Verwirrende Augenwerte?

Haben Sie eine Frage an den Augenoptiker zu Ihrer Kontaktlinse. Stellen Sie hier Ihre Frage. (Hinweis: Wir haben hier keine Redaktion. Die Beantwortung Ihrer Fragen werden von Augenoptikern auf freiwilliger Basis durchgeführt. Es besteht kein Anspruch auf eine Beantwortung)
Julie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 9. Oktober 2015, 14:22

Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon Julie » Samstag 10. Oktober 2015, 15:37

Hallo zusammen!
Also ich bin schon seit vielen Jahren Kontaktlinsen(beide Augen -3.0) trägerin. Nun wollte ich mir eine Brille anschaffen. Der Optiker hat natürlich zuerst meine Augen überprüft und sagte dass ich mit den linsen nur etwa 50% sehe und eine Hornhautverkrümung habe besonders auf dem rechten Auge. Folgende Werte habe ich:

Rechts: Sphäre -2,75 Zylinder -3,00 Achse 2°
Links: Sphäre -3,00 Zylinder -1,25 Achse 178°

Mit der neuen Brille komme ich überhaupt nicht klar! Alles war rund, schief. Habe mich nach 3 Wochen immer noch nicht an die gewöhnt und habs aufgegeben. Vom Optiker habe ich dann Testlinsen bekommen und mit denen sehe ich super!
Jetzt wollte ich welche im Internet bestellen doch die Linsen die ich habe haben folgenge Werte:

Rechts: -3,00 / -1,75 / x180
Links: -3,00 / -1,25 / x180

Was brauche ich denn wirklich?

Benutzeravatar
nixblicker
Beiträge: 1665
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 15:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon nixblicker » Samstag 10. Oktober 2015, 15:48

was du wirklich brauchst, sagt dir der optiker vor ort, bei dem du deine linsen auch kaufen solltest, allein schon, um deine augen regelmässig überprüfen zu lassen. das macht im netz nämlich keiner.
Schau doch mal rein: www.glashaus-bremerhaven.de

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon prüflingsprüfer » Samstag 10. Oktober 2015, 15:55

Arme Julie,
die digitale Welt hat dich schon im Griff...

nixblicker hat es schon geschrieben, tu dir den Gefallen und bleib in diesem Fall vor Ort!
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

wörterseh
Beiträge: 6343
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon wörterseh » Samstag 10. Oktober 2015, 16:35

Julie, was hältst du von folgendem Vergleich. Stell Dir vor wir sind in einem MedForum und ich schreibe:
Ich habe seit einigen Monaten Probleme mit Rückenschmerzen. Also bin ich zum Orthopäden und der hat festgestellt, daß aufgrund einer Fehlstellung meiner Füße die Wirbelsäule schon stark angegriffen ist. Ich müsse dringend angepasste orthopädische Schuhe tragen um den Schaden wenigstens zu begrenzen und er hat mir entsprechende verschrieben. Jetzt habe ich mir, weil das billiger ist, im Internet Schuhe bestellt. Rechts eine höheren, links einen flacheren. Liebe medizinische Fachleute, wie lange brauche ich bis wieder alles in Ordnung....

Was glaubst Du Julie, wird funktionieren was ich da auf eigene Faust gestartet habe?
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Julie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 9. Oktober 2015, 14:22

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon Julie » Samstag 10. Oktober 2015, 16:41

Ihr habt das alle falsch verstanden. Die werte der Linsen die ich angegeben habe hat mir der Optiker gegeben. Sie unterscheiden sich aber von den Werten der Brille. Warum?

Benutzeravatar
prüflingsprüfer
Beiträge: 10000
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2008, 09:09
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Kontaktdaten:

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon prüflingsprüfer » Samstag 10. Oktober 2015, 17:03

Vollkorrektion bei diesen Werten mit relativ einfachen Tauschlinsen nicht möglich.
Brillenwerte und KL-Werte unterscheiden sich grundsätzlich wg. Abstand Auge/Korrektionsmittel.
Es gibt eine Vielzahl von KL, aber bei diesen Brillenwerten wird die Auswahl schon geringer...
Augenoptikermeister / ö.b.u.v. Sachverständiger / Heilpraktiker

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. (Asiatisches Sprichwort)

wörterseh
Beiträge: 6343
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon wörterseh » Samstag 10. Oktober 2015, 17:07

Julie hat geschrieben:Ihr habt das alle falsch verstanden. Die werte der Linsen die ich angegeben habe hat mir der Optiker gegeben. Sie unterscheiden sich aber von den Werten der Brille. Warum?

Hab Dich schon verstanden, aber FINGER WEG VOM NETZ!
Du kannst doch gar nicht wissen, ob sich diese Netzlinse genau so verhält wie die dir angepasste. Die Werte können die gleichen sein, aber das heißt noch gar nix!
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Julie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 9. Oktober 2015, 14:22

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon Julie » Samstag 10. Oktober 2015, 17:10

Es handelt sich um einfache Tageslinsen. Dailies

wörterseh
Beiträge: 6343
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 15:01
Wohnort: Kärnten♡Koroška

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon wörterseh » Samstag 10. Oktober 2015, 17:12

Julie hat geschrieben:Es handelt sich um einfache Tageslinsen. Dailies

..und du meinst dann kann nix passieren? ;-)

Doch Julie, sogar sehr viel!
Alle Menschen sind klug -
die einen vorher, die anderen hinterher.

Robin
Beiträge: 1695
Registriert: Freitag 6. November 2009, 10:42
Wohnort: Kiel

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon Robin » Samstag 10. Oktober 2015, 19:01

Julie hat geschrieben:Es handelt sich um einfache Tageslinsen. Dailies

Also wenn es sich um Tageslinsen handelt ist eine bessere Korrektur (cyl rechts) wohl nicht möglich. Das rechte Auge dürfte damit (wenn ich von den aktuellen Brillenwerten ausgehe) noch deutlich unterkorrigiert sein. Ich vermute einmal, das diese Linsen nur als Übergangslösung gedacht waren - insoweit stellt sich natürlich die Frage, ob diese Linsen bereits Kontrolliert und als ok befunden wurden oder ob die entsprechenden Kontrollen noch nicht erfolgten (was ich vermute).

Die Stärkenänderungen zwischen den alten Linsen und der aktuell gemessenen Korrektion deuten aber eindeutig auf eine sehr erhebliche Belastung der Hornhaut durch die alten Linsen (schlechter Sitz!?) hin. Unter diesen Umständen Linsen im Netz zu bestellen ist kaum noch als fahrlässig zu bezeichnen. Im Netz weist du nie, welche Linsen tatsächlich geliefert werden.

Auch wenn man auf den ersten Blick denken sollte, das so etwas "einfaches" wie eine Monatslinsen oder gar eine Tageslinse sich von Typ A zu Typ B nicht wesentlich voneinander unterscheiden sollten, sieht das in der Wirklichkeit doch ganz anders aus. Je nach Linsentyp und Hersteller bestehen die Linsen aus sehr unterschiedlichen Materialien (Sauerstoffdurchlässigkeit, Wassergehalt, Steifigkeit etc.), sind unterschiedlich gestaltet (Rückflächengeometrie, Rückflächenradius, Randgestaltung, Durchmesser etc.) und haben (für den cylinder) unterschiedliche Arten der Stabilisierung etc.. Dadurch können sie sich auf dem Augen auch ganz unterschiedlich verhalten ohne das der Linsenträger dies unbedingt gleich merken muss. Dieses Risiko bei einem bereit deutlich vorbelasteten Auge??? Ein absolutes No-Go!

Julie
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 9. Oktober 2015, 14:22

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon Julie » Samstag 10. Oktober 2015, 19:52

Ich will doch nur wissen warum ich die Linse für das rechte Auge mit Achse 180° bekommen habe obwohl mein wert 2° ist? Und die Linse mit dem Wert auch gibt. Genau die gleiche Matke wie mir der Optiker gegeben hat.

Benutzeravatar
Eberhard Luckas
Beiträge: 2215
Registriert: Sonntag 16. Mai 2004, 14:37
Wohnort: Brunsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon Eberhard Luckas » Samstag 10. Oktober 2015, 21:52

Nur exakt individuelle KL gibt es in allen Achsenlagen.
Viele Grüße
Eberhard
Augenoptikermeister

optikmichel
Beiträge: 195
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 11:19

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon optikmichel » Samstag 10. Oktober 2015, 23:03

Oh je, KL Anpassung und Beratung übers Netz, das wird nix !!!

Benutzeravatar
nixblicker
Beiträge: 1665
Registriert: Montag 26. Juli 2010, 15:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon nixblicker » Sonntag 11. Oktober 2015, 08:22

nur zur info warum hier niemand klar antworten wird:

Keiner hier hat deine augen gesehen, niemand weiß, ob und inwiefern du dir mit selbst bestellten linsen schadest. Es ist daher aus fachlicher sicht grob fahrlässig, einen menschen dabei zu unterstützen, sich die augen zu ruinieren. Wenn du gern halbwissen aus anderen foren abgreifen willst, nur zu.

Hier sind profis unterwegs, die nicht mitschuld daran tragen wollen, wenn du falsche linsen trägst.
Schau doch mal rein: www.glashaus-bremerhaven.de

starry_night
Beiträge: 930
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 17:50

Re: Verwirrende Augenwerte?

Beitragvon starry_night » Sonntag 11. Oktober 2015, 21:28

2° und 180° sind fast das gleiche, nur 2° auseinander ;)

Wie viel und regelmäßig hast Du die Brille denn zum Eingewöhnen getragen?
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupery


Zurück zu „Frage zur Kontaktlinse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste