Artikel in SPON

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1073
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Artikel in SPON

Beitragvon Saibaba » Samstag 4. Oktober 2014, 13:42

Einen dreisteren Werbetext in Form eines redaktionellen Beitrages habe ich selten gelesen!

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 94541.html

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Artikel in SPON

Beitragvon benkhoff » Samstag 4. Oktober 2014, 13:56

tja, "spiegel online", kommt mir immer mehr wie eine billige Witz-Seite vor... meinen die das ernst, was die da so hinkritteln?
Wenn Ja, darf man wirklich mal die "Intelligenz" der Schreiberlinge von "SPON" in Frage stellen;
wenn Nein, ist das feinste Real-Satire. :mrgreen:
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

wörterseh
Beiträge: 6393
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Artikel in SPON

Beitragvon wörterseh » Samstag 4. Oktober 2014, 14:22

..wenigstens sind ein paar vernünftige Kommentare dabei.
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

MarcoPoehler
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 15:32
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Artikel in SPON

Beitragvon MarcoPoehler » Samstag 4. Oktober 2014, 16:07

Ziemlich offensichtlich!!!

Vor allem das verlinkte Interview mit Misterspe* im letzten Absatz ist vom gleichen Autor und 2 Stunden vor dem eigentlich Artikel erstellt worden.

Auf die eigentlichen Schwachpunkte im Versandhandel mit Brillen wird im Interview nicht weiter eingegangen. Ich finde schon, dass man nochmal fragen könnte wieviele der Kunden bei Misterspe* wirklich einen Partneroptiker aufsuchen. Die 5 Partneroptiker in Hamburg müssten ja im Prinzip chronisch überlastet sein. Ist hier evtl. jemand Partneroptiker und könnte mal berichten ob da wirklich vermehrt Kunden auflaufen?

viele grüße

Marco Pöhler

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6243
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Artikel in SPON

Beitragvon Distel » Samstag 4. Oktober 2014, 17:00

Saibaba hat geschrieben:Einen dreisteren Werbetext in Form eines redaktionellen Beitrages habe ich selten gelesen!

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 94541.html

Dieser Journalist merkt einfach keine Unterschiede. Ferner fehlen Basiskenntnisse der Recherche ...so was gibt es. :roll:

Nächste Woche schreibt er über das Mittagessen, er zieht sich was in einer McBude rein.
"Schmeckt genauso gut wie in einem Restaurant, man wird satt und kann noch sparen.
.....völlig überteuerte Gastronomiepreise!!!!!" :lol: :lol: :lol:

Vergaß zu erwähnen, zuvor schreibt er noch über ein Interview mit dem Geschäftsführer einer
großen Fastfood-Kette. :wink: ... Zufall, aber auch. Für wie blöd hält so jemand die Leser??? :roll:
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Artikel in SPON

Beitragvon prüflingsprüfer » Samstag 4. Oktober 2014, 17:51

Distel hat geschrieben:...Für wie blöd hält so jemand die Leser??? :roll:


Böse Zungen behaupten: "für ziemlich blöd, er schreibe ja für seinesgleichen"

Das Ärgerliche ist nur, sie machen es eigentlich nicht mit Absicht, sondern, weil sie es auch nicht besser wissen......
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Benutzeravatar
tangata_whenua
Beiträge: 714
Registriert: Montag 28. März 2005, 19:30
Wohnort: Spanien

Re: Artikel in SPON

Beitragvon tangata_whenua » Samstag 4. Oktober 2014, 19:05

Die Optikerin sieht mich an, als sei ich nicht ganz dicht....
...Wieder sieht sie mich an, als hätte ich nicht alle Latten am Zaun...


und da lag sie richtig

Gossenschreiberlinge wie Herr Lubbadeh haben mit wirklichem Journalismus nichts zu tun.

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Artikel in SPON

Beitragvon benkhoff » Sonntag 5. Oktober 2014, 15:37

is das etwa der berühmte Unterschied zwischen Journaille und Journalismus? :lol:
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

erziraphael
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 23. April 2011, 07:46

Re: Artikel in SPON

Beitragvon erziraphael » Sonntag 5. Oktober 2014, 17:58


Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Artikel in SPON

Beitragvon benkhoff » Montag 6. Oktober 2014, 09:44

wow, voll der Smash-Hit (genial, so schlecht gerappt)... aber was hat das in diesem Thread zu suchen?
Oder is das der Vadder von Atze Schröder? cooler Afro, nette Sonnenbrille! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

Kalle
Beiträge: 1847
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:31
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Artikel in SPON

Beitragvon Kalle » Montag 6. Oktober 2014, 13:23

Mal ganz aktuell.
Vorige Woche habe ich mich mit einem Zeitung-online-Journalisten unterhalten.
Er hat seinen Arbeitsplatz wegen „Geschäftsaufgabe“ einer größeren Tageszeitung, verloren. Er hat mir einmal berichtet wie es dort inzwischen zugeht.
Es wird fast nur noch Sensations-Journalismus betrieben, denn es geht um die Klicks und damit um die Werbeeinnahmen, die mit der Menge der Klicks steigen.
Guter Journalismus ist fast nicht mehr möglich. Morgens posten die User, die sowieso den ganzen Tag auf der Haut liegen und fabrizieren geistigen Müll ohne Ende. Dann gibt es noch die anderen Vollidioten, die zu Allem und Jedem Kommentare schreiben, wo jegliche Intelligenz fehlt. Ein kritischer und gut recherchierender Journalist wird schon gar nicht mehr richtig wahrgenommen. Somit verkommen wir immer mehr in einer Berichterstattung, die von lauter „Intelligenzbestien“ gesteuert wird.
Wie gerne denke ich doch an die Zeit, als ich noch, als ersten Beitrag den Rückspiegel gelesen habe. Auch wenn er mir manchmal gar nicht in meine Denkweise gepasst hat.
Uns wird die wirklich wichtige niveauvolle Alternative immer mehr verwehrt werden. Einige gedruckte Zeitungen sind noch lesenswert, aber wie lange noch?
Leider finden sich bei uns auch im Beruf einigen dieser geistigen Tiefflieger ein.
Schade eigentlich! Es gibt so viele wichtige Themen zu bearbeiten, da könnte man fachlich wertvolles zusteuern, stattdessen nur heißer Dampf!
Kalle
"Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen!"
Karl Valentin 1882 - 1948

Benutzeravatar
sachsenmeisterin
Beiträge: 3819
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 18:50
Wohnort: Sachsen

Re: Artikel in SPON

Beitragvon sachsenmeisterin » Montag 6. Oktober 2014, 14:32

Ganz interessant in diesem Zusammenhang dieses Interview. Vor allem die Berufsauffassung von Frau Krone-Schmalz. Es wird sicher den einen oder anderen geben, der sie als ewig gestrige Putin-Versteherin oder Dino abtun wird, aber man kann es auch anders sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2AGyPc5CyKQ
Wenn man so sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zuläßt, hat man das Gefühl, daß er immer noch experimentiert.
Peter Ustinov (1921-2004), engl. Schriftsteller u. Schauspieler

Oppicker
Beiträge: 1833
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 11:16
Wohnort: 76646 Bruchsal

Re: Artikel in SPON

Beitragvon Oppicker » Montag 6. Oktober 2014, 16:34

Kalle hat geschrieben:
Es wird fast nur noch Sensations-Journalismus betrieben, denn es geht um die Klicks und damit um die Werbeeinnahmen, die mit der Menge der Klicks steigen.
Guter Journalismus ist fast nicht mehr möglich. Morgens posten die User, die sowieso den ganzen Tag auf der Haut liegen und fabrizieren geistigen Müll ohne Ende. Dann gibt es noch die anderen Vollidioten, die zu Allem und Jedem Kommentare schreiben, wo jegliche Intelligenz fehlt. Ein kritischer und gut recherchierender Journalist wird schon gar nicht mehr richtig wahrgenommen. Somit verkommen wir immer mehr in einer Berichterstattung, die von lauter „Intelligenzbestien“ gesteuert wird.
Wie gerne denke ich doch an die Zeit, als ich noch, als ersten Beitrag den Rückspiegel gelesen habe. Auch wenn er mir manchmal gar nicht in meine Denkweise gepasst hat.
Uns wird die wirklich wichtige niveauvolle Alternative immer mehr verwehrt werden. Einige gedruckte Zeitungen sind noch lesenswert, aber wie lange noch?
Leider finden sich bei uns auch im Beruf einigen dieser geistigen Tiefflieger ein.
Schade eigentlich! Es gibt so viele wichtige Themen zu bearbeiten, da könnte man fachlich wertvolles zusteuern, stattdessen nur heißer Dampf!


Volle Zustimmung! Schau Dir mal die Augsburger Allgemeine Online an, da kommt Dir das kalte Grausen. Abgeschnittene, verrutschte Fotos in Artikeln, Rechtschreibfehler in der Berichterstattung, Stilblüten, suggestive Headlines a la Yellowpress. Dazu Forenheinis, die dem Ganzen dann den Rest geben. Dafür soll man auch noch bezahlen!!

Was haben wir hier in unserer Branche? Billigheimer, gegen die Apollo, ProOptik und wie sie alle heißen die reinsten Premium-Läden sind. Smarteyes z.B. macht es vor. Ein Preis für die Einstärkenbrille, 3 Preise für die Mehrstärkenbrille. Egal welche Stärke, egal welche Fassung.
Bei 8-9 Dioptrien hört das Angebot dann aber auf. Wer solche Werte hat, kann nicht bedient werden und soll zur Konkurrenz. Man schöpft möglichst die Standardfälle ab und lässt den Fachläden die Ausnahmefälle übrig. Angeblich wird da expandiert ohne Ende. Wenn das stimmt, füllen solche Läden die Lücke zwischen dem "richtigen" Optiker und den Online-"Optikern", sahnen tierisch ab und rauben uns die Butter vom Brot
Da ärgert mich zwar ein Artikel wie beim SPON, aber wirklich schaden tun uns ganz Andere.
Manchmal gibt es im Leben einfach nicht genug Steine (Forrest Gump)

Benutzeravatar
tangata_whenua
Beiträge: 714
Registriert: Montag 28. März 2005, 19:30
Wohnort: Spanien

Re: Artikel in SPON

Beitragvon tangata_whenua » Montag 6. Oktober 2014, 17:25

sachsenmeisterin hat geschrieben:Ganz interessant in diesem Zusammenhang dieses Interview. Vor allem die Berufsauffassung von Frau Krone-Schmalz. Es wird sicher den einen oder anderen geben, der sie als ewig gestrige Putin-Versteherin oder Dino abtun wird, aber man kann es auch anders sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2AGyPc5CyKQ


Daumen hoch


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast