Acuvue Vita kaum verträglich

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Kontaktlinse. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
chriss
Beiträge: 18
Registriert: Montag 13. Februar 2017, 20:43

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon chriss » Freitag 17. Februar 2017, 23:23

DI Michael Ponstein hat geschrieben:Es wird mit der Acuvue Vita von einer Linse gesprochen, die als Massenprodukt zu 75% der Augenformen passen soll.
Das es Ausreiser gibt, liegt in der Tatsache, dass nicht 100% aller Träger damit versorgt werden können und auch sollen. Diesen Anspruch hat kein Hersteller. Dann gibt es noch die individuellen Linsen, die nach jeweiliger Form hergestellt werden. Ob dies eine Lösung ist?, möglich. Aber auch hier gibt es Grenzen. Diese zu erkennen ist Aufgabe des Anpassers von Kontaktlinsen. Nicht jeder ist für dieses Produkt geeignet und daher muss sauber selektiert werden.
Aus der Ferne lässt sich dazu nicht mehr schreiben.


Da es die Vita in 2 verschiedenen Krümmungen gibt, würde ich bei einer Anpassungserfolgsrate von z.B. 75% dann davon ausgehen, dass die Konkurrenzprodukte (mit nur einer Krümmung) leider nur zu 50% oder gar geringer anpassbar sind. Man möchte natürlich die Mehrheit mit zentral 7,8 mm Krümmung (im Schnitt) ja nicht zur Konkurrenz weiter vermitteln.
Die Krümmung der Linse schwankt im Tagesverauf oft recht stark, die Scheiteltiefe der Linsen wird geheim gehalten und ein Hornhauttopogramm erfasst nicht die weiteren wichtigen peripheren Bereiche...

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7398
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon DI Michael Ponstein » Samstag 18. Februar 2017, 11:13

Die meisten Monatslinsen werden, wenn Sie aus einer fürsorglichen Produktion kommen sogar mit 3 Parametern an Radien hergestellt.
Damit erreicht man dann meine angegebenen 75-80%.
Für den Rest sind diese Linsen entweder Kompromiss in Passform bzw. im Komfort oder sogar nicht verträglich.

Noch einmal, Tauschsysteme erheben nicht den Anspruch für alle Eventualitäten der humanen Biologie eine Lösung darzustellen!
Das muss der Anpasser erkennen und selektiv mit dem Kandidaten entscheiden, ob und was dann Sinn macht.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm

chriss
Beiträge: 18
Registriert: Montag 13. Februar 2017, 20:43

Fotodokumentation

Beitragvon chriss » Dienstag 21. Februar 2017, 22:02

Hier für das interessierte Publikum ein Vergleich der Dehydrierung der Acuvue Vita mit 8.8 mm Krümmung bei 41% H2O (immer rechts im Bild) im Vergleich zu einer Hydrogel 1-Tageslinse mit 8.7 mm Krümmung bei 69% H2O.
Die Bleistiftmarkierungen entsprechen dem gleichen Durchmesser von 14.0 mm unmittelbar nach dem Absetzen.

Wie erwartet schrumpft die wasserhaltigere Linse (immer links im Bild) in gleicher Zeit (wenige Minuten) deutlich stärker. Sie "versteilt" sich dadurch massiv.
Die Versteilung ist "gleichmäßig".

Die Vita behält weitestgehend ihren Durchmesser, jedoch ist eine sehr starke Abflachung im Randbereich sichtbar, somit ein diametrales Verhalten zum Verhalten zuvor.
Was jedoch aus meiner Sicht sehr unschön ist, ist die Tatsache, dass diese Linse in ihrem gesamten Bereich völlig aus der Form gerät und Falten wirft.
Dieses Verhalten ist auch unmittelbar nach dem Absetzen aus dem Auge erkennbar.
In Anbetracht des deutlich höheren Modulus der Vita (im Vergleich zur erwähnten Tageslinse) kann es bei Trägern somit zu erheblichen Schwierigkeiten im Tagesverlauf (wie bei mir) kommen.

http://up.picr.de/28392256wy.jpg

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1012
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon Saibaba » Dienstag 21. Februar 2017, 23:01

Ja, ok. Die Diskussion kann man anstellen, hilft aber dem-/denjenigen, der/die mit der Kl nicht zurechtkommt/-kommen, auch nicht weiter. Also nimmt man ein anderes Produkt und gut ist.

chriss
Beiträge: 18
Registriert: Montag 13. Februar 2017, 20:43

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon chriss » Donnerstag 16. März 2017, 21:41

Genau!

Wen es interessiert (in Ergänzung zu meinem Post vom 21.02.2017):
Hier ein Foto einer dehydrierten Linse aus dem Silikon-Hydrogel Material Comfilcon A.
Wie man sieht, ändert sich die Form an sich kaum, es sind keine Falten oder Hügel wie bei der Vita zu sehen.
Da beide Linsentypen ähnlich viel Wasser enthielten, hat der Durchmesser nach der Dehydrierung in beiden Fällen kaum abgenommen.
Auch in der Mittendicke ist Comfilcon A nur 0,01 mm dicker.
Somit sind die beiden Materialen an sich recht gut vergleichbar, unterscheiden sich aber sehr deutlich im Verhalten bei Dehydrierung.

http://up.picr.de/28611404kt.jpg

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2185
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon Eberhard Luckas » Donnerstag 16. März 2017, 21:55

Moin,

Die Verformung bei einer getragenen KL nach Dehydrierung ist ganz normal, weil schon Ablagerungen vorliegen, wenn auch nur gering. Wenn man vergleichen will, muss man fabrikneue KL nehmen.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

Zoom
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 11:53

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon Zoom » Donnerstag 16. März 2017, 22:40

chriss hat geschrieben:
Im konkreten Fall hat eine Studie im Dezember 2016 ergeben, dass bei 32 Probanden mit gesunden Augen in nahezu der Hälfte der Fälle diverse "Hornhautbefunde" negativer Art diagnostiziert wurden (nach nur 6 Stunden Tragezeit dieser Linse und bei "guter" subjektiver Verträglichkeit). Mit dem finalen Ergebnis, dass keine positive Abgabefähigkeit gegeben sei!


Lieben Dank.


Hallo Chriss,

diese Studie ineressiert mich.
Kannst du bitte die Quelle veröffentlichen?

MfG
Zoom

chriss
Beiträge: 18
Registriert: Montag 13. Februar 2017, 20:43

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon chriss » Donnerstag 16. März 2017, 22:52

Bitte per privater Nachricht kurz den eigenen Hintergrund mitteilen (z.B. Erfahrungsträger, Anpasser, Laie usw.) und ob ev. mit einem Feedback zu rechnen ist! Feedback ist natürlich kein Muss.
Der Link zur Studie wird dann per privater Nachricht mitgeteilt und sollte erstmal auch vertraulich bleiben.

Zoom
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 11:53

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon Zoom » Donnerstag 16. März 2017, 23:33

chriss hat geschrieben:Bitte per privater Nachricht kurz den eigenen Hintergrund mitteilen (z.B. Erfahrungsträger, Anpasser, Laie usw.) und ob ev. mit einem Feedback zu rechnen ist! Feedback ist natürlich kein Muss.
Der Link zur Studie wird dann per privater Nachricht mitgeteilt und sollte erstmal auch vertraulich bleiben.

:?: :?: :?:
Welches Ziel glauben Sie denn zu erreichen?

Gruß
Zoom

ronja
Beiträge: 1790
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon ronja » Freitag 17. März 2017, 01:57

@ chriss:
Was soll der Quatsch?
Ist es eine Studie oder das größte Geheimnis der Menschheit?
Du möchtest hier so viele Informationen abstauben wie nur möglich. Wirst du aber nach einer Quelle gefragt, machst du auf höchst geheimnisvoll.

Und wenn du dich auch nur etwas mit diesem Forum beschäftigen würdest, dann wüsstest du, was die schwarze Farbe des Usernamen bedeutet.

starry_night
Beiträge: 896
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon starry_night » Freitag 17. März 2017, 09:45

Es ist auf jeden Fall keine Studie, die ein Peer Review erfolgreich durchlaufen hat. Die wäre nämlich öffentlich, und man müsste hier nicht so rumeiern. Mit anderen Worten: wertlos.
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8306
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon vidi » Freitag 17. März 2017, 12:56

Hier kann man alles nachlesen:
http://www.kontaktlinsenforum.de/viewto ... f=2&t=8779
Anscheinend macht er die Studie für sich....

Und Vorsicht mit den Post´s von "betzner" der tut nur so als wenn er vom Fach wäre.
Gruß
Vidi

"Egal wie traurig Du bist, im Kühlschrank brennt immer ein Licht für Dich."

ronja
Beiträge: 1790
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon ronja » Freitag 17. März 2017, 13:10

Hi Vidi,

ja der Thread ist mir bekannt.
Vom Kontaktlinsenforum halte ich persönlich nicht viel. Sehr viel schlaues Gerede und nichts dahinter.

LG,
Ronja

Linserich
Beiträge: 1174
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 18:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon Linserich » Freitag 17. März 2017, 14:52

ronja hat geschrieben:Vom Kontaktlinsenforum halte ich persönlich nicht viel. Sehr viel schlaues Gerede und nichts dahinter.


Das Kontaktlinsenforum ist hauptsächlich gedacht und konzipiert als Erfahrungsaustausch unter KL-Trägern. Mag sein, daß nicht gar alles ganz fachlich korrekt ausgedrückt wird.
Überwiegend sind es KL-Anfänger und Umsteiger die hier meist ihre Fragen in der 'Eingewöhnungszeit' haben und unterstützt werden im Durchhalten mit dem Rat der 'alten Hasen'. Davon profitieren dann sicher auch die Anpasser und Optiker, wenn der Kunde motiviert wird!

Schlaues Gerede kommt vielleicht auch mal vor, aber die Unterstützung von kompetenten Fachleuten im KL-Forum wird jederzeit sehr gerne angenommen!

Benutzeravatar
Karoshi
Beiträge: 1201
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 11:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Acuvue Vita kaum verträglich

Beitragvon Karoshi » Freitag 17. März 2017, 18:16

Ich hab mich da jetzt etwa eine Stunde aufgehalten in diesem Forum (an meinem freien Nachmittag)... da wird mit totaler Selbstsicherheit derartiger Mist verzapft, dass ist teilweise Körperverletzung.
Aber lieber irgendwelchen anonymen Personen im Internet trauen die mit ein Paar Fachwörtern um sich werfen als einer ausgebildeten und geprüften Fachkraft mit fundiertem Wissen und Erfahrung.

Allein schon ein Unterforum "Kaufberatung" ist absurd.
Es geht verdammt nochmal um Kontaktlinsen, ein Medizinprodukt direkt auf einer Schleimhaut getragen und nicht um Akkuschrauber!
Der Name der Linsen ist EGAL, das Marketinggewäsch der Hersteller ist EGAL.
Gute Sicht, bequemes Gefühl, einfaches Handling sind ein winziger Teilaspekt. Aber nur die kann man im Selbstversuch beurteilen. Alles andere nicht. Kann nur eine Fachkraft, wird aber nicht akzeptiert, weil die wollen ja nur verkaufen...

Aber Selbstverstümmelung ist ja nicht verboten. Wütend werde ich aber wenn solche Heinis dann mit zerballerten Augen beim Arzt aufschlagen und das Gesundheitssystem belasten weil sie zu geizig/blöd/faul waren.

So. Ich geh jetzt mit dem Junior auf den Spielplatz...
Des Menschen Leben gleicht der Brille. Man macht viel durch. -- Heinz Erhardt
staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister FFA München 2011


Zurück zu „Frage zur Kontaktlinse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast