Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1621
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 17. Juni 2018, 16:16

Eigentlich ändert sich doch beim Katarakt durch "Materialverdichtung" der Linse die ganze Sache eher in Richtung kurzsichtig, oder seh ich das falsch?
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

LöweNRW
Beiträge: 2490
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 21:31
Wohnort: Dorsten

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon LöweNRW » Sonntag 17. Juni 2018, 16:26

Das würde aber meinen Erfahrungen extrem widersprechen...
Kann das bei Bedarf auch mit den Rechnungen der vergangenen Jahre belegen...
Alle sagen: 'das geht nicht!' Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht... ;)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1621
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 17. Juni 2018, 18:52

LöweNRW hat geschrieben:Das würde aber meinen Erfahrungen extrem widersprechen...
Kann das bei Bedarf auch mit den Rechnungen der vergangenen Jahre belegen...

Gut, dass wir alle Individuen sind. Mit Ausnahme von mir natürlich. :lol:
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

LöweNRW
Beiträge: 2490
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 21:31
Wohnort: Dorsten

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon LöweNRW » Sonntag 17. Juni 2018, 19:08

GodEmperor hat geschrieben:Gut, dass wir alle Individuen sind. Mit Ausnahme von mir natürlich. :lol:


DAS ist mir bei diversen Beiträgen auch schon aufgefallen... ;)
Alle sagen: 'das geht nicht!' Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht... ;)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1621
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon GodEmperor » Sonntag 17. Juni 2018, 20:28

LöweNRW hat geschrieben:DAS ist mir bei diversen Beiträgen auch schon aufgefallen... ;)
Oh, danke schön! :D
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 398
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon Qwerty » Dienstag 19. Juni 2018, 07:02

Eine Cataract myopisiert. Ja, aber grundsätzlich kann man schon beobachten, dass man ab dem 50LJ eher hyperopisiert. Habe etliche die in 10. Jahren gut 1dpt zugenommen haben.

Auch Trotter und Diepes waren schon so aufmerksam und schrieben das so nieder.

Lg :mrgreen:
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Oppicker
Beiträge: 2004
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 11:16
Wohnort: 76646 Bruchsal

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon Oppicker » Dienstag 19. Juni 2018, 10:05

Qwerty hat geschrieben:...aber grundsätzlich kann man schon beobachten, dass man ab dem 50LJ eher hyperopisiert.


Ja, bei einem Anteil der Gesamtfehlsichtigkeit durch einen äußeren(!) Astigmatismus rectus.
Die Rectus bilden sich immer mehr zurück, verlagern sich evtl. ein wenig, aber die myope Gesamtwirkung wird geringer. Bei Inversus kann ich diesen Effekt nicht nachvollziehen.

@LöweNRW
Der/die TE hat einen stärksten Hauptschnitt bei -2,75 bei "nur 0,75 Astigmatismus, da halte ich es für nahezu ausgeschlossen, dass sich diese Größenordnung so einfach von alleine vollständig aufgelöst hätte.
Bei Deinen -2 Dioptrien war womöglich ein Astigmatismus bereits enthalten, so dass man beides nicht unbedingt miteinander vergleichen kann.
Manchmal gibt es im Leben einfach nicht genug Steine (Forrest Gump)

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 398
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon Qwerty » Dienstag 19. Juni 2018, 13:47

Oppicker hat geschrieben:
Qwerty hat geschrieben:...aber grundsätzlich kann man schon beobachten, dass man ab dem 50LJ eher hyperopisiert.


Ja, bei einem Anteil der Gesamtfehlsichtigkeit durch einen äußeren(!) Astigmatismus rectus.
Die Rectus bilden sich immer mehr zurück, verlagern sich evtl. ein wenig, aber die myope Gesamtwirkung wird geringer. Bei Inversus kann ich diesen Effekt nicht nachvollziehen.

@LöweNRW
Der/die TE hat einen stärksten Hauptschnitt bei -2,75 bei "nur 0,75 Astigmatismus, da halte ich es für nahezu ausgeschlossen, dass sich diese Größenordnung so einfach von alleine vollständig aufgelöst hätte.
Bei Deinen -2 Dioptrien war womöglich ein Astigmatismus bereits enthalten, so dass man beides nicht unbedingt miteinander vergleichen kann.


War auch gar nicht so auf die Frage des TE ausgerichtet, das war jetzt mal eine allgemeine Behauptung. Grundsätzlich kann ich deine Aussage so auch bestätigen allerdings bemerke ich das selbst auch bei Inversus, wenn auch nicht so stark.

Lg
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8615
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon vidi » Dienstag 19. Juni 2018, 13:56

Qwerty hat geschrieben:Eine Cataract myopisiert. Ja, aber grundsätzlich kann man schon beobachten, dass man ab dem 50LJ eher hyperopisiert. Habe etliche die in 10. Jahren gut 1dpt zugenommen haben.

Auch Trotter und Diepes waren schon so aufmerksam und schrieben das so nieder.

Dann bin ich die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Bin seit Beginn der Presbyopie um 1.5 dpt myopisiert. :shock: :D
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." (Francis Picaba)

LöweNRW
Beiträge: 2490
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 21:31
Wohnort: Dorsten

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon LöweNRW » Dienstag 19. Juni 2018, 15:16

Hallo :)

ich muss meine Aussage etwas relativieren... ich hatte bei den alten Daten nur den Sphäre-Wert im Hinterkopf und den Cyl-Wert völlig außer Acht gelassen, die waren früher in Plus-Schreibweise, aktuell in Minus-Schreibweise. Somit ergibt sich ein anderes Bild:

___________________2005 _________________/_______________04/2018
-1,75 / +0,75 / 167 --> -1,00 / -0,75 / 77 _______ +0,50 / -1,00 / 91 rechts
-2,00 / +0,75 / 170 --> -1,25 / -0,75 / 80 _______ +0,25/ -0,75 / 67 linksl

Die Veränderungen sind also nicht so extrem wie zunächst angegeben aber grundsätzlich vorhanden. Man möge mir diese Fehleinschätzung als Laie nachsehen... ;)

LG vom Löwen
Alle sagen: 'das geht nicht!' Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht... ;)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1621
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon GodEmperor » Dienstag 19. Juni 2018, 20:28

LöweNRW hat geschrieben:Man möge mir diese Fehleinschätzung als Laie nachsehen...

Bist eben auch "nur" ein Individuum. :lol:
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Prowell
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 09:25

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon Prowell » Mittwoch 29. August 2018, 04:23

Mehr als 100% kann niemand sehen, weil der sieht ja eh schon alles :mrgreen: !
Also dann würde ja jemand mehr sehen als überhaupt da ist, oder ? grübelgrübel :roll:

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6545
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein nahe NL

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon Distel » Mittwoch 29. August 2018, 08:36

Distel hat geschrieben:
Prowell hat geschrieben:Zuerst lesen - dann posten
Ich verspreche das nächste Mal genauer zu lesen, bevor ich poste

Äusserst merkwürdige Beiträge!!!

Innerhalb von drei (!)Minuten werden gegen 4 Uhr Ortszeit Deutschland 10 Beiträge eingestellt.
Mal spricht Prowell davon Zeiss zu führen, mal schreibt er von seiner Discounterbrille...... insgesamt sehr suspekt :?: :?

Liebe Moderatoren, bitte den User beachten.
In der Vergangenheit kam bei solchen Situationen oft ein massiver Werbeblock...
Schaun wir mal, wie es sich weiter entwickelt.
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Kalle
Beiträge: 1925
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:31
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon Kalle » Mittwoch 29. August 2018, 11:39

Nachtschicht???
Kalle
"Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen!"
Karl Valentin 1882 - 1948

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 398
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: Von -2 dioptrien auf 120% Sehleistung ?

Beitragvon Qwerty » Mittwoch 29. August 2018, 12:32

Distel hat geschrieben:
Distel hat geschrieben:
Prowell hat geschrieben:Zuerst lesen - dann posten
Ich verspreche das nächste Mal genauer zu lesen, bevor ich poste

Äusserst merkwürdige Beiträge!!!

Innerhalb von drei (!)Minuten werden gegen 4 Uhr Ortszeit Deutschland 10 Beiträge eingestellt.
Mal spricht Prowell davon Zeiss zu führen, mal schreibt er von seiner Discounterbrille...... insgesamt sehr suspekt :?: :?

Liebe Moderatoren, bitte den User beachten.
In der Vergangenheit kam bei solchen Situationen oft ein massiver Werbeblock...
Schaun wir mal, wie es sich weiter entwickelt.


Er kopiert auch Beiträge von uns.
Ich halte eine Sperre für angebracht.

Lg
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste