Unterschiede bei Gleitsichtgläsern

In diesem Bereich schreiben Augenoptiker Informationen für den Brillenträger. Dies ist kein Diskussionsbereich.
Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3247
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Unterschiede bei Gleitsichtgläsern

Beitragvon optikgutachter » Freitag 28. November 2014, 13:22

Die Preise für Gleitsichtgläser unterscheiden sich enorm !
Woran liegt das und wo sind denn nun die Unterschiede ?


Grundsätzlich unterscheiden wir 4 Generation von Gleitsichtgläsern
für stufenloses Sehen von Fern bis Nah.
(Man kann aber aktuell über 1200 verschiedene Gleitsichtgläser kaufen.)

Die 4 Generationen sind:

1. Standardausführung -Geringstwertige Ausführung-
Bauart: "Ihre Stärken sind in der Mitte ein wenig enthalten."

2. Optimierte Ausführung
-Höherpreisig, aber etwas größere Sehbereiche-
Da staunt der Laie: Erstmalig wird hier berücksichtigt...wo sie in der Nähe durchschauen werden.
(Bei Standard ist das nicht der Fall. Sehen in der Nähe -teilweise auch in der Ferne- basiert da auf Zufall,
bzw.: "Immer suchen, wann Sie wo was Sehen können.")
Schon deutlich bemerkbar: Breitere Sehfelder in Ferne und Nähe statt engstem "Kanalsehen",
sofern die festen Fertigungsvorgaben der Industrie zufälligerweise auf Sie zutreffen.


3. Individual – Ausführung -Deutlicher Preissprung, die Sehgewohnheiten des Trägers werden berücksichtigt-
Das Glas richtet sich "plötzlich" nach Ihnen. Nicht umgekehrt.
"Freies erfassen und sofort Sehen !" Die Sehbereiche sind maximal erreichbar gross.
Besondere Sorgsamkeit, viele Messungen und vor allem Präzision ist hierfür die Voraussetzung.


4. Personalisierte Ausführung
Der Hersteller verändert nochmals das Flächendesign nach den Stärken des Glases.

Weiteres:
http://www.optikgutachter.de/
Zuletzt geändert von optikgutachter am Mittwoch 7. Dezember 2016, 11:26, insgesamt 4-mal geändert.
http://www.optikgutachter.de Die Wahrheit zu sagen ist nicht nur die Pflicht, sondern immer auch die schärfste Waffe des vereidigten Sachverständigen.

Benutzeravatar
yyz
Beiträge: 894
Registriert: Donnerstag 4. August 2011, 12:44
Wohnort: Mainz

Re: Unterschiede bei Gleitsichtgläsern

Beitragvon yyz » Montag 1. Dezember 2014, 12:27

3 und 4 kann man wohl auch umdrehen. Und je nach Hersteller fehlen Kategorien oder sind zusammengefaßt. Kein triviales Thema aber schon eine gute Hilfestellung.

Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3247
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede bei Gleitsichtgläsern

Beitragvon optikgutachter » Montag 8. Dezember 2014, 10:11

yyz hat geschrieben:3 und 4 kann man wohl auch umdrehen.
Und je nach Hersteller fehlen Kategorien oder sind zusammengefaßt.
Kein triviales Thema aber schon eine gute Hilfestellung.


3+4 kann man nicht umdrehen.
Und es fehlen auch keine Kategorien.

Definitiv.

Gruß vom optikgut8er
http://www.optikgutachter.de Die Wahrheit zu sagen ist nicht nur die Pflicht, sondern immer auch die schärfste Waffe des vereidigten Sachverständigen.

Benutzeravatar
benkhoff
Beiträge: 10620
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 10:26
Wohnort: Ruhrpott, NRW, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede bei Gleitsichtgläsern

Beitragvon benkhoff » Montag 8. Dezember 2014, 10:40

man kann alles "umdrehen" :lol: :lol: :lol: (jaja, ich scherzkeks) :mrgreen:
Navy-Crews do it anytime and anywhere! Über aller Welt Gewässer, sind Marineflieger besser!
"Freiheit und Glück!" - PP Zahl
http://www.brillenbenkhoff.de
https://www.youtube.com/watch?v=qtLfYXNzh6Y

Kalle
Beiträge: 1848
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:31
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede bei Gleitsichtgläsern

Beitragvon Kalle » Montag 8. Dezember 2014, 14:01

Ja und dann kommen noch weitere Einflüsse zum Tragen!
Die da sind: Welches Glasdesign bei welchen Fernstärke. Welches Glas ist bei welcher Addition in der Nähe wirklich scharf. Welches G-Glasdesign gibt mir am Bildschirm noch akzeptabele Abbildungen bezüglich Schärfe und Breite. Ist die Nanotechnik wirklich so scharf, oder fehlt wirklich die Mittendicke.
Kalle
"Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen!"
Karl Valentin 1882 - 1948

Benutzeravatar
DI Michael Ponstein
Beiträge: 7583
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede bei Gleitsichtgläsern

Beitragvon DI Michael Ponstein » Montag 8. Dezember 2014, 14:41

Und ich finde das sowas von schwammig.
Warum schafft man nicht mal Klarheit.
Man nimmt 10 tausend Euro in die Hand, bestellt von den gängigsten Herstellern, Standard, Mittel, Komfort und individuell in -3 und + 3 add 2 und vergleicht auf Grund dieser die Flächendesigns. Das sollte hinreichend Daten ergeben und jeder kann sich was darunter vorstellen. Mit dieser Prüfung kann dann auch der Initiator Geld verdienen, denn die Studie wird bestimmt Beachtung finden. Aber solange das keiner macht, wird es Premium hier und da geben und Standard ist drin.
Refraktionieren mit Spaß!? moderne, mobile und individuelle Refraktions-Teste für´s Tablet von iPadMeikel - für Nah-, Fern-, LowVision, Arbeitsplatzprüfung.
Info hier! http://www.optik-freise.de/ipadmeikel.htm. OrCam zertifizierter Augenoptiker.

Kalle
Beiträge: 1848
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:31
Wohnort: 82377 Penzberg
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede bei Gleitsichtgläsern

Beitragvon Kalle » Montag 8. Dezember 2014, 19:22

Genau so!

Kalle
"Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen!"
Karl Valentin 1882 - 1948


Zurück zu „F.A.Q. und Fakten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast