Brillenträgern ist Beratung wichtiger als Preis

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
Linserich
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Brillenträgern ist Beratung wichtiger als Preis

Beitragvon Linserich » Freitag 9. Januar 2015, 13:50

Artikel und Zitat aus der heutigen Ausgabe der Südwestpresse Ulm.K

Darin heißt es, es herrscht ein Informationsdefizit: Mehr als die Hälfte der Träger kann die Eigenschaften ighrer Brille nicht benennen - ob es dabei um die Art des Glases oder die Angaben im Brillenpass geht. Auch diejenen, die ihre Sehhilfe erst vor Kurzem gekauft haben.
Das ist eines der Ergebnisse einer Umfrage von Studenten der ESB Business School in Reutlingen in Zusammenarbeit mit dem Münchner Start-up-Unternehmen "Eye-glas24", ein Online shop für Verglasungen von Brillen.

Viele Kunden gaben an, daß Beratung und Qualität die entscheidenden Kriterien seien - und nicht der Preis. "Das macht es für Online-Unternehmen schwierig", bilanzierten die Studenten und empfehlen entsprechenden Firmen, den Fokus verstärkt auf Servicedienstleistungen zu legen.

Im Zuge der Untersuchungen stellten die Studenten außerdem große Preisunterschiede bei den Gläsern fest. Aber 59% der befragten Kunden sahen das größere Sparpotenzial in der Fassung. Dabei ist der Preis dafür oft von den Herstellern vorgegeben. "In der Optiker- und Brillenbranche gibt es nur eine sehr schwache Tendenz zum Onlinekauf, da meistens langjährige Beziehungen, Treue zum Optiker, die persönliche Beratung oder das Probieren der Brille die Träger zum stationären Optiker führt", lautet das Fazit der BWL-Studenten unter Leitung von Professor Gerd Nufer.

Ich habe den Artikel zitiert, da ich nicht die technischen Voraussetzungen habe, ihn zu verlinken.

LG Linserich

dbc
Beiträge: 250
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2014, 12:32

Re: Brillenträgern ist Beratung wichtiger als Preis

Beitragvon dbc » Freitag 9. Januar 2015, 15:16

Zuletzt geändert von dbc am Dienstag 19. Januar 2016, 06:28, insgesamt 1-mal geändert.
Köche verdecken ihre Irrtümer unter Mayonnaise.
Robert Lembke

ronja
Beiträge: 1792
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Brillenträgern ist Beratung wichtiger als Preis

Beitragvon ronja » Freitag 9. Januar 2015, 15:55

Hallo,

also ich weis ja net....
Brauchts für alles jetzt ne Umfrage? :?

Im Grunde ist es doch so, wie es hier oft geschrieben wird:
Es wird für alles möglich (viel) Geld ausgegeben. Für eine Brille und gutes Sehen und Aussehen will man so wenig wie möglich ausgeben. Irgendwie beist sich das.
Am besten werden noch zig-Tausende für einen aktuellen TV ausgegeben, aber für die Brille wird dann geknausert.

Verstehe wer will.

Und das viele nichts über die Gläser wissen - warum auch? Es gibt nicht viele die sich so damit beschäftigen wie einige wenige wie wir. Und auch genaustens Nachfragen.
Würde ich auch nicht von einem Brillenträger erwarten, ich finde das nicht im Ansatz schlimm.
Viele legen einfach nur Wert darauf, optimal sehen zu können. Der Rest ist vielen egal. Ich finde, das sollte jeder für sich selbst entscheiden, wie weit er / sie sich damit beschäftigt.
Ich habe auch zwei Arbeitskollegen, die können nicht mal sagen, wie viele Dioptrien sie benötigen. Sagen einfach: Ich muss gut sehen, den Rest macht der Optiker.

Soooo, eine Stunde noch, dann ist Wochenende :)

LG,
ronja

Linserich
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Brillenträgern ist Beratung wichtiger als Preis

Beitragvon Linserich » Freitag 9. Januar 2015, 16:05

Und den meisten älteren Lesebrillenkäufern dürften die technischen Daten ihrer Brille ziemlich schnuppe sein - statistisch gesehen.
Das Interesse an Details fängt evtl. erst in oberen Dioptrieregionen an. :shock:

Danke dbc für die technische Unterstützung! Na ja, ältere Semester haben eben auch nie ausgelernt, was alles und wie, möglich ist ... :wink:

LG Linserich

ronja
Beiträge: 1792
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Brillenträgern ist Beratung wichtiger als Preis

Beitragvon ronja » Freitag 9. Januar 2015, 16:16

Linserich hat geschrieben:Danke dbc für die technische Unterstützung! Na ja, ältere Semester haben eben auch nie ausgelernt, was alles und wie, möglich ist ... :wink:
LG Linserich


Eigentlich hat man doch nie ausgelernt :mrgreen:


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste