr soo nen tollen Sinn...
Zuletzt geändert von GodEmperor am Freitag 15. März 2019, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

HorstWerner
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 9. März 2019, 20:18

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon HorstWerner » Freitag 15. März 2019, 09:51

Steht oben bereits, -1.25 beidseitig.

Ich wollte hier auch keine Grundsatzdiskussion anfangen, sondern lediglich eine Einschätzung, ob der Preis mehr oder weniger üblich ist oder völlig aus der Luft gegriffen ist. Bezahlt ist es jetzt eh schon :D

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1808
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Preispunkt für Brillengläser

Beitragvon GodEmperor » Freitag 15. März 2019, 10:45

HorstWerner hat geschrieben:Steht oben bereits, -1.25 beidseitig.
Hoppla, hab ich nicht gesehen. Ging auch nicht um dich bzgl der Grundsatzdiskothek. Alles cool. Bist du denn zufrieden mit allem? Kannst gut gucken, sieht gut aus, ist bequem etc?
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste