über Vintage-Brillen

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1030
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon GodEmperor » Freitag 6. Januar 2017, 12:28

Robin hat geschrieben:der Mehraufwand an Arbeitszeit liegt bei 5-10 Minuten für eine Brille

GodEmperor hat geschrieben:Er saß mindestens drei mal länger dran, als wenn es Kunststoff war.

Rechne, rechne, ja, kommt hin. :wink:
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Robin
Beiträge: 1658
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Robin » Freitag 6. Januar 2017, 14:14

...
Zuletzt geändert von Robin am Donnerstag 16. März 2017, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1030
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon GodEmperor » Freitag 6. Januar 2017, 14:45

Robin hat geschrieben: :twisted: Und jetzt hwást du einen neuen Chef?!? :oops: :lol:

Bild
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4136
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Smutje » Freitag 6. Januar 2017, 14:55

Robin hat geschrieben:ich hätte da sogar noch die Original-Waage zu dem Backofen .... (damit das Toast nicht anbrennt!)


Hallo Unwettergeschädigter (ist die Ostsee wieder lieb ?), sieht Deine Waage so aus ???

...... übrigens perfekt austariert, kann man mit geübtem Auge bis auf 1/100 g ablesen, benötigt wird zur Ausführung (und wegen anderer Parameter) jedoch nur 1/2 g Genauigkeit.

k-Härtegerät 002.JPG
k-Härtegerät 002.JPG (67.15 KiB) 358 mal betrachtet
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4136
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Smutje » Freitag 6. Januar 2017, 14:58

Smutje hat geschrieben:Hallo Distelchen,
das Bild, auf dem Du in Putzuniform zu sehen bist, passt übrigens recht gut. Auf dem Boden in meiner Werkstatt kann man noch "Verbrennungsflecken" sehen. Denn wenn das Glas nicht richtig eingespannt war und der Ofen das Glas "ausgeworfen" hat, dann kühlte es nicht im Gebläse ab, sondern landete in hohem Bogen auf dem Boden und brannte sich dort ein.
Ich stelle heute nachmittag mal Bilder ein.


Sorry, hat was länger gedauert, ich mußte erst wieder nüchtern werden.
Ist auch recht unspektakulär, aber hier trotzdem der Brandfleck:

k-Härtegerät 001.JPG
k-Härtegerät 001.JPG (102.41 KiB) 358 mal betrachtet
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Robin
Beiträge: 1658
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Robin » Freitag 6. Januar 2017, 15:04

11000 g!
Zuletzt geändert von Robin am Donnerstag 16. März 2017, 14:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4136
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Smutje » Freitag 6. Januar 2017, 15:06

Traumtänzerin hat geschrieben:Interessante Sache, dieser Ofen! Ich wusste bisher gar nicht, dass die Augenoptiker in den fünfziger Jahren mineralische Gläser selbst härten mussten.

War das eigentlich eine Spezialität von Bausch und Lomb oder haben alle Hersteller ihre Gläser damals quasi ungehärtet geliefert? Oder war es speziell beim Einbau von Gläsern in derartige Klammerbrillen notwendig?



auch wenn der Robin schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat (o.k., er hat erst in hohem Alter in den 50ern mit seiner Ausbildung angefangen), ist das Härten der Gläser bis weit in die 90er ausgeübt worden (zumindest bei uns). Es ist nicht typisch 50er (wenn es das thermische Härten damals überhaupt schon gab!?).
Soweit mir bekannt war es tatsächlich eine Spezialität von B&L und wenn ich mich recht erinnere, waren damals sogar alle B&L Sonnenbrillen ( Ray Ban !!!! ) gehärtet. Ende der 90er ... wer weiß es genau ??? ..... ging RB dann an Luxottica .... leider !!!
Und nein, es ist nicht zum Einbau von Gläsern in Klammerbrillen notwendig.
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Robin
Beiträge: 1658
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Robin » Freitag 6. Januar 2017, 15:07

zustimmst.
Zuletzt geändert von Robin am Donnerstag 16. März 2017, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4136
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Smutje » Freitag 6. Januar 2017, 15:09

so, noch was für den Robin und alle sonstig Interessierten:

Ich bin mir sicher, dass es nur sehr wenige Kollegen gibt, die Sowas schonmal in den Fingern hatten

k-Härtegerät 003.JPG
k-Härtegerät 003.JPG (99.21 KiB) 357 mal betrachtet
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Robin
Beiträge: 1658
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Robin » Freitag 6. Januar 2017, 15:11

ma Hoya weitergenutzt.
Zuletzt geändert von Robin am Donnerstag 16. März 2017, 14:05, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4136
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Smutje » Freitag 6. Januar 2017, 15:13

Robin hat geschrieben:@TT
Es gab damals noch keine Kunststoffgläser und deshalb dieser "Versuch", die mineralischen Brillengläser, insbesondere für Kinderbrillen, etwas sicherer zu machen. Das war auch noch zu meiner Lehrzeit üblich.


betr. Robin: zum Verständnis für Außenstehende: wir reden hier über das frühe zwanzigste Jahrhundert !!!
Zuletzt geändert von Smutje am Freitag 6. Januar 2017, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4136
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Smutje » Freitag 6. Januar 2017, 15:24

Robin hat geschrieben:...........
Als Ergänzung aus der Gerüchteküche:
die Markteinführung dieses thermischen Härteofens von B&L (oder war das AO??) soll damals massgeblich von dem zuständigen Aussendienstmitarbeiter, einem gewissen Herrn F. aus HH, vorangetrieben worden sein.

Die Räumlichkeiten dieses Unternehmens würden dann wohl später - so um 1980 - (samt der Maschinen?) von der Firma Hoya weitergenutzt.



Dieser Herr F. aus HH arbeitete nach seiner Meisterprüfung (1965) u.a. für B&L, bis er 1972 in Cuxhafen sein erstes Geschäft eröffnete.
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Robin
Beiträge: 1658
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Robin » Freitag 6. Januar 2017, 15:33

ulbank an der SFOF geteilt?
Zuletzt geändert von Robin am Donnerstag 16. März 2017, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Robin
Beiträge: 1658
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Robin » Freitag 6. Januar 2017, 15:38

Firma Hoya weitergenutzt.[/quote]
Zuletzt geändert von Robin am Donnerstag 16. März 2017, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4136
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: über Vintage-Brillen

Beitragvon Smutje » Freitag 6. Januar 2017, 15:41

Robin hat geschrieben:..... Hatte Herr F. nicht zusammen mit dem Junior seine ehemaligen Lehrherren, Herrn R aus HH (früher Bln), die Schulbank an der SFOF geteilt?

???? kann sein, muß ich nachlesen. Watt Du wieder fürn alten Kram rausholst !


....... und ?? schon eine Idee :

k-Härtegerät 003.JPG
k-Härtegerät 003.JPG (99.21 KiB) 343 mal betrachtet
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast