WDR-Sendung über Brillen im Internet

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8306
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon vidi » Montag 13. Februar 2017, 19:12

Lief gerade in daheim und unterwegs:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/send ... t-100.html
Gruß
Vidi

"Egal wie traurig Du bist, im Kühlschrank brennt immer ein Licht für Dich."

Gerd Bernau
Site Admin
Beiträge: 1675
Registriert: Montag 9. Juni 2003, 21:56
Wohnort: Köln

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon Gerd Bernau » Dienstag 14. Februar 2017, 01:04

Habe das Thema mal in den anderen Bereich verschoben.
Wer keine Zeit für seine Freunde hat, der hat keine Freunde wenn er Zeit hat.

Das Leben ist wie ein Fahrrad, man muss sich vorwärts bewegen um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Maria
Beiträge: 1014
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon Maria » Dienstag 14. Februar 2017, 12:45

Danke für den Link, ich fand die Sendung ganz gut.
LG
Maria

Linserich
Beiträge: 1175
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon Linserich » Dienstag 14. Februar 2017, 18:10

Danke ebenfalls für den Link.

Schade ist nur, daß die meisten Online-Brillenkäufer solche Sendungen wohl gar nicht anschauen, sondern bewußt ignorieren.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6177
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon Distel » Donnerstag 16. Februar 2017, 11:26

Die Brille beim Optiker oder im Internet kaufen: Gunnar Schwan hat beide Möglichkeiten getestet
Worauf sollte man achten? Und wie sieht es mit der Qualität aus? Gunnar Schwan hat Brillen für die Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Bei d+u ( WDR) ordnet er die Ergebnisse ein.

Mit gerade mal fünf (!) Testpersonen - einem Kurzsichtigen, einem Weitsichtigen und drei Alterssichtigen ( Werte? ) wurde der Testkauf jeweils durchgeführt.
Ein Produkt, dass zu den Medizinprodukten gehört, sollte mit einem umfassenden wissenschaftlichen Verfahren getestet werden, bevor man eine Aussage in den Medien trifft.
Das Vorgehen der Stiftung Warentest erscheint mir sehr oberflächlich. :roll:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2016
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon Onkel Bob » Donnerstag 16. Februar 2017, 11:32

Distel hat geschrieben:...das Vorgehen der Stiftung Warentest erscheint mir sehr oberflächlich...


nur so mal am rande:

DAS war diese stiftung im grunde schon immer... :roll: ...aber erstaunlicherweise glaubt ein großteil der menschen in diesem unserem lande buchstäblich wirklich JEDES WORT was diese seltsame stiftung behauptet... :roll:

meint
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6177
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon Distel » Donnerstag 16. Februar 2017, 12:04

Die Stiftung Warentest ist mir bereits während meiner Ausbildung an der HFAK ( Höhere Fachschule für Augenoptik Köln ) negativ aufgefallen.
Im Rahmen des Studiums hatten wir 30 Ferngläser ganz umfassend getestet, der 'olle Gatzen' hatte mit Argusaugen die Versuche überwacht. ...nur die Ferngläser mit dem EI schnitten bei allen Ergebnissen gut ab. :wink:
Einige Monate später veröffentlichte die Stiftung Warentest zufällig einen Test über Ferngläser. (unabhängig vom HFAK Test)

Die Ergebnisse erstaunten mich maßlos.....
Gläser, die nicht die DIN-Anforderungen entsprachen, wurden dort mit befriedigend bewertet :shock: und absolute Spitzenprodukte gerade mal gut eingestuft.
Ein Blick auf die Bewertungskriterien zeigte Erstaunliches. Der Bedienungskomfort floß u.a. überproportional in die Bewertung ein. Die optischen Eigenschaften, meiner Meinung ein fundamentales Kriterium, wurde dort nicht ausreichend berücksichtigt.
Was nützt es einem Naturbeobachter, wenn sich ein Fernglas gut bedienen lässt, aber die Sicht bei binokularer Nutzung grottenschlecht ist. Der Grund, die rechte und die linke Seite des Fernglases müssen kompatibel sein und auch entsprechend justiert werden.
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Thomas_
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 19:49

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon Thomas_ » Donnerstag 16. Februar 2017, 21:11

Ich habe kürzlich den entsprechenden Test-Artikel als PDF gelesen. Dabei sind mir zwei Sachen sofort negativ aufgefallen.
1. Was Distel sagt (nur fünf Testpersonen)
2. Es wurde nur mit den großen Ketten verglichen. Zitat aus dem Artikel: "Im Test: Die 8 nach Anzahl der Filialen größten Augenoptikerketten (Stand: Januar 2014),...".

Nebenbei bemerkt: Ich habe zwischenzeitlich ja einige Artikel zu dem Thema gelesen und Sendungen angesehen, soweit in Mediatheken etc. verfügbar. Aber nichts davon war wirklich geeignet, um ernsthaft einen Vergleich Internet-Shop vs lokaler Optiker ziehen können. Manche davon fand ich sogar richtig schlimm - frei aus dem Gedächtnis zitiert: "Das wichtigste an einer Brille ist ja, dass sie gut aussieht" :shock: .

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7401
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon DI Michael Ponstein » Freitag 17. Februar 2017, 11:19

Stimmt, die Datenbasis ist viel zu klein. Jeder, der mit Statistik mal was zu tun hatte, wird den Kopf schütteln.
Man braucht mindestens 1000 Vergleichspunkte um eine faire Darstellung zu erbringen. Das wird den Testern aber zu teuer sein.
Übrigens gilt das aber für viele Tests, die man dort liest oder sieht.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm

Maria
Beiträge: 1014
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: WDR-Sendung über Brillen im Internet

Beitragvon Maria » Samstag 18. Februar 2017, 15:42

das mit n=5 habe ich natürlich auch sofort gedacht u. wollte es kritisieren, aber andererseits habe ich das jetzt nicht als Studie gesehen sondern es wurde doch lediglich auf Vorgehen beschrieben und die Erfahrungen berichtet, so als schildere ich, ich habe beim Bäcker X oder auf dem Markt diese oder jene Erfahrung gemacht.
Haarig wird es für mich erst, wenn es als Ergebnis irgendwo zitiert wird. So wie man doch in diversen Bereichen oft völlig verblüfft ist, wie Studien, die man kenn plötzlich interpretiert werden.
LG
Maria


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast