Ausrichtung POL Gläser

Geben Sie hier Ihre Anregungen zu neuen Bereichen zu diesem Forum ein
Benutzeravatar
yyz
Beiträge: 949
Registriert: Donnerstag 4. August 2011, 12:44

Re: Ausrichtung POL Gläser

Beitragvon yyz » Dienstag 2. April 2019, 15:58

Da es - für mich überraschend - doch so verschiedene Meinungen zu dem Thema gibt, hier mal meine, die die einzige Wahrheit ist. ;-) POL-Gläser haben 0-180 eingeschliffen zu sein. Wenn man damit irgendwelche Geräte nicht erkennen kann -> entweder Geräte tauschen oder auf POL-Gläser verzichten. Dann gibt es doch sicher auch Folien für diese Geräte, die die Richtung drehen.

Aber "Blauverspiegelte, nicht pol. Folie" ist doch jetzt der Aprilscherz oder?

optikmichel
Beiträge: 217
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 11:19

Re: Ausrichtung POL Gläser

Beitragvon optikmichel » Mittwoch 3. April 2019, 10:24

Hallo,

nein, auch das war kein Aprilscherz.Vielleicht hilft es, wenn ich statt Folie sage Triacetat Scheiben. Wie gesagt, der Kd. möchte blau verspiegelten Clip, der Versuch mit Plangläsern (Dicke 2mm) ist durch und gescheitert. TAC Folie verspiegelt bekomme ich in 0,7 mm Dicke , aber eben nur pol.
Na ja, die Sache hat sich zum Glück erledigt, er kann auf sein Navi soweit verzichten, bzw. hebt dann halt kurz den Clip.

Vielen Dank an alle Kollegen, die die Frage nicht als Aprilscherz abgetan haben.
Ist ja mitunter sehr interessant, wie die Meinungen hier auseinander gehen." Wurscht " ist es scheinbar nicht, aber ob ich es jetzt 45 / 135 oder 0 /180 oder wie auch immer mach, genormt oder vorgegeben scheint nix zu sein. Vielleicht äußert sich ja noch der ein oder andere Gutachter dazu.
Der Sinn von waagrechter/senkrechter/schiefer Polarisation ist mir durchaus klar, die Frage war anfangs ja auch nur, ob Vorgabe/zulässig (vor allem verkehrstechnisch).
schöne Woche..................


Zurück zu „Forumstruktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast