Metall- oder Kunststoff Brillenfassung

Suchen Sie eine bestimmte Fassung? Stellen Sie hier Gesuch ein.
Blindschleiche0815
Beiträge: 2
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 13:48

Metall- oder Kunststoff Brillenfassung

Beitragvon Blindschleiche0815 » Dienstag 2. Oktober 2018, 07:22

Hallo zusammen

Habe mich angemeldet da ich eine Frage hätte.

Etwas passende Antwort habe ich hier leider nicht gefunden.

Die Brillen meiner Eltern hatten Metallgestelle. Bei diesen war aber mehr oder minder schnell das teil zwischen Brillengestell und Bügelscharnier verbogen. Somit wurde dieses schon mehrmals mit ein, zwei Zangen wieder einigermaßen gerade gebogen. Immer mit der Gefahr das es letztendlich mal durchbricht. Klar das Teil kann man austauschen. Wäre somit sicherlich nicht so Tragisch gewesen.

Da ich selber jetzt auch eine Brille benötige frage ich mich ob eine Fassung aus Kunststoff nicht besser ist. Ich stelle mir halt vor das sich der Kunststoff nicht so schnell verbiegt wie dieses dünne Metall und somit letztendlich über längere Zeit formstabiler ist.

Kann dazu jemand etwas sagen.

Übrigens ich will keine wahnsinnig Teure Designerbrille oder sonst was extravagantes. Mir reicht ein 0815 Brillengestell.

Schon mal im voraus Danke für die Antworten.

Benutzeravatar
Qwerty
Beiträge: 389
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 18:20

Re: Metall- oder Kunststoff Brillenfassung

Beitragvon Qwerty » Freitag 12. Oktober 2018, 09:56

Wenn keine Rhinoplastik zur Debatte steht muss man das anhand deiner Nase entscheiden. Nicht jeder kann Kunststofffsssungen tragen. Bei sorgsamer Pflege kommt es nahezu nicht vor dass eine Stegstütze bricht.

Lg
Der Satz von Minkwitz, ob man‘s glaubt oder nicht, ist kein Witz :mrgreen:

Traumtänzerin
Beiträge: 3791
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Metall- oder Kunststoff Brillenfassung

Beitragvon Traumtänzerin » Freitag 12. Oktober 2018, 12:11

Blindschleiche0815 hat geschrieben:das teil zwischen Brillengestell und Bügelscharnier verbogen...

...klingt für mich nach der Gewohnheit, die Brille mit einer Hand abzunehmen. Wenn man diese Unsitte vermeidet, besteht auch keine große Gefahr, dass etwas verbiegt.
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 8029
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Metall- oder Kunststoff Brillenfassung

Beitragvon DI Michael Ponstein » Freitag 12. Oktober 2018, 13:52

mag ja alles sein, nur der Wechsel auf eine Kunststofffassung wird das Problem wohl nicht beheben.
Alternativ wäre ein Flexmaterial, welches mehr auf Belastung nachgibt. Aber kaputt kann auch das gehen.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Blindschleiche0815
Beiträge: 2
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 13:48

Re: Metall- oder Kunststoff Brillenfassung

Beitragvon Blindschleiche0815 » Dienstag 16. Oktober 2018, 06:48

Danke für die Antworten.

War inzwischen schon beim Optiker und werde die Brille in den nächsten Tagen abholen können.


Zurück zu „Fassungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste