Wie finde ich das richtige Gleitsichtglas ?

In diesem Bereich schreiben Augenoptiker Informationen für den Brillenträger. Dies ist kein Diskussionsbereich.
Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3548
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Wie finde ich das richtige Gleitsichtglas ?

Beitragvon optikgutachter » Montag 30. Oktober 2017, 15:39

.
Niemand weiss im voraus, welcher Gleitsichtglastyp für Sie am besten geeignet ist
bzw. welches Gleitsichtglas Ihren persönlichen Bedürfnissen/Anforderungen entspricht.


Das ein beworbenes Gleitsichtglas Ihren Bedürfnissen gar nicht entsprechen muss oder kann,
können sie hier erfahren. "Gleitsicht ist nicht Gleitsicht".

Solche Einzelangebote zeigen eher in aller Deutlichkeit auf wieviel Wert auf den Verkauf,
aber nicht auf die sinnvolle Versorgung gelegt wird.


Wie findet man das "richtige" Gleitsichtglas ?

Reihenfolge

Zunächst müssen mit einer sog. subjektiven Refraktionsbestimmung (seitens des Augenoptikermeisters
oder vom Augenarzt) nicht nur die richtigen Stärken festgelegt werden.

Es muss auch überprüft werden, ob diese (Mess-) Stärken auf die endgültige Position der Gläser in der Fassung
zutreffen (Distanz: Brillenglas - Auge). Ggf. sind die Stärken dann noch entsprechend abzuändern.

Zur Bedarfermittlung durch Ihren Augenoptiker

Welche Sehanforderungen haben Sie ? Und die Anforderungen variieren enorm. Schon je nach Beruf.
Lösungen gibt es in Kenntnis von

● Bildschirmarbeit ?
● Bevorzugt reine Lesetätigkeit am Schreibtisch ?
● Ob Kranführer oder Operateur:
● Wie sind Ihre Blickgewohnheiten ? Mehr Fern, mehr Nähe, mehr Mitteldistanz, gleichmäßig ?
● Welche Sicherheitsanforderung muss das Gleitsichtglas erfüllen (Material-Auswahl) ?
● Welche jetzt noch infrage kommenden Materialien bieten Ihnen beschwerdefreies Sehen ?
● Welche Vergütungen (Entspiegelungen, Härtungen, ggf. Filterwirkungen) müssen Sie haben ?
● Gewichts- und Dickenbestimmung und v.v.m.

Bestimmung der Parameter-Eigenschaften des Gleitsichtglases
(mit angepasster Brillenfassung und unter Berücksichtigung Ihrer Stärken)


● Lage des Durchblickspunkts „Ferne“
● Wo soll der Beginn des Übergangsbereiches liegen ?
● Wie lang muss dieser für Sie sein ?
● Wo muss der reine Nahbereich (gemäß Ihrer natürlichen Kopfhaltung) beginnen ?
● Wie weit nach innen müssen die beiden Nahbezugspunkte verlagert sein ?
● Welche Sehfeldbreite - darf – wird – soll – nutzbar sein ?
● Wie ist die genaue 3D-Position der Gleitsichtgläser vor dem Auge ?
● Welches Gleitsichtglas (von gut 1200 Möglichkeiten) ist vorher schon darauf berechnet ?
● und v.v.m. ...

ERGEBNIS:

Das für Sie NACH DEN ERMITTLUNGEN angebotene Gleitsichtglas kann/wird Ihren Anforderungen entsprechen.

VOR der Ermittlung angebotene Gleitsichtgläser bieten Ihnen die Möglichkeit HINTERHER zu erfahren, ob diese für Sie tauglich sind.

(Anders ausgedrückt: Die häufige Frage hier im Forum nach dem „besten“ Gleitsichtglas lässt sich nur nach Ermittlung
aller Gegebenheiten, also nach Bestimmung Ihres Bedarfs beantworten. Also nur mit Ihnen persönlich.
Preisanfragen nach dem „xy“-Glas der Markenfirma „ABC“ wären besser mit der Gegenfrage zu beantworten:
Ist das Gleitsichtglas auch auf Sie "zugeschnitten" ?)

Das Internet-Brillen-Versender das alles nicht leisten können dürfte jetzt auch offensichtlich sein.
Branchen-Insider reden da schon von Versuchskarnickel-Vertrieb:
Mal hoffen, dass die Besteller einigermassen damit zurechtkommen.

Ferner: Nachlässe von 50 – 80 % werden vorher "i.d.R. selbstverständlich" vorher aufgeschlagen.
(Ich habe in 17 Jahren Gerichtsgutachter-Tätigkeit noch kein Schnäppchen gefunden,
welches bei derartigen Nachlässen eines war.)
Grund, sh. „Sonderangebot #1“ ! : http://www.optikgutachter.de/index.php/ ... l=&start=4

Bei Rückfragen, oder weiteren Informationen http://www.optikgutachter.de (sh. auch Impressum)
http://www.optikgutachter.de Der Wahrheit verpflichtet.

Benutzeravatar
Roland A. Frank
Beiträge: 967
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 10:48
Kontaktdaten:

Re: Wie finde ich das richtige Gleitsichtglas ?

Beitragvon Roland A. Frank » Montag 30. Oktober 2017, 18:05

richtig Herr Kollege -
und damit dein Beitrag nicht zu sehr nach hinten / unten verschwindet,
habe ich mal was geschrieben.....
Augenoptikermeister - Heilpraktiker - ö.b.u.v. Sachverständiger - miosan-Trainer


Zurück zu „F.A.Q. und Fakten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast