Erklärungen im Internet

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
Missfeldt
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. November 2016, 22:46
Wohnort: Panketal bei Berlin
Kontaktdaten:

Erklärungen im Internet

Beitragvon Missfeldt » Montag 14. November 2016, 12:28

Hallo,
ich bin der Betreiber der Website http://www.brillen-sehhilfen.de (da ich keine Rubrik "Vorstellung" gefunden habe, poste ich das mal hier).
Meine Website bietet Erklärungen rund um die Themen Fehlsichtigkeiten und Sehhilfen. Ich mache das, weil ich damit auch Geld verdiene (weil diese Frage sicherlich kommen wird). Ursprünglich habe ich freie Kunst und Malerei studiert, aber irgendwann gemerkt, dass ich ein Händchen dafür habe, "Erklärbilder" zu erstellen. Da mich schon im Studium die Frage beschäftigt hat, wie andere Menschen wohl sehen, habe ich dazu zunächst eine Website mit eigenen Sehtestbildern erstellt ( http://www.sehtestbilder.de ). Dabei haben sich so viele Fragen ergeben, dass ich weitere Websites zu dem Thema erstellt habe (Ich male nicht nur die Bilder, sondern schreibe auch alle Texte, denn: um die Grafiken zu erstellen, muss ich den Sinn dahinter ja eh verstehen).

Ich den letzten Monaten scheint es eine zunehmende Verunsicherung vieler Menschen hinsichtlich der Beratung zu geben. Zumindest bekomme ich laufend Anfragen, die ich dann wiederum nutze, um die Zusammenhänge in Artikeln zu erklären. Da ich Autodidakt bin und mich nicht als "Optik-Experte", sondern eher als "Vermittlungsexperte" sehe, könnte es in diesem Forum interessante Schnittstellen geben. Denn ich versuche, die Zusammenhänge mit anderen Worten zu erklären, als es oft in Fachartikeln geschieht. Dabei kann es natürlich an der einen oder anderen Stelle zu "Unsauberkeiten" kommen - die aus Sicht der Fachleute möglicherweise irreführend sind. Auf der anderen Seite ist aber natürlich wichtig, es so einfach zu erläutern, dass hilfesuchende Laien die Informationen noch verstehen können.

Als Beispiel werfe ich mal einen neuen Artikel über unterschiedliche Arten von Gleitsichtbrillen ins Feld: darin habe ich versucht zu erklären, warum es so viele Optionen und damit unterschiedliche Kosten beim Thema Gleitsichtbrille gibt:
http://www.brillen-sehhilfen.de/gleitsi ... brille.php

In der Hoffnung auf anregende Diskussionen :-)
Gruß, Martin

Traumtänzerin
Beiträge: 3700
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Traumtänzerin » Montag 14. November 2016, 14:07

Ich habe nur kurz reinschauen können, weil ich gerade auf einer Fortbildung bin, aber mir stösst gleich zu Anfang des GS-Artikels die Bezeichnung des Fern- bzw. Nahteils als Minusglas und Plusglas auf. Ich finde diese Formulierung sehr unglücklich gewählt.
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Missfeldt
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. November 2016, 22:46
Wohnort: Panketal bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Missfeldt » Montag 14. November 2016, 14:14

Danke, Traumtänzerin, für den Hinweis. Grund der Formulierung ist natürlich, möglichst kurz die Funktionsweise einer Mehrstärkenbrille zu erklären. Und Plusglas bzw. Minusglas ist doch den meisten schnell plausibel, denke ich. Aber das ist vermutlich genau so ein oben genanntes Beispiel: für die Fachfrau oder den Fachmann schwierig, aber für Laien verständlich.
Siehst Du denn außer einer ungewöhnlichen Formulierung einen fachlichen Fehler? Oder meinst Du, man sollte solche Begrifflichkeiten gar nicht erst verwenden, damit sie sich nicht ausbreiten?

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon GodEmperor » Montag 14. November 2016, 14:21

Missfeldt hat geschrieben:fachlichen Fehler?

Jupp, durchaus. Hab das zwar nun nicht gefunden auf der Seite, aber Minusgläser werden zur Korrektur einer Myopie verwendet. Plusgläser für eine Hyperopie. Beides ist im Fernbereich möglich. Bei weiten nicht jeder, der eine Fernbrille trägt, ist automatisch kurzsichtig. Insofern ist die Formulierung leider falsch.
btw, was mich jetzt echt wundert: Wenn man "Autodidakt" ist, warum sucht man sich sowas beratungsintensives und beknacktes wie Augenoptik aus und macht sich da zum Erklärbär? Gibt's da nix fetzigeres?
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1277
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Karoshi » Montag 14. November 2016, 14:59

Missfeldt hat geschrieben:fachlichen Fehler?

Eine Menge. So wie man es erwarten kann wenn sich ein Laie mit einem so komplexen Thema beschäftigt.

Sie sollten DRINGEND eindeutig kenntlich machen, dass alle Informationen auf diesen Seiten ohne jegliche fachliche Qualifikation erstellt und aus Herstellerinformationen und "Hörensagen" zusammengebastelt sind. Nicht das sich noch jemand darauf verlässt.
Wegen solchen Seiten glauben die Kunden sich informieren zu können und dann setzt sich Mist fest wie "AltersWEITsichtigkeit" "Kurzsichtigkeit hebt sich im Alter auf"... usw.

Warum holen Sie sich nicht einen Profi in's Boot der das gelernt/studiert hat wenn die Seite doch sogar Geld abwirft?

Ich erzähl ihnen auch nix über Speedpainting.

PS: Links zu Onlineshops sind hier nicht gewünscht. Auch wenn Sie nur Provisionen abgreifen, fein ist das nicht.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

Missfeldt
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. November 2016, 22:46
Wohnort: Panketal bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Missfeldt » Montag 14. November 2016, 15:37

Oje, das habe ich befürchtet :-)

@GodEmporer: "warum sucht man sich sowas beratungsintensives und beknacktes wie Augenoptik aus und macht sich da zum Erklärbär? Gibt's da nix fetzigeres?" Haha, ja stimmt vielleicht. Das hat sich biografisch so ergeben, über die Sehtestbilder und weil ich wissen wollte, ob "Kunst im Auge des Betrachters liegt". Ist ne lange Geschichte ... Ich glaube, in dieser Woche kommt ein Interview in der Reihe "Zeiss-Hörblicke" mit mir, da kann man etwas dazu anhören ...

@Karoshi: Danke, aber das ist reichlich unspezifisch. Ich hatte gehooft, konkretere Hinweise zu bekommen. Dinge wie "dann setzt sich Mist fest wie "AltersWEITsichtigkeit" "Kurzsichtigkeit hebt sich im Alter auf"... usw." habe ich nie geschrieben, sondern versuche im Gegenteil das aufzuklären.

Da ich mich jetzt seit knapp 30 Jahren mit diesen Fragen beschäftige, wenn auch aus einer anderen Perspektive, sehe ich nicht, warum ich mich dazu nicht äußern sollte. Ich habe meine Website und mich genau deshalb erst einmal vorgestellt, um auszuloten, ob es überhaupt Sinn macht, mich hier einzubringen.

Wenn ich oder die Diskussion hier allgemein unerwünscht ist, kann ich auch gerne wieder gehen. Ich sehe nur, dass es zwischen Optikern und Kunden einen hohen Erklärungsbedarf gibt, den (nach meinen gesammelten Infos) so mancher Optiker nicht so recht leisten kann. Und als Autodidakt habe ich möglicherweise eine andere Sichtweise auf die Art, wie man Inhalte vermitteln kann.

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1277
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Karoshi » Montag 14. November 2016, 16:28

Missfeldt hat geschrieben:@Karoshi: Danke, aber das ist reichlich unspezifisch. Ich hatte gehooft, konkretere Hinweise zu bekommen. Dinge wie "dann setzt sich Mist fest wie "AltersWEITsichtigkeit" "Kurzsichtigkeit hebt sich im Alter auf"... usw." habe ich nie geschrieben, sondern versuche im Gegenteil das aufzuklären.

Wir wollen hier Endkunden bei ihren Problemen helfen. Nicht Branchenfremden beim Geldverdienen.
Vorsicht Meinung: Der Sinn dieser Seite ist nicht irgendwen aufzuklären, sondern unter dem Deckmantel der Professionalität Clicks, Traffic und Provisionen abzugreifen. Durchaus legitim und als Geschäftsmodell scheinbar tragfähig. Kann ich nichts dagegen tun, muss aber auch nicht dabei helfen.

Missfeldt hat geschrieben:Da ich mich jetzt seit knapp 30 Jahren mit diesen Fragen beschäftige, wenn auch aus einer anderen Perspektive, sehe ich nicht, warum ich mich dazu nicht äußern sollte. Ich habe meine Website und mich genau deshalb erst einmal vorgestellt, um auszuloten, ob es überhaupt Sinn macht, mich hier einzubringen.

Sie können sich gerne einbringen mit ihren persönlichen Erfahrungen. Aber bitte nicht mit Links auf ihre Artikel.

Missfeldt hat geschrieben:Wenn ich oder die Diskussion hier allgemein unerwünscht ist, kann ich auch gerne wieder gehen. Ich sehe nur, dass es zwischen Optikern und Kunden einen hohen Erklärungsbedarf gibt, den (nach meinen gesammelten Infos) so mancher Optiker nicht so recht leisten kann. Und als Autodidakt habe ich möglicherweise eine andere Sichtweise auf die Art, wie man Inhalte vermitteln kann.

Es gibt definitiv viel Erklärungsbedarf. Wie überall im Leben kann nicht jeder alles gleich gut. Irgendwie muss man sich die guten ja von den weniger guten unterscheiden können.

ein Beispiel von Ihrer Seite:
Die Fernsicht
Ungefähr die obere Hälfte des Brillenglases ist für die Fernsicht vorgesehen. Das Brillenglas korrigiert hier die Kurzsichtigkeit. Wenn der Patient nicht kurzsichtig ist, befindet sich in diesem Bereich ein Glas ohne dioptrische Wirkung.

Diese Aussagen mögen vereinfacht klingen, sind gut zu lesen und nachvollziehbar. Aber sie sind auch einfach nur falsch. Hätten Sie die Grundzüge der Optik verstanden, käme es nicht zu solchen Aussagen.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6298
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Distel » Montag 14. November 2016, 17:03

.
Eine Anfrage, ob jemand als freier Mitarbeiter gegen Bezahlung einsteigen möchte, dafür hätte ich Verständnis.
Aber so....

@ Missfeldt
Sie wollen mit Ihrer Homepage Kohle machen und suchen Leute, die für lau Ihre Seite Korrekturlesen. :shock:
Mir erscheint so ein Vorgehen nicht ausgewogen für alle Beteiligten. Jeder sollte in einer Beziehung, wie auch immer sie gestaltet ist, davon profitieren.
Ich bin mir nicht sicher, ist so jemand dreist, dumm, unverschämt, clever.....was auch immer? :? :? :? :? :?

Auf der anderen Seite - fragen kann man vieles.
Jedem ist schließlich freigestellt, ob und wie geantwortet wird. :wink:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Missfeldt
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. November 2016, 22:46
Wohnort: Panketal bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Missfeldt » Montag 14. November 2016, 17:14

Ok, war ein Mißverständnis.

Lieber Admin: sorry für die unnötige Arbeit. Bitte alles löschen.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6298
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Distel » Montag 14. November 2016, 18:19

Missfeldt hat geschrieben:Ok, war ein Mißverständnis.

Lieber Admin: sorry für die unnötige Arbeit. Bitte alles löschen.

Bitte nicht löschen!!!

Für manche Endverbraucher kann es interessant sein.
Wer Erklärungen zu optischen Problem bietet, welcher fachliche Background und welche Einstellung dahintersteckt. :wink:
Dieser Thread sollte meiner Meinung nach nicht einfach gelöscht werden.
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Traumtänzerin
Beiträge: 3700
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon Traumtänzerin » Montag 14. November 2016, 19:25

Missfeldt hat geschrieben:Danke, Traumtänzerin, für den Hinweis. Grund der Formulierung ist natürlich, möglichst kurz die Funktionsweise einer Mehrstärkenbrille zu erklären. Und Plusglas bzw. Minusglas ist doch den meisten schnell plausibel, denke ich. Aber das ist vermutlich genau so ein oben genanntes Beispiel: für die Fachfrau oder den Fachmann schwierig, aber für Laien verständlich.
Siehst Du denn außer einer ungewöhnlichen Formulierung einen fachlichen Fehler? Oder meinst Du, man sollte solche Begrifflichkeiten gar nicht erst verwenden, damit sie sich nicht ausbreiten?


Ja, ich sehe es als einen fachlichen Fehler. Er erinnerte mich gleich an das weit verbreitete: "Der Kurzsichtige braucht eine Fernbrille, der Übersichtige (bzw. laienhaft ausgedrückt "Weitsichtige") braucht eine Nahbrille." Und siehe da, als ich mich auf der Seite umgesehen habe und auf die Erklärung des Brillenpasses gestoßen bin, genau das Gleiche: "F=Fernbrille (kurzsichtig), N=Nahbrille (weitsichtig)".

Also die gleiche Volksverdummung, die man auf unzähligen Internetseiten findet. Ich glaube, kommerziell und fachlich richtig geht irgendwie nicht zusammen...
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon benkhoff » Montag 14. November 2016, 19:27

für fachlich korrekt beantwortete Fragen von Endverbauchern gibts nur eins:
http://www.optiker.de

@TT: volksverd... isn bisschen hart, er weiß es halt nicht besser.

fazit: dermaßen viel Halbwissen und teilweise auch Unwahrheiten ins Netz zu stellen, und dann hinterher Leute vom Fach nach einer kostenlosen Korrektur-Lesung zu fragen, ist schon krass...
Gibt im Netz überhaupt keine Kontrolle? Werden solche Quatsch-Seiten eigentlich geprüft (und wenn ja, von wem?)? Womöglich glaubt noch jemand, was dort steht... :lol:
Zuletzt geändert von benkhoff am Donnerstag 17. November 2016, 22:59, insgesamt 2-mal geändert.
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

wörterseh
Beiträge: 6442
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon wörterseh » Montag 14. November 2016, 21:17

Ich schließe mich Distel an, dieser Beitrag sollte stehen bleiben. Schließlich gibt er einen guten Einblick in die Problematik der Informationsbeschaffung im Netz!
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1242
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon GodEmperor » Montag 14. November 2016, 21:22

Missfeldt hat geschrieben:Dinge wie "dann setzt sich Mist fest wie "AltersWEITsichtigkeit" "Kurzsichtigkeit hebt sich im Alter auf"... usw." habe ich nie geschrieben, sondern versuche im Gegenteil das aufzuklären.

Öhm, doch. Zumindest das erste, auf Suchen hatte ich keine Böcke.
http://www.brillen-sehhilfen.de/auge/altersweitsichtigkeit.php
Nach dem Motto...:
Bild
edited: eben grade.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
berlyn
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2014, 11:17

Re: Erklärungen im Internet

Beitragvon berlyn » Dienstag 15. November 2016, 15:20

Ich bin bereits vor ein paar Tagen per Facebook auf diese Seite gestoßen und hab mir beim durchlesen des verlinkten Artikels wirklich gedacht: "wer verzapft denn bitte diesen Unsinn?!?". Jetzt bin ich immerhin ein bisschen froh, dass es kein Kollege war....

Trotzdem keine gute Seite und leider wird es genug Endverbraucher geben, die dieses Halbwissen glauben....
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast