Multifokale Kontaktlinse bei stark einseitigem Sehen

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Kontaktlinse. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Klaus3001
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 11:33

Multifokale Kontaktlinse bei stark einseitigem Sehen

Beitragvon Klaus3001 » Dienstag 1. März 2016, 17:47

Hallo,

seit vielen Jahren trage ich Kontaktlinsen, um meine Kurzsichtigkeit zu korrigieren. Ich komme damit sehr gut zurecht.

Altersbedingt wird das Sehen im Nahbereich für mich allerdings immer schwieriger. Deshalb habe ich einen Optiker aufgesucht, um multifokale Kontaktlinsen anpassen zu lassen, leider ohne Erfolg. Bei mir liegt das besondere Problem vor, dass ich von Geburt an auf dem rechten Auge nicht die volle Sehkraft habe (ca. 60%). Mit dem rechten Auge allein kann ich auch bei optimal eingestellter Sehschärfe weder vernünftig lesen noch Autofahren o.ä. Das linke Auge liegt bei annähernd 100%.

Als der Optiker dies festgestellt hat, sagte er, dass die Anpassung multifokaler Linsen nach seiner Erfahrung eher aussichtslos sei. Mit den Probelinsen (3 Stück) konnte ich zwar im Nahbereich einwandfrei lesen, hatte jedoch beim Sehen in der Ferne erhebliche Einschränkungen.

Besteht wirklich keine Hoffnung? Meine Werte sind:
Links: -3,25, cyl. -0,75, AX 180, BC 8.7, DIA 14.5
Rechts: -2,75, BC 8.6, DIA 14.0, kein Zylinder.

Gibt es eigentlich auch multifokale Kontaktlinsen mit Zylinder? Alle Probelinsen waren ohne entsprechende Korrektur.

Für Einschätzungen dieser Situation - positiv oder negativ - wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2016
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Multifokale Kontaktlinse bei stark einseitigem Sehen

Beitragvon Onkel Bob » Dienstag 1. März 2016, 18:13

klar gibbet die - aber auch diese multifokalen kl's basieren auf dem simultan-prinzip und dazu benötig man(n) halt zwo äugelchen... :? ...und wenn bei dir das eine nicht ganz mitspielt sieht es auch nach meiner erfahrung eher mau aus... :(

ggf wäre ein 'veraltetes' korrektionsprinzip namens monovision was für dich...einfach mal deinen anpasser fragen.

gutes gelingen wünscht

onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Multifokale Kontaktlinse bei stark einseitigem Sehen

Beitragvon benkhoff » Dienstag 1. März 2016, 18:38

"eher mau" würd ich auch so sagen... mit Gleitsichtgläsern wären Sie erfahrungsgemäß "zufriedener", obwohl das auch kein Zuckerschlecken wird. Ist immer ein Problem wenn die Augen mehr als 30% differieren...
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

Benutzeravatar
Saibaba
Beiträge: 1014
Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 13:18
Wohnort: 42853 Remscheid, Alleestr. 71

Re: Multifokale Kontaktlinse bei stark einseitigem Sehen

Beitragvon Saibaba » Dienstag 1. März 2016, 18:59

Äh, Onkel Bob. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Monovision geht nur bei gleichwertigen Sehleistungen der Augen und wird in diesem Fall nicht funktionieren. Meines Erachtens sollte ein versierter Anpasser eine Anpassung mit formstabilen KL, Multifokal, oder auch mit Nahsegment, im Simultanverfahren probieren. Der Zylinder von 0,75 dpt sollte damit auch gut zu korrigieren sein.

Benutzeravatar
Onkel Bob
Beiträge: 2016
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:56
Wohnort: Köln, schönste Stadt Deutschlands...;-)
Kontaktdaten:

Re: Multifokale Kontaktlinse bei stark einseitigem Sehen

Beitragvon Onkel Bob » Mittwoch 2. März 2016, 11:28

jo - die 'erfolgsaussichten' sind bescheiden... :wink: ...aber wie schon getextet: der klaus soll am besten noch mit seinem anpasser 'ins gebet'...

fromme grüße
onkel bob
...es ist nicht so wie du denkst...

Klaus3001
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 11:33

Re: Multifokale Kontaktlinse bei stark einseitigem Sehen

Beitragvon Klaus3001 » Samstag 2. Juli 2016, 11:30

Hallo zusammen,

es gibt gute Nachrichten: Es funktioniert doch. Habe in meinem starken Auge eine multifokale Linse, Typ D, in meinem schwachen Auge eine normale Kontaktlinse. Damit kann ich wieder ganz gut lesen, ohne eine Beeinträchtigung beim Sehen in die Ferne zu haben. Das Nahsehen klappt zwar nicht so gut wie mit einer multifokalen Linse Typ N, aber doch sehr viel besser als mit normalen Kontaklinsen.

Es gibt also Hoffnung für Fälle wie mich (die wohl nicht ganz so selten sind).

Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Multifokale Kontaktlinse bei stark einseitigem Sehen

Beitragvon benkhoff » Samstag 2. Juli 2016, 13:33

hallo Klaus,
Glück gehabt, Super! Vielen Dank fürs feedback und Alles Gute :wink:
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y


Zurück zu „Frage zur Kontaktlinse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast