Wer kennt jetzt so etwas ...

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
Linserich
Beiträge: 1346
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Wer kennt jetzt so etwas ...

Beitragvon Linserich » Dienstag 22. September 2015, 18:33


Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2295
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt jetzt so etwas ...

Beitragvon Eberhard Luckas » Dienstag 22. September 2015, 19:14

Ob wir eine tragbare KL erleben?
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

starry_night
Beiträge: 993
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Wer kennt jetzt so etwas ...

Beitragvon starry_night » Dienstag 22. September 2015, 19:18

Interessant klingt es allemal. Die Frage ist ja auch, wer mit "wir" gemeint ist, hier tummeln sich ja ganz verschiedene Altersgruppen ;)
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

wörterseh
Beiträge: 6442
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Wer kennt jetzt so etwas ...

Beitragvon wörterseh » Dienstag 22. September 2015, 19:35

Eberhard Luckas hat geschrieben:Ob wir eine tragbare KL erleben?

Tragbar ist sie ja bereits! ;-) ...zumindest für eine halbe Stunde!
Bin mir nicht sicher ob ich einen MakulaPatienten mit einer CL versorgen würde. Da sprechen in den meisten Fällen gleich mehrere Faktoren dagegen.
Scheint mir als suche das Militär eine günstige Gelegenheit für einen Feldversuch...
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

starry_night
Beiträge: 993
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Wer kennt jetzt so etwas ...

Beitragvon starry_night » Dienstag 22. September 2015, 20:11

Es gibt ja auch noch andere Ursachen für Schwachsichtigkeit. Mein Visus ist zwar nicht so schlecht, aber wenn ich z.B. mal wieder im SB-Restaurant stehe und nicht lesen kann, was es zu essen geht, wäre so ein Zoom schon nett.
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt jetzt so etwas ...

Beitragvon benkhoff » Mittwoch 23. September 2015, 10:19

damit man bei den fuzzeligen schmarrnfons das winzige Display mal entdeckt, und irgendwas drauf erkennen soll, muß man eine Linse aufsetzen, die "vergößert", aber man höchstens 30min tragen kann, weil die keinen Sauerstoff ans Auge läßt??

Um also das dermaßen winzige Gaspedal (0,2mm²) beim Fellalli überhaupt zu treffen, muß man einen Riesen-Klumpschuh anziehen, der einem leider beim ausstiegen ausm Wagen die Knöchel zerteilt?

Gut, daß man in der KfZ-Branche schon darauf gekommen ist, das Gaspedal so groß zu dimensionieren, daß man es mit den sog. "Füssen" auch bedienen kann. Ob das die Telefon-Branche auch noch schafft? Ich befürchte, nicht.


Nachtrag: letztens dem Sohnemann (9 Jahre) eines Kunden erklärt, was "Telefonzellen" mal waren. Also die gelben Dinger, mit Dach und Tür, worin sich Superman immer umzog (wo macht er das jetzt?), oder man sich bei einem Vogelschwarmangriff hieneinflüchten konnte. Also die Dinger, in denen so Münz-Sammelboxen hingen, mit Fernsprechapparat dran.
Da meinte der Kleine: "wie, die standen an jeder Ecke? Das is ja voll praktisch, dann bräuchte ja Keiner mehr ein Handy mit herumschleppen! Und man konnte mit Münzgeld jmd anrufen? So ganz ohne Prepaid-Karte??"
Irgendwie hat er Recht, der Kleine.
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

ronja
Beiträge: 2027
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Wer kennt jetzt so etwas ...

Beitragvon ronja » Mittwoch 23. September 2015, 11:43

benkhoff hat geschrieben:Nachtrag: letztens dem Sohnemann (9 Jahre) eines Kunden erklärt, was "Telefonzellen" mal waren. Also die gelben Dinger, mit Dach und Tür, worin sich Superman immer umzog (wo macht er das jetzt?), oder man sich bei einem Vogelschwarmangriff hieneinflüchten konnte. Also die Dinger, in denen so Münz-Sammelboxen hingen, mit Fernsprechapparat dran.
Da meinte der Kleine: "wie, die standen an jeder Ecke? Das is ja voll praktisch, dann bräuchte ja Keiner mehr ein Handy mit herumschleppen! Und man konnte mit Münzgeld jmd anrufen? So ganz ohne Prepaid-Karte??"
Irgendwie hat er Recht, der Kleine.


Witzig :mrgreen:
Wenn nur nicht jeder so abhängig wäre - man könnte ja angerufen werden in der Zeit in der man nicht zuhause ist.


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast