Was sieht man mit der Spaltlampe?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Kontaktlinse. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
starry_night
Beiträge: 899
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon starry_night » Mittwoch 16. Dezember 2015, 16:11

Hallo!

Ich habe mal eine Frage an die kontaktlinsenanpassenden Optiker hier. Ihr arbeitet doch sicher alle mit der Spaltlampe, um den Sitz der KL zu überprüfen usw. Meine Frage ist, was kann man bei einer Untersuchung mit der Spaltlampe sehen und was nicht?

- Kann man sehen, ob eine weiche, harte ode gar keine KL im Auge ist? Kann man die Stärke abschätzen (nicht auf die Dioptrie genau, nur grob)?

- Wie viel vom Innnenleben des Auges kann man sehen? Erkennt man, ob einem Katarakt-Patienten eine IOL implantiert wurde und ob diese richtig sitzt?

Zu 2: Mir ist klar, dass die zweite Frage eigentlich nicht ins Aufgabenfeld eines Optikers gehört, und schon gar nicht gehört es zu Euren Aufgaben, derartige Diagnosen zu stellen. Aber vielleicht kann ja jemand trotzdem im ungezwungenen Rahmen des Forums was dazu sagen, was man grundsätzlich mit Spaltlampe, ohne Weittropfen sehen kann.

Vielen Dank! :)
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

ronja
Beiträge: 1794
Registriert: Montag 15. April 2013, 10:52

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon ronja » Mittwoch 16. Dezember 2015, 16:16

Hi starry_night,

bin zwar kein Optiker,
aber ich bin Linsenträger. Und ich habe früher meine formstabilen Linsen im Auge gesehen wenn ich in den Spiegel geguckt habe, und die weichen Linsen sehe ich ebenfalls. Auch bei meinen Kollegen.
Denke nicht, dass man da überhaupt eine Spaltlampe nur im Ansatz benötigt.

Zum Stärke abschätzen kann ich nichts sagen :)

LG,
Ronja

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6177
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon Distel » Mittwoch 16. Dezember 2015, 17:00

.
....faszinierend ein Auge mit so einem Instrument zu betrachten. :D

Unser Dozent musste uns mehrfach nach dem Ende der Unterrichtsstunde auffordern den KL-Raum zu verlassen, als wir im Rahmen der Praktika diese Geräte erstmalig benutzen durften. Keiner wollte Pause machen !!!!!
....ein ganz komplexes Thema :lol:
Letztlich sollte auch der ganze anatomische Aufbau des Auges bekannt sein, damit das Gesehene zugeordnet werden kann.

Die Informationen des nachfolgenden Links geben schon mal einen guten Überblick
http://www.der-augenoptiker.de/allgemei ... messungen/
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

Benutzeravatar
nixblicker
Beiträge: 1648
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 15:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon nixblicker » Mittwoch 16. Dezember 2015, 17:03

was man sieht, hängt vomjeweiligen betrachter ab, und von der verwendeten Spaltlampe.

Auf den ersten blick erkennt man natürlich, ob eine KL auf dem auge sitzt. Hart oder weich sollte man auch unterscheiden können. Man kann den Tränenfilm betrachten, und dessen zusammensetzung. Bindehaut, blutgefäße, Zustand der Hornhaut, mit Hilfe von bestimmten farbstoffen kann man auch sehen, in welchem Zustand die obersten Zellschichten von Horn- und Bindehaut sind. mit bloßem Auge kann man zumindest abschätzen, wie trübe die Augenlinse ist.

Dioptiren einer KL kann man nicht mit einer Spaltlampe schätzen oder messen.

Mit einer zusätzliche aufweitlinse kann man dann noch den Augenhintergrund betrachten, dies erfordert aber viel Erfahrung, und wird meist von Augenärzten durchgeführt, da diese die Pupille großtropfen dürfen.

Kein Anspruch auf vollständigkeit, war das, was mir eben so einfiel.
Schau doch mal rein: www.glashaus-bremerhaven.de

Benutzeravatar
Snipera
Beiträge: 2252
Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 09:18
Wohnort: Niederösterreich / Weinviertel / Mistelbach
Kontaktdaten:

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon Snipera » Mittwoch 16. Dezember 2015, 18:14

Die seriöse Beantwortung dieser Frage, sprengt den Rahmen eines Forums.
Ich könnte nun eine Liste hier posten (Einstellung <> sichtbar wird... -> Lichtwinkel <> Blickwinkel <> Brennpunkt/Sehabstand <> sichtbare Bereiche und deren Normalzustände bzw. Veränderungen), aber es ist so gespickt mit Fachbegriffen, dass dies nichts bringen würde.

Ich gebe hier eine nicht fachliche, dafür ehrliche Antwort auf die Frage:
Man kann viel sehen und viel erkennen

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon prüflingsprüfer » Mittwoch 16. Dezember 2015, 18:49

Snipera hat geschrieben:Die seriöse Beantwortung dieser Frage, sprengt den Rahmen eines Forums.
Ich könnte nun eine Liste hier posten (Einstellung <> sichtbar wird... -> Lichtwinkel <> Blickwinkel <> Brennpunkt/Sehabstand <> sichtbare Bereiche und deren Normalzustände bzw. Veränderungen), aber es ist so gespickt mit Fachbegriffen, dass dies nichts bringen würde.

Ich gebe hier eine nicht fachliche, dafür ehrliche Antwort auf die Frage:
Man kann viel sehen und viel erkennen


bloß die Stärke einer Linse kaum....
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Traumtänzerin
Beiträge: 3607
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon Traumtänzerin » Mittwoch 16. Dezember 2015, 19:33

Mich würde diese Frage noch brennend interessieren, auch wenn sie natürlich mehr die Arbeit des Augenarztes als die des Optikers betrifft:
starry_night hat geschrieben:- Wie viel vom Innnenleben des Auges kann man sehen? Erkennt man, ob einem Katarakt-Patienten eine IOL implantiert wurde und ob diese richtig sitzt?

Also: Kann ein Augenarzt, wenn er keinerlei Vorbefunde hat, einem Auge ansehen, ob es aphak ist, die natürliche Linse enthält oder mit einer IOL versorgt wurde?
"Nicht jeder der träumen und tanzen kann ist ein TRAUMTÄNZER :mrgreen:"... (c) by Klaus Nerlich

I want it all, I want it all, I want it all - and I want it NOW! (und wenn das nicht klappt: Time is on my side...)

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2185
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon Eberhard Luckas » Mittwoch 16. Dezember 2015, 19:43

Moin,
Alles das kann man mit der Spaltlampenuntersuchung erkennen. Auch Augenoptiker sollten das sehen können.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

starry_night
Beiträge: 899
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon starry_night » Donnerstag 17. Dezember 2015, 12:28

Vielen Dank! Ihr bestätigt mir das, was ich eigentlich sowieso vermutet habe. Nach meiner jüngsten Augenarzt-Erfahrung wollte ich mich aber nochmal rückversichern. Mir wurde nämlich vor ein paar Tagen diagnostiziert, dass sich meine IOL verschoben hätte. Nur habe ich gar keine IOL.
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7401
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon DI Michael Ponstein » Donnerstag 17. Dezember 2015, 12:48

starry_night hat geschrieben:..... Mir wurde ...diagnostiziert, dass sich meine IOL verschoben hätte. Nur habe ich gar keine IOL.


ein echter brüller!!!! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm

Robin
Beiträge: 1684
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon Robin » Donnerstag 17. Dezember 2015, 13:09

OK, nur mit der Spaltlampe und ohne die Pupille weit zu tropfen und ohne vorher eine Visusbestimmung durchzuführen könnte natürlich ein solcher Verdacht mal kurzfristig aufkommen - aber das ist doch wohl ehr eine ungewöhnliche Kombination!

starry_night
Beiträge: 899
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon starry_night » Donnerstag 17. Dezember 2015, 13:58

Visusbestimmung wurde zuvor von der Arzthelferin im Schnelldurchgang gemacht (kamen beidseitig etwa 25% raus), der hatte ich auch meine Brillen und Kontaktlinsen erläutert, ebenso wie schriftlich auf dem Anamnesebogen. Das Wort Starbrille fiel in dem Kontext auch mehrfach. Bei Visustest und Untersuchung trug ich übrigens Kontaktlinsen.

Naja, ich bin um eine Anekdote reicher und habe einen neuen Ex-Augenarzt :lol: :lol: :lol:
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Robin
Beiträge: 1684
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon Robin » Donnerstag 17. Dezember 2015, 14:33

Abgesehen davon, das es wirklich Aphake (also ohne die natürliche Linse und ohne IOL) wirklich nur sehr selten gibt, gehe ich mal davon aus, das parktisch keiner davon einen Visus von 0,25 hat (OK, vielleicht einer in Deutschland), also muß wohl entweder eine Brille auf der Nase sitzen (das sollte dann wohl jeder sehen) oder eben ein CL auf dem Auge (sollte jeder vom Fach sehen können) (oder eben doch eine IOL im Auge -aber zumindest einigermaßen da, wo sie hingehört!). Ich befürchte einmal, das da Ihr Zusatz bei der Berufsbezeichnung in diesem Fall nicht unverdient ist!

starry_night
Beiträge: 899
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon starry_night » Donnerstag 17. Dezember 2015, 15:17

OK, also der Arzt hätte auf jeden Fall die KL im Auge sehen müssen, hatte aber keine Chance zu erkennen, dass diese +18 Dioptrien hat und nicht nur eine leichte Fehlsichtigkeit (die ja trotz IOL sein kann) korrigiert. Dass er eine IOL dazuphantasiert hat, noch dazu mit falschem Sitz, lässt sich aber nur erklären, indem er selbst mal dringend zum Augenarzt oder Optiker müsste und/oder im Studium gut geschlafen hat.

Richtig verstanden?
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery

Robin
Beiträge: 1684
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: Was sieht man mit der Spaltlampe?

Beitragvon Robin » Donnerstag 17. Dezember 2015, 16:30

starry_night hat geschrieben:OK, also der Arzt hätte auf jeden Fall die KL im Auge sehen müssen, hatte aber keine Chance zu erkennen, dass diese +18 Dioptrien hat und nicht nur eine leichte Fehlsichtigkeit (die ja trotz IOL sein kann) korrigiert. Dass er eine IOL dazuphantasiert hat, noch dazu mit falschem Sitz, lässt sich aber nur erklären, indem er selbst mal dringend zum Augenarzt oder Optiker müsste und/oder im Studium gut geschlafen hat.

Richtig verstanden?

nicht so laut sagen, aber: Stimmt!


Zurück zu „Frage zur Kontaktlinse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast