Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Kontaktlinse. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
seekater
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 22:08

Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon seekater » Freitag 30. Oktober 2015, 17:54

Hallo zusammen,

ich bin ein relativ neuer Kontaktlinsenträger, der schon seit 5 Monaten vergeblich nach den perfekten Linsen sucht. Ich habe schon einige weiche Kontaktlinsen hinter mir: Purevision 2 HD, Air Optix und Acuvue Oasys - jeweils die torische Variante, weil ich neben meiner leichten Kurzsichtigkeit noch eine geringe Hornhautverkrümmung habe. Obwohl ich eigentlich alle genannten Linsen gut vertrage, sind sie einfach nicht passend zu meinen Augen. Die eine hinterlässt nach stundenlangem Tragen einen roten Abdruck auf meiner Bindehaut (Air Optix), die andere korrigiert meinen Astigmatismus nicht wie erwartet (Acuvue Oasys), und die andere rutscht schon nach einem leichten Reiben hinter das Auge (Purevision 2 HD).

Da ich kurz vor dem Verzweifeln war, entschied ich mich zu einem Kontaktlinsenstudio zu gehen, wo ich von einer Augenärztin untersucht wurde. Dort wurde mein Auge genauestens vermessen. Es kam heraus, dass ich eine zu flache Hornhaut habe (BC-Wert: 9,2 / 9,5) und die Acuvue Oasys einfach zu fest auf meinem Auge sitzt und den Stoffwechsel verhindert. Dies verwunderte mich, da ich diese Linsen eigentlich ganz gut vertrage und damit kaum Reizungen bekam. Der einzige Nachteil war bei der Linse, dass sie meinen Astigmatismus nicht genau korrigierte und ich verzerrt sah.

Nun zu meiner Problematik:

Die Ärztin wollte mir nach dieser Erkenntnis, eine 1/2-jährliche Individuallinse anpassen. Damit würde ich eine genau meinem Auge zugeschnitte Linse mit einem hohem BC-Wert tragen. Das Problem: die Linse wäre dicker als die normalen Linsen und eine zu dicke Linse wäre, denke ich, sehr unangenehm. Zudem wäre eine Monatslinse viel günstiger, wenn mal eine Linse reißt oder einfach verloren geht. Bei der Halbjahreslinse muss man die Linse sehr gut pflegen und genau aufpassen. Daher hat mir die Ärztin eine neue Probelinse von Woehlk bestellt - Contact Air toric - die zwar auch einen geringen BC-Wert (8,6) hat aber der Stoffwechsel scheinbar besser als bei Acuvue Oasys sein sollte. Nun bin ich seit 1 Woche beim Testen und siehe da: damit sehe ich perfekt! Alles scharf und unverzerrt. Leider bekomme ich aber manchmal einen leichten Kopfweh, ich denke, dass das wegen den Kontaktlinsen kommen. Vermutlich liegt die Linse immer noch zu fest auf meinem Auge? Außerdem mache ich mir wegen dem hohen Wassergehalt (69 %) sorgen. Da ich trockene Augen habe und im Urlaub bei hohen Temparaturen schon die Night&Day-Linsen in meinem Auge austrockneten, bin ich mir gar nicht so sicher, ob die Contact Air bei einer hohen Temparatur durchhält oder mich im Stich lässt.

Was sind so eure Erfahrungen? Soll ich lieber eine Haljbahreslinse anpassen lassen oder soll ich die Contact Air toric verwenden? Was würdet ihr machen?

Ich freue mich auf eure Ratschläge.

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8405
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon vidi » Freitag 30. Oktober 2015, 18:22

Es gibt auch Monatslinsen und 3-Monatslinsen, die flachere Radien haben. Frag doch mal deine Anpasserin nach Linsen von Markennovy.
Woher willst du wissen, dass die Jahreslinse dicker und unangenehmer zu tragen ist, wenn du es noch nicht ausprobiert hast?
Und wenn die Linse dicker ist, dann bewegt sich das im Bereich von 100tel Millimeter.
Zuletzt geändert von vidi am Freitag 30. Oktober 2015, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Rcihtung ändern kann." (Francis Picaba)

optiIRL
Beiträge: 218
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2013, 15:05
Wohnort: Nürnberg

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon optiIRL » Freitag 30. Oktober 2015, 18:22

Hallo seekater,
Frag doch bei dem Kontaktlinseninstitut mal nach ob sie auch Kontaktlinsen der Firmen Bach Optic oder Markenovy besorgen können. Bei beiden Anbietern gibt es auch Monatslinsen in individuellen Konfigurationen. Bei Bach Optic günstiger, dafür bei Markenovy in deutlich größerer Bandbreite an Passformen und vor allem Dioptrien und in unterschiedlichen Materialien.
Zuletzt geändert von optiIRL am Freitag 30. Oktober 2015, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.

optiIRL
Beiträge: 218
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2013, 15:05
Wohnort: Nürnberg

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon optiIRL » Freitag 30. Oktober 2015, 18:23

Vidi war um einen Ticken schneller.

seekater
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 22:08

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon seekater » Freitag 30. Oktober 2015, 18:46

Danke für die schnelle Antworten, ich werde meine Anpasserin darauf ansprechen! Da ich mittlerweile auch mit den Monatslinsen Contact Air trockene Augen bekomme, muss ich wohl unbedingt eine Individuallinse mit höherem BC-Wert anpassen lassen. Ich glaube, dass die Linsen mit geringer Basiskurve mein Auge kaum mit Sauerstoff versorgen können. Daher neige ich mittlerweile zu den 3-Monatslinsen/Halbjahreslinsen.

Wie ist denn die Qualität der Individuallinsen im Vergleich zu den Standardlinsen? Die speziell angefertigten Linsen haben generell einen höheren Wassergehalt und eine geringere Sauerstoffdurchlässigkeit, wenn man sie mit den Monatslinsen aus Silikon-Hydrogel vergleicht (Wassergehalt ca. 33 - 39 %, dk-Wert über 100). Die Halbjahreslinsen werden doch wegen des höheren Wassergehalts schneller in meinem Auge austrocknen, oder? Selbst die Monatslinsen trockneten manchmal in meinem Auge aus :?

Benutzeravatar
vidi
Beiträge: 8405
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 14:56
Wohnort: Hier ist das Ruhrgebiet!!!

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon vidi » Freitag 30. Oktober 2015, 19:06

Warum so skeptisch. Markennovy hat sehr innovative Materialien. Und der Dk-Wert ist auch nicht der der einzige seelig machende Faktor.
Es kommt immer auf die Kombination aller Parameter an.
Gruß
Vidi

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Rcihtung ändern kann." (Francis Picaba)

Benutzeravatar
Luigi Vercotti
Beiträge: 485
Registriert: Dienstag 7. September 2010, 15:54
Wohnort: Lontano d´Italia

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon Luigi Vercotti » Samstag 31. Oktober 2015, 12:41

vidi hat geschrieben:Warum so skeptisch. Markennovy hat sehr innovative Materialien. Und der Dk-Wert ist auch nicht der der einzige seelig machende Faktor.
Es kommt immer auf die Kombination aller Parameter an.


Volle Zustimmung.
Die Suche nach perfekten Linse kann nur über einen Profi funktionieren. Selbstrecherche führt oft in eine Sackgasse weil notwendiges Hintergrundwissen fehlt. Markennovy ist erste Wahl, was Individuallinsen betrifft! Aber auch andere Hersteller bieten da einiges.

Gruß
Luigi

seekater
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 22:08

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon seekater » Sonntag 15. November 2015, 20:54

Danke für eure Ratschläge. Ich möchte euch vom aktuellen Stand informieren:

Meine Anpasserin hat nach einem 1-monatigen Probetragen den Sitz der Kontaktlinsen kontrolliert und fand diesen im linken Auge super - sie hätte mit diesem guten Sitz gar nicht gerechnet - und im rechten Auge würde die Linse etwas fest sitzen. Sie hat erwähnt, dass dies nicht den gesamten Rand betrifft sondern nur ca. 1/3 des Randes, wo sich die Linse an der Hornhaut "festsaugt", da mein rechtes Auge sehr trocken ist. Aber für eine tägliche Tragezeit von 10 - 12 Stunden wäre dies ihrer Meinung nach akzeptabel. Ich sollte zwischendurch nachbenetzen und nach max. 12 Stunden die Kontaktlinsen absetzen und 1 - 2 Tage Pause in der Woche machen. Eine Halbjahreslinse würde ihrer Meinung nach nicht besser sitzen, da die individuellen Kontaktlinsen ja dicker sind und dadurch nicht besonders für trockene Augen geeignet sind.

Zudem hat mir meine Anpasserin ein Wasserstoffperoxid-Pflegemittel mit dem Namen "Concare Sept" mitgegeben, mit dem ich sehr zufrieden bin. Zuvor verwendete ich eine Kombilösung - Biotrue. Dass das Pflegemittel der Grund für meine dauerhaft gereizten und geröteten Augen waren, hätte ich zuvor gar nicht glauben können. Denn seitdem ich auf Wasserstoffperoxid umgestiegen bin, hatte ich kein einziges Mal gereizte Augen! Ich bin super zufrieden damit und habe ein besseres Gefühl, da ich meinen Augen nicht mit Konservierungsmittel schade.

Alles schön und gut, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass die flache Basiskurve und der hohe Wassergehalt der Kontaktlinse auf Dauer meinen Augen schaden werden.
Daher wollte ich inzwischen Purevision HD 2 Toric eine zweite Chance geben und habe mir ein Probelinsenpaar vom Internet bestellt. Diese Linsen vertrage ich auch sehr gut, und aufgrund des festeren Materials kann ich sie leichter ins Auge einsetzen. Ein Augenoptiker hat den Sitz kontrolliert und fand alles in Ordnung. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Purevision-Linsen aufgrund der flächeren Beschaffenheit langfristig meinen Augen weniger Schaden zufügen können. Zum Vergleich: Contact Air toric hat eine Basiskurve von 8,6 BC und Purevision 2 HD toric 8,9 BC. Bei meinen sehr flachen Augen wäre ja zumindest theoretisch die Purevision geeigneter. Außerdem hat sie einen höheren dk-Wert. Zudem könnte ich diese am Tag mehr als 12 Stunden tragen. Ich stehe also wieder vor einem Dilemma und weiß nicht für welche Linse ich mich entscheiden soll. Weiterhin beschäftigt mich die Frage des Wassergehalts, was ist besser: Kontaktlinse mit geringerem oder höherem Wassergehalt? Zum Vergleich: Contact Air hat einen Wassergehalt von 69 % und Purevision 36 %. Im Hochsommer würde ja die Contact Air im Auge austrocknen?

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon prüflingsprüfer » Montag 16. November 2015, 08:12

seekater hat geschrieben:..habe mir ein Probelinsenpaar vom Internet bestellt....

seekater hat geschrieben:...Außerdem hat sie einen höheren dk-Wert. Zudem könnte ich diese am Tag mehr als 12 Stunden tragen. Ich stehe also wieder vor einem Dilemma und weiß nicht für welche Linse ich mich entscheiden soll. Weiterhin beschäftigt mich die Frage des Wassergehalts, was ist besser: Kontaktlinse mit geringerem oder höherem Wassergehalt? Zum Vergleich: Contact Air hat einen Wassergehalt von 69 % und Purevision 36 %. Im Hochsommer würde ja die Contact Air im Auge austrocknen?


am besten machst du eine Doodle-Umfrage und läßt das Internet abstimmen :mrgreen:

seekater hat geschrieben:...
Ich bin super zufrieden damit und habe ein besseres Gefühl, da ich meinen Augen nicht mit Konservierungsmittel schade...


seekater hat geschrieben:Alles schön und gut, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass die flache Basiskurve und der hohe Wassergehalt der Kontaktlinse auf Dauer meinen Augen schaden werden.


Was ist nur mit deinen Gefühlen los ?

Du hast deine Anpasser vor Ort und wenn du denen nicht traust oder du mit deinen Gefühlen nicht klar kommst,
was sollen / können wir da helfen ?
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Distel
Beiträge: 6279
Registriert: Mittwoch 23. März 2011, 15:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon Distel » Montag 16. November 2015, 12:24

@ PP
Genau so ist es! :D
Nemo me impune lacessit - Niemand reizt mich ungestraft

seekater
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 22:08

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon seekater » Dienstag 17. November 2015, 00:36

Ich habe nur wissenschaftliche Fragen gestellt. Ich habe sehr viel Interesse an Kontaktlinsen und möchte mich für die beste entscheiden. Vielleicht klingt das wie verrückt aber ich liebe einfach alles rundum Kontaktlinsen, von Reinigung bis Handling. Irgendwie fühle ich mich gut dabei :) So viel dazu aber ich habe oben so viele interessante Fragen gestellt. Was ihr für mich machen könnt? Mich evtl. aufklären, da ich nicht so viel Erfahrung beim Kontaktlinsentragen habe?

Ich werde ersteinmal die Contact Air kaufen aber falls ich mit denen nicht klar kommen sollte hole ich mir die PureVision.

wörterseh
Beiträge: 6417
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Monatslinse mit geringem BC-Wert oder Individuallinse?

Beitragvon wörterseh » Dienstag 17. November 2015, 10:21

seekater hat geschrieben:Ich werde ersteinmal die Contact Air kaufen aber falls ich mit denen nicht klar kommen sollte hole ich mir die PureVision.

:? :shock: :? ...vielleicht lieber keine Selbstversuche!
(Stell dir einfach vor, jemand würde einfach alle möglichen Medikamente 'durchprobieren'... einfach so aus Interesse, weil er diese pharmazeutischen Produkte besonders interessant findet)
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.


Zurück zu „Frage zur Kontaktlinse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Horst und 2 Gäste