3 Brillen zum Preis von einer

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8401
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon vidi » Dienstag 5. August 2014, 18:26

Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Rcihtung ändern kann." (Francis Picaba)

Spezi
Beiträge: 2576
Registriert: Donnerstag 17. Juni 2010, 12:43

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Spezi » Dienstag 5. August 2014, 18:42

"Nett" war auch mal meine Nachfrage nach dem in der Zeitung beworbenen Gleitsichtbrillenangebot!!

Aussage: "Na das ist ja für Hartzler und nicht für jemanden wie Sie" :roll:

wörterseh
Beiträge: 6417
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon wörterseh » Dienstag 5. August 2014, 20:35

...schön, daß die das mal so darstellen!
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 1233
Registriert: Dienstag 4. Januar 2011, 12:14
Wohnort: NRW

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Phoenix » Mittwoch 6. August 2014, 11:27

Ich hab mich grad erschreckt, die eine Passantin sah aus wie eine ehemalige Klassenkameradin von mir die bei Apollo arbeitet (die die 300 € sagt)

Was ich nicht verstehe ist seine Aussage: "Ich hab bezahlt. Mit Zähneknirschen [...]"... warum hat er den Laden nicht verlassen wenn er sich "veräppelt" vorkam und weder er noch seine Tochter es verstanden haben?
"Der Augenoptikfachverkäufer [ist] genauso wenig ein Augenoptiker, wie der Möbelfachverkäufer ein Tischler ist." - tangata_whenua

Benutzeravatar
sachsenmeisterin
Beiträge: 3838
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 18:50
Wohnort: Sachsen

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon sachsenmeisterin » Mittwoch 6. August 2014, 11:59

Was ich nicht verstehe, wieso weiß er erst beim Abholen, was es kostet? Unsere Kunden erteilen uns eine Auftragsbestätigung, auf der der Preis steht und bekommen einen Abholzettel, auf dem ebenfalls der Preis steht. Und die billigsten Gläser für 99.-€ ist ja auch der Brüller.
Wenn man so sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zuläßt, hat man das Gefühl, daß er immer noch experimentiert.
Peter Ustinov (1921-2004), engl. Schriftsteller u. Schauspieler

Benutzeravatar
Michel B.
Beiträge: 2191
Registriert: Dienstag 26. Juni 2012, 17:26

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Michel B. » Mittwoch 6. August 2014, 12:03

.....ich versteh das Angebot grad mal garnicht....wie ist das denn gemeint?????

Benutzeravatar
sachsenmeisterin
Beiträge: 3838
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 18:50
Wohnort: Sachsen

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon sachsenmeisterin » Mittwoch 6. August 2014, 12:15

Michel B. hat geschrieben:.....ich versteh das Angebot grad mal garnicht....wie ist das denn gemeint?????

Keine Ahnung....für mich sind solche Angebote einfach nur unseriös, hoffentlich merken das die Kunden auch irgendwann mal.
Da fällt mir gerade ein Kunde von gestern ein. Laut Brillenpaß einer bekannten deutschen Optikerkette trägt er eine Eschenbach-Titanflex. Eine Titanflex ist es wohl, aber die Eigenmarke der Kette!
Wenn man so sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zuläßt, hat man das Gefühl, daß er immer noch experimentiert.
Peter Ustinov (1921-2004), engl. Schriftsteller u. Schauspieler

Benutzeravatar
Michel B.
Beiträge: 2191
Registriert: Dienstag 26. Juni 2012, 17:26

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Michel B. » Mittwoch 6. August 2014, 12:19

aber er ist ja auch "zähneknirschend" drauf reingefallen....ich versteh die Welt nicht mehr :(

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon benkhoff » Donnerstag 7. August 2014, 09:19

das is doch alles gestellt, oder? die Kleine is eindeutig ein Typ, der Dicke is MCFitti auf LSD (und beide hab ich vielleicht schonmal bei NightWash gesehen), und die Brillen sind doch auch Fake (ohne Stärken? ohne Entspiegelungen? viel zu klein bei "Ihm", viel zu groß bei "Ihr"??)

Irgendwer muß halt die Werbekampagne bezahlen, gell. Und außerdem steht da "ab" 100.-, also rechtlich ist alles korrekt. :lol: :lol: :lol: Schon komisch, daß die Kunden angeblich bei Apo*** nicht vorher den Preis wissen, aber bei uns kleinen Optiker (wg "Transparenz") eine Auftragsbestätigung mit ner Auflistung allen Einzelposten bekommen.
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

Lutz
Beiträge: 2390
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 10:28

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Lutz » Donnerstag 7. August 2014, 10:19

-

Benutzeravatar
Iakaranda
Beiträge: 20
Registriert: Sonntag 3. August 2014, 14:47
Wohnort: Wattens Österreich

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Iakaranda » Donnerstag 7. August 2014, 11:15

ich kann mir nicht vorstellen, dass der Kunde erst bei der Abholung weiss, was das kostet.
Zumal Apollo ja auf Anzahlung abfährt.
Keiner wird nirgendwo gezwungen, irgendwas zu kaufen, was er nicht will, und wenn doch, sind die ja in der Regel volljährig und theoretisch entscheidungsfähig.
Werbung ist ein legitimes Mittel, um Kunden anzusprechen.
Ich spreche hier nun nicht von Qualität und Beratung, sondern von der Mündigkeit des Kunden.
Optometristin und Verkaufstrainerin, selbstständig (bald)

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1081
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Saibaba » Donnerstag 7. August 2014, 12:10

Natürlich ist Werbung ein legitimes Mittel den Kunden anzusprechen, aber man kann Werbung auch so gestalten, daß daraus Bauernfängerei wird. Und der "anständige, deutsche, Schnäppchenjäger" ist, wenn die Gier sein Gehirn angefressen hat, durchaus in der Lage auf so etwas hereinzufallen. Allerdings merken doch viele A..-kunden schon bei der Auswahl der Brillen, wo der Haase langhoppelt. Hören wir in letzter Zeit durchaus öfter. In dem Bericht wirkte das alles sehr aufbereitet und Papa Orhan wirkte auch nicht sonderlich böse. Aber vielleicht hat ja der WDR die Kosten übernommen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 1233
Registriert: Dienstag 4. Januar 2011, 12:14
Wohnort: NRW

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Phoenix » Donnerstag 7. August 2014, 15:33

Zumindest habe die ihre Fernsehwerbung dahingehend "verbessert", dass sie inzwischen bis 3 zählen können :mrgreen:

Aber da fand ich die Werbung mit der kotzenden Blume immer noch besser, da wusste man sofort was man von Apollo zu halten hatte :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
"Der Augenoptikfachverkäufer [ist] genauso wenig ein Augenoptiker, wie der Möbelfachverkäufer ein Tischler ist." - tangata_whenua

Augenoptikermeister
Beiträge: 345
Registriert: Montag 27. August 2007, 17:43

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Augenoptikermeister » Donnerstag 7. August 2014, 16:54

Iakaranda hat geschrieben:ich kann mir nicht vorstellen, dass der Kunde erst bei der Abholung weiss, was das kostet.
Zumal Apollo ja auf Anzahlung abfährt.
Keiner wird nirgendwo gezwungen, irgendwas zu kaufen, was er nicht will, und wenn doch, sind die ja in der Regel volljährig und theoretisch entscheidungsfähig.
Werbung ist ein legitimes Mittel, um Kunden anzusprechen.
Ich spreche hier nun nicht von Qualität und Beratung, sondern von der Mündigkeit des Kunden.


Genau so sehe ich das auch !
Ich finds eh witzig das manche Kunden denken Sie bekommen alles kostenlos,und zahlen und zahlen ???

Oppicker
Beiträge: 1852
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 11:16
Wohnort: 76646 Bruchsal

Re: 3 Brillen zum Preis von einer

Beitragvon Oppicker » Freitag 8. August 2014, 08:40

Es stimmt schon...: Schon zu "meiner" Zeit bei A*ollo gab es nach Auftragserteilung einen Ausdruck für den Kunden, aus dem der Gesamtpreis ersichtlich war. Wenn das auch heute noch gilt (wovon ich stark ausgehe, da dies auch rechtliche Bedeutung hat) dürfte der Gesamtpreis für Orhan eigentlich keine Überraschung gewesen sein.

Und schon zu meiner Zeit hatte der damalige geschäftsführende "Fischkopp" (so werden - selbstverständlich liebevoll - am Niederrhein Holländer genannt) angekündigt, künftig "unbrave" (O-Ton) Werbung machen zu wollen. Sollte heißen: immer knapp an einer Abmahnfähigkeit vorbei. Man kann also bei den Anwälten, die A*ollo beschäftigt, davon ausgehen, dass Werbung nicht leichtfertig und durch eindeutige Rechtslage rechtswidrig ist, sondern höchstens per Richterspruch als unzulässig eingestuft wird.
Außerdem haben die meisten Kollegen ja die tolle Innung, die jede tatsächlich verbotene Werbung sofort abmahnt. Oder etwa nicht? :?

Diese Werbung wie im Video gezeigt, finde ich aber sehr grenzwertig. Auch wenn das berühmte "ab" vor der Betragsnennung steht, ist die Form der Werbung irreführend, den anscheinend wird ja nicht nur 1, sondern alle 3 Brillen berechnet. Keine einzelne der 3 Brillen im Filmbeispiel kostet über 300 Euro, also bekomme ich die 3 Brillen auch nicht zum Preis von 1.

Ich wundere mich, dass das zulässig sein soll. Aber mir ist das wurscht. Ich stelle fest, dass wenn ich bei A*ollo hier am Ort vorbeigehe, auch nicht viel mehr los ist als bei mir und deutlich weniger als beim Kollegen mit dem "F" am Anfang. Mal sehen, wie lange das der Kollege mit dem "A" noch durchhält :mrgreen:
Manchmal gibt es im Leben einfach nicht genug Steine (Forrest Gump)


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste