Brillenversicherungen - Für wen lohnt sich das ?

In diesem Bereich schreiben Augenoptiker Informationen für den Brillenträger. Dies ist kein Diskussionsbereich.
Benutzeravatar
optikgutachter
Beiträge: 3085
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 15:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Brillenversicherungen - Für wen lohnt sich das ?

Beitragvon optikgutachter » Montag 14. Oktober 2013, 10:49

Über Brillenversicherungen aus fachlich-wirtschaftlicher Sicht

Vorbemerkung
Bedenken Sie vorab bitte grundsätzlich, daß jede Versicherung davon lebt,
daß sie mehr Geld einnimmt, als sie den Kunden im Schadensfalle
durchschnittlich bzw. hochgerechnet zurückzahlen möchte...........

Ein Beispiel aus der Branche
Für monatlich 9,90€ erhalten Sie alle 2 Jahre einen Zuschuss von maximal 200€
bei einem Kauf einer Brille oder Kontaktlinsen.
Selbst bei voller Ausschöpfung der Versicherungsleistung bezahlen Sie in 2 Jahren 237,60 €
ein.....um maximal 200 € erstattet zu bekommen.....!
In den ersten 2 Jahren ist dieser Zuschuss allerdings auch noch deutlich reduziert,
sodaß die maximale Erstattung keinesfalls 200 € beträgt.
Auch erhalten Sie beim Kauf eines bezogenen Produkts unterhalb der 200 €-Grenze nur dieses Geld (mehr nicht).
Der Versicherungsnehmer zahlt bei dieser Versicherung also in jedem Fall mehr Geld ein
als er jemals zurückerstattet bekommt.............


Vorteil (?) für den Versicherungsnehmer
Falls die zukünftig entstehenden Kosten tatsächlich über dem gezahlten
Versicherungsbeitrag liegen, so haben Sie Geld eingespart.
Dieses kann allerdings nicht eintreffen, wenn die Begrenzung der Versicherungsleistung
unter dem eingezahlten Betrag liegt........
Legt die Versicherung keine Obergrenze ihrer Leistungen fest,
so könnte es sich um eine wirklich interessante Leistung handeln.

Vorteil für den Augenoptiker
Idealerweise ist die Versicherung nur beim dem Augenoptiker gültig,
welcher die Brille ursprünglich auch anfertigte
und/oder Ihnen den Vertrag angeboten hatte
und/oder bei Inanspruchnahme der Versicherungsleistung (nur bei ihm !) einen weiteren Rabatt gewährt.

Vorteile für den anbietenden Betrieb:
:arrow: Bei Neukauf oder Schadenseintritt ist der nächste Umsatz "vorprogrammiert"
:idea: Der Kunde wird keine weiteren Vergleichsangebote bei anderen Optikern
einholen, da er ja keine andere Wahl hat, als hier zu kaufen :!:
:idea: Hierdurch entfällt natürlich auch der Preisvergleich identischer Leistungen (= Transparenzmangel) :!:

Ich persönlich wäre nicht wirklich erstaunt, wenn der sogenannte „Rabatt“ vorher insgesamt
auf die Preise aufgeschlagen war/ist. Zu verschenken hat auch in unserer Branche nämlich keiner etwas.

(Es ist immer Vorsicht geboten, wenn Nachlässe höher als 15% gewährt werden.
Sonderangebot #1 "Der Klassiker": http://www.optikgutachter.de/index.php/ ... l=&start=4


Weitere Infomationen:
Preise in der Augenoptik: :arrow: http://www.optikgutachter.de/index.php/ ... augenoptik
Brillenversicherungen: :arrow: http://www.optikgutachter.de/index.php/ ... icherungen
Zuletzt geändert von optikgutachter am Montag 14. Oktober 2013, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.optikgutachter.de Die Wahrheit zu sagen ist nicht nur die Pflicht, sondern zugleich auch die schärfste Waffe des vereidigten Sachverständigen.

Zurück zu „F.A.Q. und Fakten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast