Testberichte ....

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
Benutzeravatar
Smutje
Beiträge: 4233
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 17:04
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Testberichte ....

Beitragvon Smutje » Mittwoch 27. April 2016, 15:46

"Na prima, wieder so ein Test, bei dem hochgelobt wird und man dann feststellt, dass es nicht ganz geheuer zugeht."

Habe nun unter "testberichte" Beiträge gefunden, die mir recht glaubhaft erscheinen.

Hier der Link:

http://www.testberichte.de/r/produkt-me ... 093-1.html
- Fassungen und Sonnenbrillen aus den 50ern-/60ern-/70ern-/80ern-/90ern
- Shuron (orig. USA)
- Comcept - Opti/Augustiner-Bräu
- (München, 2012/2013/2014/2015/2016)
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2011/2012
- Kicktipp-Meister Spielzeit 2013/2014

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Testberichte ....

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 27. April 2016, 16:11

Okay, Apollo scheint dort hauptsächlich für doppelplusungut gehalten zu werden (Boah, da hätt ich vor 7 Jahren fast mal angefangen!!!), Fielmann allerdings taucht immer als positives Beispiel auf. Etwas ehrlicher als normale Bewertungsportale, anscheinend.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1044
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Testberichte ....

Beitragvon Saibaba » Mittwoch 27. April 2016, 16:25

Toll, das ist die realistische, neue Optikwelt. Der Kunde kennt nur noch A u. F.
Zu Risiken und Nebenwirkungen stellen Sie sich dumm und schlagen den Apollo mit dem Fielmann. :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Testberichte ....

Beitragvon prüflingsprüfer » Mittwoch 27. April 2016, 16:32

Saibaba hat geschrieben:Toll, das ist die realistische, neue Optikwelt. Der Kunde kennt nur noch A u. F.
Zu Risiken und Nebenwirkungen stellen Sie sich dumm und schlagen den Apollo mit dem Fielmann. :lol: :mrgreen:



...um dann früher oder später im Forum auf www.optiker.de zu landen !
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1044
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Testberichte ....

Beitragvon Saibaba » Mittwoch 27. April 2016, 17:03

Rischtisch :!:

CHW
Beiträge: 578
Registriert: Freitag 19. März 2010, 12:32

Re: Testberichte ....

Beitragvon CHW » Mittwoch 27. April 2016, 17:13

ich find die 6-monatige Apollo-Sperre wegen Nörgelns klasse :mrgreen: Erinnert mich an Köln-Kalk-Verbot :mrgreen:

Oppicker
Beiträge: 1803
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 11:16
Wohnort: 76646 Bruchsal

Re: Testberichte ....

Beitragvon Oppicker » Mittwoch 27. April 2016, 17:42

prüflingsprüfer hat geschrieben:
Saibaba hat geschrieben:Toll, das ist die realistische, neue Optikwelt. Der Kunde kennt nur noch A u. F.
Zu Risiken und Nebenwirkungen stellen Sie sich dumm und schlagen den Apollo mit dem Fielmann. :lol: :mrgreen:



...um dann früher oder später im Forum auf http://www.optiker.de zu landen !


..und sich hier anmotzen lassen zu müssen, weil man so dumm war, zu einem Filialisten zu gehen. Ist das freundlicher?

Ja, ADONIS-Optik ist seit der Übernahme durch eine amerikanische Investorengruppe ein Sauladen sondergleichen. Ja, man ist preisgünstig, hat aber keinerlei Kompetenzen bei etwas anspruchsvollerer Kundschaft, ABER...

..wir kleinen Optiker können uns nur deshalb so entspannt mit Chips zurücklehnen, weil wir es nicht auf über 60 Bewertungen bei testberichte.de schaffen. Auch wenn bei uns nicht jede 2. Bewertung ein Verriss wäre, würde doch auch an uns von gewissen Kunden oft eine Erwartungshaltung gestellt, die wir gar nicht erfüllen WOLLEN. Siehe Diskussion um den Beratungsdiebstahl, siehe Umgang mit den Fragestellern hier im Forum.

Dazu kommt, dass in den ketteneigenen Filialen (es gibt ja auch Franchiser, bei denen es i.d.R. etwas komfortabler für die Kunden zugeht) permanente Personalknappheit herrscht und auch dort nur Menschen mit 2 Händen und 1 Nervenkostüm arbeiten, die oft nichts dafür können, dass Kundschaft (wie bei mir damals in KA) bis zu 1 Std. stehen muss, bis man sie bedienen kann. Es kommt aber dem Kunden gerade recht, um an ihm den Unmut auszulassen. Da kann man gar nicht 24/7 freundlich bleiben..!
Entweder bist Du ein Teil des Problems oder Du bist ein Teil der Lösung. Dazwischen gibt es nichts (Holger Meins)

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Testberichte ....

Beitragvon GodEmperor » Mittwoch 27. April 2016, 19:57

CHW hat geschrieben:Köln-Kalk-Verbot

Ey WELT-Verbot ey! :mrgreen:
Oppicker hat geschrieben: permanente Personalknappheit [...]Da kann man gar nicht 24/7 freundlich bleiben..!

Ja, es kriegen anscheinend ne Menge hin. Denen liegt evtl. wenig am "Individuum", Hauptsache "der Kunde"/"der Auftrag" ist durch, der nächste bitte. Aus Fehlern lernen? Keine Zeit! Schade.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.

Maria
Beiträge: 1071
Registriert: Montag 26. September 2005, 17:27

Re: Testberichte ....

Beitragvon Maria » Donnerstag 28. April 2016, 09:24

CHW hat geschrieben:ich find die 6-monatige Apollo-Sperre wegen Nörgelns klasse :mrgreen: Erinnert mich an Köln-Kalk-Verbot :mrgreen:


Ich finde die Sperre gar nicht dumm. Besagt sie doch, zu dem Preis auf dem Niveau arbeiten wir hier! Ist ihnen das nicht gut genug, passen wir nicht zusammen. Erspart dem Laden zeitintensive Nacharbeit, dem Kunden weiteren Frust.
LG
Maria

Oppicker
Beiträge: 1803
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 11:16
Wohnort: 76646 Bruchsal

Re: Testberichte ....

Beitragvon Oppicker » Donnerstag 28. April 2016, 13:00

GodEmperor hat geschrieben:
CHW hat geschrieben:Köln-Kalk-Verbot

Ey WELT-Verbot ey! :mrgreen:
Oppicker hat geschrieben: permanente Personalknappheit [...]Da kann man gar nicht 24/7 freundlich bleiben..!

Ja, es kriegen anscheinend ne Menge hin. Denen liegt evtl. wenig am "Individuum", Hauptsache "der Kunde"/"der Auftrag" ist durch, der nächste bitte. Aus Fehlern lernen? Keine Zeit! Schade.


Ein Fehler? Kommt auf die Betrachtungsweise an. Für die Investoren machen die keinen Fehler. Für Fühlmann-Aktionäre wohl auch nicht. Die Kundschaft sieht halt auch leider nicht, wieviele guten Geister hinter den Kulissen für ihre Brille werkeln, die man halt auch bezahlen muss.

Aber man darf darauf spekulieren, dass sich ein Kunde zugunsten eines vermeintlichen Schnäppchenpreises (fast) alles gefallen lässt. Ich würde wetten, dass viele von jenen, die sich bei Bewertungen auskotzen, genau da wieder hingehen, weil alles andere teurer, unbequemer zu erreichen oder beides ist.
Ein wunderbares Beispiel, dass ein solches Konzept aufgeht, ist ein berühmtes schwedisches "Einrichtungs"haus, das demnächst hier bei uns eröffnen möchte. Die wollen da nach eigener Aussage mit nur 250 Angestellten (über alles) jährlich 2,3 Mill. "Besucher" bedienen. Im Verkauf und anwesend sind davon allenfalls die Hälfte, der Rest tut seinen Dienst hinter den Kulissen, brät Köttbullar, hütet Kinder oder schiebt Einkaufswägelchen zusammen.
Eine Beratung findet nicht statt, der Service ist unterirdisch, aber dieses unsägliche "Einrichtungshaus" verursacht bei Eröffnungen regelmäßig gigantische Staus. Geld verdient ist offensichtlich auch, sonst würden diese Häuser nicht wie Pilze aus dem Boden schießen.
Kaum einer überlegt sich, wie es ein Fühlmann schafft, ständig zu expandieren und an seine Aktionäre Renditen auszuweisen, wenn doch alles "Nulltarif" und "versichert" ist.
Sorry, wenn ich das hier im öffentlichen Teil so deutlich sage: Manche Leute WOLLEN geradezu verarscht werden und regen sich hinterher auf, dass man sie nicht wie versprochen wie Könige behandelt und Preise für Bettler verlangt hat.
Entweder bist Du ein Teil des Problems oder Du bist ein Teil der Lösung. Dazwischen gibt es nichts (Holger Meins)

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Testberichte ....

Beitragvon Karoshi » Donnerstag 28. April 2016, 13:14

Oppicker hat geschrieben:Manche Leute WOLLEN geradezu verarscht werden und regen sich hinterher auf, dass man sie nicht wie versprochen wie Könige behandelt und Preise für Bettler verlangt hat.

In diesem Satz allein steckt so viel Warheit, dass er fast birst.

Spezialwissen eines Halbinsiders (stehe einigen Filialarbeitern nahe): Sohnemann Marky übernimmt gerade, im Süden wurden schon einige mittlere Führungskräfte (oberhalb Filialleiter) gegangen, weil sie dafür bekannt waren sich auch mal für den einzelnen Angestellten einzusetzen. Anscheinend soll die überhaupt erreichbare Qualität nach unten rationalisiert werden. Die ständig neu eröffneten Filialen kann er schon länger nicht mehr vernünftig besetzten. Einige laufen seid vielen Monaten nur mit Springer-Teams.
Zuletzt geändert von Karoshi am Donnerstag 28. April 2016, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Testberichte ....

Beitragvon prüflingsprüfer » Donnerstag 28. April 2016, 13:18

Oppicker hat geschrieben:....
Aber man darf darauf spekulieren, dass sich ein Kunde zugunsten eines vermeintlichen Schnäppchenpreises (fast) alles gefallen lässt. Ich würde wetten, dass viele von jenen, die sich bei Bewertungen auskotzen, genau da wieder hingehen, weil alles andere teurer, unbequemer zu erreichen oder beides ist.
Ein wunderbares Beispiel, dass ein solches Konzept aufgeht, ist ein berühmtes schwedisches "Einrichtungs"haus, das demnächst hier bei uns eröffnen möchte. Die wollen da nach eigener Aussage mit nur 250 Angestellten (über alles) jährlich 2,3 Mill. "Besucher" bedienen. Im Verkauf und anwesend sind davon allenfalls die Hälfte, der Rest tut seinen Dienst hinter den Kulissen, brät Köttbullar, hütet Kinder oder schiebt Einkaufswägelchen zusammen.
Eine Beratung findet nicht statt, der Service ist unterirdisch, aber dieses unsägliche "Einrichtungshaus" verursacht bei Eröffnungen regelmäßig gigantische Staus. Geld verdient ist offensichtlich auch, sonst würden diese Häuser nicht wie Pilze aus dem Boden schießen.
Kaum einer überlegt sich, wie es ein Fühlmann schafft, ständig zu expandieren und an seine Aktionäre Renditen auszuweisen, wenn doch alles "Nulltarif" und "versichert" ist.
Sorry, wenn ich das hier im öffentlichen Teil so deutlich sage: Manche Leute WOLLEN geradezu verarscht werden und regen sich hinterher auf, dass man sie nicht wie versprochen wie Könige behandelt und Preise für Bettler verlangt hat.


...und die Kommunen werden mit Gewerbesteuer gelockt, nur welche selten und schon gar nicht in der Höhe fließt als angenommen
(weil die Konzernzentrale grundsätzlich auf Gewinnmaximierung arbeiten muß und der Filialgewinnabschöpfungskreativität keine Grenzen gesetzt sind) -
alles normal und jeder könnte es wissen.
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Testberichte ....

Beitragvon prüflingsprüfer » Donnerstag 28. April 2016, 13:20

Karoshi hat geschrieben:.... Die ständig neu eröffneten Filialen kann er schon länger nicht mehr vernünftig besetzten. Einige laufen seid vielen Monaten nur mit Springer-Teams.


Die Angestellten haben ja auch nicht selten einen Arbeitsvertrag bei der "Trainee-Gesellschaft" des Unternehmens unterschrieben,
im Irrglauben demnächst mal "richtig" beim Mutterkonzern angestellt zu werden (das wird dauern.....).
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1044
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Testberichte ....

Beitragvon Saibaba » Donnerstag 28. April 2016, 14:50

Ich hätte jetzt beinahe geschrieben:"Jedes Volk bekommt die Optiker, die es verdient." Und in Good old Germany wird halt derjenige verehrt, der vorgibt, billig zu sein. Was ich nicht begreife, ist, die geringe Fähigkeit der Kunden mal außer den Ketten wieder traditionelle Augenoptiker zu besuchen. Aber da scheint die Gehirnwäsche, über die Werbung, ganze Arbeit geleistet zu haben. Was nützt es, wenn ich mich in Foren über F. beklage und dann zu A. gehe, oder umgekehrt.
Womit wir wieder bei den Kaffeefahrten wären, die immer noch regen Zulauf haben, und und und.... ich verstehe es nicht.
Es ist immer wieder ein schönes Schauspiel, wenn ein Kunde von der Kette zu uns wechselt, und er dann nach ausgiebiger Beratung nachher feststellt:"Ihr seid ja garnicht teurer." Nee, und ´nen Kaffee gibts auch noch.

Benutzeravatar
GodEmperor
Beiträge: 1170
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 18:24
Wohnort: Auf dem dritten Felsen von der Sonne aus gesehen

Re: Testberichte ....

Beitragvon GodEmperor » Donnerstag 28. April 2016, 14:54

Karoshi hat geschrieben:wurden schon einige mittlere Führungskräfte (oberhalb Filialleiter) gegangen, weil sie dafür bekannt waren sich auch mal für den einzelnen Angestellten einzusetzen.

Leider nix neues, schon im Jahr 2000 selber miterlebt.
Karoshi hat geschrieben:Anscheinend soll die überhaupt erreichbare Qualität nach unten rationalisiert werden.

Kann ich aus eigener, leidvoller Erfahrung bestätigen.
Rechtschreibung und Zeichensetzung sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit der Realität sind purer Zufall.


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast