Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
starry_night
Beiträge: 946
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon starry_night » Dienstag 28. Juni 2016, 10:16

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6236
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon Distel » Dienstag 28. Juni 2016, 15:58

Vielen Dank für den Hinweis.
Obwohl die Filme von der Christoffel Blindenmission eingestellt wurden, erscheint mir die Situation beim Bezahlen doch praxisfern. Menschen, die schlechter sehen, kompensieren so manches durch Schärfung der anderen Sinne.
Ferner fehlt mir auch der Hinweis, das Autofahren bei Zunahme des Kataraktes u.a. einzustellen. Bevor es zur OP geht, sind zuweilen einige noch im Straßenverkehr aktiv, die es nicht mehr dürften. :shock: :shock: :shock:

An anderer Stelle hatte ich schon mal über dem "Dialog im Dunkel" berichtet.
viewtopic.php?p=103228&sid=ab142b359d0c431f549a48baed952d67#p103228

Als Sehende wurden wir durch völlig dunkele Erlebnisräume geschickt, auch eine Situation des Bezahlens war dabei.
Zu dieser Zeit besserte unser Sohn zuweilen seinen Studentenetat als Barkeeper auf - für ihn war es kein Problem die passenden Münzen rauszusuchen. Er hatte gelernt die einzelnen Münzwerte zu Ertasten, geht schneller und ist sinnvoll, wenn' s mit der Beleuchtung hapert. :mrgreen:
Daraufhin habe ich mir mal die Münzen genauer angeschaut.....die Konstruktion ist ganz hervorragend.
Mittels unterschiedlichen Größen und Randgestaltungen kann nach kurzer Zeit die einzelne Münze bestimmt werden - ein wenig Fingerspitzengefühl vorausgesetzt. :D
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Robin
Beiträge: 1696
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon Robin » Dienstag 28. Juni 2016, 16:14

nd ...
Zuletzt geändert von Robin am Freitag 17. März 2017, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6236
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon Distel » Dienstag 28. Juni 2016, 16:31

Robin, mein alter Chef war u.a. für diese Organisation einen Monat in Afrika vor Ort. Er gehört zu den mitteilsamen Menschen...insofern weiß ich, wo deren Schwergewicht liegt. :wink:

Wenn eine 'Woche des Sehens' medial aufbereitet wird, die vor den verschiedensten Personen beachtet wird, gehört für mich die Information über das Einstellen der Fahrtätigkeit bei unzureichender Sehleistung hinzu.
Kann gar nicht oft genug erwähnt werden, wenn man weiß, wie es in der Realität gehandhabt wird. :?
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon benkhoff » Mittwoch 29. Juni 2016, 09:28

Christoffel ist eine der wenigen NGOs, denen man vollumfänglich vertrauen kann. Dort wird kein Geld verschwendet oder verschwindet und es sind nur Fachleute im Boot. Ganz tolles Ding!
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

starry_night
Beiträge: 946
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon starry_night » Mittwoch 29. Juni 2016, 09:51

Ich gestehe, ich habe die Filme bislang nur stumm angeschaut, weil ich im Büro reingespitzt habe :wink: Ich fand die Seheindrücke sehr interessant, die ja doch sehr unterschiedlich sind, obwohl Ottonormalbürger alles lapidar als "schlecht sehen" bezeichnet. Und es ist klar, dass man vieles kompensieren kann, wenn man eine Beeinträchtigung gewöhnt ist. Aber diese Kompensation muss man auch erst lernen, und bei fortschreitenden Augenerkrankungen hinkt das Kompensieren natürlich hinterher.

Ich war auch schon zweimal beim Essen im Dunkeln, das fand ich eine sehr interessante Erfahrung!

Die cbm halte ich grundsätzlich für eine tolle Organisation. Mit ihren Werbeausgaben bin ich allerdings nicht ganz glücklich. Nicht nur, dass ich auch Jahre nach einer einmaligen Spende immer noch sehr regelmäßig Post von denen bekomme, es liegt auch oft noch eine Kleinigkeit bei - in der Weihnachtszeit z.B. ein Christbaum-Anhänger o.ä. Das sieht man auch beim DZI. Die cbm hat zwar das Spendensiegel, die Ausgaben für Werbung sind aber nur "vertretbar". http://www.dzi.de/spenderberatung/daten ... sse/?11262
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon benkhoff » Mittwoch 29. Juni 2016, 09:57

naja, trommeln gehört zum Handwerk! aber ernsthaft: die meisten spendenfinanzierte Vereine sind "unwichtiger" und den Christofflern kann man bedenkenlos eine kleine Spende zukommen lassen. Die sind wirklich nicht kriminell.
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

starry_night
Beiträge: 946
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon starry_night » Mittwoch 29. Juni 2016, 14:50

Klar, das Spendensiegel sagt ja aus, dass sie bedenkenlos förderwürdig sind. Und ohne Werbung geht es nicht, man muss die Spender hin und wieder an die eigene Arbeit erinnern. Nur ginge das meines Erachtens genauso gut ohne Christbaumschmuck :)
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon benkhoff » Donnerstag 30. Juni 2016, 09:38

is ja auch Christoffelbaumschmuck :lol:
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

Maria
Beiträge: 1105
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon Maria » Donnerstag 30. Juni 2016, 18:38

mich nerven solche Beigaben auch. Kinderfotos, Adressaufkleber, Weihnachtskarten, nervt mich eher, als dass es mich zum Spenden motiviert. Müßten die sich doch auch denken, dass man das eher als unnütze Ausgabe sieht.
LG
Maria

Maria
Beiträge: 1105
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon Maria » Donnerstag 30. Juni 2016, 18:39

Beitrag war doppelt

wörterseh
Beiträge: 6370
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon wörterseh » Freitag 1. Juli 2016, 07:46

Maria hat geschrieben:mich nerven solche Beigaben auch. Kinderfotos, Adressaufkleber, Weihnachtskarten, nervt mich eher, als dass es mich zum Spenden motiviert. Müßten die sich doch auch denken, dass man das eher als unnütze Ausgabe sieht.
LG
Maria

...Druckmittel! - um ein wenig auf die Tränendrüse einzuwirken... ;-)
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

ronja
Beiträge: 1923
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Fünf Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Beitragvon ronja » Freitag 1. Juli 2016, 08:15

Ich spende regelmäßig einmal im Monat an eine Organisation. Von der ich der Meinung bin, dass man das unterstützen sollte.
Informationen erhält man einmal im Quartal, auf Umweltpapier gedruckt und Kleinformat über die Projekte die laufen. Dort ist auch jedesmal ein Überweisungsträger drin.
Was ich in diesem Fall nicht schlimm finde, weil es einfach eine Beilage ist.
Weiteres bekommt man nicht von dieser Organisation. Wenn es mehr wäre, würde ich dort schon nachfragen, ob sie das gespendete Geld nicht lieber anderweitig verwenden wollen.


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast