Augenlasern, doch nicht so lustig

Hier werden Berichte aus dem TV, Radio und Zeitungen vorgestellt. Berichte über die Augenoptik soll und muß es geben. Aber sind die Berichte wirklich gut recherchiert? Sind die Berichte einseitig? Fundierte Information oder einfache Effekthascherei? Diskutieren sie mit!
SudieHalcom
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 09:10

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon SudieHalcom » Freitag 7. März 2014, 09:32

(Gerd Bernau - Beitrag gelöscht - Benutzer gesperrt - Werbung - Spam)

wörterseh
Beiträge: 6341
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon wörterseh » Freitag 7. März 2014, 09:49

Also viel Intelligenz lassen Deine Werbeeinschaltungen nicht erkennen, glaubst Du wirklich, daß Du mit solchen Lässigkeiten Kunden gewinnst? :roll:
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Thente
Beiträge: 8
Registriert: Montag 10. März 2014, 12:35

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon Thente » Mittwoch 12. März 2014, 12:12

Im Bekanntenkreis hat sich auch jemand die Augen lasern lassen und hatte hinterher mehr Probleme als vorher. Angeraten war dies vom Augenarzt selbst. Wen soll man da noch vertrauen, wenn nicht den Ärzten selbst.

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6214
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon Distel » Mittwoch 12. März 2014, 12:34

Thente hat geschrieben:Im Bekanntenkreis hat sich auch jemand die Augen lasern lassen und hatte hinterher mehr Probleme als vorher. Angeraten war dies vom Augenarzt selbst. Wen soll man da noch vertrauen, wenn nicht den Ärzten selbst.

....eigentlich nicht überraschend, wenn man die Informationen der Presse beachtet hat.
Die Bestechung von niedergelassenen Ärzten ist in Deutschland strafrechtlich nicht verboten.
http://www.zeit.de/gesellschaft/2012-12 ... avertreter
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1042
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon Saibaba » Mittwoch 12. März 2014, 14:25

Ich vertraue einem Arzt von vornherein genauso wenig, wie sagen wir mal, meinem Schornsteinfeger. Nur weil der Arztberuf einer gewissen Mystifizierung und Glorifizierung anheimgefallen ist, ergibt sich dadurch ja nicht automatisch ein Vertrauensvorsprung. Letztendlich ist der Arzt ein "Gesundheitshandwerker", der auch erstmal nur Geld verdienen möchte und seine Praxis, ein Wirtschaftsunternehmen, am Laufen halten muss.

Benutzeravatar
Michel B.
Beiträge: 2180
Registriert: Dienstag 26. Juni 2012, 17:26

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon Michel B. » Mittwoch 12. März 2014, 15:11

Wir haben den ehrlichsten Schornsteinfeger aller Zeiten....das tut dem doch auch weh :P

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1042
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon Saibaba » Mittwoch 12. März 2014, 21:20

Wenn du willst: Streiche Schornsteinfeger. Setze Fliesenleger, o.ä.
Meine Schornsteinfegerin ist übrigens blond. :shock:

ronja
Beiträge: 1823
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon ronja » Mittwoch 12. März 2014, 21:24

Blond ist auch nur eine Haarfarbe :roll:

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8330
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon vidi » Mittwoch 14. Mai 2014, 09:21

Es gab mal wieder eine Sendung zu dem Thema, gestern im WDR:

http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgeber/s ... op100.html
Gruß
Vidi

"Egal wie traurig Du bist, im Kühlschrank brennt immer ein Licht für Dich."

LöweNRW
Beiträge: 2101
Registriert: Dienstag 12. März 2013, 21:31
Wohnort: Dorsten

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon LöweNRW » Mittwoch 14. Mai 2014, 16:02

Hi vidi,

hab die Servicezeit heute als Wiederholung geschaut. Sicher ein abschreckendes Beispiel... sowohl was das Ergebniss als auch den Umgang mit dem Patienten betrifft. :roll:

Aber ein Massstab für's Lasern ist das sicher nicht. Jedoch sicherlich für viele potentielle Interessenten ein Anlass, mehr als üblich 'hinzuschauen' und sich über Hintergründe zu informieren.

Euer Kollege OG würde - und diesmal wirklich zu recht - schreiben: Sie haben billig gewollt, nun haben sie billig...

Hoffen wir, dass nicht allzu viele Patienten auf solche Machenschaften reinfallen.

nette Grüße :)
Alle sagen: 'das geht nicht!' Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht... ;)

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon benkhoff » Donnerstag 15. Mai 2014, 09:19

insgesamt hat das Lasern der Augen, sowohl in Europa als auch in den USA stark nachgelassen. ein Rückgang um 50% gegenüber 2007 sollte Einem zu denken geben. "Im Grunde ist die Hornhaut für solche Manipulationen nicht geeignet" (Zitat Prof Berke)
Fast kein einziger Augenarzt lässt seine eigenen Augen lasern. Warum wohl? :wink:
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

SaraNmn
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 13. Mai 2014, 13:25

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon SaraNmn » Donnerstag 15. Mai 2014, 10:39

Eine Bekannte von mir möchte sich auch unbedingt unter den Laser legen, ist aber noch ein wenig ängstlich. Ich habe ihr dann aus spaß gesagt, dass sie das bestimmt demnächst auch in dem Tattoo Shop bei ihr um die Ecke machen lassen kann, wenn das so weiter geht. Gerade mit den fehlenden Langzeit-Studien konnte ich wohl ganz gut bei ihr punkten :D. Nicht, dass mich jemand hier falsch versteht: ich möchte ihr weder Angst machen, noch ihr die Entscheidung abnehmen oder das Zeug allgemein verurteilen. Ich habe lediglich den Eindruck, dass Sie sich diesen Eingriff nicht genügend überlegt hat und sich von den fantastischen Versprechungen blenden läßt. Habe das Gefühl, dass je länger auch ich mich mit dem Thema beschäftige je mehr merke ich, dass ich nichts bis wenig darüber weiß.

@benkhoff: das Argument kannte ich noch nicht, danke dafür! :)

isegrim
Beiträge: 107
Registriert: Sonntag 16. März 2014, 12:48

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon isegrim » Donnerstag 15. Mai 2014, 11:34

Wer einigermaßen gut Englisch versteht, hier sind zwei Fernsehbeiträge auf Youtube zu den Risiken und potentiell katastrophalen Konsequenzen von LASIK-Operationen. Der erste stammt aus der in den USA immens populären »Dr. Oz Show«. Die Sendung befasst sich mit Medizin-Themen, Dr. Oz ist der Arzt Dr. Mehmet Oz.

Der zweite Beitrag stammt aus einem kanadischen Fernsehmagazin. In beiden Clips kommt Morris Waxler zu Wort, der 1996 bei der FDA (das ist in den USA die Aufsichtsbehörde für Medikamente und Behandlungsmethoden) für die Zulassung von LASIK verantwortlich war. Mittlerweile bereut er die damalige Entscheidung zutiefst und warnt heute eindringlich davor.

https://www.youtube.com/watch?v=Eij1rOhBHTM

https://www.youtube.com/watch?v=OyfmUxnl65g

banale
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 13. Mai 2014, 08:49
Wohnort: Darmstadt

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon banale » Dienstag 20. Mai 2014, 14:30

Also ich persönlich bin auch kein Fan von Augenlasern. Da habe ich einfach zu viel Angst davor, dass es danach noch schlimmer ist als vorher. Obwohl es einem Bekannten funktioniert hat - er kommt jetzt wieder ohne Brille aus. Aber die Schmerzen und Lichtempfindlichkeit waren die erst 3-4 Tage nach dem Augenlasern extrem, wie erzählt hatte.

Glaubt ihr, dass die Technik mal soweit sein wird, dass dieser "Eingriff" komplett risikofrei laufen wird?
Also quasi die Chance zu 100% besteht, dass es nach dem Augenlasern besser ist?

Ich lese immer noch sehr viel darüber. Auch der Anbieter euroeyes (Gerd Bernau: Link entfernt) wirbt ja mit einer neuen FEMTO-Lasik behandlung, die noch sicherer sein soll, als die Lasik Behandlung davor. Aber gibt es hier auch Studien oder irgend etwas greifbares?
"Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein." - Mahatma Gandhi

SaraNmn
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 13. Mai 2014, 13:25

Re: Augenlasern, doch nicht so lustig

Beitragvon SaraNmn » Dienstag 20. Mai 2014, 14:36

Ich denke schon, das die Technik immer weiter auch in diesem Bereich voranschreiten wird und man vielleicht in 10 Jahren solche Eingriffe mit einem Minimalrisiko vornehmen kann. Jedoch bin ich weiterhin der Meinung, das man sich vor einer solchen Entscheidung (selbst wenn das Risiko nur bei 5% liegen sollte) ernste und ausreichende Gedanken machen sollte.


Zurück zu „Medien auf dem Prüfstand“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast