Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Brille. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Chloe
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 13:41

Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Chloe » Montag 9. Januar 2017, 21:44

Hallo zusammen,

ich hoffe, hier gibt es irgendjemanden, der schon einmal von so einem Problem gehört hat:

Ich trage seit rund 15 Jahren Brille. Bislang auch völlig problemlos.

Vor einigen Monaten habe ich mir eine neue Brille (Kunststoffgestell) mit Kunststoffgläsern anfertigen lassen.

Meine Werte bis dahin (ebenfalls Kunststoffbrille & Gläser)
R -2,50 -1,25 2
L -1,50 -1,25 173

Beim Sehtest stellte der Optiker eine leichte Änderung fest .

Die Werte der neuen Brille:

R -2,50 -1,25 2
L -1,50 -1,00 173

Als ich die Brille bekam, hatte ich zunächst das Gefühl, alles sei in Ordnung.
Nach kurzer Zeit rutschte diese jedoch permanent von der Nase und die Augen taten weh.

Ich bin wieder zum Optiker gegangen, um die Brille richten zu lassen.

Danach schmerze die hinter den Ohren, die Augen und die Stirn schmerzten.

Ich war bestimmt fünf mal im Laden, bis die Brille richtig saß. Die Schmerzen die von der Nase in die Stirn hochzogen wurden jedoch nicht besser. Nach drei Wochen wurden die Gläser getauscht. Der Optiker meinte, da die Brille insgesamt größer als die alte sei, könne das an dem geänderten Durchsichtspunkt ( ich hoffe, ich drücke das richtig aus?) liegen. Manche würden darauf sehr sensibel reagieren.
Dieser Punkt war bei den nun neu bestellten Gläsern anders.
Die Probleme bestanden weiter.

Ich habe dann darauf bestanden, Gläser mit den Werten der alten Brille einzusetzen, ich war sicher, dann wäre das Problem gelöst...

Leider besteht es immer noch! Der Optiker ist mit seinem Latein am Ende.

Ich war, weil es mir mittlerweile unangenehm war, immer wieder zu diesem Optiker zu gehen, bei zwei weiteren.

Beide haben die alte und neue Brille nachgemessen. Beide haben bestätigt, dass die Gläser in beiden absolut identisch sind!
Auch sie haben die Brille erneut gerichtet.

Aber die neue Brille verursacht weiter höllische Kopfschmerzen! Die Augen brennen und verkleben, wenn ich sie länger als sechs Stunden trage. Sobald ich die alte Brille aufsetze, ist der Schmerz verschwunden und die Augen erholen sich schnell.

Manchmal habe ich das Gefühl, als ob die Nasenauflagen auf einen Nerv in der Nase drücken, der dann mit diesen Beschwerden reagiert.
Aber gibt es so etwas?
Und kann man dagegen etwas tun?

Oder ist die Brille mit 29 g zu schwer? Die alte wiegt aber immerhin auch 28g!

Die Brille ist so schön, ich würde sie so gern tragen!

Vielen Dank fürs Lesen,

Chloe

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 952
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Roland A. Frank » Montag 9. Januar 2017, 22:29

na dann raten wir mal - weil ohne irgendwas GESEHEN zu haben- sind wir
auf die geschriebenen Worte angewiesen..

Ich vermute, die neue Brille sitzt woanders als die bisher getragene Brille...
Und ja, es verlaufen zig Nerven- und Blutbahnen in dem bereich, wo eine Brille nun mal sitzt
und da können minimale anders sitzende Brillen auch bisweilen "ordentliche" Probleme
bereiten.
Da hilft nix, die "höllischen" Schmerzen wird auch ein Internet nicht wegbringen,
da mußt du nochmals zum Optiker hin und ggf. die Fassung ändern...
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1409
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon GodEmperor » Dienstag 10. Januar 2017, 21:04

Und dann lass doch gleich mal die Zentrierdaten der beiden Brillen vergleichen, vielleicht stimmt da was nicht. An dem geringen Stärkenunterschied kanns eher nicht liegen.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7888
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon DI Michael Ponstein » Mittwoch 11. Januar 2017, 10:28

und das gewicht der beiden Brillen messen, dass kannst du aber zu Hause auch mit einer Waage die 1 gramm noch messen kann. ('Briefwaage)
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

ClaudiaS
Beiträge: 179
Registriert: Donnerstag 21. August 2014, 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon ClaudiaS » Mittwoch 11. Januar 2017, 10:33

Spontan würde ich sagen, es ist nicht "deine" Fassung. An dem minimalen Stärkenunterschied sollte es wirklich nicht liegen.
Also ab zum Optiker und eine andere Lösung wie zum Beispiel ein anderes Brillengestell suchen.

ronja
Beiträge: 2164
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon ronja » Mittwoch 11. Januar 2017, 11:05

DI Michael Ponstein hat geschrieben:und das gewicht der beiden Brillen messen, dass kannst du aber zu Hause auch mit einer Waage die 1 gramm noch messen kann. ('Briefwaage)


Sie hat die Brillen bereits gewogen:
Alt: 28 g
Neu: 29 g

War die alte Fassung denn auch aus Kunststoff? oder war das eine Metallfassung?

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7888
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon DI Michael Ponstein » Mittwoch 11. Januar 2017, 12:40

ok, danke, jetzt wäre zu klären wie die Gewichtsverteilung aussieht.
Eher nach nasal oder gleichmässig oder mehr Richtung Ohr.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Chloe
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 13:41

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Chloe » Mittwoch 11. Januar 2017, 19:08

Erst mal Danke für die Antworten!

Also beide Brillen sind aus Kunststoff.

Das Gewicht ner neuen Brille liegt eher auf der Nase, bei der alten auf den Ohren.

Ich hatte dem Optiker das auch bereits gesagt. Er hat das aber trotz mehrfacher Korrektur nicht ändern können.

Ich glaube inzwischen fast auch, dass es einfach nicht "meine Fassung" ist. Bislang habe ich gar nicht gewußt, dass es so etwas wie eine falsche Fassung überhaupt gibt. Ich habe geglaubt, jede sei so einzustellen, dass sie irgendwann sitzt.

Die Zentrierung würde übrigens auch schon nachgemessen. Angeblich alles in Ordnung.

Dann heißt es wohl tatsächlich noch einmal: Zurück zum Optiker! :?

Aymara
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 15:28

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Aymara » Donnerstag 12. Januar 2017, 08:36

Kann es sein, dass die Gläser in der alten Brille von höherer Qualität waren?

PS: Hat das neue Gestell eine gänzlich andere Geometrie, z.B. andere Bügel? Fotos beider Brillen wären vielleicht für die Experten hilfreich.
Gruß

Chris

Basti1986
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 17. Februar 2018, 12:25

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Basti1986 » Dienstag 19. Juni 2018, 01:57

Glaube habe die Lösung,seit2jahren sehen die Gläser so wunderschön aus,seit dem vertrage ich keine brille mehr..8mal das Gestell gewechselt..knallrote nase ,Schmerzen,die brille muss von der Nase.. absolut unverträglich..ein Gefühl was mit brille biegen nicht weggeht..ein puchen..irgendwas ist mit den Gläsern,werden in was getaucht,andere Zusammensetzung..der Körper stösst die brille ab. Allergische Reaktion,aus meiner Sicht..hab die alte Glastechnologie vom Optiker bekommen.2mal ultradünnes Glas, hergestellt mit der Technologie von ein paar Jahren für zusammen unglaublichexxx,statt sonst gut xxx..und sofort war alles weg..hab immer noch Mal ein Schmerz oder gefühl.aber ein was sich durch biegen und einstellen wegbekommen lässt..wenn du merkst das durch biegen oder Gestell ändern nichts verbessert,Art Allergische Reaktion..Test wär ob du eine ganz billige Sonnenbrille ohne Schmerzen verträgst..

(Preise von Mod. entfernt)

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Qwerty » Dienstag 19. Juni 2018, 06:51

Basti1986 hat geschrieben:Glaube habe die Lösung,seit2jahren sehen die Gläser so wunderschön aus,seit dem vertrage ich keine brille mehr..8mal das Gestell gewechselt..knallrote nase ,Schmerzen,die brille muss von der Nase.. absolut unverträglich..ein Gefühl was mit brille biegen nicht weggeht..ein puchen..irgendwas ist mit den Gläsern,werden in was getaucht,andere Zusammensetzung..der Körper stösst die brille ab.art Allergische Reaktion,aus meiner Sicht..hab die alte Glastechnologie vom Optiker bekommen.2mal ultradünnes Glas, hergestellt mit der Technologie von ein paar Jahren für zusammen unglaubliche 80eu,statt sonst gut 200eu..und sofort war alles weg..hab immer noch Mal ein Schmerz oder gefühl.aber ein was sich durch biegen und einstellen wegbekommen lässt..wenn du merkst das durch biegen oder Gestell ändern nichts verbessert,Art Allergische Reaktion..Test wär ob du eine ganz billige Sonnenbrille ohne Schmerzen verträgst..



Ähhhhh was? :lol: :lol:
Ist mir zu hoch
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Traumtänzerin
Beiträge: 3762
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Traumtänzerin » Dienstag 19. Juni 2018, 08:59

Qwerty hat geschrieben:Ist mir zu hoch

Nicht so schlimm - nach anderthalb Jahren wird die Fragestellerin wohl nicht mehr auf eine brauchbare Antwort warten.
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2192
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Onkel Bob » Dienstag 19. Juni 2018, 09:28

:lol:
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6435
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon Distel » Dienstag 19. Juni 2018, 12:10

Traumtänzerin hat geschrieben:
Qwerty hat geschrieben:Ist mir zu hoch

Nicht so schlimm - nach anderthalb Jahren wird die Fragestellerin wohl nicht mehr auf eine brauchbare Antwort warten.

...wer weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt. :wink:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1409
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Ich kann meine Brille einfach nicht tragen

Beitragvon GodEmperor » Dienstag 19. Juni 2018, 20:31

Naa..vielleicht bringt das was mit den Punkten..was auch immer das soll..nebelgleich in den Äther gehaucht oder so..und die Probleme entschwinden im Herbstdunst..muss aber auch nicht..kann aber.. :wink:
edit: tut mich voll Sorry für meinen ekelerregenden Humor. :lol:
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.


Zurück zu „Fragen zur Brille“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste